Bei der letzten WWE Raw Live-Ausgabe des Jahres wr noch mal richtig was los!
Bei der letzten WWE Raw Live-Ausgabe des Jahres wr noch mal richtig was los!

WWE Raw – 18. Dezember 2023 – Ergebnisse, Bericht, Videos – Des Moines, Iowa 

Volles Programm für die letzte Live-Ausgabe von WWE Raw des Jahres 2023.

Zwei Tag-Team-Titel-Matches sowie The Miz‘ letzte Chance auf Gunthers Intercontinental Championship waren für die Show im Vorfeld angekündigt worden.

Zur Show in Des Moines (Iowa) kamen rund 7.000 Zuschauer ins Wells Fargo Center.

Der Verlierer verlässt das Judgment Day?

Das Judgment Day eröffnete den Abend vor dem großen Titel-Match gegen die Creed-Brüder.

Eine Kampfansage wurde an Julius und Brutus gerichtet. Finn Bálor meinte, für die Creeds stünde der größte Abend ihrer Karriere bevor, während es für die Champions nur ein weiterer Tag im Büro sei.

Rhea Ripley sprach derweil eine Warnung an Ivy Nile aus.

Daraufhin betrat R-Truth den Ring, der ein Judgment-Day-Shirt um seinen Namen erweitert hatte. Er schlug vor, dass die Probleme zwischen JD McDonagh und ihm in einem Miracle-on-34th-Street-Fight geklärt werden sollten. McDonagh erwiderte, dass genau dieses Match bereits angesetzt worden sei.

„Du warst nie beim Judgment Day und wirst auch nie ein Teil von uns sein“, bekam Truth zu hören. Er konterte und sagte, der Verlierer des heutigen Matches solle das Judgment Day verlassen.

Damian Priest fand Truths Idee lustig, und letztlich ließen sich alle darauf ein, einschließlich McDonagh.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Weihnachtswunder bei WWE Raw für R-Truth

(1) R-Truth bes. JD McDonagh in einem Miracle-on-34th-Street-Fight

War die angesetzte Sonderregel ernstzunehmen? Jedenfalls wirkte Kommentator Michael Cole von den verkündeten Konsequenzen überzeugt.

Der weihnachtliche Brawl fand seinen ersten Höhepunkt, als Truth bei seinem Comeback an John Cena erinnerte und dann mit einem Christbaum zuschlug.

In der Schlussphase verlagerte sich der Kampf auf die Ringseile. McDonagh setzte einen Headbutt ein, kurz darauf fielen beide Männer von den Seilen und krachten durch einen Tisch. Truth landete auf McDonagh und holte den Pin.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Becky Lynch vs. Nia Jax beim „Day 1“ WWE Raw

Nia Jax und Becky Lynch setzen ihr Duell der Worte aus der Vorwoche fort.

„The Man“ erklärte, Nia Jax habe sich erst wegen ihres berühmten Cousins einen Namen machen können, dann weil sie Lynchs Nase gebrochen habe.

Becky: „Du willst nicht gegen mich verlieren – denn dann fällt der einzige Grund weg, warum du relevant bist!“

Lynch wollte jetzt schon einen Fight. Und Nia Jax schien auch bereit, nur um dann erneut einen Rückzieher zu machen.

Jax: „Du willst das so dringend. Deshalb wird es nach meinen Regeln stattfinden – in meiner Heimat San Diego beim ‚Day 1‘. Danach wirst du im Krankenhaus landen. Und deine Tochter wird wissen wollen, warum du noch hässlicher als üblich aussiehst.“

Jetzt hatte Becky genug gehört. Sie stürmte auf Nia zu, ein Brawl brach aus. Offizielle mussten dazwischengehen.

Es ist also offiziell: Becky Lynch vs. Nia Jax gibt es bei WWE Raw am 1. Januar 2024.

(Randnotiz: In diesem Segment kündigte Nia Jax ihre Teilnahme am Royal-Rumble-Match an. Sie ist nach Bayley die Zweite, die sich dafür angemeldet hat. Bei den Männern stehen bisher Cody Rhodes und CM Punk fest.)

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Kofi Kingston war als verkleideter Weihnachtsmann („Kofi Claus“) unterwegs. Er schenkte Tommaso Ciampa und Johnny Gargano ein „Yeet“-Shirt. DIY wünschten derweil The Miz viel Erfolg für sein Titel-Match gegen Gunther.

