Randy Orton hat bei WWE SmackDown am 1. Dezember 2023 einen Vertrag unterschrieben
Randy Orton hat bei WWE SmackDown am 1. Dezember 2023 einen Vertrag unterschrieben

WWE SmackDown – 1. Dezember 2023 – Ergebnisse, Bericht, Videos – Brooklyn, New York 

Bianca Belair hat in dieser Woche WWE SmackDown in Brooklyn (New York) eröffnet. 

Vor über 11.000 Zuschauern dankte sie im Barclays Center ihren Kolleginnen, mit denen der Wargames-Sieg gelang. 

Dann stellte Bianca allerdings klar: „Mein Krieg mit Damage CTRL ist damit nicht vorbei!“ Sie will weiterhin den Women’s-Titel zurück. 

Damage CTRL ziehen den Kürzeren 

WWE-Women’s-Champion Iyo Sky, Asuka, Kairi Sane und Dakota Kai folgten in die Halle. Kai teilte Bianca mit, sie habe bereits zwei Chancen auf den Titel gehabt. 

Charlotte Flair und Shotzi kamen als Rückendeckung für Belair. Gemeinsam konnte Damage CTRL vertrieben werden. 

Ein Match zwischen Belair und Sane sollte es später am Abend geben.

Die Damage CTRL-Damen trafen im Backstage-Bereich vorher auf Bayley. Iyo Sky war sauer, dass sie nicht mit in die Halle gekommen war. Bayley erwiderte, ihr sei das nicht gesagt worden. Dakota Kai versuchte zu beschwichtigen und meinte, Bayley könne später am Abend für Kairi eine gute Hilfe gegen Bianca sein.  

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Butch gibt bei WWE SmackDown alles gegen Bobby Lashley

Bobby Lashley und Butch waren im Backstage-Bereich aneinandergeraten. Der „All-Mighty“ meinte, Butch müsse sich einen Namen machen. Bevor es nun zum Match kam, ergänzte Lashley allerdings, dass er das gegen ihn nicht erreichen werde. 

(1) Bobby Lashley bes. Butch mit dem Spear 

Butch war an dieser Stelle ganz allein unterwegs. Sein Tag-Team-Partner Ridge Holland hatte ihn in der Vorwoche stehenlassen. 

Butch gelang ein Befreiungsschlag, als Bobby Lashley auf ihn zustürmte und in die Ringtreppe krachte. 

Trotz aller Bemühungen gab es gegen die Power des „All-Mighty“ aber kein passendes Rezept.

Lashley überzeugte schließlich mit einem massiven Spear und holte den Sieg. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Paul Heyman konfrontierte SmackDown-GM Nick Aldis. Er war nicht erpicht darüber, dass Randy Orton zur heutigen Show eingeladen worden war. Aldis ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken. Er meinte sogar, Orton heute unter einen SmackDown-Vertrag nehmen zu wollen. 

*** Butch wurde zu seinem Verhältnis mit Ridge Holland befragt: „Es ist mir egal – ich muss mich jetzt auf mich selbst konzentrieren!“ Pretty Deadly kreuzten auf und machten sich über Butch lustig. Er ging allein auf Kit Wilson und Elton Prince los, zog aber den Kürzeren.

Dragon Lee kommt zur Rettung 

Santos Escobar verspürte weiterhin kein Verständnis für Joaquin Wilde und Cruz Del Toro, die sich gegen ihn entschieden haben. Cruz sei immer noch verletzt. Und falls Joaquin nicht verstehen würde, falsch zu liegen, würde er ihn heute auch in den Krankenstand befördern.  

(2) Santos Escobar bes. Joaquin Wilde per Phantom Driver 

Nach dem deutlichen Erfolg gegen Dragon Lee bei der „Survivor Series“ zog auch hier Joaquin Wilde den Kürzeren. 

Wilde punktete zwar mit einem DDT, kassierte kurz darauf aber einen Superkick. Santos Escobar platzierte dann seinen Phantom Driver zum Erfolg.

Als der Angriff auf Wilde im Anschluss noch weiterging, kam Dragon Lee in die Halle gelaufen und vertrieb Santos. 

Lee kümmerte sich um Wilde, doch da wollte Escobar hinterrücks einen Angriff setzen.

