WWE-Legende Jeff Hardy bei AEW Rampage vom 26. Mai 2023
WWE-Legende Jeff Hardy bei AEW Rampage vom 26. Mai 2023

Der 14. Juni bringt die nächste Veränderung in der langen Wrestling-Karriere der früheren WWE-Größe Jeff Hardy.

Am heutigen Freitag endet der Vertrag zwischen Hardy und All Elite Wrestling. Bei AEW war der mittlerweile 46-Jährige erstmals im Frühjahr 2022 in Erscheinung getreten.

Bei AEW-Chef Tony Khan gab es allem Anschein nach zuletzt kein Interesse, die Zusammenarbeit mit Hardy fortzusetzen. Das zeigt sich unter anderem an der Tatsache, dass AEW seine bisherigen Ausfallzeiten auf den bisherigen Deal aufgerechnet hat. In der Regel ein übliches Vorgehen der Wrestling-Promotions.

Rückkehr zu TNA Wrestling geplant

Doch für Hardy wird sich die nächste Phase seiner Karriere nahtlos an AEW anschließen. Wie „PWInsider“ am Donnerstag berichtet, wird Jeff schon heute bei TNA Wrestling zurückkehren.

TNA veranstaltet am Freitagabend in Chicago den Event „Against All Odds“, der auf der hauseigenen Streaming-Plattform TNA+ übertragen wird.

Jeffs Bruder Matt Hardy, der bereits im April 2024 nach seinem AEW-Aus zu TNA zurückgekehrt war, wird bei „Against All Odds“ den Main Event gegen World Champion Moose bestreiten.

Unterdessen soll Jeff nicht nur für den heutigen Event gesetzt sein. Er ist auch für die TV-Aufzeichnungen, die am Samstag ebenfalls in Chicago anstehen, eingeplant.

AEW-Aufenthalt letztlich eine Enttäuschung

Mit welchem Gefühl kann man somit auf zwei Hardy-Jahre bei AEW zurückblicken?

Im Frühjahr 2022 ging es bei All Elite Wrestling mit den beliebten Wresting-Bürdern ganz munter los. Ohne Frage wurde zum Start von Matt und Jeff voll auf Hardy-Nostalgie gesetzt.

Doch als dieses Gefühl nach kurzer Zeit bereits verflog, blieb nicht allzu viel übrig. Erschwerend kamen wieder Negativ-Schlagzeilen hinzu, als Hardy im Sommer 2022 einmal mehr wegen Trunkenheit am Steuer verhaftet wurde. Jeff musste daraufhin ein ganzes Jahr bei AEW aussetzen und wurde danach – auch irgendwo verständlich – nur noch in zweiter Reihe eingesetzt. Wenn überhaupt.

Polizeibeamte in Florida richten ihre Waffen auf WWE-Legende Jeff Hardy / Quelle: TMZ Sports
Polizeibeamte in Florida richten ihre Waffen auf WWE-Legende Jeff Hardy / Quelle: TMZ Sports

Jeffs AEW-Lauf endete im Frühjahr 2024 dann zu allem Überfluss mit einer gebrochenen Nase: Schuld dafür war sein Gegner Sammy Guevara, als er mit einer verunglückten Shooting Star Press auf Hardys Gesicht landete.

Nun kehrt der frühere WWE-Champion zu seiner zweiten Heimat zurück: Für TNA Wrestling stand das „Charismatic Enigma“ bereits zwischen 2004 und 2006 und dann wieder von 2010 bis 2017 regelmäßig im Ring.

In der späten Phase seiner Karriere ist die Promotion, die vom Glanz früherer Tage lebt, womöglich genau der richtige Ort für Jeff, um nicht ganz aus der Wrestling-Öffentlichkeit zu verschwinden.


Weitere NEWS – Neues zur Wyatt-Nachfolge:

Das gab’s diese Woche bei AEW Dynamite: