Ric Flair ändert sich auf seine alten Tage auch nicht mehr / Foto: (c) 2023 AEW
Ric Flair ändert sich auf seine alten Tage auch nicht mehr / Foto: (c) 2023 AEW

AEW Rampage – 1. Dezember 2023 – Ergebnisse, Bericht, Videos – Minneapolis, Minnesota 

Es hat nur wenige Auftritte gebraucht, bis „Nature Boy“ Ric Flair für seine erste Kontroverse bei AEW gesorgt hat. 

In einer Promo bei der AEW Rampage-Aufzeichnung am Mittwoch lud der 74-jährige alle Frauen aus dem Publikum zwischen 18 und 28 auf sein Hotelzimmer ein – mit dem Zusatz: „Keine Freunde oder Ehemänner.“

Ähnliche Sprüche brachte Flair regelmäßig während seiner aktiven Zeit. Doch im Jahr 2023 – und nachdem gegenüber dem 16-fachen World-Champion verschiedene Vorwürfe wegen sexueller Nötigung laut geworden sind – sorgte die Zeile nur noch für Kopfschütteln und Unverständnis. 

Ric Flair bietet seinen Rücktritt bei AEW an

Als über den Spruch in der Rampage-Aufzeichnung auf X diskutiert wurde, inszenierte sich Flair kurzerhand als Opfer: „Ich bin es leid, all die negativen Kommentare zu hören! Ich brauche nicht zu arbeiten, ich brauche das Geld nicht. Ich will es nur einfach genießen, mit meinem lieben Freund Sting Zeit verbringen zu können.“ 

Flair weiter: „Ich habe das Recht verdient, zu tun, was immer ich will.“ 

Gleichzeitig machte er AEW-Chef Tony Khan das Angebot: „Ich bin für alles dankbar. Aber ich bin mehr als bereit, wegzugehen, falls ich dich und deine Firma blamiere. Ich kann nur sagen, dass es mir leid tut.“  

Zustimmung erhielt Flair unter anderem von seinem Hall-of-Fame-Kollegen Steve Austin: „Ric, es macht mir Spaß, dir bei allem zuzusehen, was du tust. Und du hast immer Spaß dabei. Bleib so wie du bist.“

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Vom „Nature Boy“, der sich als notgeiler Lustgreis inszeniert, wollte man bei AEW offenbar nichts wissen: Der Kommentar wurde aus der TV-Ausstrahlung von AEW Rampage (zwei Tage nach der Aufzeichnung) rausgeschnitten. 

So blieb eine Promo von Sting und Ric Flair übrig, in der beide auf alte Zeiten zurückblickten. Gleichzeitig wurde Werbung für Stings letztes Match gemacht, das (wie bei AEW Dynamite angekündigt) am 3. März 2024 bei „Revolution“ bevorsteht. 

Etwas „Positives“ hatte Flairs Kommentar aber auch: So sorgte diese Rampage-Ausgabe aus dem Target Center in Minneapolis (Minnesota), die ansonsten vor sich dahinplätscherte und kaum Spannendes zu bieten hatte, immerhin für ein paar Schlagzeilen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die Ergebnisse aus Rampage:

(1) Orange Cassidy, HOOK, Danhausen, Trent Beretta bes. Alex Reynolds, Evil Uno, Matt Menard, Angelo Parker

Als HOOK den Redrum gegen Angelo Parker ansetzte, wollte Matt Menard seinem Partner helfen. 

Doch da war Danhausen zur Stelle, der in seinem ersten Match seit März nun Menard einrollte und den Sieg holte. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

(2) Powerhouse Hobbs, Kyle Fletcher, Konosuke Takeshita bes. Renny D, Jah-C, Kit Sackett 

Powerhouse Hobbs holte in diesem Squash-Match den Pin mit dem World’s Strongest Slam. 

Don Callis sprach im Anschluss über Kenny Omega und Chris Jericho. Callis werde mit seiner Familie weitermachen, bis es für Omega und Jericho nur noch den Ausweg gäbe, AEW zu verlassen. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

(3) Kris Statlander, Hikaru Shida, Skye Blue bes. Saraya, Ruby Soho, Anna Jay 

Skye Blue pinnte Ruby Soho mit dem Code Blue. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

(4) Penta, El Hijo del Vikingo, Kommander bes. Brian Cage, JD Drake, Anthony Henry 

Prince Nana machte mit den Workhorsemen vorab einen Deal für eine Zusammenarbeit. 

Doch als das Match dann nicht wie gewünscht lief, verabschiedete sich Brian Cage mit Nana einfach. 

Anthony Henry wurde schließlich nach einem 450 Splash von Vikingo gepinnt. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

So ging es am nächsten Abend bei AEW Collision weiter:

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.