Jetzt dürfen die Taschentücher rausgeholt werden. WWE feiert das „Final Farewell“ einer absoluten Legende. Außerdem: Schwache Zuschauerzahlen im TV + weitere WWE-News.

WWE KÜNDIGT „ENDGÜLTIGEN ABSCHIED“ AN

Jetzt ist es soweit! Bei der WWE Survivor Series am 22. November verabschiedet sich die Sports-Entertainment-Welt endgültig vom Undertaker. Das „Final Farewell“ hat WWE am Freitag mit einer Pressemitteilung angekündigt.

Dieser Abschied kommt auf den Tag genau 30 Jahre nach dem Debüt bei der Survivor Series am 22. November 1990. Mit der Doku-Serie „The Last Ride“, die WWE in mehreren Teilen diesen Sommer über ihr Network gezeigt hat, war der Schlusspunkt der Undertaker-Laufbahn gesetzt worden. Darin sagte Taker-Darsteller Mark Calaway:

„Falls Vince in der Klemme steckt, würde ich dann zurückkommen? Ich denke, das kann nur die Zukunft zeigen. Im Notfall setzt du auf den Undertaker. Das müsste ich dann in Betracht ziehen. Sag niemals nie. Aber … an diesem Punkt in meinem Leben und meiner Karriere, habe ich kein Verlangen, jemals wieder in den Ring zu steigen.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bei der Survivor Series wird mit einem Undertaker-Auftritt gerechnet, allerdings wird der 55-jährige hier kein Match mehr bestreiten.

Begleitet werden „30 Years of the Deadman“ mit einer Sonderprogrammierung auf dem WWE Network. Unter anderem gibt es mehrere neue Dokumentationen zu sehen. An diesem Sonntag debütiert ein Film über den legendären Undertaker-Manager Paul Bearer („The Mortician: The Story of Paul Bearer“).

Am 15. November folgt eine Begegnung zwischen Undertaker und Kane in „Brothers of Destruction“. Diese Doku hat WWE vorab im Oktober beim Austin Film Festival gezeigt.

Direkt nach der Survivor Series wird ein neues Interview Premiere feiern. Der Taker hat sich ein zweites Mal mit Stone Cold Steve Austin für die „Broken Skull Sessions“ getroffen.

The Undertaker - Foto: (c) 2020 WWE. All Rights Reserved.
The Undertaker – Foto: (c) 2020 WWE. All Rights Reserved.

NACH DER WAHL-NIEDERLAGE: EIN BLICK AUF DIE ILLUSTRE WWE-VERGANGENHEIT VON DONALD TRUMP:


WEITERE WWE-NOTIZEN

*** Bei WWE SmackDown kommt es in der Nacht auf Samstag zum HIAC-Rückmatch zwischen Bayley und SmackDown Women’s Champion Sasha Banks. Außerdem sind zwei weitere Qualifikationsmatches für das SD-Survivor-Series-Team der Herren angekündigt worden: Otis trifft auf Seth Rollins, Rey Mysterio auf King Corbin.

*** Nach dem vielerorts gelobten Titel-Match zwischen Ilja Dragunov und NXT UK-Champion Walter in der Vorwoche, ist bei WWE NXT UK das nächste große Titel-Duell angekündigt worden: Piper Niven fordert NXT UK Women’s Champion Kay Lee Ray heraus – in einem Falls Count Anywhere Match. Zu sehen am 19. November auf dem Network.

*** Mit 1,66 Millionen Zuschauern hat Raw am vergangenen Montag die niedrigste Live-Zuschauerzahl seit Einführung des ThunderDomes im vergangenen August eingefahren. Während die ersten beiden Stunden konstant von etwa 1,75 Millionen Fans in den USA angesehen wurden, brach die dritte Stunde auf 1,45 Millionen Zuschauer ein. Mit der dritten Stunde ist damit ein neuer Tiefststand in der modernen Ära erreicht worden.

*** Auch NXT (610.000 Zuschauer) und AEW (717.000 Zuschauer) haben am Mittwoch gegen die Wahlberichterstattung in den USA viele Zuschauer verloren. Gerade NXT stürzte nach dem Halloween Havoc-Special in der Vorwoche um rund 250.000 Zuschauer ab, Dynamite verlor hingegen nur 64.000 Zuschauer. NXT war härter von der Wahlberichterstattung betroffen, da die Show ein deutlich älteres Publikum erreicht, das eher zu den Nachrichtenkanälen abwanderte.


SMACKDOWN IN DIESER WOCHE:


ALLE INFOS ZUR AKTUELLEN POWER-WRESTLING: / HIER IM SHOP BESTELLEN!