Erstmals seit fast vier Jahren sehen wir The Rock wieder bei WWE SmackDown
Erstmals seit fast vier Jahren sehen wir The Rock wieder bei WWE SmackDown

WWE SmackDown – 15. September 2023 – Ergebnisse, Entwicklungen, Videos – Denver, Colorado 

Zum ersten Mal seit knapp vier Jahren hat Dwayne „The Rock“ Johnson das Publikum bei WWE SmackDown mit seiner Anwesenheit erfreut. 

Johnson, der zuletzt zum Sendestart auf FOX am 4. Oktober 2019 bei WWE SmackDown zu sehen war, wirkte gleich im ersten Segment der Show mit. 

Das versetzte die rund 12.700 Zuschauer in der ausverkauften Ball Arena in Denver (Colorado) erwartungsgemäß in völlige Ekstase. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

The Rock bringt Austin Theory zum Verstummen 

Eröffnet wurde WWE SmackDown – völlig unerwartet – von Pat McAfee. Ihn sahen wir bei WWE zuletzt bei WrestleMania. Pat gab zu verstehen, wegen einer College-Football-Übertragung in der Gegend zu sein. 

Wer im Laufe des Tages aufgepasst hatte, konnte an dieser Stelle bereits den Braten riechen, wer noch kommen sollte. Denn Dwayne Johnson war am Mittag zu Gast in Pat McAfees Show auf ESPN gewesen. 

Unterbrochen wurde Pat, der SmackDown als „die großartigste Wrestling-Show jemals im Fernsehen“ bezeichnete, allerdings von Austin Theory. Er trug wie Pat ein schwarzes Unterhemd.

Austin: „Der Unterschied ist: Wenn ich das trage, sehe ich aus wie ein griechischer Gott. Du siehst aus wie jemand, der Hamburger verkauft.“ 

Pat meinte, Austin solle nicht so respektlos sein. Schließlich sei SmackDown die Show des Volkes: „…und du weißt, was das bedeutet?!“ 

An dieser Stelle erschien The Rock, der seinen Entrance gebührend auskostete.

The Rock freute sich, endlich nach Denver zurückgekehrt zu sein. Austin Theory mischte sich allerdings ein. Das führte dazu, dass das Publikum ihn auf Dwaynes Anraten immer und immer wieder als „Arschloch“ bezeichnete. 

The Rock meinte, eine Theorie zu haben. Als er ankündigte, Theory in den nächsten drei Sekunden seinen Hintern versohlen zu wollen, versuchte Austin ihm zuvorzukommen. Rock hielt aber mit einem Spinebuster dagegen und zelebrierte dann seinen People’s Elbow. Pat McAfee erhielt vom Great One im Anschluss die Einladung, ebenfalls mit einem People’s Elbow nachzulegen. 

Der fortlaufende Schauspieler-Streik in Hollywood mag dazu geführt haben, dass Johnson Zeit hatte, sich mal wieder bei WWE blicken zu lassen. Die Fans in Denver genossen jede Sekunde dieses unangekündigten Auftritts.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Jimmy Uso sorgt für Ablenkung

(1) Finn Bálor bes. AJ Styles per Crucifix-Einroller

In der Vorwoche holte AJ Styles einen Sieg über Jimmy Uso. Das Judgment Day sorgte dann allerdings dafür, dass der Abend für den Phänomenalen doch nicht so gut ausging. Finn Bálor und Damian Priest attackierten Styles hinterrücks und beförderten ihn zurück in den Ring, wo Solo Sikoa den Samoan Spike gegen Styles auspackte. 

In diesem Match waren Damian Priest und Dominik Mysterio mit am Ring. Doch als Styles in die Position zum Phenomenal Forearm kam und die Begleiter etwas dagegen ausrichten wollten, wurden sie vom Ringrichter der Halle verwiesen. 

AJ verfehlte mit dem Forearm, kam dann aber in die Position zum Styles Clash. Während der Offizielle noch mit dem Rest des Judgment Day beschäftigt war, kreuzte jetzt Jimmy Uso am Ring auf.

