Kevin Owens, Sami Zayn bei WWE Raw / Fotos: (c) WWE
Kevin Owens, Sami Zayn bei WWE Raw / Fotos: (c) WWE

WWE Raw vom 28. November 2022 aus Norfolk, Virginia – Ergebnisse, Entwicklungen, Videos 

„The Man“ des Volkes ist zurück bei WWE Raw

Becky Lynch hat zum Auftakt von WWE Raw beste Laune versprühen können. Als Siegerin im WarGames-Match begab sich die Rückkehrerin prompt in die Zuschauerreihen. Immerhin sei sie „The Man“ des Volkes: „Ich bin bereit, um wieder in den Ring zu steigen und von Käfigen zu springen!“ 

Bayley kam in die Halle und ließ die Zuschauer wissen, wie sie in den vergangenen Monaten einige große Matches bestritt. Und die Leute würden Becky für nur ein Match bejubeln. Stellvertretend für das anwesende WWE-Universum schlug ein Zuschauer namens Bob vor, Lynch solle Bayley in den Hintern treten. 

Bevor es dazu kam, erschienen Iyo Sky und Dakota Kai. Becky prügelte sich mit beiden durchs Publikum, auch Bayley kam hinzu. Die Schlägerei verlagerte sich in den Eingangsbereich der Arena. Lynch verkeilte sich mit allen drei Frauen bei einem Brawl am Merchandise-Stand. Fanartikel flogen durch die Luft!

Becky hielt alle drei Frauen in Schach – bis Security-Mitarbeiter dazwischen gingen. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

AJ Styles hat genug vom Judgment Day 

(1) Rhea Ripley vs. Mia Yim endet mit einem No Contest 

Frühzeitig gab es eine Absprache zwischen Ripley und Dominik Mysterio. Später verhinderte Dominik dann einen Dive durch die Ringseile von Yim. Mia ließ das nicht mit sich machen. Sie beförderte Dominik in den Ring. 

Rhea schlug Mia hinterrücks, während sich Dominik immer noch im Ring aufhielt. Das rief AJ Styles auf den Plan! Der Phänomenale kam zwischen die Seile geflogen und stürzte sich auf Dominik. 

Damian Priest und Finn Bálor erschienen, dann Luke Gallows und Karl Anderson. 

Als sich das Judgment Day zurückziehen wollte, griff AJ Styles zum Mikrofon: „Ich dachte, wir hätten gestern ein Ende gefunden. Aber dann werden wir es heute endgültig klären!“

Die Herausforderung zu einem 4-gegen-4-Match wurde gleich vom Judgment Day angenommen. Es ging nahtlos weiter, denn die erste WWE Raw-Stunde wurde in dieser Woche auf dem USA Network ohne Reklame ausgestrahlt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Rhea Ripley sorgt für den Unterschied

(2) The Judgment Day (Finn Bálor, Rhea Ripley, Damian Priest, Dominik Mysterio) bes. The O.C. (AJ Styles, Mia Yim, Luke Gallows, Karl Anderson); Ripley pinnte Yim nach dem Riptide

Der ultimative Teamkampf fehlte in dieser seit Wochen tobenden Auseinandersetzung noch. Sogleich ging es mit einem wilden Schlagabtausch mit allen Damen und Herren los. Danach sortierte sich ein reguläres Tag Team Match. 

Karl Anderson geriet gegen das Judgment Day in Rückstand. Er bekam keine Chance, mit seinen Leuten zu wechseln. Sogar Dominik Mysterio dominierte gegen ihn und lebte zwischenzeitlich mit den Three Amigos seinen inneren Eddie Guerrero aus. 

Als Finn Bálor an der Reihe war und einen Styles Clash gegen Anderson andeutete, gelang Karl der Befreiungsschlag mit einem Back Bodydrop.

AJ Styles wurde eingewechselt. Das Match wurde prompt chaotischer. Gallows beförderte Priest außerhalb des Rings auf den Kommentatorentisch. Und als Styles in die Position kam, gegen Bálor das Match zu beenden, griff Ripley gegen den Phänomenalen ein. 

