Kevin Owens fordert US-Champion Logan Paul beim WWE Royal Rumble 2024
Kevin Owens fordert US-Champion Logan Paul beim WWE Royal Rumble 2024

WWE Royal Rumble 2024 führt uns auf die Road to WrestleMania! Neben den beiden großen Rumble-Matches stehen auch zwei Titel-Entscheidungen bevor. Hier unsere Preview mit Infos zum Line-Up und der TV-Ausstrahlung (Stream).

30 Superstars treten an, um beim WWE Royal Rumble 2024 ihr Ticket für den Main Event von WrestleMania zu lösen.

Doch unter diesen 30 Wrestlern sind tatsächlich nur einige wenige, auf die WWE in den vergangenen Wochen den Fokus gerichtet hat und die – unter normalen Umständen – deshalb für den Sieg in Frage kommen.

Da gibt es Cody Rhodes, der bereits im Vorjahr das Rumble-Match für sich entschied, dann aber bei WrestleMania an Undisputed-WWE-Universal-Champion Roman Reigns scheiterte.


*** HIER GIBT ES DEN LIVE-BERICHT ZUM WWE ROYAL RUMBLE 2024 MIT ALLEN ERGEBNISSEN UND ENTWICKLUNGEN ***


Er will seine Story ebenso vollenden wie der kürzlich zurückgekehrte CM Punk. Sein Ziel nach 10 Jahren WWE-Abstinenz ist allein der WrestleMania-Main-Event.

Rhodes und Punk stehen sich also im Weg, wie am vergangenen Montag bei WWE Raw in einem brisanten Rededuell noch einmal unterstrichen wurde.

Neben diesen beiden Männern hat vor allem Drew McIntyre seine Beweggründe dargelegt. Er dürfte ebenso in der heißen Rumble-Entscheidung dabei sein wie auch Gunther. Der Intercontinental-Champion hat sich zumindest bei Raw klar positioniert, an Seth Rollins’ World-Heavyweight-Championship interessiert zu sein.

Wer siegt letztlich? Eine große Unbekannte bleibt: The Rock. Dwayne Johnson hat am 1. Januar klare Andeutungen gemacht, anstelle von Roman Reigns am Kopf des Tisches Platz nehmen zu wollen.

Plant WWE tatsächlich mit The Rock für WrestleMania, dann käme Cody Rhodes wohl eher nicht für den Rumble-Sieg in Frage. Gleichzeitig ist eines der interessantesten Szenarien für den Event Anfang April ein Match mit Seth Rollins und CM Punk.

Falls WWE diese sichere Paarung bereits jetzt einloggen will, wäre CM Punk als Rumble-Sieger also die sichere Bank.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Welcher weibliche Superstar macht das Rennen?

Auch beim Aufbau des Rumble-Matches der Frauen hat WWE ganz klar den Fokus auf einige wenige Namen gelegt.

Bei Raw sind es Becky Lynch und Nia Jax, die einen Rumble-Erfolg bereits für sich beansprucht haben. Seit vielen Monaten spielt man mit einem Aufeinandertreffen zwischen Becky Lynch und Women’s-World-Champion Rhea Ripley – und es sollte niemanden überraschen, wenn es in Philadelphia genau dazu kommt.

Ob WWE allerdings den offensichtlichen Weg mit dem Becky-Sieg gehen wird? Nia Jax hat Lynch kürzlich in einem Einzel-Match besiegen können und wird letztlich die große Hürde sein, die „The Man“ auf dem Weg zu ihrem nächsten Titel-Match nimmt.

Aber genauso kann es natürlich auch eine SmackDown-Siegerin beim WWE Royal Rumble 2024 geben. Wer hier im Spotlight auftaucht: Bayley und Bianca Belair.

Während sich Belair als frühere Titelträgerin sehr zuversichtlich geäußert hat, ist es sogar Bayleys Prophezeiung, Ripleys World-Heavyweight-Championship zu Damage CTRL zu bringen.

Dabei ist bereits ein Teil des Plans am Vorabend zum WWE Royal Rumble 2024 bei SmackDown aufgegangen, wo Kairi Sane und Asuka die Women’s-Tag-Team-Titel zu Damage CTRL gebracht haben.