Dragon hielt dagegen und konnte nach einem massiven Hesitation Dropkick Santos endgültig in die Flucht schlagen. 

Die Fehde mit Dragon Lee und Santos Escobar geht also noch weiter…

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** SmackDown-GM Nick Aldis bekam Besuch von seinem Raw-Ggegenstück Adam Pearce. Auch er wollte heute Randy Orton für seinen Kader unter Vertrag nehmen.

Wer wird Logan Pauls nächster Gegner? 

Logan Paul protzte im Ring mit seiner United-States-Championship. 

Er könne Rey Mysterio wegen seiner Verletzung leider kein Rück-Match geben. Deshalb werde es, so Logan, ein Turnier geben, um seinen nächsten Gegner zu ermitteln. Die Teilnehmer: Santos Escobar, Bobby Lashley, Dragon Lee, Karrion Kross, Grayson Waller, Austin Theory, Kevin Owens sowie ein NXT-Superstar. 

Kevin Owens kam an dieser Stelle hinzu und bezeichnete es als Alptraum, dass sich Logan Paul hier mit ihm im Ring aufhalten würde: „Ich habe dich damals in der Vine-App zum ersten Mal gesehen. Und es dauerte lediglich sechs Sekunden, um zu realisieren, dass du ein Jackass bist!“ 

Kevin ergänzte: „WWE ist meine Welt!“

Die verbale Auseinandersetzung wurde von Austin Theory und Grayson Waller gestört. Dem vorlauten Theory verpasste Owens wieder einmal einen Faustschlag, mit dem er aus dem Ring stürzte. 

Das führte uns zum geplanten Match…

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Kevin Owens siegt bei WWE SmackDown mit Verletzung

(3) Kevin Owens bes. Grayson Waller per Einroller

Austin Theory sorgte im laufenden Match für eine Retourkutsche. Als die Auseinandersetzung außerhalb des Rings lief, konnte er auf Kevin Owens’ Hand, die auf der Ringtreppe lag, eintreten. 

Die Kommentatoren spekulierten nun sogar über eine gebrochene Hand. Tatsächlich konnte K.O. sie nicht mehr richtig einsetzen. Ihm gelang der Senton Splash, doch ein Versuch zum Stunner wurde abgewehrt. 

Grayson Waller nutzte nun die Ringecke, um die Hand weiter zu bearbeiten.

Als Waller auf die Hand eintreten wollte, wurde er jedoch von Owens überrascht und zum 1…2…3 eingerollt. 

Schon wieder eine Niederlage des Waller/Theory-Duos gegen Kevin Owens!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Mit einem Video wurde auf das erfolgreiche Comeback von CM Punk zurückgeblickt. In diesem Zusammenhang erfuhren wir: Punk wird nächste Woche bei WWE SmackDown anwesend sein. Hier gibt es weitere News zum Rückkehrer!

Bayley bringt schon wieder Pech

(4) Bianca Belair bes. Kairi Sane per KOD 

WWE-Women’s-Champion Iyo Sky entschied vor diesem Match, Bayley müsse als einziges Mitglied von Damage CTRL im Backstage-Bereich bleiben. 

Doch als das anschließende Match chaotisch verlief, griff der Ringrichter durch: Er schickte sowohl Biancas Unterstützung (Shotzi und Charlotte Flair) als auch Damage CTRL (Asuka, Iyo Sky, Dakota Kai) zurück in die Umkleide. 

Als Belair dann das Match dominierte, tauchte Bayley am Ring auf! Sie zog Bianca am Zopf und schien Kairi Sane vermeintlich in eine gute Position zu bringen. 

Doch als Kairi Sane auf Anweisung von Bayley nun für den Elbow Drop auf die Seile kletterte, war Belair zur Stelle. Sie nahm Kairi auf die Schultern: Es hagelte den KOD zur Entscheidung. 

Bayley war gleich klar, nach der Wargames-Niederlage damit nicht gerade die Gunst der Japanerinnen zurückgewonnen zu haben.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Randy Orton unterschreibt bei WWE SmackDown

Raw-GM Adam Pearce und SmackDown-GM Nick Aldis buhlten nun beide im Ring um Randy Orton. Die General Manager wollten die Viper für ihren Kader verpflichten. 