Im anschließenden Interview schien der Herausforderer zuversichtlich. Miz erklärte, er wolle das beenden, was er begonnen hatte, und gegen Gunther zum neunfachen Intercontinental-Champion werden.

The Miz scheitert beim letzten Versuch

(2) Intercontinental-Champion Gunther bes. The Miz per Powerbomb

Bereits bei der „Survivor Series“ konnte The Miz den Intercontinental-Titel nicht gewinnen. In der Vorwoche überzeugte er Gunther davon, eine zweite Chance zu erhalten. Die bekam er, allerdings unter einer Bedingung: Würde Miz verlieren, könnte er Gunther in Zukunft nicht mehr herausfordern.

An dieser Stelle kam es zu einem langen, über zwanzigminütigen Match (mit zwei Werbeunterbrechungen).

Gunther geriet in Probleme, als er beim Versuch zum Chop außerhalb des Seilgevierts den Ringpfosten traf. Der Österreicher hatte fortan mit einer verletzten Hand zu kämpfen.

Das beförderte The Miz in eine gute Position. Er brachte Gunther mit einem Einroller in Gefahr und setzte dann das Skull-Crushing Finale zum 2-Count durch.

Wenig später gelang ein weiteres Skull-Crushing Finale von den Seilen. Doch Miz konnte das Cover nicht gleich nachsetzen. Gunthers Rettung: Er rollte sich aus dem Ring.

Der IC-Champion kam nun mit einer Powerbomb zurück, zog eine Lariat durch und schaffte die Titelverteidigung mit einer weiteren Powerbomb.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Ludwig Kaiser und Giovanni Vinci freuten sich über Gunthers Erfolg. Doch der Champion war gegenüber seinen Untertanen in keiner guten Stimmung. „Das Jahr könnt ihr abschreiben“, meinte Gunther und kritisierte ihre fehlenden Erfolge. Der Österreicher gab an, nun einige Wochen pausieren zu wollen, um seine Batterien aufzuladen. Kaiser und Vinci sollten in der Zwischenzeit an sich arbeiten. Für die beiden wurde es nicht besser, als auch noch Kofi Claus auftauchte. Er überbrachte Kaiser ein Geschenk: ein Stück Kohle.

Cody Rhodes ist bei WWE Raw auf Rache aus!

In festlicher Stimmung trug Shinsuke Nakamura im Backstage-Bereich sein festliches „The American Nightmare Before Christmas“ vor.

Das Segment nahm allerdings eine dramatische Wendung, als der Japaner plötzlich von Cody Rhodes attackiert wurde. Rhodes war nach der Attacke mit dem „giftigen Nebel“ in der Vorwoche mächtig angefressen.

Beide Männer prügelten sich in die Halle.

Cody kam in die Position zu den Cross Rhodes auf dem Kommentatorenpult. Doch die Security war zur Stelle – und Shinsuke konnte entkommen! Das gefiel weder Cody noch den anwesenden Fans.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Chelsea Green versuchte beim Raw-General-Manager noch einen Ausweg aus dem heutigen Titel-Match zu finden. Doch keine Chance bei Adam Pearce! Derweil wollte „Big“ Bronson Reed mit Pearce über den IC-Champion Gunther sprechen…

Carter & Chance lösen Green & Niven ab

(3) Kayden Carter & Katana Chance bes. WWE-Women’s-Tag-Team-Champions Chelsea Green & Piper Niven und werden damit neue Titelträgerinnen

An dieser Stelle erlebten die Fans womöglich den letzten Titelwechsel bei WWE in diesem Jahr.

Green brachte einen Codebreaker gegen Kayden Carter, Piper Niven setzte sogleich mit einer Senton Bomb nach. Katana Chance unterbrach nun das Cover, sodass die Herausforderinnen im Rennen blieben.

Carter kam mit einem Superkick gegen Niven zurück. Es folgte der Keg Stand zum 2-Count, da Green das Cover unterbrach.

Chelsea wollte einen Unpretti-Her gegen Chance bringen. Doch Katana konterte mit einem Lungblower.

Die After Party (eine Kombination aus 450 Splash und Neckbreaker) ging nun gegen Green ins Ziel – und die Tag-Team-Titel fanden neue Besitzerinnen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Ivy Nile teilte der Alpha Academy mit, dass sie Raw-GM Adam Pearce nach einem Match gegen die Women’s World Champion Rhea Ripley gefragt habe. Das Match wurde später für „Day 1“ bestätigt.