Endlich gab es den Wechsel mit den Frauen: Mia Yim und Rhea Ripley konnten das Match fortsetzen, das zwischen beiden vorab jäh unterbrochen worden war. Yim brachte die Big-Otto-Rolle in die Ecke und flog anschließend durch die Seile nach draußen auf Ripley. 

Dominik verhinderte einen Magic Killer der Good Brothers gegen Priest. Gallows landete einen Uppercut gegen Bálor. Priest zeigte den South-of-Heaven-Chokeslam. AJ kam mit dem Phenomenal Forearm angeflogen. Bálor beförderte Styles aus dem Ring. 

Jetzt überraschte Mia Yim: Sie brachte einen einen Bodyslam gegen Finn Bálor. Auch Dominik Mysterio sollte dran glauben, ein DDT wurde angesetzt. Doch da war Ripley zur Stelle: Sie packte gnadenlos zu und servierte Yim mit einem Riptide ab. 1-2-3!

Das Judgment Day lag sich zum großen Sieg in den Armen. Die Kommentatoren zweifelten an, dass diese Rivalität damit beendet sei. „Das könnte erst der Anfang gewesen sein“, erklärte Corey Graves. Ach ja? 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Kevin Owens und Sami Zayn gehen getrennte Wege 

Die Bloodline (Sami Zayn, Jimmy & Jey Uso, Solo Sikoa) waren nach ihrem WarGames-Match bester Laune.

Im Ring stellten die Usos klar: „Wir sind in den Krieg gezogen. Und seht her, wer jetzt noch steht. Zum ersten Mal gibt es keine Risse in der Bloodline.“ 

Sami Zayn richtete seine Worte an Jey Uso: „Ich weiß: Die letzten sechs Monate waren nicht immer einfach. Das Vertrauen war nicht da. Aber wie du wie mich bei WarGames in die Familie aufgenommen und am Ende des Matches akzeptiert hast, das war schon ucey!“ 

Es kam zu einer Umarmung von Jey Uso und Sami Zayn. Auch Jimmy Uso schloss sich an. Als versuchte wurde, Solo Sikoa zur Gruppenumarmung zu überreden, erschien Kevin Owens.

K.O. meinte zu Sami: „Ich verstehe total, was du getan hast. Wie oft in unseren Karrieren habe ich dich hintergangen? Ich kann deshalb überhaupt nicht sauer sein. Seit 20 Jahren sind unsere Karrieren verbunden. Doch seit Samstag will ich weder gegen dich antreten, noch mit dir ein Team bilden. ich will auch nicht mehr mit dir zu Shows fahren. Ich bin einfach fertig mit dir!“ 

Sami reagierte: „Für mich ist es okay, wenn wir uns niemals mehr im selben Raum aufhalten. Ich brauche dich nicht mehr. Ich habe jetzt eine Familie.“ 

Owens sprach – wie schon bei SmackDown am Freitag – eine Warnung aus: „Ich freue mich, dass du die Anerkennung erhältst, die du verdienst. Endlich sieht jeder, wie gut du bist – das habe ich immer gewusst. Aber, merk dir eins: Du bist nicht ihr Blut – und das wirst du auch niemals sein. Egal, wie oft sie dir sagen, dass du Teil der Bloodline bist!“ 

Jey nahm das persönlich: „Wenn du ein Problem mit Sami Zayn hast, dann hast du auch ein Problem mit ‚Main Event‘ Jey Uso!“ Er und Owens verständigten sich auf ein Match später am Abend. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Willkommen zurück bei WWE Raw, Street Profits! 

(3) The Street Profits (Montez Ford & Angelo Dawkins) bes. The Alpha Academy (Chad Gable & Otis); Ford pinnte Gable nach dem Frog Splash

Die Street Profits hatten wir zuletzt im September in einem Match bei WWE Raw gesehen. Montez Ford fiel danach mit einer Wadenverletzung aus. An dieser Stelle kehrte das Team zurück. Schon bei ihrer Ankunft am Nachmittag vor der Show wurden sie von der Alpha Academy schief von der Seite angemacht, was zu diesem Match führte. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Angelo Dawkins machte in der heißen Phase den wichtigen Wechsel mit Montez Ford. Dawkins brachte den Silencer, Otis unterbrach das Cover in letzter Sekunde. Gable kam mit seinem German Suplex in die Brücke. Dieses Mal war es Montez, der das Cover unterbrach. 

