Ronda teilt aus, Goldberg fordert! / WWE SmackDown vom 4. Februar 2022 / (c) 2022 WWE. All Rights Reserved.
Ronda teilt aus, Goldberg fordert! / WWE SmackDown vom 4. Februar 2022 / (c) 2022 WWE. All Rights Reserved.

Bei WWE SmackDown hat Paul Heyman sein Handeln beim Royal Rumble erklärt. Bill Goldberg kehrte zurück. Und Ronda Rousey traf ihre WrestleMania-Entscheidung. Alle Ergebnisse, alle Entwicklungen.

WWE SmackDown – 4. Februar 2022 – Oklahoma City, Oklahoma

PAUL HEYMAN ERKLÄRT SEIN HANDELN

Gemeinsam mit dem Universal Champion eröffnete Paul Heyman WWE SmackDown, um sein Handeln in den vergangenen Wochen zu erklären: „Es gab niemals einen Plan, um Brock Lesnar dumm aussehen zu lassen. Allerdings sieht er jetzt wie ein Dummkopf aus!“

Heyman weiter: „Am 17. Dezember in Chicago machte ich den größten Fehler meiner Karriere. Ich sagte dem bedeutendsten Champion in der Geschichte von WWE, er müsse vor Brock Lesnar geschützt werden. Ich wurde gefeuert und kassierte den Superman Punch. Und das hatte ich verdient. In dem Moment wusste ich: Meine Karriere ist gelaufen.

Als COVID die falsche Person wählte, erkannte ich meine Möglichkeit und besorgte Brock Lesnar den Platz im 5-Way. Damit sah alles ganz einfach aus: Brock Lesnar bei Raw, Roman Reigns bei SmackDown. Jeder hatte seinen Platz. Nur fehlte etwas. Das hier (die Verbindung zwischen Reigns und Heyman).

Doch dann machte Lesnar einen Fehler: Er forderte das Champion-gegen-Champion-Match. Wie dumm ist das denn? Das ist so dumm wie sein Grinsen, sein Pferdeschwanz und sein Bart. Ich wusste, mit einem glücklichen kanadischen Bauern in der Klemme zu sitzen, der jeden nach Suplex City schicken wollte.

Genau das tat Brock Lesnar mit Bobby Lashley. Aber dann kam Roman Reigns und zeigte, dass ein GOAT jederzeit ein Biest erlegen kann. Als Roman Reigns in den Ring kam, zerstörte er Brock Lesnar. In dem Moment wusste ich: Ich muss Roman Reigns nicht vor Brock Lesnar schützen. Ich muss Brock Lesnar vor Roman Reigns schützen.

Roman Reigns reichte mir die Hand zur Vergebung, die Hand zur Familie, die Hand zur Anerkennung. Ich reichte ihm den WWE-Titel – und Bobby Lashley ist euer neuer Champion! Und ihr müsst jetzt alle anerkennen, dass es kein Champion-gegen-Champion-Match bei WrestleMania geben wird. Denn Brock Lesnar kriegt nicht, was er will. Bei WrestleMania wird Lesnar DEN Champion anerkennen: Roman Reigns!“

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

GOLDBERG FORDERT ROMAN REIGNS

Paul Heyman wollte nun, dass die Fans in Oklahoma Roman Reigns anerkennen. Doch bevor es soweit kommen konnte, ertönte die Musik von Bill Goldberg.

Die WCW-Ikone stellte sich dem „Head of the Table“ gegenüber:

„Roman Reigns, ich erkenne dich an … als mein nächstes Opfer!

Du … ich … Elimination Chamber … um die Universal Championship! You’re next!“

Reigns guckte böse, wich dann mit der Bloodline zurück.

Die Paarung hätte es, wer sich erinnert, bereits vor zwei Jahren geben sollen. Mehr dazu hier.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

RIDGE ÜBERRUMPELT!

(1) Ricochet bes. Ridge Holland per Einroller

Das Match verlagerte sich nach draußen. Dort gerieten die Begleiter, Cesaro und Sheamus, aneinander.

Ricochet kehrte zuerst in den Ring zurück, Holland ließ sich ablenken. Das nutzte Ricochet zum Einroller – ein Sieg in unter zwei Minuten.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

IM TAG TEAM LÄUFT’S BESSER

(2) Sheamus & Ridge Holland bes. Cesaro & Ricochet; Holland pinnte Cesaro per Northern Grit

Das Match startete in der Werbepause.

Knapp drei Minuten waren im TV zu sehen: Cesaro kontrollierte Sheamus. Holland wechselte sich gegen Sheamus bei einem Suplex von den Seilen ein, der Schweizer bekam das aber nicht mit.

Holland brachte den Northern-Grit-Powerslam gegen Cesaro und pinnte ihn.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

SCHWACHE HERAUSFORDERER

(3) Jimmy Uso bes. Erik von den Viking Raiders per Uso Splash

Die Viking Raiders sind die Herausforderer für die Usos in Saudi-Arabien.