Es bleibt also spannend: Kommt die Rumble-Siegerin in diesem Jahr aus dem Raw- oder dem SmackDown-Kader?

Zwei Titel-Entscheidungen im Rahmenprogramm des WWE Royal Rumble 2024

Über die beiden Rumble-Matches hinaus hat WWE lediglich zwei weitere Paarungen angesetzt. Praktisch, damit die PLE-Übertragung nicht ewig läuft (schließlich muss zwischen den Matches auch noch der ein oder andere Werbeclip untergebracht werden).

United-States-Champion Logan Paul setzt seinen im November gewonnenen US-Titel erstmals aufs Spiel. Kevin Owens hat sich in der Zwischenzeit in einem Turnier durchgesetzt, um #1-Herausforderer zu werden. Damit treffen zwei Typen aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein können.

Es ist schwer vorzustellen, dass WWE ihren Promi-Champion Paul vor WrestleMania den Titel schon wieder verlieren lässt. Denn mit Sicherheit will man ihn bei der größten Veranstaltung des Jahres auch entsprechend in Szene setzen.

Eine noch größere Überraschung wäre allerdings ein Titelverlust von Roman Reigns so kurz vor WrestleMania. Aber bei WWE tut man wenigstens alles dafür, um zumindest einige Fans in den Glauben zu versetzen, dass er gegen einen seiner drei Gegner im angesetzten Fatal-4-Way den Gürtel abgeben muss.

Deshalb hat sich der „Wiseman“ Paul Heyman im Vorfeld lautstark beschwert. Heyman erklärte, unter diesen Umständen würde Reigns „auf jeden Fall“ den Titel nicht halten können. Mit allen Mitteln wollte er SmackDown-General-Manager Nick Aldis dazu bewegen, stattdessen ein Einzel-Match anzusetzen. Doch diese Forderung stieß auf taube Ohren.

Von den drei Gegnern – Randy Orton, AJ Styles und LA Knight – ist über die vergangenen Wochen sicherlich die „Viper“ als größte Gefahr für den „Tribal Chief“ inszeniert worden.

Doch glaubt noch jemand, dass die historische Dauer-Regentschaft von Roman Reigns so kurz vor WrestleMania nun tatsächlich ein Ende finden wird?


WWE Royal Rumble 2024 als Stream über das Network 

In Deutschland läuft der WWE Royal Rumble 2024 live und exklusiv im WWE Network (Abo erforderlich)

Die Live-Übertragung startet HEUTE (in der Nacht auf Sonntag, den 28. Januar) um 2:00 Uhr. Die Kickoff-Show (Pre-Show) beginnt eine Stunde zuvor. 

Im Anschluss an die Live-Übertragung kann die Show jederzeit On-Demand angesehen werden.

Du kannst/willst den PLE nicht selbst gucken? Hier auf Power-Wrestling.de gibt es ab 2 Uhr den großen Live-Bericht mit allen Ergebnissen und Entwicklungen. Bis dann!


Hier alle Matches für den WWE Royal Rumble 2024 in der Übersicht:

Fatal-4-Way-Match um die Undisputed-WWE-Universal-Championship:

Roman Reigns (c) vs. Randy Orton vs. AJ Styles vs. LA Knight 

Match um die WWE-United-States-Championship:

Logan Paul (c) vs. Kevin Owens

Royal-Rumble-Match der Männer:

Cody Rhodes, CM Punk, Shinsuke Nakamura, Bobby Lashley, Drew McIntyre, IC-Champion Gunther, Chad Gable, Otis, Akira Tozawa, Kofi Kingston, Damian Priest, Santos Escobar, R-Truth, Carlito, Grayson Waller, Austin Theory, Jimmy Uso und 13 weitere Teilnehmer

Royal-Rumble-Match der Frauen:

Bayley, Nia Jax, Becky Lynch, Bianca Belair, Maxxine Dupri, Ivy Nile und 24 weitere Teilnehmerinnen 


Alles zur SmackDown-Ausgabe am Vorabend zum Royal Rumble gibt es hier:

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.