AJ ließ von Bálor ab, um Jimmy abzuwehren. Das nutzte Bálor für einen Crucifix-Einroller. Er holte den Sieg. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

The Rock trifft John Cena bei WWE SmackDown

Während The Rock und Pat McAfee ihren Auftritt Revue passieren ließen, bekam der People’s Champion im Backstage-Bereich Besuch von einem alten Bekannten: John Cena stand ihm nun gegenüber.

Beide WWE-Größen blickten sich an, dann gab es die herzliche Umarmung: „Willkommen Zuhause“, meinte Cena. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Jimmy Uso erwähnte gegenüber Finn Bálor, nur den Gefallen aus der Vorwoche zurückgegeben zu haben. Finn ging in der Unterhaltung allerdings einen Schritt weiter. Er erwähnte sein Gespräch mit Jey Uso bei Raw: „Beim Judgment Day gibt es keinen Anführer – keinen Roman Reigns!“ Bálor meinte, er könne sich beide Uso-Brüder beim Judgment Day vorstellen. Paul Heyman belauschte das Gespräch im Hintergrund. 

Rey Mysterio gibt Santos Escobar ein Titel-Match 

Die Latino World Order präsentierte sich als Einheit im Ring. Rey Mysterio blickte auf das vergangene Jahr zurück, das nicht immer einfach für ihn gewesen sei: „Die LWO hat mich daran erinnert, wer ich bin und was Familie wirklich bedeutet.“

Santos Escobar drückte seine Verbundenheit zu Rey aus: „Mein Karrieretraum war es immer, gegen mein Idol um einen Titel anzutreten!“ Rey akzeptierte diese Bitte für ein zukünftiges Match. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Bobbys Crew zerstört die LWO 

Das persönliche LWO-Gespräch wurde plötzlich von Bobby Lashley und den Street Profits unterbrochen. Sie meinten, bei dem Freudenfest im Ring werde ihre geplante Übernahme einfacher ablaufen als gedacht. 

Das führte zu einem Tag-Team-Match…

(2) The Street Profits (Angelo Dawkins & Montez Ford) bes. LWO (Cruz Del Toro & Joaquin Wilde) per Revelation 

Von diesem Match wurde nach einer Werbepause lediglich die Schlussphase gezeigt. 

Joaquin Wilde verfehlte mit einer Aktion von den Ringseilen und kassierte kurz darauf den Revelation zur Entscheidung. 

Ford und Dawkins schalteten nach ihrem Sieg Wilde und Cruz aus. Als sich Santos einmischen wollte, wurde er hinterrücks von Lashley attackiert. Rey wollte etwas ausrichten, wurde aber ins Straucheln gebracht.

Die Mitglieder der LWO lagen am Boden, als Bobbys Crew den Ring verließ.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

LA Knight nimmt sämtliche Champions ins Visier 

(3) LA Knight bes. The Miz mit dem BFT

Bei „Payback“ konnte LA Knight bereits einen Sieg über The Miz landen. Miz meinte aber, Gast-Ringrichter John Cena hätte zugunsten von Knight entschieden. In einer zweiten Runde wurde die Angelegenheit nun geklärt. 

Knight verhinderte einen DDT von The Miz, als er sich in den Seilen festhielt. Und auch Miz’ Skull-Crushing Finale ging nicht durch.

Als Miz dann doch einen DDT hinbekam, befreite sich Knight beim 2-Count. The Miz teilte weiter aus, wurde aber ausgehebelt und schließlich mit dem BFT zur Entscheidung überrascht. 

LA Knight griff im Anschluss zum Mikrofon. Er nannte die vier Einzel-Champions Rey Mysterio, Gunther, Seth Rollins sowie Roman Reigns und stellte in Aussicht, nicht mehr lange nur die Nummer zwei zu sein. Mit anderen Worten: Jetzt will LA Knight Titelgold gewinnen!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Solo Sikoa bekam die Aussagen auf dem Backstage-Monitor mit und wollte sich bereits um LA Knight kümmern. Doch Paul Heyman meinte, er müsse die Anweisungen von Roman Reigns abwarten. Es gäbe schließlich auch noch die Angelegenheit mit Jimmy Uso, der kein Teil der Bloodline sei. „Ich weiß schon, was ich zu tun habe“, meinte Solo und lief davon. Heyman rief sogleich den „Tribal Chief“ an. 

