Ärger für die Bloodline, ein Unglück um Austin Theory / WWE SmackDown vom 12. Januar 2024
Ärger für die Bloodline, ein Unglück um Austin Theory / WWE SmackDown vom 12. Januar 2024

WWE SmackDown – 12. Januar 2024 – Ergebnisse, Entwicklungen, Videos – Lincoln, Nebraska

Zum Start der zweiten WWE SmackDown-Ausgabe des Jahres wartete eigentlich Grayson Waller auf seinen geplanten Gegner Cameron Grimes.

Doch nach einer Zusammenfassung der Ereignisse um den Undisputed-Universal-WWE-Champion Roman Reigns fingen die Kameras einen Angriff der Bloodline auf Cameron Grimes ein!

Paul Heyman kam mit Solo Sikoa und Jimmy Uso gemeinsam in den Ring und gab ein Statement ab, das geplante Match fand hingegen nicht statt!

Die Bloodline muss sich einen Partner suchen

Paul Heyman meinte, die Ankündigung zu einem Fatal-4-Way-Match beim „Royal Rumble“ würde praktisch Roman Reigns‘ Titelverlust garantieren. Entsprechend schlecht war die Stimmung.

Der „Wiseman“ machte den „James-Bond-mäßigen Bösewicht“ Nick Aldis als Schuldigen dafür aus.

Aldis bestätigte: „Der Fatal-4-Way ist gesetzt. Und erneut wird die Bloodline heute nicht die Show ruinieren.“

Deshalb setzte der General Manager von WWE SmackDown ein 6-Mann-Tag-Team-Match an: Die Bloodline müsse im Main Event auf Randy Orton, AJ Styles und LA Knight treffen.

Heyman gab Aldis zu verstehen, dass Roman Reigns nicht anwesend sei. Nick erwiderte: „Mal wieder hat Roman etwas begonnen, das er selbst nicht beenden will.“

So müsse sich die Bloodline einen dritten Mann suchen – oder in einem Handicap-Match antreten!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Welche ist die wahre LWO?

(1) Angel Garza & Humberto Carrillo bes. Cruz Del Toro & Joaquin Wilde; Garza pinnte Wilde per Einroller

Santos Escobar erklärte als Gast-Kommentator, die „Legado World Order“ sei die einzig wahre LWO.

Angel und Humberto versuchten das unter anderem mit einem Double-Press-Slam von den Seilen gegen Cruz Del Toro zu beweisen.

Als Ärger durch Santos drohte, ertönte plötzlich Carlitos Musik. Er überraschte Escobar. Beide Männer prügelten sich bis ins Publikum.

Derweil behielt Angel Garza die Übersicht und schaffte den Einroller zum 1…2…3 gegen Joaquin Wilde. Allerdings mit einer Hand an den Ringseilen!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Grayson Waller und Austin Theory wunderten sich über die Anwesenheit von Carmelo Hayes in Nick Aldis’ Büro. Daraus ergab sich eine spontane Match-Ansetzung noch für diesen Abend.

*** Tyler Bate und Butch trafen sich zu einem Kaffee. Während Bate auf dem Erfolg aus der Vorwoche aufbauen wollte, sah Butch die Partnerschaft als einmalige Sache an. Tyler schwärmte davon, der Welt ihren British-Strong-Style näherzubringen. Für Butch stand derweil fest, dass die Brawling Brutes Geschichte seien. Nun müsse er sich darüber klar werden, wie er in Zukunft heißen wolle…

Kevin Owens schlägt Logan Paul ein Treffen vor

Logan Paul meinte nach den Ereignissen in der Vorwoche, die Schiene an Kevin Owens’ Hand sei praktisch eine Waffe. Paul wolle allerdings einen fairen Fight beim „Royal Rumble“. Die Konsequenz: „Wenn du deine Schiene trägst, findet das Match nicht statt!“

Owens reagierte später bei WWE SmackDown auf das Statement. Logan Paul würde unter diesen Umständen einen Vorteil haben, denn seine Hand sei gebrochen. K.O. stellte aber auch klar, dass er in jedem Fall beim „Royal Rumble“ sein werde. Für die nächste WWE SmackDown-Ausgabe lud er Logan Paul zur „Kevin Owens Show“ ein: „Das wird die größte Ehre deines erbärmlichen Lebens.“

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Bayley bei WWE SmackDown ganz auf sich allein gestellt

(2) Bianca Belair bes. Bayley mit dem KOD

WWE-Women’s-Champion Iyo Sky hatte von Bayley gefordert, Bianca Belair als drohende Titelgefahr aufzuhalten.

