Randy Orton vs. Undisputed-Champion Roman Reigns: Das wollen die Fans bei WWE SmackDown sehen!
Randy Orton vs. Undisputed-Champion Roman Reigns: Das wollen die Fans bei WWE SmackDown sehen!

WWE SmackDown – 15. Dezember 2023 – Ergebnisse, Bericht, Videos – Green Bay, Wisconsin

Der „Tribal Chief“ überbrachte bei WWE SmackDown kurz vor Weihnachten frohe Kunde für ein Familienmitglied. 

Roman Reigns zeigte sich zum ersten Mal seit der SmackDown-Ausgabe vom 3. November und redete über den Mann, der ihm eines Tages als nächster „Tribal Chief“ nachfolgen soll.

Jimmy Uso fühlte sich angesprochen. Tatsächlich meinte Reigns allerdings dessen Bruder Solo Sikoa, dem der Undisputed-WWE-Champion dann gratulierte. Jimmy war die Enttäuschung sogleich anzumerken. 

Randy Orton fordert Roman Reigns zum Titelduell

Problematischer wurde es für den „Tribal Chief“, als nun Roman Reigns auftauchte und die erwartete Konfrontation suchte. 

Orton sagte: „Ich bin gekommen, um dich zu holen. Du hast mir 18 Monate genommen. Jetzt nehme ich dir alles.“ Er forderte ihn zu einem Titel-Match beim Royal Rumble am 27. Januar heraus.

Reigns scherzte, er habe in den 18 Monaten kein einziges Mal an Randy gedacht: „Du hast nichts gemacht – und die Titel-Opportunity nicht verdient.“ Orton müsse sich hinten anstellen. 

Es sei nicht mehr 2007. „Das nächste Mal gibt es keine 18 Monate Urlaub. Dann kommst du gar nicht mehr zurück“, so Reigns. 

Randy gab zu: „Du bist kein normaler Champion mehr. Du ist eine Legende. Und obwohl ich mich weiterentwickelt habe, bin ich immer eines geblieben: ein ‚Legend Killer‘!“ 

Jetzt wollte die „Viper“ den „Tribal Chief“ mit einem RKO überraschen. Reigns entkam, stürzte aber zu Boden. Randy amüsierte sich und mutmaßte, dass er sich wohl schon in die Hose gemacht hatte.

Seine letzte Botschaft an den Champion: „Daddy ist zurück!“

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Carmelo Hayes kommt weiter

(1) Carmelo Hayes bes. Grayson Waller im US-Titel-Challenger-Turnier mit dem Nothing But Net

NXT-Chef Shawn Michaels hat Anfang der Woche entschieden, Carmelo Hayes als Vertreter in das US-Titel-Challenger-Turnier zu schicken. 

US-Champion Logan Paul meldete sich mit einem Einspieler und sprach Hayes an: „Du meinst: ‚Melo can’t miss!‘ Nun – ich habe deine gesamte Karriere verpasst! Hoffentlich nimmt deine Familie die Sendung auf, denn das wird dein einziger Auftritt bei WWE SmackDown bleiben!“ 

Paul sollte nicht Recht behalten. Zwar geriet der NXT-Superstar in Probleme, als er sich das Knie wehtat und Grayson Wallers Rolling Flatliner kassierte. Doch Hayes blieb im Rennen und punktete mit einem Springboard DDT. 

Als Grayson dann durch die Seile kam, um wieder eine Aktion mit vorheriger Rolle zu probieren, konterte Hayes mit dem First 48 (Double Knee). 

Jetzt kletterte Carmelo auf die Seite und schlug mit dem Nothing But Net (Flying Legdrop in den Nacken des Gegners) zum 1…2…3 ein!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Zwei Publikumslieblinge und ein Ziel

Randy Orton und LA Knight trafen sich nach ihrem gemeinsamen Sieg in der Vorwoche hinter den Kulissen.

Orton versicherte Knight, dass ihre Beziehung am besten funktioniere, wenn LA ihm aus dem Weg gehe.

Knight stellte jedoch klar, dass er derjenige sein wolle, der Roman Reigns alles wegnimmt.

Hier gibt es eindeutig einen Interessenskonflikt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Kevin Owens zieht ins Halbfinale ein

(2) Kevin Owens bes. Austin Theory im US-Titel-Challenger-Turnier nach einem Treffer mit der Armschiene

US-Champion Logan Paul meinte in einem Einspieler: „Kevin Owens sieht aus wie ein Fünftklässler, der Völkerball viel zu ernst nimmt!“ Er empfahl ihm, Shirts mit Ärmeln zu tragen. 

K.O. ging mit einer „gebrochenen Hand“ ins Match, die er sich vor kurzem dank Austin Theory erlitten hatte. 

Theory wollte die Verletzung in diesem sehenswerten Match mithilfe der Ringtreppe noch verschlimmern. Doch Owens ließ sich nicht unterkriegen. 

Kurz darauf schlug er im Ring mit der Schiene an seiner Hand zu. Austin ging k.o. und Kevin setzte zum entscheidenden Cover an. Diesen nicht ganz fairen Sieg nahm er gerne mit!

Damit sieht das Halbfinale des Turniers wie folgt aus: Bobby Lashley trifft auf Santos Escboar, Kevin Owens bekommt es mit Carmelo Hayes zu tun.