Pearce offerierte: „Du kriegst den Sieger des World-Title-Matches zwischen Seth Rollins und Jey Uso!“ Aldis legte nach: „Ich kann dir die Kerle geben, die dich ausgeschaltet haben!“ 

Paul Heyman erschien an dieser Stelle und meinte: „Es wird keine Entscheidung von Randy Orton geben. Denn diese Entscheidung wird die Bloodline für ihn treffen.“ 

Solo Sikoa machte nun einen Auftritt. Gemeinsam mit Jimmy Uso ging er auf den „Apex Predator“ los.

Doch LA Knight kam hinzu. Er stürzte sich auf Solo – und beide Männer prügelten sich aus der Halle. 

Da blieb noch Jimmy Uso übrig. Für ihn gab es Randys Draping DDT sowie den RKO. 

Orton griff sich nun beide Verträge. „Geh‘ zu Raw, da bist du sicher!“, brüllte Paul Heyman. Doch Orton unterschrieb bei … SmackDown! 

„Paul, du kannst Roman Reigns anrufen und ihm mitteilen, dass Daddy zurück ist“, meinte Randy. Heyman wirkte alles andere als glücklich über diese Entwicklungen. 

Als Nick Aldis nun in den Ring kam, um den Arm seiner Neuverpflichtung in die Luft zu strecken, kassierte er auch er einen RKO. 

Roman Reigns vs. Randy Orton scheint also der Plan für das kommende Titel-Match zu sein. Wahrscheinlich beim „Royal Rumble“. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Hier gibt es mehr zu den Plänen um Roman Reigns:


WWE-Vorschau:

Montag, 4. Dezember 2023 – WWE Raw aus Albany, New York:

  • Match um die World-Heavyweight-Championship: Seth Rollins (c) vs. Jey Uso
  • Drew McIntyre vs. Sami Zayn

Dienstag, 5. Dezember 2023 – WWE NXT aus Orlando, Florida:

  • Face-to-Face: Ilja Dragunov und Baron Corbin 
  • „Iron Survivor Challenge“-Letzte-Chance-Qualifikationsmatch: Kiana James vs. Roxanne Perez vs. Fallon Henley vs. Thea Hail 
  • „Iron Survivor Challenge“-Letzte-Chance-Qualifikationsmatch: Carmelo Hayes vs. Eddy Thorpe vs. Joe Coffey vs. Tyler Bate 
  • Alpha Academy (Otis, Chad Gable, Maxxine Dupri) vs. Meta-Four (Noam Dar, Oro Mensah, Lash Legend)

Freitag, 8. Dezember 2023 – WWE SmackDown aus Providence, Rhode Island:

  • Eine „Tribute to the Troops“-Special-Ausgabe erwartet uns
  • CM Punk ist anwesend
  • Erste Runde im United-States-Championship-Turnier: Dragon Lee vs. Santos Escobar 
  • Erste Runde im United-States-Championship-Turnier: Bobby Lashley vs. Karrion Kross 
  • Charlotte Flair vs. Asuka

Der nächste WWE NXT-Premium-Live-Event: „Deadline“

Der nächste WWE NXT-Premium-Live-Event ist „Deadline“. Die Veranstaltung findet am 9. Dezember in Bridgeport (Connecticut) statt. 

In Deutschland läuft „Deadline“ live und exklusiv auf dem WWE Network (Abo erforderlich). Die Übertragung startet am 10.12. um 2:00 Uhr (dt. Zeit). Im Anschluss gibt es die Veranstaltung natürlich auch jederzeit auf Abruf zu sehen. 

Angekündigte Matches:

Match um die NXT-Championship:

Ilja Dragunov (c) vs. Baron Corbin

Match um die NXT-North-American-Championship:

Dominik Mysterio (c) vs. Wes Lee

Iron-Survivor-Challenge-Match der Männer:

Dijak vs. Trick Williams vs. Josh Briggs vs. Bron Breakker vs. Teilnehmer 5

Iron-Survivor-Challenge-Match der Frauen:

Tiffany Stratton vs. Lash Legend vs. Blair Davenport vs. Kelani Jordan vs. Teilnehmerin 5

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.