An dieser Stelle war Damage CTRL am Ring versammelt, doch in das Match griff keine der Begleiterinnen ein.

Dabei eröffnete Bayley ihnen nach rund fünfzehn Minuten Kampfzeit die Möglichkeit dazu: Bianca flog aus dem Ring, während der Ringrichter sich um Bayley kümmerte, die sich ans Knie fasste.

Die Mitglieder von Damage CTRL hielten sich aber zurück – und als das Match wieder in den Ring ging, gelang Bianca der Near-Fall per La-Magistral-Cradle.

Belair folgte mit einem Spear und dem KOD zum Sieg.

Später meinte Dakota Kai gegenüber Bayley, man habe keine Gelegenheit gehabt, ins Match einzugreifen, da der Ringrichter zu genau aufpasste. Beim „Royal Rumble“ müsse Bayley auch ganz allein das Match gewinnen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

The Final Testament will Bobby Lashley und seine Crew zerstören

Bobby Lashley stellte im Ring nach dem Angriff von Karrion Kross und der AOP in der Vorwoche fest: „Das hat es für euch nur noch schwerer gemacht. Wir konfrontieren Leute von Angesicht zu Angesicht und sind keine Feiglinge!“

Kross & Co. sollten in die Halle kommen. Doch es erschien lediglich Paul Ellering, der auf die Leinwand deutete.

Zu sehen war ein Clip mit Karrion Kross, der den Anbeginn einer neuen Ära ausrief. Die neue Gruppe (gemeinsam mit Akam, Rezar und dem größten Sadisten, den die Welt kennen würde, Paul Ellering) nennt sich: The Final Testament.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Match-Abbruch nach unglücklicher Landung

(3) Carmelo Hayes vs. Austin Theory endete mit einem No-Contest

Dieses Match endete unplanmäßig nach Austin Theorys missglücktem Spanish Fly vom mittleren Ringseil.

Theory landete extrem ungünstig auf Kopf und Nacken, sodass Ringrichter Ryan Tran binnen weniger Sekunden zu einem Match-Abbruch entschied.

WWE-Arzt Dr. Chris Amann checkte beide Wrestler.

Damit ist schon zum zweiten Mal in diesem Jahr zu einem Match-Abbruch entschieden worden. In der Vorwoche erwischte es Giovanni Vinci bei WWE Raw, der mutmaßlich eine Gehirnerschütterung erlitten hat.

Hier die Szene im Video:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Top-Contender schicken bei WWE SmackDown Botschaft an Roman Reigns

Paul Heyman hatte für den Main Event bei WWE SmackDown durchaus versucht, einen dritten Mann für das Bloodline-Team zu finden. Doch weder bei Carlito, noch bei Pretty Deadly oder Bobby Lashley wurde er fündig. Lashley stellte klar: „Wenn ich mit der Bloodline im Ring stehen will, dann nur, wenn mir Roman Reigns gegenübersteht.“

Heyman meinte schließlich zu Solo Sikoa und Jimmy Uso, es sei niemand würdig, an ihrer Seite anzutreten.

Mit einem Angriff wollte die Bloodline kurz vor dem Match aber doch die Verhältnisse geraderücken: Solo und Jimmy attackierten Randy Orton beim Entrance. Er kassierte sogar den Samoan Spike und verschwand daraufhin im Backstage-Bereich.

(4) Randy Orton, LA Knight, AJ Styles bes. The Bloodline (Jimmy Uso & Solo Sikoa); Orton pinnte Uso mit dem RKO

Die Zusammenarbeit zwischen AJ Styles und LA Knight funktionierte nicht ohne Probleme. Nach dem Ausfall von Randy Orton gab es viele Diskussionen.