*** Der WWE-Offizielle Adam Pearce unterrichte Pretty Deadly, dass Elton Prince bald wieder fit sei. Elton reagierte etwas hysterisch. Kit Wilson erwähnte, das perfekte Trainingsprogramm für die Rückkehr in den Ring zu kennen. Damit wolle er seinem Partner helfen. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Shotzi erschreckt Bayley im Main Event von WWE SmackDown

Iyo Sky fehlte in dieser Woche, um für das anstehende WWE-Women’s-Titel-Match gegen Asuka am 22. September zu trainieren. 

(4) Asuka bes. Bayley per Backslide

Als Asuka einen Armbar ansetzen konnte, rollte sich Bayley aus dem Ring. So konnte sie dem Submission-Hold entkommen. 

Draußen ging der Fight weiter: Bayley begann damit, den Kommentatorentisch freizuräumen. 

Plötzlich tauchte Shotzi aus dem Publikum auf, was Bayley erneut in Angstzustände versetzte. Ihre volle Konzentration lag jetzt bei Shotzi, die Bayley zurück in den Ring trieb. 

Dort war wieder Asuka zur Stelle, die Bayley mit einem Backslide auf die Matte zog und den Sieg holte. 

Shotzi und Asuka besiegelten ihre ungewöhnliche Zusammenarbeit mit einem Fist Bump. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

AJ Styles unterstützt John Cena

John Cena war im „Grayson Waller Effect“ zu Gast, kam aber gar nicht zu Wort. Stattdessen provozierte Waller die WWE-Legende mit einigen Unverschämtheiten. So habe sich Cena bei „Payback“ als schlechter Gastgeber präsentiert und gleich wieder die Aufmerksamkeit auf sich gezogen. 

Waller: „Es gibt keinen Zweifel, dass du der größte aller Zeiten bist, aber jetzt gerade bist du nicht der Größte!“ Grayson erwähnte, wie sein Kumpel Austin Theory Cena bei WrestleMania besiegen konnte. 

Cena legte aufgebracht sein T-Shirt ab – doch da kam Jimmy Uso in den Ring, der vor zwei Wochen bei WWE SmackDown Johns Attitude Adjustment kassiert hatte. „Dich will hier niemand“, teilte Jimmy Cena mit. Er sollte kämpfen oder den Ring verlassen. 

Nun folgte Solo Sikoa mit Paul Heyman. Sikoa stellte sich Cena gegenüber. Dann drehte sich Solo plötzlich um und packte sich Jimmy, nur um dann doch Cena mit dem Superkick niederzustrecken. 

AJ Styles eilte John Cena zur Hilfe! Cena prügelte Solo aus dem Ring, AJ schlug Jimmy nieder. Cena folgte mit dem Five Knuckle Shuffle gegen Uso. 

Als es auch noch das Attitude Adjustment geben sollte, wies Heyman Solo an, Jimmy zu retten. Er wurde von Sikoa aus dem Ring gezogen, bevor Cena sein AA durchziehen konnte. 

Mit John Cena und AJ Styles hatten sich am Ende von WWE SmackDown somit zwei Veteranen verbündet.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Nach dem kontroversen Flughafen-Vorfall – Wie geht es mit Matt Riddle bei WWE weiter?


Die WWE-Vorschau

Montag, 18. September – WWE Raw in Salt Lake City, Utah:

  • Drew McIntyre vs. Jey Uso
  • Ricochet vs. Shinsuke Nakamura
  • Cody Rhodes vs. Dominik Mysterio

Dienstag, 19. September – WWE NXT in Orlando, Florida:

  • NXT-Champion Carmelo Hayes vs. NXT-North-American-Champion „Dirty“ Dominik Mysterio (Non-Title)
  • Roxanne Perez vs. Lola Vice 
  • NXT-Global-Heritage-Invitational: Tyler Bate vs. Butch
  • NXT-Global-Heritage-Invitational: Duke Hudson vs. Joe Coffey 

Freitag, 22. September – WWE SmackDown in Glendale, Arizona:

  • Match um die WWE-Women’s-Championship: Iyo Sky (c) vs. Asuka
  • LWO (Rey Mysterio & Santo Escobar) vs. The Street Profits (Montez Ford & Angelo Dawkins)

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.