WWE-News am 7. Januar 2022: Samoa Joe schon wieder gefeuert +++ Roman Reigns schon wieder gesund +++ Walter scheidet bei NXT UK aus +++ Der nächste WWE-Termin für Saudi-Arabien steht fest +++ Update zu Sasha Banks +++

SCHON WIEDER: SAMOA JOE GEFEUERT!

WWE hat Samoa Joe entlassen. Zum zweiten Mal innerhalb von 9 Monaten.

Ursprünglich stand der 43-jährige im April auf einer langen Liste von Stars, die nach WrestleMania die Firma verlassen mussten. Wenige Wochen später kehrte Joe aber in einer Rolle bei NXT zurück. Vor den Kameras als Handlanger für NXT-Commissioner William Regal, hinter den Kulissen zudem als Talent-Scout.

Das war zumindest der ursprüngliche Plan. Tatsächlich gab es im August, nach bald anderthalb Jahren, Joes Rückkehr in den Ring. Samoa Joe wurde gegen Karrion Kross bei „TakeOver 36“ am 22. August kurzerhand zum dritten Mal in seiner Laufbahn NXT-Champion.

Am 12. September legte Joe den Titel jedoch nieder – kampflos wegen einer Verletzung. Zwei Tage später wurde aus dem schwarz-goldenen NXT das neue NXT 2.0.

Samoa Joe
Samoa Joe vs. AJ Styles / (c) 2018 WWE. All Rights Reserved.

Joe blieb dem Ring wieder fern – und ist nun zum zweiten Mal binnen eines Jahres rausgeschmissen worden. Dieses Mal wohl endgültig.

WWE hat sich am Mittwoch von zahlreichen NXT-Mitarbeitern getrennt, darunter William Regal, Brian und Scott Armstrong sowie Gabe Sapolsky. Diese Herren galten allesamt als Vertraute vom bisherigen NXT-Macher Paul Levesque, der unter dem neuen Management von Nick Khan und seinem Schwiegervater Vince McMahon augenscheinlich massiv an Einfluss verloren hat.

Samoa Joe zeigte sich dankbar für die Erfahrungen, die er mit dem jungen NXT-Kader in den vergangenen Monaten machen konnte. Gleichzeitig meinte er, ebenso gespannt auf die eigene Zukunft zu sein:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Mehr zu den NXT-Rauswürfen hinter den Kulissen gibt es hier.


COVID-EXPRESS-HEILUNG: ROMAN REIGNS FÜR SMACKDOWN BESTÄTIGT

Am vergangenen Samstag ist Universal Champion Roman Reigns positiv auf COVID-19 getestet worden.

Die Folge: Sein Match gegen Brock Lesnar bei „Day 1“ fiel aus. Lesnar trat stattdessen um den WWE-Titel an und gewann prompt den wichtigsten Raw-Gürtel.

Bereits am Montag hat Lesnar bei Raw dann angekündigt, in dieser Woche ebenfalls bei SmackDown anwesend zu sein – um hier Roman Reigns zu treffen.

Am Donnerstag hat WWE nun bestätigt, dass der Universal Champion bereits wieder die Ringfreigabe erhalten hat. Reigns wird also bei SmackDown in Uncasville (Connecticut) nach kurzer Abstinenz zurückkehren.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Immer gut, wenn man COVID-19 so rasch hinter sich lassen kann!


SUPERSTARS REAGIEREN AUF REGAL-RAUSWURF

Die Entlassung von William Regal, der nach seiner aktiven Zeit als Coach und Talent-Scout viele Independent-Talente zu WWE holte, ist auf besonders viel Unverständnis gestoßen. Viele Superstars haben Regal ihren Zuspruch mitgeteilt.

Sasha Banks schrieb auf Twitter: „Es gäbe keine Sasha Banks ohne William Regal. Danke, dass du mir eine Chance gegeben und an mich geglaubt hast. Für immer dankbar.“

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Edge meinte: „William Regal ist ein Mann, vor dem ich den allergrößten Respekt habe. Ein geschätzter Freund, der immer – ohne Ausnahme – mich zum Lachen gebracht hat. Gibt es eine bessere Gabe?

Er hat mich auch besser gemacht, zu einem härteren Performer. Und er hat dafür gesorgt, dass ich meine Komfortzone verlasse. Mich zu neuen Höhen getrieben.“

Zahlreiche weitere Wrestler aus dem WWE-Umfeld sendeten ähnlich positive Tweets als Unterstützung für den beliebten Briten.


