Ist Roman Reigns ein größerer Champion als Hulk Hogan? / Fotos: (c) WWE
Ist Roman Reigns ein größerer Champion als Hulk Hogan? / Fotos: (c) WWE

Im neuen Jahr könnte Historisches bevorstehen: So lange muss Roman Reigns noch Undisputed-Universal-WWE-Champion bleiben, um Hulkamania zu überflügeln…

Viele Fans waren bis zum 1. Januar sicher: 2024 ist das Jahr, in dem Cody Rhodes seine Geschichte abschließt und den WWE-Champion-Titel gewinnt. Dann mischte sich plötzlich allerdings auch The Rock als möglicher Gegner für Roman Reigns ein.

Ein gigantisches Duell bei WrestleMania steht in jedem Fall bevor.

Doch egal gegen wen Roman Reigns am 3. April 2024 in den Ring steigt: Schafft er es, seinen im August 2020 gewonnenen Weltmeistertitel in Philadelphia, Pennsylvania, zu behalten, wird der 38-jähirge in diesem Jahr einen ultimativen Meilenstein erreichen können.

So lange muss Roman Reigns Undisputed-WWE-Champion bleiben, um Hulk Hogan zu übertreffen…

Gemeint ist die ursprüngliche Regentschaft von Hulk Hogan als WWE-Champion. Sein Titelgewinn am 25. Januar 1984 im New Yorker Madison Square Garden gegen den Iron Sheik bildete die Grundlage für das moderne Wrestling, wie wir es heute kennen.

Der Hulkster dominierte die Achtzigerjahre und besiegte Superstars wie „Rowdy“ Roddy Piper und André the Giant. Dieser Lauf funktionierte bis zu seiner kontroversen Niederlage bei einem TV-Special am 5. Februar 1988. An jenem Tag wurde der Hulkster von André the Giant gepinnt.

Die Bilanz für die Geschichtsbücher: Hulk Hogan trug den WWE-Champion-Titel bis zu diesem Abend in Indianapolis, Indiana, 1.474 Tage am Stück.

Ein Meilenstein, der bis heute unerreicht bleibt. Doch 2024 kann Roman Reigns mit seiner anhaltenden Dauer-Regentschaft die gelb-rote Wrestling-Legende überflügeln.

Um dieses Ziel zu erreichen, muss der „Tribal Chief“ nach WrestleMania auch den SummerSlam als Champion überstehen. Konkret müsste Reigns sein Weltmeister-Dasein, das am 30. August 2020 bei „Payback“ mit dem Gewinn der Universal-Championship begann, bis zum 13. September 2024 fortsetzen. An diesem Tag würde er endgültig am Hulkster vorbeiziehen, 40 Jahre nach dem Aufstieg von Hulkamania.

Bruno Sammartino bleibt weiterhin uneinholbar

Ob diese Rekordmarke jedoch in die erzählerischen Pläne passt, bleibt abzuwarten. Sicher ist zumindest, dass Reigns am 19. Januar zunächst die Dauer der zweiten Titel-Regentschaft von Bruno Sammartino zwischen 1973 und 1977 (1.237 Tage) erreichen wird.

Und sollte WWE weiterhin auf Roman Reigns als Weltmeister setzen, auch über WrestleMania hinaus, und er den Hulkster im Spätsommer aushebeln, stünde neben Bob Backlunds Lauf als Champion immer noch eine Zahl im Raum, die selbst für Roman Reigns unerreichbar scheint: 2.803 Tage.

So lange dauerte Bruno Sammartinos erster Lauf als WWE-Champion ab Mai 1963. Um den ikonischen Wrestler dieser Ära in den Schatten zu stellen, müsste Roman Reigns auch noch WrestleMania 41, 42, 43 und 44 als Undisputed-Champion überstehen und bis in den Mai 2028 seinen Gold behalten.

Aber allein die Vorstellung dürften die meisten WWE-Zuschauer kaum verkraften…

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.