The Judgment Day hat die Kontrolle über Berlin! / (c) 2023 WWE
The Judgment Day hat die Kontrolle über Berlin! / (c) 2023 WWE

Die große WWE-Deutschland-Tour mit dem Finale in der Mercedes-Benz Arena in Berlin.

Nach München, Köln und Hamburg hieß es: WWE Saturday Night’s Main Event in Berlin! 

Zur vierten und letzten Station der WWE-Deutschland-Tour kamen am Samstagabend über 10.500 Zuschauer in die Mercedes-Benz Arena. 

Auch wenn die Show den „Saturday Night’s Main Event“-Titel trug, unterschied sich das Programm nicht zu den vorherigen Stationen. Das tat der Stimmung aber keinen Abbruch: Die Berliner WWE-Fans zeigten sich bereit für „Bash in Berlin“ am 31. August 2024!

WWE-Ergebnisse aus Berlin (28. Oktober 2023) in der Übersicht 

(1) Sami Zayn bes. NXT-North-American-Champion Dominik Mysterio durch Disqualifikation  

Das Match lief einige Minuten, bis JD McDonagh am Ring aufkreuzte. Er mischte sich ins Match ein.

Das führte zur DQ, dem Auftauchen von Jey Uso und der Ansetzung eines Tag-Team-Matches.

(2) Sami Zayn & Jey Uso bes. Dominik Mysterio & JD McDonagh 

Sami Zayn brachte in der Finish-Phase des Matches seinen Helluva Kick gegen JD McDonagh.

Jey Uso folgte mit dem Spear gegen Dominik Mysterio zur Entscheidung. 

(3) Women’s-World-Champion Rhea Ripley bes. Raquel Rodriguez 

„Dirty“ Dom war mit am Ring. Seine Einflussnahme ging allerdings daneben: Er wurde von Raquel vom Ringrand befördert.

Rhea nutzte die Gelegenheit, um Rodriguez mit dem Riptide zur Entscheidung zu überraschen. 

[borlabs-cookie id=“instagram“ type=“content-blocker“]
[/borlabs-cookie]

(4) Imperium (Ludwig Kaiser & Giovanni Vinci) bes. The Alpha Academy (Chad Gable & Otis) 

Chad Gable provozierte die Berliner Fans und ging auf die Misserfolge der ansässigen Fußballclubs (Hertha und Union) ein. Er würde lieber ein erfolgreiches Team wie den FC Bayern unterstützen. Davon wollte die Fans in Berlin aber nichts hören.

Die Imperium-Jungs konnten mit ihrem Tag-Team-Finisher an dieser Stelle auch gewinnen. Chad Gable wurde gepinnt, zuvor war Otis außerhalb des Rings zu Boden gegangen. 

(5) „The American Nightmare“ Cody Rhodes bes. The Miz

The Miz hatte eine Menge deutscher Wörter gelernt, um die Zuschauer gegen sich aufzubringen.

Cody Rhodes hatte die Fans hinter sich, überzeugte mit einem Cody Cutter und den Cross Rhodes.

Nach dem Sieg freute sich der „American Nightmare“, alle deutschen Fans zu „Bash in Berlin“ im kommenden Jahr einzuladen. 

[borlabs-cookie id=“instagram“ type=“content-blocker“]
[/borlabs-cookie]

(6) Undisputed-WWE-Tag-Team-Champions The Judgment Day (Damian Priest & Finn Bálor) bes. The New Day (Kofi Kingston & Xavier Woods) 

The New Day wurden um einen möglichen Sieg gebracht, als Damian Priest seinen „Money in the Bank“-Koffer gegen Xavier Woods einsetzte. Im Anschluss traf Finn Bálor mit dem Coup de Grace zum Sieg. 

[borlabs-cookie id=“instagram“ type=“content-blocker“]
[/borlabs-cookie]

(7) Intercontinental-Champion Gunther bes. „Big“ Bronson Reed mit der Powerbomb 

Der Intercontinental-Champion sorgte für die beste sportliche Leistung des Abends und brachte auf deutschem Boden nicht nur seinen Big Splash ins Ziel.

Als kurz darauf zudem die Powerbomb funktionierte, musste sich selbst ein „Big“ Bronson Reed geschlagen geben. 

Ludwig Kaiser und Giovanni Vinci kamen anschließend in den Ring und feierten gemeinsam mit IC-Champion Gunther.

(8) World-Heavyweight-Champion Seth Rollins bes. Shinsuke Nakamura per Stomp in einem Cologne Street Fight 

Als Shinsuke Nakamura dann seinen Kinshasa bringen wollte, wich Seth Rollins aus. Nakamura krachte durch einen Tisch, der in der Ringecke lehnte.

Nakamura krachte in den Tisch und kassierte kurz darauf den Stomp zur erfolgreichen Titelverteidigung. 

Mit diesem Match endete die viertägige Deutschlandtour, die für WWE sehr erfolgreich verlief. Im August kommenden Jahres geht es weiter, dann mit dem ersten Premium-Live-Event überhaupt. Der Vorverkauf für „Bash in Berlin“ wird in wenigen Wochen starten. Wir werden euch dann natürlich zeitnah darüber informieren. Schon jetzt darf das WWE-Jahr 2024 also mit großer Spannung erwartet werden!

[borlabs-cookie id=“instagram“ type=“content-blocker“]
[/borlabs-cookie]

Foto-Eindrücke aus Berlin

Folgt uns für viele weitere Bilder von der WWE-Deutschland-Tour auf Instagram!

[borlabs-cookie id=“instagram“ type=“content-blocker“]
[/borlabs-cookie]