Brock Lesnar ist da! WWE Raw vom 11. Juli 2022 / Screenshot: (c) WWE
Brock Lesnar ist da! WWE Raw vom 11. Juli 2022 / Screenshot: (c) WWE

Der 7-fache-WWE-Champion fliegt vom 2K24-Sondercover. Zuvor war er bereits beim „Royal Rumble“ nicht eingesetzt worden.

Brock Lesnar werden wir bei WWE so schnell nicht wiedersehen. Wenn überhaupt.

Der Grund: In der Missbrauchsklage gegen WWE und Vince McMahon sind Vorwürfe gegen den Ex-UFC-Champion erhoben worden. Auch wenn Lesnar in der Klage des mutmaßlichen Opfers Janel G. nicht namentlich genannt wird, geht aus dem Kontext hervor, dass es sich um den 46-jährigen handelt.

Die WWE hat mit mehreren Schritten Position bezogen und Lesnar aus allen aktuellen Projekten gecancelt.

Lesnar verschwindet vom „40 Years of WrestleMania“-Cover

So fiel einigen Gaming-Fans am Dienstag die aktualisierte Version der Sonder-Edition des kommenden WWE2K24-Videogames auf. Auf dem Cover der „Forty Years of WrestleMania“-Ausgabe ist John Cena an Lesnars Position gerückt. Brock ist wiederum gänzlich vom Artwork verschwunden.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Ob Lesnar auch als spielbarer Charakter aus dem Game entfernt wird, bleibt unterdessen abzuwarten. Möglicherweise wird diese Änderung mit dem nahenden Erscheinungstermin Anfang März kurzfristig nicht mehr möglich sein.

Vor einigen Tagen hatte 2K Lesnar bereits gänzlich aus dem „Supercard“-Mobile-Game eliminiert.

Brock hätte im WWE Royal Rumble auftreten sollen

Und WWE selbst scheint ursprüngliche WrestleMania-Pläne mit Lesnar verworfen zu haben: An seine Stelle im „Royal Rumble“ rückte NXT-Wrestler Bron Breakker nach. Alles sah somit nach einer Begegnung und einem möglichen WrestleMania-Match zwischen Lesnar und Intercontinental-Champion Gunther aus. Darauf müssen die Fans nun aber verzichten.

Aus den Missbrauchsvorwürfen gegen WWE geht hervor, dass Vince McMahon bei Vertragsverhandlungen Lesnar Sex mit der Klägerin angeboten haben soll. Das Opfer Janel G. soll Lesnar nach Aufforderung McMahons Nacktfotos geschickt haben. Zu einem anvisierten Treffen zwischen Janel G. und dem Wrestling-Topstar sei es aber nie gekommen.

Auf WWE.com wird Lesnar weiterhin als aktives Mitglied des Kaders aufgeführt. Unterdessen ist das McMahon-Profil in der „Superstars“-Übersicht gelöscht worden.

In der Vorwoche waren weitere Details zu den Ermittlungen der New Yorker Staatsanwaltschaft gegen McMahon öffentlich geworden.

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.