Jon Moxley bleibt ungeschlagen, der Teufel schlägt wieder zu / AEW Dynamite vom 13. Dezember 2023
Jon Moxley bleibt ungeschlagen, der Teufel schlägt wieder zu / AEW Dynamite vom 13. Dezember 2023

AEW Dynamite: Winter is Coming – 13. Dezember 2023 – Ergebnisse, Bericht, Videos – Arlington, Texas

„Winter is Coming“ in Arlington (Dallas, Texas). Rund 3.500 Zuschauer kamen in dieser Woche zu AEW Dynamite – unter anderem, um gleich vier Entscheidungen im „Continental Classic“ mitzuerleben. 

Backstage-Angriff auf MJF: Samoa Joe verdächtigt „Hangman“ Adam Page

Samoa Joe hat sich zur Aufgabe gemacht, AEW-World-Champion MJF vor „Worlds End“ zu konservieren. Denn er will Friedman beim Pay-Per-View am 30. Dezember in der bestmöglichen Verfassung. 

Nun war MJF in der Vorwoche in den Backstage-Katakomben attackiert worden. Die Scherben einer Bierflasche lagen über dem bewusstlosen Friedman verteilt. 

Samoa Joe sprach einen Verdacht aus: Er habe die Biermarke erkannt, dazu den Geruch der Verzweiflung und den eines Statson-Cowboyhuts. Seine Vermutung: Der „Hangman“ war’s!

Adam Page konfrontierte Joe im Ring, denn das wollte er nicht einfach so stehen lassen. Joe erwiderte, er habe womöglich schon sein Urteil gefällt und sei als Henker erschienen. 

Roderick Strong mischte sich ein. Er verdächtigte MJF weiterhin selbst der Teufel zu sein. Man habe noch nie gesehen, wie Friedman attackiert wird. Strong wurde vom „Hangman“ zur Seite geschubst, dann schauten sich Page und Joe böse an. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

„Hangman“ Adam Page meldet sich bei AEW Dynamite mit einem Sieg zurück

(1) „Hangman“ Adam Page bes. Roderick Strong mit dem Deadeye Piledriver 

Das führte uns geradewegs zu einem vorab angekündigten Match. 

Roderick Strongs Begleiter, Matt Taven und Mike Bennett, wollten auf den Ausgang einwirken. So konnte der „Hangman“ in der heißen Phase dieses Duells seine Buckshot Lariat nicht ins Ziel bringen. 

Strong konnte dann die Kontrolle über den „Hangman“ unter anderem mit einem Armhebel übernehmen. Das führte zu einem Schlagabtausch in der Mitte des Rings. Beide Männer hatten die Idee zu einer Discus Lariat und hämmerten sich gegenseitig zu Boden. 

Roderick holte weiter gegen Page aus. Doch der „Hangman“ wollte es jetzt wissen und drängte seinen Gegner in die Ringecke. Dann landete Strong zum Death Valley Driver auf den Schultern seines Gegners. Allerdings nur zu einem 2-Count. Page biss jetzt sogar zu, als beide Männer auf den Ringseilen kämpften. 

„Hangman“ verfehlte mit einem Moonsault, brachte aber eine Pop-Up-Powerbomb ins Ziel. Der Deadeye Piledriver sollte folgen, aber Roddy hielt sich an den Seilen fest. Daraufhin folgte ein brutaler Slam gegen „Hangman“ zum 2-Count.

Strong folgte mit einem Olympic Slam und einem Tiger Driver. Sogleich ging es in einen Boston Crab, aus dem sich Page mit dem Griff an die Ringseile rettete.

„Hangman“ landete jetzt auf dem Ringrand. Er wollte die Buckshot Lariat bringen, doch Matt Taven und Mike Bennett hinderten ihn daran. Kurzerhand sprang Page mit einem Moonsault von den Seilen nach draußen auf beide Gegner. Jetzt probierte Page die Buckshot, aber Strong setzte einen Konter. 

Das Match ging in die heiße Phase: Er brachte einen weiteren Treffer ins Ziel und folgte dann mit dem Deadeye Piledriver zum Sieg. Ein hart umkämpfter Sieg im ersten Match des Abends bei AEW Dynamite.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Andrade El Idolo bleibt im C2 ungeschlagen

(2) Andrade El Idolo bes. Brody King in der Blue League des „Continental Classic“ mit dem Hammerlock DDT 

Während ihre Kollegen in der Blue League nach AEW Collision bereits drei Matches im C2 in den Knochen hatten, mussten Andrade El Idolo und Brody King noch eine Runde aufholen. Deshalb gab es Action der Blue League nun ausnahmsweise am Mittwoch- statt am Samstagabend. 