KONKRETES DATUM: SAUDI-ARABIEN WIEDER IM FEBRUAR

Erstmals seit 2019 will WWE im neuen Jahr wieder zwei Events in Saudi-Arabien durchführen.

Erwartet wurde bereits ein Termin im Februar. Podcaster Andrew Zarian kennt das konkrete Datum: Intern wird bei WWE der 19. Februar geführt.

Interessant: Das ist ein Samstag. Zuletzt fanden die Shows immer donnerstags statt, anschließend ging es direkt in die USA für ein Live-SmackDown.

Der Saudi-Event ist der einzige geplante WWE Premium Live Event zwischen dem Royal Rumble (29.1.) und WrestleMania (2.4. & 3.4.).

Saudi-Mania in Riad - Bild: (c) 2019 WWE. All Rights Reserved.
Saudi-Mania in Riad – Bild: (c) 2019 WWE. All Rights Reserved.

WALTER SCHEIDET BEI NXT UK AUS

Am Donnerstag hat WALTER seinen „Last Stand“ bei NXT UK angekündigt.

In seinem letzten Match für die UK-Brand wird der 34-jährige gegen Nathan Frazer in den Ring steigen. Bereits am Dienstag war der Österreicher bei NXT in den USA im Einsatz.

Dort werden wir WALTER zukünftig häufiger sehen, der „Ringgeneral“ bleibt für WWE aktiv und wird Vollzeit-Mitglied des NXT US-Kaders.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

WALTER hielt die NXT UK Championship von April 2019 bis August 2021 – bemerkenswerte 870 Tage. Im April unterlag WALTER dann Ilja Dragunov in einem Match bei „TakeOver 36“ in Orlando, Florida.


BANKS GEHT VERSTAUCHT INS NEUE JAHR

Sorgen machten sich die WWE-Fans Anfang der Woche um Sasha Banks.

Ein Live-Event-Match von „The Boss“ gegen Charlotte Flair am Sonntag war vorzeitig geendet. Banks machte eine falsche Bewegung im Match. Sie humpelte anschließend aus der Halle, gestützt vom WWE-Arzt.

Banks gab kurz darauf per Twitter Entwarnung.

Am Montag hieß es hinter den Kulissen bei Raw, die 29-jährige habe sich das Bein verstaucht. Das berichtete „PWInsider“.

Ob deshalb doch eine Ring-Pause nötig wird, zumindest für kurze Zeit, bleibt abzuwarten.

Sasha Banks meldet sich bei Extreme Rules zurück - (c) 2021 WWE. All Rights Reserved.
Sasha Banks meldet sich bei Extreme Rules zurück – (c) 2021 WWE. All Rights Reserved.

AUSSERDEM …

*** Der langjährige IMPACT-Star Petey Williams, der einst den Canadian Destroyer ins Wrestling brachte, arbeitet fortan als Producer hinter den Kulissen bei WWE. Er hatte bereits im Herbst ein Tryout erhalten und steigt nun dauerhaft ein.

Gescheitert ist hingegen Jimmy Yang. Der ehemalige WWE-Wrestler wurde ebenfalls als Producer verpflichtet, doch nach kurzer Zeit kam es schon wieder zur Trennung.

*** Die Krönung von Bron Breakker bei NXT hat die Quote am Dienstag leicht steigen lassen. 685.00 Zuschauer schauten am Dienstagabend zu – der beste Wert seit dem „Halloween Havoc“ am 26. Oktober und zumindest 20.000 zusätzliche Zuschauer im Vergleich zur Vorwoche.

In der werberelevanten Zielgruppe bei den 18- bis 49-jährigen kommt das neue NXT aber weiterhin nicht gut an. (0,16 Ratingpunkte = 206.000 Zuschauer). Luftsprünge macht da nur der neue Champion:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden


KEINE NEWS UND ERGEBNISSE MEHR VERPASSEN?

Dann trag‘ dich hier für unseren Newsletter ein. An Tagen mit neuen Beiträgen kriegst du dann alles Neue gebündelt in einer E-Mail um 17 Uhr direkt in dein Postfach:

Keine News verpassen!

Trag dich ein für unseren "Power-Wrestling Punkt 5"-Newsletter ein. Täglich um 17 Uhr senden wir dir eine Zusammenfassung aller neuen Beiträge!

Die Daten werden ausschließlich zum Versand des Power-Wrestling-Newsletters verwendet. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Es ist jederzeit möglich sich vom Newsletter abzumelden. Wir senden keinen Spam! Hier können Sie unsere Datenschutz-Bestimmungen nachlesen.