Später begegneten sich Owens und Hayes im Backstage-Bereich. Carmelo meinte, er brauche den Turniersieg dringender als Kevin.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Karrion Kross meldete sich mit einem apokalyptischen Video zu Wort. Für ihn scheint mal wieder ein Push bevorzustehen. Zumindest Scarlett freut sich darüber.

Damage CTRL-Bündnis funktioniert wieder

In einem Video vor dem nächsten Match gab es eine Botschaft von Damage CTRL. Bayley sprach über ihre Vision, die sie mit der Gründung der Gruppierung verfolgte. 

Außerdem kündigte sie ihre Teilnahme am Royal-Rumble-Match an. Sie wolle den Titel von Rhea Ripley. Nach den Problemen um Bayley präsentierte sich Damage CTRL als Einheit.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

(3) Kabuki Warriors (Asuka & Kairi Sane) bes. Michin & Zelina Vega; Sane pinnte Michin per Insane Elbow 

Nach der Vorwoche erwies sich Bayley erneut als echte Hilfe für Damage CTRL.

Als Michin in einer guten Position war, kam Bayley an den Ring gelaufen. 

Michin wollte gerade eine Aktion von den Seilen bringen. Während Dakota Kai den Ringrichter ablenkte, schubste Bayley Michin vom Top-Rope. 

Asuka verpasste Michin nun einen Kick gegen den Kopf, Kairi Sane folgte mit dem Insane Elbow zur endgültigen Entscheidung.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Randy Orton gewinnt sein Comeback-Match bei WWE SmackDown

Roman Reigns wollte ein Zeichen gegen Randy Orton setzen. Jimmy Uso schlug vor, der zukünftige „Tribal Chief“, also sein Bruder, solle den Job übernehmen. Aber Reigns stellte Jimmy ebenfalls eine Beförderung in Aussieht. 

Vor dem Main Event bei WWE SmackDown fragte sich Jimmy jedoch, ob dies ein Set-Up sei und etwas gegen ihn laufen würde. Er wollte von Solo wissen, ob er ihm vertrauen könne. Sikoa antwortete nur: „Ich bin dein Bruder!“

(4) Randy Orton bes. Jimmy Uso per RKO 

Als Randy Orton im Main Event von WWE SmackDown heiß lief, kam Solo Sikoa in die Halle gelaufen. 

Doch LA Knight war zur Stelle und ging gleich im Eingangsbereich auf Sikoa los. Währenddessen ließ sich Randy im Ring nicht beirren. Er überrumpelte Jimmy mit dem RKO und holte sich den Sieg. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

AJ Styles kehrt zu WWE SmackDown zurück

Jetzt war auch Roman Reigns zur Stelle. Er hatte LA Knight hinterrücks und stellte sich denn der „Viper“ gegenüber. Zwischen Reigns und Orton kam es zum Schlagabtausch. 

Bald mischten auch die anderen Protagonisten mit – und das Zahlenspiel drohte für Orton und Knight schlecht auszugehen.

Die Bloodline dominierte. Doch plötzlich ertönte die Musik von AJ Styles. Ihn hatten wir zuletzt vor knapp drei Monaten gesehen: In der WWE SmackDown-Ausgabe vom 22. September war Styles im Backstage-Bereich von Solo Sikoa ausgeschaltet worden.

Während Roman Reigns und seine Gesellen zum Eingang blickten, meldete sich Styles von der gegenüberliegenden Ringseile mit dem Phenomenal Forearm gegen Reigns zurück. 

Die Bloodline musste sich daraufhin zurückziehen. 

Bevor Styles den Ring verließ, gab es eine weitere Überraschung: Er verpasste LA Knight einen Treffer und schickte ihn zu Boden…

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Bereits aufgezeichnet! So geht es bei WWE SmackDown am 22. Dezember weiter – alle Ergebnisse und eine große Ankündigung für die Ausgabe am 5. Januar:


MEHR – Liv Morgan verhaftet + bitteres Update zu Charlotte Flair:


TOP-THEMA: Droht ein WWE-TV-Hammer? Mehr hier:


Die WWE-Vorschau:

Montag, 18. Dezember 2023 – WWE Raw aus Des Moines, Iowa:

  • Match um die Undisputed-WWE-Tag-Team-Championship: The Judgment Day (Damian Priest & Finn Bálor) (c) vs. Julius & Brutus Creed
  • Match um die WWE-Women’s-Tag-Team-Championship: Piper Niven & Chelsea Green (c) vs. Katana Chance & Kayden Carter

Freitag, 22. Dezember 2023 – WWE SmackDown aus Green Bay, Wisconsin:

  • Halbfinal-Match im US-Championship-Herausforderer-Turnier: Kevin Owens vs. Carmelo Hayes
  • Halbfinal-Match im US-Championship-Herausforderer-Turnier: Bobby Lashley vs. Santos Escobar 
  • Match um die NXT-North-American-Championship: Dragon Lee (c) vs. Butch
  • 8-Frauen-Holiday-Havoc: Damage CTRL (Bayley, Asuka, Iyo Sky, Kairi Sane) vs. Bianca Belair, Shotzi, Michin, Zelina Vega

Montag, 1. Januar 2024 – WWE Raw aus San Diego, Kalifornien:

  • Match um die World-Heavyweight-Championship: Seth Rollins (c) vs. Drew McIntyre

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.