Als beide Männer auf den Seilen kämpften, zog Andrade seinen Gegner mit dem Kopf auf eine nicht gepolsterte Turnbuckle-Verstrebung. Damit hatte er Brody Kings Versuch zum Superplex abwehren können. 

Andrade El Idolo legte mit seinem Hammerlock DDT nach und holte den Sieg.

Andrade El Idolo bleibt damit ungeschlagen (3 Siege, 9 Punkte) und hat beste Aussichten aufs Finale in der Blue League. Aber auch Brody King hat mit zwei Siegen und einer Niederlage weiterhin gute Chancen aufs Weiterkommen. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die Golden Jets kriegen ihr Tag-Team-Titel-Match 

Erstmals seit dem Backstage-Angriff auf Chris Jericho bei „Full Gear“ waren er und Kenny Omega an dieser Stelle gemeinsam zu sehen. 

Es kam zu einem Duell der Worte mit den AEW-Tag-Team-Champions Big Bill und Ricky Starks, die sich auf der Rampe positionierten. 

Jericho wollte den Champions einen eigenen Team-Namen aufdrücken und versuchte mit Ideen wie The Absolute Assholes, The Rick & The Dick oder „Big“ Billy Starks lustig rüberzukommen. Aber leider lachten die Menschen nicht mit ihm. 

Dafür saß ein Spruch gegen Ricky Starks schon eher, den Jericho als weniger charismatische Version von Enzo Amore bezeichnete. „Immerhin hat Enzo für Hype gesorgt, statt das Spotlight allein zu beanspruchen“, legte Kenny Omega nach. 

Letztlich wurde mit dieser Begegnung das ausstehende Titel-Match besiegelt: Die Golden Jets werden Big Bill und Ricky Starks bei „Worlds End“ am 30. Dezember um die AEW-Tag-Team-Titel herausfordern. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Riho legt bei AEW Dynamite wieder los!

(3) Riho bes. Ruby Soho mit einem Kniestoß

Riho war in der Vorwoche bei AEW Dynamite zurückgekehrt. Ihre letzte Begegnung mit Ruby Soho hatte die Japanerin, als es noch die Outcasts gab und ihr das grüne „L“ auf den Oberkörper gesprüht wurde. 

Rubys frühere Outcast-Kollegin Toni Storm war als Gast-Kommentatorin anwesend. Mariah May stand an ihrer Seite. Storm meinte, ihr Butler Luther würde heute fehlen, da er an Gicht leide. 

Riho verfehlte mit einem Double-Foot-Stomp. Ruby legte mit dem No-Future-Kick nach – zum Near-Fall. 

Die Japanerin meldete sich mit einem Suplex zurück, nachdem sie einem Guillotine-Choke entkommen war. Dann nahm die frühere AEW-Women’s Champion Anlauf, traf Ruby mit ihren Knien und holte den Pinfall-Sieg. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Wardlow versicherte in einem Video, dass MJFs Welt bald enden werde. In diesem Clip wurden die vergangenen Wochen zusammengefasst, in denen der Hüne für reichlich Zerstörung sorgen konnte. Eine erneut deutliche Botschaft an den AEW-Champion!

Rush kämpft in der Gold League ums Überleben

(4) Rush bes. Jay Lethal in der Gold League des „Continental Classic“ durch Aufgabe mit einem Rear-Naked Choke 

Jay Lethal hatte bereits vor diesem Match nach drei Niederlagen keine rechnerische Chance mehr, ins Finale der Gold League einzuziehen. 

An dieser Stelle gab es ein recht kurzes Match: Rush kam mit dem Bull’s Horn nicht durch, dafür verhinderte er auch die Lethal Injection. 

Stattdessen konnte Rush seinen Gegner in einen Rear-Naked Choke nehmen und in diesem Submission-Move aufgeben lassen. Auf diese Weise hatte Rush in der Vorwoche gegen Jon Moxley im C2 verloren. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Jay White bleibt im „Continental Classic“ im Rennen

(5) „Switchblade“ Jay White bes. Mark Briscoe in der Gold League des „Continental Classic“ mit dem Blade Runner

Auch für Mark Briscoe stand vor diesem Match bereits fest, keine Chance mehr auf das Finale im C2 zu haben. Er sollte erneut als Verlierer den Ring verlassen. 

Briscoe konterte den Versuch zum Blade Runner mit einem Suplex. Mark versuchte zum bereits zweiten Mal den Froggy Bow, flog aber geradewegs in die angezogenen Knie seines Gegners. 

Jetzt folgte Jay White mit dem Blade Runner zum Sieg für Jay White, der damit bei 9 Punkten (drei Siege, eine Niederlage) steht.

