Dean Ambrose wird seine WWE-Karriere auf eigenen Wunsch beenden. Das hat die Promotion am Dienstag in einem kurzen Statement bestätigt. 

In der WWE-Mitteilung heißt es: „Dean Ambrose (Jonathan Good) wird seinen Vertrag mit WWE nicht verlängern, wenn dieser im April ausläuft. Wird sind dankbar und wertschätzen alles, was Dean WWE und den Fans gegeben hat. Wir wünschen ihm das Beste und hoffen, dass Dean eines Tages zu WWE zurückkehren wird.“

Wade Keller von PWTorch hat am frühen Dienstagmorgen zuerst über die Pläne des Raw-Superstars berichtet.

Unsere ursprüngliche Meldung mit weiteren Details gibt es hier nachzulesen.


9 FAKTEN RUND UM DEAN AMBROSE

(1)

Jonathan Good wurde am 07. Dezember 1985 in Cincinnati, Ohio geboren – mit gerade einmal 30 Jahren steht ihm also noch eine lange Zukunft in der WWE bevor

(2)

Good wuchs in schwierigen Verhältnissen auf – seine Nachbarschaft war voller Kriminalität, Drogen und Gewalt. Die kunterbunte und tolle Welt des Wrestlings stellte für ihn einen Zufluchtsort dar

(3)

Nachdem er lange Zeit Fan von Bret „The Hitman“ Hart war, wurde er auf die Shows von ECW aufmerksam

(4)

In einer Biographie wird erwähnt, dass er sogar seinen Fernseher an der Feuerleiter montierte, um mit bestmöglichem Empfang die ECW-Matches sehen zu können – so ein großer Fan der Liga war er damals!

(5)

Jonathan Good wollte bereits im Alter von 16 Jahren das Wrestlingtraining beginnen, wurde aber von der in Cincinnati ansässigen Promotion abgelehnt

(6)

Zwischen 2009 und 2011 trat er als Jon Moxley für Combat Zone Wrestling an (CZW) – wer sie nicht kennt: der Slogan der Liga lautet „Ultraviolent Entertainment“

(7)

Im April 2011 unterzeichnete Jonathan Good einen Entwicklungsvertrag mit der WWE und wurde damals als Dean Ambrose Teil von Florida Championship Wrestling (FCW)

(8)

Im Jahr 2012 wurde eine mögliche Fehde gegen Mick Foley mit Videos und Tweets beider Wrestler angedeutet, allerdings wurde diese nie in den WWE Shows umgesetzt. So kam es dann zum spektakulären Debüt als Teil von The Shield im November 2012 – einer der dominantesten Stables der WWE-Geschichte

(9)

Dean Ambrose konnte die United States Championship ganze 351 Tage lang halten – damit ist er Rekordträger in der WWE-Geschichte