Als AJ Styles den dringenden Wechsel brauchte, Knight aber vorher auf den Hallenboden befördert worden war, kam es zur Rückkehr Ortons!

Die „Viper“ teilte gegen beide Gegner aus. Für Jimmy Uso gab es einen Draping DDT. Dem ersten Versuch zum RKO entkam er noch und platzierte einen Superkick. Doch Orton meldete sich zurück, zog den RKO durch und siegte.

Damit nicht genug: Die Abreibung für die Bloodline ging weiter! Als Solo wieder den Samoan Spike gegen Randy bringen wollte, kam AJ mit dem Phenomenal Forearm angeflogen. Knight legte mit dem BFT nach, Orton ließ einen weiteren RKO folgen.

Außerhalb des Rings passierte noch mehr: Jimmy Uso bekam die Ringtreppe gegen den Schädel, Solo Sikoa kassierte eine Triple-Powerbomb im Shield-Stil durch den Kommentatorentisch.

Damit hatten die drei Titel-Herausforderer eine klare Botschaft an Undisputed-Universal-WWE-Champion Roman Reigns gesendet.

Am nächsten Freitag treffen sich die vier Männer dann wieder. Zur Vertragsunterzeichnung für das Titel-Match beim „Royal Rumble“.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

WWE-Vorschau: 

Raw – 15. Januar 2024 – Little Rock, Arkansas:

  • Match um die World-Heavyweight-Championship: Seth Rollins (c) vs. Jinder Mahal 
  • The Judgment Day (Finn Bálor & Damian Priest) vs. R-Truth & The Miz
  • #DIY (Johnny Gargano & Tommaso Ciampa) vs.  The Judgment Day („Dirty“ Dominik Mysterio & JD McDonagh)
  • Intercontinental-Champion Gunther kehrt zurück

NXT – 16. Januar 2024 – Orlando, Florida:

  • Viertelfinale im „Dusty Rhodes Tag Team Classic“: Duke Hudson & Riley Osborne vs. LWO (Cruz Del Toro & Joaquin Wilde) 
  • Viertelfinale im „Dusty Rhodes Tag Team Classic“: Carmelo Hayes & Trick Williams vs. Malik Blade & Edris Enofe 
  • Lyra Valkyria & Tatum Paxley vs. Lola Vice & Elektra Lopez 
  • Battle Royal um den #1-Herausforderinnen-Platz um die NXT-Women’s-Championship

SmackDown – 19. Januar 2024 – Atlanta, Georgia:

  • Match um die WWE-Women’s-Tag-Team-Championship: Kayden Carter & Katana Chance (c) vs. Alba Fyre & Isla Dawn 
  • Kevin Owens begrüßt United-States-Champion Logan Paul in seiner „K.O. Show“
  • Der Vertrag für Roman Reigns’ Titel-Match beim „Royal Rumble“ wird unterschrieben 

Der nächste WWE-Premium-Live-Event: „Royal Rumble“

Der nächste WWE-Premium-Live-Event ist der „Royal Rumble“. Die Veranstaltung findet am Samstag, den 27. Januar 2024 in St. Petersburg (Florida) statt. 

In Deutschland läuft der „Royal Rumble“ live und exklusiv auf dem WWE Network (Abo erforderlich). Die Übertragung startet am 28.1. um 2:00 Uhr (dt. Zeit). Im Anschluss gibt es die Veranstaltung natürlich auch jederzeit auf Abruf zu sehen. 

Bisher bestätigt:

Fatal-4-Way-Match um die Undisputed-WWE-Universal-Championship:

Roman Reigns (c) vs. Randy Orton vs. AJ Styles vs. LA Knight 

Match um die WWE-United-States-Championship:

Logan Paul (c) vs. Kevin Owens

Royal-Rumble-Match der Männer:

Cody Rhodes, CM Punk, Shinsuke Nakamura, Bobby Lashley, Drew McIntyre und 25 weitere Teilnehmer

Royal-Rumble-Match der Frauen:

Bayley, Nia Jax, Becky Lynch, Bianca Belair und 26 weitere Teilnehmerinnen 

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.