„I’m coming for you, motherfucker!“ Noch-WWE-Star Brock Lesnar ist in der Nacht zum Sonntag beim UFC-Pay-Per-View aufgekreuzt und hat den neuen UFC-Schwergewichts-Champion Daniel Cormier herausgefordert. Was bedeutet das für seine WWE-Zukunft?

In Las Vegas haben sich die Ereignisse bei UFC 226 überschlagen.

Nach dem Sieg von Daniel Cormier über den bisherigen UFC Heavyweight Champion Stipe Miocic nach 4:33 Minuten in Runde des Main Events der Veranstaltung, hat WWE Universal Champion Brock Lesnar einen überraschende Auftritt im Octagon gemacht. Er forderte den frisch gekrönten Schwergewichts-Champion Cormier zu einem Fight heraus.

Cormier wurde mit seinem Sieg Weltmeister in zwei Klassen, bereits seit Mai 2015 hält er auch den UFC-Light-Heavyweight-Championship. Erwartet wird, dass er den Leichtschwergewichtstitel nun ablegen wird.

Lesnar kam nach dem Hauptkampf in den Ring und schubste Cormier erst, um anschließend eine Promo zu halten. Er äußerte sich abfällig über die UFC-Schwergewichts-Division und bezeichnete Stipe Miocic und Francis Ngannou als „Stück Scheiße“. Dann kündigte er an, sich Cormier vornehmen zu wollen.

Cormier bezeichnete Lesnar anschließend als eine Kämpfer aus der Steinzeit. Lesnar solle seinen Käfig verlassen, was der amtierende WWE Universal Champion unter Aufsicht von UFC-Präsident Dana White letztlich auch tat.

LESNARS UFC-FIGHT FÜR NOVEMBER ERWARTET

Das heiße Gerücht: Der Fight zwischen Cormier und Lesnar soll am 3. November beim UFC-Event im New Yorker Madison Square Garden ausgefochten werden.

Demnach müsste Lesnar auch bereits wieder dem UFC-Drogen-Test-Programm beigetreten sein, da er aus seinem letzten Fight (im Juli 2016 gegen Mark Hunt) wegen eines positiven Dopingbefunds noch eine mehrmonatige Strafe abzusitzen hat.

Ergänzung: Laut dem Fachmagazin MMA Fighting wird Lesnar noch nicht wieder im Rahmen des USADA-Dopingprogamms getestet. Dies soll in Kürze geschehen. Demnach kann Lesnar erst ab Anfang 2019 wieder einen UFC-Fight bestreiten. Nicht, wie ursprünglich angemerkt, bereits im November. UFC-Präsident Dana White bestätige, mit WWE zusammenzuarbeiten. „Ich halte Vince McMahon über alles auf dem Laufenden.“ 

Der Angle beim UFC-Event wirft natürlich erneut Fragen über Lesnars WWE-Status aus. Entgegen unterschiedlicher Spekulationen im Internet, wird weiterhin ein vorerst letztes Match von Lesnar beim WWE SummerSlam erwartet. Hier könnte Lesnar mutmaßlich gegen Roman Reigns um die WWE Universal Championship antreten.

Es ist durchaus denkbar, dass der 40-jährige nach diesem UFC-Ausflug dann für einen weiteren Lauf zur WWE zurückkehren wird.

WWE SPIELT MIT UFC-PLÄNEN IHRES AKTUELLEN CHAMPIONS

Aktuell wird innerhalb der Storylines mit der Möglichkeit gespielt, Lesnar könnte auch ohne weiteres Match bei WWE abtreten. Dies ist ein Storyline-Element, um die WWE-Zuschauer gegen Lesnar aufzubringen. Hier spielt auch hinein, dass Lesnar nur äußerst selten im WWE-Fernsehen auftritt. Bei seinem UFC-Auftritt zeigte er nun mehr Leidenschaft in seiner kurzen Promo als seit vielen Jahren im Sports-Entertainment.

So oder so werden die neuesten Entwicklungen jetzt jede Menge Spekulationen um Lesnars WWE-Status nach sich ziehen. Doch genau das ist bei der WWE in Hinblick auf diesen UFC-Auftritt bereits seit Wochen bewusst aufgebaut worden.

Gibt es bereits am Montag bei Raw eine Reaktion auf Lesnars neueste Karriere-Pläne?


Weitere Top-Storys: 

Undertaker ist zurück! Sein drittes Match im MSG lief erfolgreich! Jetzt beim SummerSlam?

Entlastet: Neues zu den Ermittlungen um Enzo Amore

IMPACT Wrestling: Aktuelle Folge KOSTENLOS streamen!

Triple H vs. Undertaker! WWE Mega-Stadion-Show in Australien angekündigt

Updates zu WWE-Verletzten!

+ alle Infos zur aktuellen Power-Wrestling! 

+ DVD-Gewinnspiel nur an diesem Wochenende!