*** Die neuen Women’s Tag Team Champions erhielten Glückwünsche von einigen ihrer Kolleginnen. Shayna Baszler und Zoey Stark sowie Natalya und Tegan Nox waren jedoch der Meinung, es bräuchte jetzt neue Herausfordererinnen. Die beiden Teams werden bei „Day 1“ aufeinandertreffen.

Akira Tozawa träumt vom ganz großen Erfolg

(4) Viking Raider Ivar besiegte Akira Tozawa mit dem World’s Strongest Slam von den Ringseilen

Chad Gable vermutete im Vorfeld zu diesem Match, Akira Tozawa könnte sich womöglich zu viel zugemutet haben.

Doch Tozawa gab alles! Er konnte Ivar austricksen und zerriss dann sein T-Shirt wie Hulk Hogan in seinen besten Zeiten, wobei sich Akira ein wenig schwer tat.

Als er auf die Seile kletterte, wollte Valhalla Ärger machen. Da war Maxxine Dupri zur Stelle. Sie wich aus, als Valhalla heranstürmte und in die Barrikade knallte.

Jetzt brachte Tozawa seine Senton Bomb ins Ziel, allerdings nur zu einem 2-Count.

Kurz darauf kämpften beide Männer wieder auf den Seilen: Der Viking Raider konnte sich Tozawa schnappen. Es gab den World’s Strongest Slam von den Seilen zum 1…2…3! Tozawa hatte sich bis dahin aber wacker geschlagen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

„Ich hasse dich nicht, ich bemitleide dich!“

Drew McIntyre traf den World Heavyweight Champion Seth Rollins in der Mitte des Rings. Vor dem Titel-Match bei „Day 1“ wollte McIntyre nicht kämpfen; stattdessen wurde er persönlich.

McIntyre meinte, stolz auf Seth Rollins zu sein, weil er sich traute, die Wahrheit über CM Punk auszusprechen. Damit habe er echte Qualitäten eines Anführers gezeigt.

Drew wurde dann persönlich. Er sprach von seinen persönlichen Opfern, die er für den Erfolg gebracht hatte – wie das Zurücklassen seiner Familie in der Heimat, um seinen Traum zu verfolgen. Zuletzt habe er immer mehr Schuldgefühle gehabt, in schweren Zeiten nicht für sie da gewesen zu sein. McIntyre erklärte, er bräuchte Seths Titel als Beleg dafür, dass all seine persönlichen Opfer es wert waren. Deshalb werde er alles tun, um den Titel zu gewinnen.

Seth wusste mit diesen Worten nicht richtig umzugehen, denn Drews Handeln würde nicht dazu passen. Seine Frage an den Herausforderer: „Warum glaubst du, wird es dieses Mal anders ausgehen als bei ‚Crown Jewel‘?“

Rollins fuhr fort: „Du musst realisieren, dass die einzige Person, die Drew McIntyre davon abhält, Champion zu sein, Drew McIntyre ist. Letzte Woche habe ich einem Mann gesagt, dass ich ihn hasse, weil ich es so meine. Drew, dich hasse ich nicht. Ich bemitleide dich. Ich wünsche dir frohe Weihnachten.“

Seth wollte bereits gehen, da packte Drew den Champion. Nach diesen Worten kam es doch zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Drew setzte einen Headbutt ein, aber Seth kam zurück und sprang durch die Seile auf den Schotten.

Außerhalb des Rings konnte McIntyre den World Heavyweight Champion jedoch in die Absperrung schleudern. Und dann beförderte Drew Seth mit dem Gesicht voran brutal auf die Ringtreppe.

Eine Kampfansage vor dem Titel-Match am 1. Januar bei WWE Raw!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Kofi Kingston war weiterhin als Weihnachtsmann unterwegs und verteilte Geschenke an die Fans in der Halle. Doch plötzlich wurde er von Ludwig Kaiser und Giovanni Vinci attackiert. Da erschien Jey Uso zur Rettung. Daraus ergab sich ein Match…

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Keine frohe Weihnacht für Imperium

(5) Jey Uso bes. Ludwig Kaiser mit dem Uso Splash

Giovanni Vinci versuchte, auf den Ausgang des Matches Einfluss zu nehmen. Das brachte den „Kofi Claus“ zurück in die Halle. Er hatte sich nach dem Imperium-Angriff in der Zwischenzeit erholen können. Kingston streckte Vinci mit dem Trouble in Paradise außerhalb des Rings zu Boden.

Jey Uso traf jetzt mit einem Spear, ließ den Big Splash von den Seilen folgen und machte den Sieg klar.

