Darauf haben die Zuschauer weltweit gewartet! WWE verabschiedet sich vom „ThunderDome“ und bringt das Publikum zurück. Was für Juli geplant ist …

WWE-Freunde dürfen sich den 16.7. im Kalender ganz dick anstreichen.

Wenn an diesem Tag nach dann 16 Monaten die Fans ins Toyota Center strömen, haben alle Zuschauer was davon. Denn der Abschied vom „ThunderDome“ und damit die Rückkehr zur „Normalität“ wird mit einer SmackDown-Übertragung aus dem texanischen Houston begangen.

WWE MONEY IN THE BANK WIRD ERSTER PPV VOR LIVE-PUBLIKUM

An diesem Juli-Wochenende gibt es nach SmackDown auch noch den PPV „Money in the Bank“, der am 18. Juli in der Dickies Arena in Forth Worth, Texas, stattfindet. Raw am 19. Juli kommt aus dem American Airlines Center in Dallas, Texas. Die Tickets für die ersten drei Termine gehen am 26. Mai in den Verkauf.

WWE spricht von einer 25-tägigen Live-Tour bis einschließlich Labor Day, dem Feiertag am 6. September.

Darunter fällt auch der SummerSlam, der auf den 21. August 2021 angesetzt ist. Als Austragungsort scheint Las Vegas sicher – wahrscheinlich geht es sogar in das erst im Vorjahr eröffnete Allegiant Stadium (das neue Zuhause der Las Vegas Raiders). Die Bestätigung steht aber noch aus, ob der Traditions-Event tatsächlich erstmals in einem NFL-Stadion abgehalten wird.

WWE will in Kürze die weiteren Stationen dieser ersten Tour nach der Corona-Pause bekanntgeben. Mit 25 Städten bis zum 6. September werden die meisten Veranstaltungen demnach TV-Produktionen sein, wenige Live Events (ohne Kameras) kommen hinzu.  

AEW IST EINIGE TAGE SCHNELLER DRAN

WWE-Präsident Nick Khan hat kürzlich angekündigt, dass es einen klaren Schnitt vom ThunderDome zur Rückkehr der Live Events geben soll. Demnach findet die letzte ThunderDome-Übertragung am 12. Juli (Raw) statt. NXT bleibt vorerst im „Capitol Wrestling Center“, dem umgebauten Performance Center in Orlando, Florida.

Endlich wieder Fans! So soll es schon bald wieder bei den Raw-Events aussehen.

AEW wird ab Anfang Juli mit Dynamite wieder auf Tour gehen. Ähnlich wie WWE, startet die zweitgrößte US-Promotion in US-Bundesstaaten wie Florida und Texas, wo es kaum noch COVID-19-Restriktionen für solche Publikumsveranstaltungen gibt.

In Deutschland sind erwartungsgemäß alle Pläne für WWE Live Events in diesem Jahr abgesagt worden. Eine Rückkehr wird derzeit für 2022 anvisiert.


WEITERE NEWS – VELVETEEN DREAM ENTLASSEN! DETAILS: