WWE SmackDown mit Roman Reigns gibt es endlich wieder live / Foto: (c) 2023 WWE
WWE SmackDown mit Roman Reigns gibt es endlich wieder live / Foto: (c) 2023 WWE

WWE SmackDown – 29. Dezember 2023 – Ergebnisse, Bericht, Videos – The Absolute Best of 2023 

Der Jahresabschluss bei WWE SmackDown ohne neue Matches!

Kurz vor Silvester gab es statt einer frischen Ausgabe „Das Absolute Beste aus 2023“, präsentiert von Jackie Raymond und Corey Graves.

Zum Auftakt meldete sich LA Knight zu Wort. Er fasste in einer Promo einige SmackDown-Highlights des Jahres zusammen und erwähnte unter anderem das Wiedersehen mit John Cena, The Rock, Randy Orton und CM Punk.

Was es in die Best-of-Ausgabe von SmackDown geschafft hat…

Und welche Matches und Momente waren aus WWE-Sicht würdig, in der Best-of-Show vertreten zu sein?

(1) Zuerst stand die Rückkehr von John Cena im vergangenen Herbst im Fokus. Dies gipfelte in John Cenas Niederlage bei „Crown Jewel“ gegen Solo Sikoa. Das Match wurde gezeigt.

*** Überraschung: Im Anschluss meldete sich John Cena mit einer kurzen Videobotschaft. Er richtete einen Toast an das WWE-Universum. John meinte, nicht sicher zu sein, wie viel Zeit er noch für das Wrestling habe. Aber jedes Mal würde man ihn mit offenen Armen empfangen, und dafür zeigte er sich dankbar.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

(2) Sami Zayn & Kevin Owens gewannen die Undisputed-Tag-Team-Titel von Jimmy & Jey Uso am WrestleMania-Samstag.

*** Kevin Owens sprach danach über die unglückliche Art und Weise, wie Sami und er die Titel verloren haben. Dann richtete er seinen Blick nach vorne. Owens wollte nächste Woche Santos Escobar besiegen, um bald gegen Logan Paul United-States-Champion zu werden.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Austin Theory und Grayson Waller meldeten sich zu ihren Aussichten für 2024. Die Tag-Team-Titel fanden Erwähnung. Waller wollte außerdem im Main Event von „Elimination Chamber: Perth“ stehen.

*** Im September überraschten Pat McAfee und The Rock mit einem gemeinsamen Auftritt bei WWE SmackDown. Dieses Segment durfte in den Jahres-Highlights nicht fehlen.

Bianca Belair will 2024 bei WWE SmackDown wieder Champion werden!

*** Bianca Belair blickte auf ihr 2023 zurück: „Ich hatte ein großartiges Jahr!“ Ihr persönliches Highlight sei es gewesen, die am längsten amtierende Raw-Women’s-Champion in der Geschichte zu werden. 

Sie stellte in Aussicht, noch nicht mit Damage CTRL fertig zu sein. 2024 wolle sie wieder Women’s-Champion werden und damit Rache an Iyo Sky nehmen, die beim SummerSlam in Detroit ihren Money-in-the-Bank-Vertrag gegen sie eingelöst hat. Damage CTRL sei definitiv eine gefährliche Fraktion. Deshalb habe sie immer auch ihre Augen im Hinterkopf, um alles rund um die Gruppierung antizipieren zu können.

Bezugnehmend auf 2023 erinnerte Bianca auch an WrestleMania und ihren besonderen Entrance bei der Veranstaltung. 

Außerdem ging es um die neue Reality-Show „Love & WWE“ mit Bianca und ihrem Ehemann Montez Ford, die Anfang Februar auf der US-Streaming-Plattform Hulu gezeigt wird. Die Show, so Bianca, sei auf der „Road to WrestleMania“ gefilmt worden. „Wir wollen allen zeigen, wie wir wirklich sind – auch abseits des Rings“, ließ die beliebte Wrestlerin in den Inhalt der neuen Show blicken. 

2024 will Belair bei WrestleMania ungeschlagen bleiben und dort die WWE-Women’s-Championship gewinnen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

(3) Der Sieg von Charlotte Flair, Bianca Belair, Shotzi und Becky Lynch über Damage CTRL (Bayley, Iyo Sky, Asuka, Kairi Sane) bei der „Survivor Series“ wurde als drittes Best-of-Match gezeigt.