Nachdem Gunther seinen Jungs aufgetragen hatte, erfolgreich zu sein, ging es an dieser Stelle direkt schlecht für sie weiter…

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Kein Rauswurf: JD McDonagh ist weiterhin Teil des Judgment Day

Rhea Ripley sagte zu JD McDonagh und dem Rest des Judgment Day: „So eine Niederlage (wie die gegen R-Truth) lässt uns alle in einem schlechten Licht dastehen!“

Damian Priest meinte deshalb, dass JD nach der von R-Truth vorgeschlagenen Sonderregel nicht länger Teil der Gruppe sei. Rhea schien davon nicht überzeugt – und McDonagh flehte Priest an, ihn nicht rauszuwerfen.

Priest lenkte ein und offenbarte, dass er wohl nur mit McDonaghs Gefühlen spielen wollte: „Du bist offensichtlich weiterhin Teil des Judgment Day … für den Moment!“

Das Tag-Team-Gold bleibt im letzten WWE Raw Main Event des Jahres beim Judgment Day

(6) Undisputed WWE-Tag-Team-Champions Finn Bálor & Damian Priest bes. Julius & Brutus Creed zur erfolgreichen Titelverteidigung mit dem South-of-Heaven-Chokeslam von Priest gegen Julius

Die Creed-Brüder haben in den vergangenen Wochen einen beeindruckenden Einstand bei WWE Raw hingelegt. Mit dem Sieg in einem Tag-Team-Turmoil-Match wurden sie zu den #1-Herausforderern.

Unterstützung und nette Worte gab es im Vorfeld zum Main Event bei WWE Raw von Cody Rhodes. Julius und Brutus hatten in der Vorwoche den „American Nightmare“ vor Shinsuke Nakamura gerettet.

An dieser Stelle beeindruckten die Creeds erneut. Außerdem war Ivy Nile zur Stelle, die sich um Rhea Ripley kümmerte und die Women’s-World-Champion mit dem Gesicht voran auf den Ringrand beförderte. Ein Vorgeschmack auf das Match der beiden Frauen in zwei Wochen.

Im zweiten Anlauf ging dann der Brutus Ball durch. Der erhoffte Titelwechsel? Nein, weil Damian Priest das Cover im letzten Moment unterbrach.

Julius wehrte Priests Versuch zum South-of-Heaven-Chokeslam ab und sprang dann über die Seile nach draußen auf Damian.

Das Match ging recht chaotisch weiter – bis ein weiterer Brutus Ball gegen Damian Priest durchging. Das Cover folgte, doch Finn Bálor kam mit dem Coup de Grace angeflogen und unterbrach das Anzählen im letzten Moment.

Priest zog kurze Zeit später den South-of-Heaven-Chokeslam gegen Julius durch und machte eine harte Titelverteidigung für das Judgment Day perfekt.

WWE Raw-Kommentator Michael Cole war sich nach der beeindrucken Leistung der Herausforderer allerdings sicher: „Eines Tages werden die Creed-Brüder die Tag-Team-Titel tragen!“ 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

NEWS – Neues Match-Konzept gestartet, Verlobung bei NXT, Tickets für Frankreich-PLE:


Die WWE-Vorschau:

Freitag, 22. Dezember 2023 – WWE SmackDown aus Green Bay, Wisconsin:

  • Halbfinal-Match im US-Championship-Herausforderer-Turnier: Kevin Owens vs. Carmelo Hayes
  • Halbfinal-Match im US-Championship-Herausforderer-Turnier: Bobby Lashley vs. Santos Escobar 
  • Match um die NXT-North-American-Championship: Dragon Lee (c) vs. Butch
  • 8-Frauen-Holiday-Havoc: Damage CTRL (Bayley, Asuka, Iyo Sky, Kairi Sane) vs. Bianca Belair, Shotzi, Michin, Zelina Vega

Montag, 1. Januar 2024 – WWE Raw: „Day 1“ aus San Diego, Kalifornien:

  • Match um die World-Heavyweight-Championship: Seth Rollins (c) vs. Drew McIntyre
  • Match um die Women’s-World-Championship: Rhea Ripley (c) vs. Ivy Nile
  • Becky Lynch vs. Nia Jax
  • Natalya & Tegan Nox vs. Shayna Baszler & Zoey Stark 

Die SmackDown-Ausgabe für Freitag ist bereits aufgezeichnet worden. Hier findest du vorab die Ergebnisse:

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.