Interessante Entwicklungen um Dean Ambrose: Verlässt der Top-Star aus Raw bereits in Kürze WWE? 

Dean Ambrose (Jonathan Good) hat am Royal-Rumble-Wochenende dem WWE-Management mitgeteilt, die Promotion nach Ablaufen seines aktuellen Vertrags Ende April verlassen zu wollen. Das berichtet der langjährige Wrestling-Reporter Wade Keller von Pro-Wrestling Torch am Dienstag.

Demnach habe es unter anderem ein direktes Treffen zwischen dem 33-jährigen und Vince McMahon gegeben, in dem Ambrose den WWE-Boss über seine Absichten unterrichtet haben soll. In den vergangenen Wochen habe Ambrose bereits ein neues Vertragsangebot von WWE erhalten. Mike Johnson von PWInsider ergänzte, Ambrose habe ein lukratives Angebot über fünf weitere Jahre erhalten.

KREATIV UNZUFRIEDEN

Ambrose sei kreativ mit seiner Rolle bei WWE äußerst unzufrieden. Dies soll der Hauptbeweggrund für seine Entscheidung sein. Vor allem hasse er es, in aufgesetzten Rollen vor die Kamera zu treten und aufgesetzte Dialoge vorzutragen, heißt es. Tatsächlich hatte Ambrose als Singles-Star oftmals wenig mit seiner Darstellung in früheren Shield-Zeiten oder seiner Laufbahn vor der WWE gemein.

Auffällig war, welche recht unspektakuläre Rolle Ambrose am Sonntag im Rumble-Match spielte. Am Montag unterlag er im Eröffnungs-Match gegen Seth Rollins und kassierte dann noch hinterrücks einen Schlag von Nia Jax.

AEW ALS BESTE OPTION?

In den sozialen Medien ist nach Veröffentlichung von Kellers Meldung direkt über mögliche Zukunfts-Szenarien spekuliert worden. In diesem Zusammenhang wurde von vielen Fans All Elite Wrestling ins Spiel gebracht. Die neue Promotion will im Herbst mit eine zweistündigen Fernsehshow im US-Kabelfernsehen starten. Für AEW wäre Ambrose ohne Frage eine prominente Verpflichtung. Doch für den Noch-WWE-Star gäbe es sicherlich auch andere Optionen.

Ambrose unterschrieb im April 2011 seinen ersten Vertrag bei WWE und debütierte im November 2012 im WWE-Hauptkader –  gemeinsam mit Seth Rollins und Roman Reign als The Shield. Er hielt unter anderem drei Mal die Intercontinental Championship und gewann im Juni 2016 auch den WWE-Titel, den er für 84 Tage halten konnte.

UPDATE – 29.1. um 23:30 UHR: WWE hat Ambrose‘ geplanten Ausstieg bestätigt. Ein Statement gibt es hier nachzulesen.

Über Ambrose‘ rasches Ausscheiden haben wir auch am Montag in unserem Podcast zum Royal Rumble gesprochen, den ihr hier anhören könnt: 

Apple/iTunes | Android | Spotify | Deezer | YouTube | RSS-Feed

Den Bericht zur aktuellen Raw-Ausgabe gibt es hier.