Dieses Match lief nicht einmal anderthalb Minuten. Erik übernahm die Kontrolle. Ivar wollte außerhalb des Rings über die Ringtreppe springen und auf Jey landen. Doch der Viking Raider erlebte eine Bruchlandung.

Erik verlor im Ring die Kontrolle. Er kassierte einen Superkick, dann den Splash von den Ringseilen.

Und wer will nach diesen 90 Sekunden nun das Titel-Match sehen?

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

AUSGEZÄHLT!

(4) Aliyah bes. Natalya durch Countout

Dieses Match lief immerhin zweieinhalb Minuten. Aliyah versuchte wieder den schnellen Einroller wie beim Weltrekord, doch dieses Mal ließ sich Natalya nicht überrumpeln.

Das Match verlagerte sich nach draußen, wo Natalya ihre Rivalin kontrollierte. Sie reizte den 10-Count des Offiziellen aus. Plötzlich gelang Aliyah der Befreiungsschlag. Natalya wurde in die Absperrung geschleudert, Aliyah kehrte in den Ring zurück. Die Veteranin wurde ausgezählt und verlor erneut gegen den SmackDown-Rookie!

Später in der Show stellte Natalya in einem Interview fest, endgültig genug zu haben. Sie forderte Aliyah zu einem Pinfall-oder-Submission-Dungeon-Style-Match für die kommende Woche heraus.

Als Natalya noch die direkte Konfrontation mit Aliyah suchte, trat Xia Li aus ihrer Umkleide heraus. In diesem Moment entschied sich Natalya für den Rückzug.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

NICHT ZUM SCHERZEN ZUMUTE

Drew McIntyre sprach im Ring über sein Überraschungs-Comeback beim Royal Rumble: „Der Arzt meinte, ich würde den Royal Rumble und WrestleMania verpassen!“ Das habe der „SmackDown Warrior“ zum Anlass genommen, besonders hart in der Reha zu arbeiten.

Zwischen ihm und Brock würde es nun 1:1 beim Rumble stehen. Diese Angelegenheit wolle McIntyre in Zukunft wieder aufgreifen.

Happy Corbin, der von McIntyre im Rumble vorgeführt worden war, trat auf die Bühne. Er wollte Drew ablenken, denn Madcap Moss schlich sich hinterrücks an. Drew sah Madcap kommen und hielt ihm sein Schwert Angela entgegen. Moss sollte einen Witz erzählen. Drew fand’s so lustig, dass es im Anschluss den Claymore für Madcap gab.

Drew versprach, Madcap und Happy das Leben zur Hölle machen zu wollen.

Für den Premium Live Event in Saudi-Arabien wurde später in der Sendung erneut McIntyre vs. Moss angekündigt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

INTERCONTINENTAL-TITEL-MATCH KOMMT!

Sami Zayn hatte die Premierenfeier von „Jackass Forever“ in Los Angeles besucht, war aber von Johnny Knoxville vom Red Carpet geworfen worfen. Dass diese Bilder nun bei SmackDown gezeigt wurden, gefiel Zayn ganz und gar nicht.

Ihm ging es gegenüber dem WWE-Management weiter um sein noch ausstehendes Match gegen Intercontinental Champion Shinsuke Nakamura. Das wird es nunmehr beim übernächsten SmackDown, am Tag vor der Saudi-Show, geben.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

NAKAMURA IST BEREIT!

(5) Intercontinental Champion Shinsuke Nakamura bes. Jinder Mahal per Kinshasa

Sami Zayn guckte sich als Gastkommentator das Match seines kommenden Gegners an.

Nakamura zeigte sich vor dem Zayn-Aufeinandertreffen in guter Form. Der frühere WWE-Champion wurde nach drei Minuten und einem Kinshasa gepinnt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Naomi wollte erneut ein Match gegen Sonya Deville. Sonya redete sich heraus und gab Naomi stattdessen ein Match gegen Charlotte um die SmackDown Women’s Championship für die kommende Woche. Naomi vertraute Deville nicht. Doch Adam Pearce sicherte Naomi die Titel-Chance für die kommende Woche zu.

BIG E WIEDER ERFOLGREICH … ZUMINDEST IM TAG TEAM

(6) The New Day (Big E & Kofi Kingston) bes. Los Lotharios (Angel & Humberto) mit dem Midnight Hour gegen Angel

Big E, kürzlich noch WWE-Champion bei Raw, ist jetzt wieder Tag-Team-Wrestler bei SmackDown.

Als Kofi der wichtige Wechsel mit Big E gelang, liefen die Jungs heiß. Die Lotharios konnten The New Day aber noch einmal das Momentum rauben. Von Angel gab es einen Top-Rope Dropkick gegen Kofi, der dabei auf Angels Schultern saß.

Angel scheiterte mit seinem Wing Clipper. Kofi wechselte nun Big E ein. Der Midnight Hour gelang, The New Day siegten.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Übrigens – Angel Garza hatte diese Woche private Neuigkeiten zu verkünden. Er wird bald Papa:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

RONDA ENTSCHEIDET SICH FÜR CHARLOTTE

Sonya Deville meldete sich mit SmackDown Women’s Champion Charlotte Flair zu wort. Deville erklärte, Becky Lynch habe ihr mitgeteilt, dass Ronda Rousey um die Raw Women’s Championship antreten wolle.

Charlotte zur angeblichen Entscheidung: „Das wundert mich nicht. Ich dominiere hier seit 2015. Was hat Ronda in der Zwischenzeit gemacht? Auf ihrer Farm gearbeitet und Telespiele gezockt? Mutter gegen Mutter ist auch einfacher. Ich bin der Main Event von WrestleMania. Wenn Ronda die andere Titelträgerin will, dann soll sie sich so entscheiden. Die Nummer eins spricht nicht über die Nummer zwei!“

Charlotte offerierte stattdessen der nicht anwesenden Sasha Banks das um den Titel bei WrestleMania.

Doch jetzt ertönte Ronda Rouseys Musik!

Ronda: „Die Entscheidung treffe immer noch ich selbst. Eine Mutter zu sein hat mich wirklich verändert. Jetzt fliege ich nicht während eines Schneesturms quer durchs Land, nur um eine Unterhaltung zu führen. Ich bin hierher gekommen, um Leuten in den Hintern zu treten. Und du bist nur eine von vielen, die noch eine Abreibung garantiert hat.  

Charlotte, du bist nicht besonders. Du bist nur die Erste. Ich sehe dich bei WrestleMania, Bitch!“

Die Titelträgerin meinte: „Dieser Titel mein Baby. Und mein Baby ist schöner als deins!“

Ronda und Charlotte standen sich gegenüber, Sonya Deville ging dazwischen. Die WWE-Offizielle pfiff Rousey zurück. Deville wurde beiseite geschoben. Gerade als es zum Schlagabtausch zwischen Champion und Herausforderin kommen konnte, sprang Deville auf Rondas Rücken. Das bereute Sonya alsbald. Sie landete im Armbar und klopfte rasch ab. Charlotte hatte derweil den Ring verlassen und beobachtete die wilde Rousey aus sicherer Distanz.

Damit ist also das zweite WrestleMania-Titel-Match offiziell: Ronda Rousey fordert SmackDown Women’s Champion Charlotte Flair.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


NÄCHSTE WOCHE BEI SMACKDOWN:

  • SmackDown Women’s Championship Match – Charlotte Flair (c) vs. Naomi
  • Dungeon Style – Match kann nur durch Pinfall oder Aufgabe enden – Natalya vs. Aliyah

IN ZWEI WOCHEN BEI SMACKDOWN:

  • WWE Intercontinental Championship Match – Shinsuke Nakamura (c) vs. Sami Zayn

NÄCHSTER PREMIUM LIVE EVENT: WWE ELIMINATION CHAMBER

Die Februar-Großveranstaltung heißt „Elimination Chamber“ und findet am SA, 19. Februar in Dschidda (Saudi-Arabien) statt. Übertragen wird dieser Premium Live Event zur besten Sendezeit (ab 18 Uhr dt. Zeit) live und exklusiv auf dem WWE Network.

Bisher steht fest:

Elimination Chamber Match um den WWE-Titel:

BOBBY LASHLEY (c) vs. BROCK LESNAR vs. SETH ROLLINS vs. AUSTIN THEORY vs. RIDDLE vs. AJ STYLES

Match um die Universal Championship:

ROMAN REIGNS (c) vs. BILL GOLDBERG

Match um die Raw Women’s Championship:

BECKY LYNCH (c) vs. LITA

Match um die SmackDown Tag Team Championship:

JIMMY & JEY USO (c) vs. THE VIKING RAIDERS (ERIK & IVAR)

Einzel-Match:

DREW McINTYRE vs. MADCAP MOSS


ÜBERNÄCHSTER PREMIUM LIVE EVENT: WRESTLEMANIA 38

WrestleMania findet am 2. und 3. April in Dallas (Texas) statt. Übertragen wird der Doppel-Event live und exklusiv auf dem WWE Network.

Bisher steht fest:

Match um die Universal Championship:

ROMAN REIGNS (c) vs. BROCK LESNAR

Match um die SmackDown Women’s Championship:

CHARLOTTE FLAIR (c) vs. RONDA ROUSEY


KOMMT WIEDER EIN EX-WWE-STAR? DAS GAB’S AM FREITAG BEI AEW RAMPAGE:

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.