Ford wurde von Otis mit einem beeindruckenden Bodyslam ausgehoben. Nun musste Gable dran glauben. Dawkins hämmerte ihn mit dem Spinebuster auf die Matte. Ford folgte mit seinem beeindruckenden Frog Splash, der den Matchausgang besiegelte. 

Corey Graves hielt fest: „Die Street Profits machen gleich dort weiter, wo sie zuletzt aufgehört haben!“ 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Theory wird wieder gegen Rollins kämpfen, wenn die Zeit reif ist 

Der neue United States Champion fühlte sich bestätigt!

Austin Theory kam bei WWE Raw in den Ring, um den Zuschauern zu verstehen zu geben, dass er das Hier und Jetzt verkörpere. Er sei nicht länger der „Kid“, jetzt müsse er ernstgenommen werden. Er sei nunmehr auch das Gesicht von WWE Raw. 

Das rief Seth Rollins (im schwarzen Netzhemd) auf den Plan. „Tief in deiner Seele weißt du, dass der Montag weiterhin mir gehört“, teilte der geschlagene Rollins dem neuen Titelträger mit. 

Rollins ließ nicht davon ab, Theory wiederholt zu provozieren. Der „Junge“ wurde von Seth zu einem weiteren Match herausgefordert. Dazu war der US-Champion bereit. Doch dieses Match werde es zu einem späteren Zeitpunkt geben, den Theory bestimmen wolle. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

The Miz muss zahlen, Lumis kriegt einen Vertrag 

Nun war es nach wochenlangem Warten endlich an der Zeit für das Match zwischen Dexter Lumis und The Miz. Letzterer versuchte sich noch Last-Minute herauszureden.

Miz hatte eine Tasche mit Bargeld dabei. Allerdings meinte er, wegen einer erneuten Handverletzung kampfunfähig zu sein. Der WWE-Offizielle Adam Pearce überführte Miz, uns (erneut) nur eine Verletzung vorzuspielen. Pearce machte ihm klar, dass es heute keine Ausreden mehr gäbe. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

(4) Dexter Lumis bes. The Miz durch Aufgabe mit Silence 

In diesem Anything-Goes-Match war Miz jedes Mittel Recht, den Sieg einzuheimsen. Zeitweise kämpften beide Männer im Publikumsbereich. 

In der Schlussphase flog Lumis in die ungepolsterte Ringecke. Miz legte bei einem Cover die Füße aufs Ringseil. Aber Dexter befreite sich und konnte in der Folge seinen Silence ansetzen. Miz gab auf! 

Adam Pearce präsentierte Dexter im Anschluss seinen eigenen WWE-Vertrag. Zur Feier des Tages verteilte Dexter einen Teil des Geldes, das ihm von The Miz zustand, an einige junge Zuschauer in der ersten Reihe. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Plötzlich war Miz wieder da: Er attackierte Dexter, riss das Geld an sich und nahm einem Jungen sogar seinen 100-Dollar-Schein wieder weg. Da musste Johnny Gargano für Ordnung sorgen.

Gargano superkickte Miz zum Happy End. Der junge Zuschauer bekam das Geld zurück.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Candice legt eine erfolgreiche Rückkehr hin 

(5) Candice LeRae bes. Dakota Kai mit dem Swinging Neckbreaker von den Ringseilen

Candice LeRae war im Herbst bei WWE Raw debütiert – fiel in ihrer Auseinandersetzung mit Damage CTRL aber schon bald wieder mit einer Verletzung aus. Jetzt machte LeRae im Backstage-Interview eine beherzte Ansage in Richtung ihrer heutigen Gegnerin. Candices erstes Match seit fünf Wochen! 

Beide Frauen lieferten sich ein intensives Duell. LeRae überzeugte unter anderem mit einem Missile Dropkick. Später, als sie wieder von den Seilen kam, reagierte Dakota mit einem Kick. 