Das bedeutet: Rush könnte zwar nächste Woche noch mit Jay White gleichziehen. Da White aber bereits das direkte Duell gegen den Mexikaner gewinnen konnte, hat Rush keine Chance mehr ins Finale einzuziehen.

Damit kommen sowohl Jay Lethal als auch Mark Briscoe weiterhin auf keinen Sieg im C2. Beide Männer werden deshalb nächste Woche zumindest um die Ehre und den absoluten Absteigerplatz kämpfen. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Bryan Danielson forderte in einem Video FTR und Mark Briscoe zu einem 6-Mann-Tag-Team-Match bei ROH „Final Battle“ heraus. Danielson wird an der Seite von Jon Moxley und Claudio Castagnoli antreten. Der Pay-Per-View findet am Freitag statt. 

Jon Moxley holt einen kontroversen Sieg gegen Swerve Strickland

(6) Jon Moxley bes. Swerve Strickland in der Gold League des „Continental Classic“ per Einroller 

Die derzeit spannendste Ansetzung im „Continental Classic“ gab es als Main Event von AEW Dynamite. Denn beide Männer, Jon Moxley und Swerve Strickland, gingen mit drei Siegen ungeschlagen in dieses Duell. 

Das Match lief bereits über 15 Minuten, als Swerve Strickland den Swerve Stomp ins Ziel brachte. Jon Moxley gelang zur Begeisterung der texanischen Fans allerdings den Kickout. 

Swerve wollte jetzt mit dem JML Driver nachlegen, aber Moxley konterte in einen Einroller. Dabei zog er Swerve an der Hose. Gleichzeitig berührte eine von Stricklands Schultern ganz eindeutig nicht den Ringboden.

Ringrichter Paul Turner bekam davon nichts mit: 3 weitere Punkte gingen auf das Konto von Jon Moxley. Und Swerve Strickland war zurecht angefressen. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Schon wieder ein teuflisches Attentat bei AEW Dynamite 

Bevor die Übertragung ein Ende fand, erlebten die Zuschauer, wie „Hangman“ Adam Page bei seiner Abreise vor der Halle von drei Maskierten angegriffen wurde. 

Die Gestalt mit der Teufelsmaske stieg aus einem Fahrzeug und gab ein Zeichen an seine Untergebenen. 

Die Folge: „Hangman“ landete mit einem Chokeslam auf der Windschutzscheibe des Fahrzeugs. 

Auch nach dem Ende dieser Ausgabe von AEW Dynamite rätseln die Zuschauer also weiterhin, wer hinter der Teufelsmaske steckt… 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Zwischenstand im AEW „Continental Classic“

Nach vier von fünf Matches steht Jon Moxley als souverän führender in der Gold League des „Continental Classic“ fest. Er hat jedes seiner Matches gewonnen und kommt derzeit auf 12 Punkte. Ihm auf den Fersen sind mit jeweils drei Siegen und einer Niederlage Swerve Strickland und Jay White. 

Rush kommt aktuell auf 6 Punkte (zwei Sieger und zwei Niederlagen). Er kann unter bestimmten Umständen auch noch ins Finale kommen, hat es aber nicht mehr selbst in der Hand. 

Auf dramatische Weise eliminiert wurden bereits Mark Briscoe und Jay Lethal. Beide Männer haben kein einziges Match gewonnen, dafür vier an der Zahl verloren. Mit jeweils null Punkten werden Lethal und Briscoe nächste Woche gegeneinander antreten und damit zumindest um Ruhm und Ehre kämpfen. 

Am Samstag bei AEW Collision könnte Andrade El Idolo unter gewissen Umständen sein Ticket für das Finale in der Blue League des „Continental Classic“ lösen. Er kommt nach drei Siegen und keiner Niederlage auf 9 Punkte und führt die Rangliste allein an.

Ihm folgen mit jeweils zwei Siegen und einer Niederlage (6 Punkte) Body King sowie Bryan Danielson. 

Zum Siegen verdammt sind Claudio Castagnoli und Eddie Kingston nach jeweils einem Sieg und zwei Niederlagen (3 Punkte). Die beiden Erzrivalen müssen jetzt erfolgreich sein, um noch über das Turnierfinale nachdenken zu können. 

Abgehakt hat ein solches Finale bereits Daniel Garcia. Er kommt nach keinem Sieg und drei Niederlagen auf null Punkte. Für Garcia muss es jetzt darum geht, zumindest nicht völlig sieglos aus dem „Continental Classic“ zu gehen. Mit einem oder zwei Achtungserfolgen kann Garcia immer noch ein positives Signal für sein Wrestling-Jahr 2024 senden!

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.