Waren die Wrestler früher härter? Der Undertaker hat mit einem Kommentar kürzlich Diskussionen ausgelöst – und versucht jetzt einzulenken. Die Klarstellung vom Deadman! (PW+)

„Das Produkt hat sich so stark verändert. Es ist weich geworden. Vieles wirkt zu geschönt. Es fehlt an Substanz.“ Mit diesen Aussagen hat der Undertaker Anfang des Jahres Diskussionen ausgelöst. Im Gespräch mit Podcast-Millionär Joe Rogan erklärte der WWE-Dauerbrenner seine Unzufriedenheit mit dem Wrestling von heute. Das sei ihm nicht mehr hart genug. In Schutz nahm der 56-jährige die Entwicklung bei NXT. Hier würde Triple H versuchen, einen Schritt zurückzumachen, um wieder das Wrestling so wie früher präsentieren zu können.

NXT-Chef Triple H äußerte im Vormonat in Power-Wrestling Verständnis für den Standpunkt: „Das Business ist stets im Wandel, Dinge verändern sich. Taker ist jemand, der seine ehrliche Meinung immer klar formuliert. Er beschreibt das Problem aus seiner Sicht, bringt aber auch immer Vorschläge, wie sich das Geschäft in eine bessere Richtung entwickeln kann. Er ist offen für alles. Seine Aussagen sind immer mit der besten Intention und dem Verlangen versehen, die Verbesserung hinzubekommen.“

Die Kritik kam bei einigen aktuellen Superstars unglücklich an – und konnte so verstanden werden, dass die Wrestler von heute nicht mehr so hart arbeiten müssten wie die Aktiven aus früheren Generationen. Was stimmt: Heutzutage absolvieren die Stars nicht mehr ganz so viele Live Events pro Jahr wie ihre Vorgängergenerationen. Allerdings sind dagegen die Ansprüche auch gestiegen, was gerade die ganz großen Matches angeht.

„ICH HABE NICHT DIE TALENTE SCHLECHTGEMACHT“

Der Undertaker wollte nicht falsch verstanden werden und hat im Gespräch mit „Sports Illustrated“ im April eingelenkt: „Ich habe nicht unsere Talente schlechtmachen wollen. Zu was sie körperlich in der Lage sind, hätte ich mir damals zu meiner Zeit nicht vorstellen können. Ich habe großen Respekt vor unserem Kader, aber ich komme aus einer anderen Zeit. Mein Standpunkt, den ich ausdrücken wollte: Es war damals eine harte Zeit. Ich weiß noch, wie Triple H ursprünglich zu uns kam und er schockiert war, dass meine Wrestling-Stiefel von schwarzem Isolierband zusammengehalten wurden.

Es war einfach eine andere Zeit. Wir hatten damals nicht mal Trainerpersonal mit dabei, als wir unterwegs waren. Und wenn deine Ringkleidung riss, dann hast du sie entweder kaputt getragen oder hast versucht, sie sel…