*** Im Anschluss ging es in einer Damage CTRL-Promo um Mia Yims Chance auf Iyo Skys Women’s-Titel in der kommenden Woche bei WWE SmackDown. Bayley war sich sicher: „2024 wird unser bis dato stärkstes Jahr!“

*** Mit einem Video wurde an den im August verstorbenen Windham Rotunda (Bray Wyatt) erinnert.

*** SmackDown-General-Manager Nick Aldis sprach über die große Card für „New Year’s Revolution“ in der kommenden Woche. Pretty Deadly unterbrachen ihn. Sie wollten statt gegen Butch und einen Mystery-Tag-Team-Partner antreten zu müssen, eine Chance auf das Tag-Team-Gold. Aldis spielte bei diesem Vorschlag allerdings nicht mit. „Du machst einen großen Fehler!“, erwiderten Kit Wilson und Elton Prince.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

(4) Logan Paul gewann die United-States-Championship von Rey Mysterio mit dem Einsatz eines Schlagrings bei „Crown Jewel“.

*** Im Anschluss war die SmackDown-Promo von Santos Escobar zu sehen, mit der er auf seinen Turn gegen Rey Mysterio reagierte. An dieser Stelle kam es auch zum endgültigen Bruch mit Santos und Cruz Del Toro, Joaquin Wilde sowie Zelina Vega.

Rey Mysterio will 2024 wieder angreifen!

Rey Mysterio war im Anschluss in einem neuen Interview zu hören. Mysterio erklärte, seine Rehabilitation würde positiv verlaufen. Er freue sich darauf, bald zurückkehren und sich um diverse Angelegenheiten kümmern zu kümmern. Rey reagierte auch auf das neue Bündnis von Santos Escobar mit Angel Garza und Humberto Carrillo. Er meinte, in der Vergangenheit dafür bekannt zu sein, auf die falschen Partner an seiner Seite zu setzen. Dafür habe er Santos‘ neues Bündnis kommen sehen.

Rey wurde auf seine Hall-of-Fame-Aufnahme angesprochen und es ging um Dragon Lee, den Mysterio als die Zukunft des Lucha-Libre bezeichnete: „Der Junge ist ein Superstar!“ Der WWE-Hall-of-Famer gestand ein, er würde eine Menge von einer jungen Version von Rey Mysterio in ihm sehen. Er sei immer bereit, alles zu geben und dabei höchst kreativ.

Es sei bei der Aufnahme in die Ruhmeshalle sehr hart gewesen, aus dem Augenwinkel mitzuerleben, wie sein Sohn Dominik während der Rede die Halle verließ. Das habe ihm sehr weg getan.

2024 wolle sich Rey um Santos und Dominik kümmern, und weitere Namen könnten noch auf die Liste rutschen. Mysterio gab allerdings auch zu, dass sich sein Sohn massiv entwickelt habe. Das könne Rey ihm nicht aberkennen.

Zu Logan Paul, der Rey im November die United-States-Championship unter kontroversen Umständen abnehmen konnte, meinte Rey: „Er tut, was er tun muss!“ Dafür musste Mysterio ihm Kredit geben, auch wenn er mit dem Handeln persönlich natürlich nicht viel anfangen könne.

Auf seiner Liste für 2024, so Rey, finden sich Santos und Dominik wieder. Wer ebenfalls noch mit auf die Liste kommen wolle, solle sich nur melden. Ganz klar: Der aktuell noch verletzte Mysterio plant im neuen Jahr wieder anzugreifen!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Paul Heyman kam zu Jackie Raymond und Corey Graves ins Studio. Das Gespräch drehte sich um die Suche nach Roman Reigns’ nächstem Titel-Herausforderer. Heyman ließ sich allerdings einmal mehr nicht in die Karten blicken. Laut Moderator Corey Graves sei Roman Reigns dank Randy Orton vom Jäger zum Gejagten geworden. Ob sich dadurch Romans Vorbereitung geändert habe, wollte Graves wissen. „Ja“, lautete die kurz angebundene Antwort des „Wiseman“. Drei mögliche Herausforderer dieses Kalibers, die sich derzeit anschicken würden, das Titel-Match gegen Reigns zu erhalten, brächten Heyman in jedem Fall an dem Punkt, wo er sich Sorgen machen müsse.

Auch Jimmy Uso wurde per Video-Call zugeschaltet. Jimmy zeigte sich in festlicher Stimmung. Man habe keine Angst vor LA Knight, Randy Orton oder AJ Styles. Roman Reigns würde sich zuhause entspannen und seinen Eggnog schlürfen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Codys bittere Niederlage im Rückblick

(5) So endete das Best-of-2023 mit dem wichtigsten SmackDown-Star des Jahres und seinem Erfolg am WrestleMania-Sonntag: Undisputed-WWE-Universal-Champion Roman Reigns besiegte Cody Rhodes in einem der denkwürdigsten Main Events der jüngeren Sports-Entertainment-Geschichte.

Wer sich nicht mehr erinnert: Das Match bot eine chaotische Schlussphase, nachdem Cody Rhodes den Undisputed-Champion mehrfach an den Rand einer Niederlage bringen konnte. 

Nachdem Cody den Bionic Elbow seines Vaters Dusty eingesetzt hatte, gingen gleich zwei Mal die Cross Rhodes ins Ziel. Paul Heyman stieg prompt auf den Ringrand, um jetzt den Offiziellen abzulenken. 

In dem Moment war Solo Sikoa zur Stelle, der seinen Samoan Spike in Codys Brust bohrte. Die Einladung für Reigns, der kurz darauf mit seinem Spear nachsetzte und die Titel-Verteidigung perfekt machte. 

Der Sieg von Reigns an dieser Stelle war gleichzeitig einer der größten Schocker des gesamten WWE-Jahres, denn ein Großteil der Fans war fest davon ausgegangen, dass Cody Rhodes es schaffen würde, seine persönliche Story zu beenden und den WWE-Titel, den sein Vater nie halten konnte, in die Familie zu holen. Stattdessen triumphierte jedoch der „Tribal Chief“ in Los Angeles. Allerdings wird Cody Rhodes 2024 alles daran setzen, dass es zu einem weiteren Match beider Superstars kommt – dieses Mal allerdings mit einem anderen Ausgang! 

„New Year’s Revolution“: So geht es mit WWE SmackDown ins neue Jahr…

Nach dieser kurzen Best-of-Verschnaufpause startet WWE SmackDown am 5. Januar 2024 mit einer großen Live-Show aus dem kanadischen Vancouver ins neue Jahr.

Doch los geht es 2024 bereits am Neujahrstag mit der Raw-Sonderausgabe „Day 1“: Für den Abend ist ein Mach um die World-Heavyweight-Championship angesetzt worden. Nach seiner Niederlage bei „Crown Jewel“ im November in Saudi-Arabien, wird Drew McIntyre gegen Titelträger Seth Rollins im Main Event des Abends seinen zweiten Anlauf erhalten. 

Ebenfalls seit Wochen aufgebaut wurde das Match zwischen Becky Lynch und Nia Jax. Genau genommen ist es eine Rivalität, die bis in den Herbst 2018 zurückreicht. Seitdem hat es nie das direkte Duell beider Frauen gewesen. Der Start ins Jahr 2024 wird das endlich ändern.

Freuen darf sich auf eine weitere Titel-Entscheidung: Ivy Nile, die erst kürzlich von NXT zu Raw gekommen ist, kriegt gleich die ganz große Aufmerksamkeit mit einem Match gegen Women’s-World-Champion Rhea Ripley. Darüber hinaus werden Natalya und Tegan Nox gegen Shayna Baszler und Zoey Stark behaupten wollen. Das Siegerteam dürfte in der Rangliste um ein Match gegen die amtierenden WWE-Women’s-Tag-Team-Champions rasch an die Spitze schießen. 

Auch für „New Year’s Evil“, den Jahresauftakt von NXT am Dienstag in Orlando (Florida), stehen zwei Titel-Entscheidungen auf dem Programm: Blair Davenport, die im Dezember die „Iron Survivor Challenge“ gewinnen konnte, erhält das Match gegen NXT-Women’s-Champion Lyra Valkyria. Unterdessen wird Trick Williams, „Iron Survivor Challenge“-Sieger bei den Männern, sein Chance gegen NXT-Champion Ilja Dragunov erhalten. Allerdings: Dragunov wurde kurz vor Weihnachten am Nacken „verletzt“. Man darf gespannt sein, wie dieses Titel-Match tatsächlich ablaufen wird.

Und das führt uns am Freitag zu „New Year’s Revolution“ von SmackDown. Eine Frage, die sich viele Fans stellen: Wer wird an diesem Tag als Tag-Team-Partner von Butch auftreten? Sicher ist, dass es ein Tag-Team-Match gegen Pretty Deadly (Elton Prince & Kit Wilson) geben soll. 

Im Finale des US-Titel-Challenger-Turniers werden wir endgültig erfahren, wer United-States-Champion Logan Paul beim „Royal Rumble“ herausfordern wird. Im Finale dieses Wettbewerbs treffen Kevin Owens und Santos Escobar aufeinander. 

In einem Match um die WWE-Women’s-Championship wird Mia Yim die Titelträgerin Iyo Sky herausfordern. Yim war es gelungen, Sky kürzlich in einem Tag-Team-Match zu pinnen. Auf diesem Weg hatte sie sich für das Titel-Match empfohlen. 

Im Main Event von WWE SmackDown werden wir unterdessen erfahren, wer Roman Reigns’ Gegner beim „Royal Rumble“ wird. Es gibt drei potentielle Challenger mit Randy Orton, LA Knight und AJ Styles. Ein Triple-Threat-Match wird über das Titel-Match beim ersten Premium-Live-Event des Jahres (am 26. Januar in St. Petersburg, Florida) entscheiden. 

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.