Auch mit einem Lionsault verfehlte Candice. Beide Frauen prügelten aufeinander ein. Kai überraschte mit einem Scorpion Kick. Nach einem weiteren Tritt an LeRaes Kopf gelang Dakota beim anschließenden Cover nur der 2-Count.

Der Fight verlagerte sich auf die Ringseile. Von dort brachte Candice einen Swinging Neckbreaker, der für die Entscheidung sorgte.  

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Interviews im Backstage-Bereich 

Cathy Kelley sprach mit drei Siegerinnen aus dem WarGames-Match: Bianca Belair, Asuka und Alexa Bliss. Belair zeigte sich stolz über den Sieg ihres Teams. Und auch Asuka war richtig gut drauf. 

Geistig abwesend wirkte hingegen Alexa Bliss. Sie sagte zwar auch ein paar Worte, war aber ganz woanders. Zuvor flackerte hinter ihr kurz das Logo von Bray Wyatt über den Bildschirm…

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

In der WWE Raw-Ausgabe sahen die Zuschauer auch ein Interview mit Matt Riddle und Elias. Gerade Riddle war mit der erfolgreichen Team-Arbeit aus der Vorwoche zufrieden. Elias brachte Tag-Team-Gold ins Spiel. Das rief die Bloodline auf den Plan. Elias forderte die Usos heraus. Die Champions zeigten sich „jederzeit bereit“. 

Das Match wird es in der kommenden Woche geben!

Eine kleine Revanche vom zähen Kevin Owens

(6) Kevin Owens bes. Jey Uso mit dem Stunner

Während Kevin Owens ganz allein zum Main Event erschien, brachte Jey Uso natürlich die Bloodline (Jimmy Uso, Sami Zayn, Solo Sikoa) mit. 

Die Bloodline schaute ganz genau hin, als Jey Uso seinen Gegner mit einem Suplex von den Seilen holen wollte. Kevin Owens konterte jedoch mit dem Fisherman’s Suplex. 

Es folgte der Frog Splash von ganz oben. Doch auch dieser Einschlag brachte K.O. nicht den erhofften Sieg ein. 

Jey gelang ein wichtiger Befreiungsschlag. Er schlug mit einem Superkick ein. Ein weiterer Superkick folgte, aber Owens konnte nicht gepinnt werden. 

Jey lud Owens auf die Schultern. Kevin kam jedoch auf die Beine. Er versuchte den Stunner, aber Jey konterte in den nächsten Superkick – wieder nur zu einem Near-Fall. Die Kommentatoren glaubten kaum, was Owens hier alles wegstecken konnte. 

Kevin verhinderte den nächsten Superkick-Einschlag, brachte selbst einen Kick. Beim Versuch zu einer Pop-Up Powerbomb gab Owens‘ Rücken nach. Jey versuchte sein Glück mit einem neuerlichen Superkick. 

Jimmy Uso griff in das Match ein, doch Kevin wehrte sich auf dem Ringrand mit einem Kick. Während Jey mit dem Ringrichter zugange war, wollte auch Solo Sikoa Einfluss nehmen. Er brachte Owens kurzerhand zu Fall. 

Jey Uso wollte nun mit dem Superfly Splash einschlagen. Doch er verfehlte sein Ziel. Der zähe Kevin Owens brachte seinerseits endlich den Stunner durch, der ihm den Sieg einbrachte. 

K.O. gelang an dieser Stelle also zumindest eine kleine Revanche nach der WarGames-Niederlage. Auffällig war, dass Sami Zayn in der Schlussphase das Match nicht direkt beeinflusste, auch wenn er sich zuvor lautstark für seinen Bloodline-Kollegen eingesetzt hatte. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** DU WILLST KEINEN BEITRAG HIER AUF POWER-WRESTLING.DE VERPASSEN? Dann melde dich hier für unseren Telegram-Channel an. Abonniere den PW-Newsletter. Und folge uns auf diesen Kanälen: Facebook | Twitter | Instagram

Nächste Woche bei WWE Raw:

  • Match um die Undisputed-WWE-Tag-Team-Championship: Jimmy & Jey Uso (c) vs. Elias & Matt Riddle

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.