Für CM Punk ist wieder Clobberin' Time / (c) 2023 WWE
Für CM Punk ist wieder Clobberin' Time / (c) 2023 WWE

Die WWE-Tour „zwischen den Jahren“ startete am Dienstag im New Yorker Madison Square Garden. CM Punk bestritt sein erstes Match seit dem Comeback.

Fast 10 Jahre nach seinem letzten Match für die WWE kehrte CM Punk am Dienstag in den Ring zurück. Im New Yorker Madison Square Garden besiegte er Dominik Mysterio.

Im Anschluss bekräftigte Punk seine Pläne, das Royal-Rumble-Match gewinnen zu wollen. Das Ziel des 45-Jährigen: Er will seinen ursprünglichen Plan vollenden und im Main Event von WrestleMania auftreten.

Für Punk war dies das erste WWE-Match seit seiner Royal-Rumble-Teilnahme am 26. Januar 2014.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Im Madison Square Garden hatte er zuletzt am 18. März 2012 ein Match bestritten: Damals siegte Punk an der Seite von Randy Orton und Triple H gegen Chris Jericho, Cody Rhodes und Dolph Ziggler.

Mit rund 16.000 verkauften Eintrittskarten meldete die WWE für diese Garden-Show ein ausverkauftes Haus. Dank der hohen Ticketpreise brachte die Show dem Wrestling-Marktführer am 26. Dezember 2023 höhere Einnahmen als je zuvor für ein nicht ausgestrahltes Event.

Sami Zayn abolvierte sein erstes Match seit dem Verletzungs-Angle mit Drew McIntyre bei der Raw-Ausgabe vom 4. Dezember.

Am Ende des Main Events forderte Seth Rollins die Fans auf, mit ihren Smartphones die „Fireflies“ im Garden aufsteigen zu lassen, um an Luke Harper (Brodie Lee), der am 26. Dezember 2020 verstorben war, zu erinnern.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

WWE im Madison Square Garden, New York – 26. Dezember 2023 – Alle Ergebnisse im Überblick:

(1) Becky Lynch gewann das erste Match des Abends gegen Zoey Stark mit dem Manhandle-Slam.

(2) Kofi Kingston besiegte Ludwig Kaiser in einem Singles-Match. Das New-Day-Mitglied gewann mit dem Trouble in Paradise. Die Team-Partner beider Männer waren nicht anwesend.

(3) WWE Women’s Tag Team Champions Katana Chance & Kayden Carter verteidigten ihren Titel erfolgreich gegen die ehemaligen Champions Chelsea Green & Piper Niven. Chance holte den entscheidenden Pinfall mit einem Twisting Splash auf Green.

*** MVP forderte für seinen Schützling Omos eine offene Herausforderung aus und setzte sogar seine Rolex aufs Spiel. R-Truth nahm die Challenge an.

(4) Omos besiegte R-Truth. Der Publikumsliebling gab sich Mühe, doch gegen den Hünen wurde es zu einem kurzen Kampf. Der Chokeslam brachte die Entscheidung.

(5) WWE Women’s Champion Rhea Ripley gewann in einem Triple-Threat-Match gegen Ivy Nile und Shayna Baszler.

(6) Undisputed WWE Tag Team Champions The Judgment Day (Finn Bálor & Damian Priest) behielten ihre Titel gegen Sami Zayn und Jey Uso. JD McDonagh war am Ring mit dabei. Er sorgte für die Entscheidung, als er mit dem Money-in-the-Bank-Koffer gegen Zayn zuschlug. Priest folgte mit dem Pin zur Titelverteidigung.

(7) CM Punk gewann sein WWE-Rückkehr-Match gegen Dominik Mysterio mit dem GTS in einem rund 13-minütigen Match.

Hier gibt es das komplette Match, aufgenommen von einem Zuschauer:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Hier nur der GTS, der das Match entschieden hat:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die Ansprache nach dem Match:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

(8) Ricochet besiegte Bronson Reed mit der Shooting Star Press.

(9) Cody Rhodes setzte sich in einem Bullrope-Match gegen Shinsuke Nakamura durch. Nakamura, der zuvor seinen „giftigen Nebel“ eingesetzt hatte, überlebte die ersten CrossRhodes. Cody nutzte das Bullrope dann allerdings für einen „Tiefschlag“ und landete erneut die CrossRhodes zum 1…2…3.

(10) World-Heavyweight-Champion Seth Rollins gewann im Main Event gegen Drew McIntyre in einem No-DQ-, No-Countout-Match. Eine entscheidende Rolle spielte dabei ein Tisch. Rollins wehrte den Versuch zum Claymore Kick ab und schickte McIntyre durch den Tisch. Es folgte der Stomp zur erfolgreichen Titelverteidigung.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Dieses Programm gab es am Dienstag in Baltimore:

Zeitgleich mit der Veranstaltung im Madison Square Garden fand auch eine Show in Baltimore, Maryland, statt. Hier bot WWE folgendes Programm:

(1) AJ Styles vs. Austin Theory endete nach einem Eingriff von Grayson Waller in einem No Contest. Das rief Randy Orton auf den Plan, woraus sich ein Tag-Team-Match ergab.

(2) AJ Styles & Randy Orton besiegten Austin Theory & Grayson Waller.

(3) Bobby Lashley setzte sich gegen Butch durch.

(4) The O.C. (Luke Gallows & Karl Anderson) besiegten Pretty Deadly (Kit Wilson & Elton Prince).

(5) Kevin Owens gewann ein Last-Man-Standing-Match gegen Solo Sikoa.

(6) The Street Profits (Montez Ford & Angelo Dawkins) besiegten die LWO (Joaquin Wilde & Cruz Del Toro).

(7) Bianca Belair und Shotzi gewannen ein Tag-Team-Match gegen Iyo Sky und Bayley.

(8) LA Knight gewann einen Baltimore Streetfight gegen Jimmy Uso.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die „Holiday Tour“ geht heute in Boston (Massachusetts) und Detroit (Michigan) weiter. Die letzte Station ist am Samstag das KIA Forum in Los Angeles (Inglewood, Kalifornien). Hier wird auch CM Punk wieder dabei sein – erneut gegen Dominik Mysterio.


MEHR – Gunther ganz privat: Der IC-Champion ist jetzt Vater und zeigt ein Bild von seinem Nachwuchs:

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.