Obacht: Dieser Beitrag könnte mögliche Spoiler beinhalten! / Foto: (c) WWE
Obacht: Dieser Beitrag könnte mögliche Spoiler beinhalten! / Foto: (c) WWE

Ein Update zu Wrestling-Stars, die wir bald bei WWE wiedersehen könnten.

Nach bald einjähriger Pause: R-Truth macht Hoffnung 

Einer der langlebigsten WWE-Stars kommt in Kürze aus der Verletzungspause. 

R-Truth hat in dieser Woche in einem Stream auf TikTok Andeutungen gemacht, bald wieder in den Ring steigen zu können. 

Der 51-jährige hatte sich am 1. November in einem Match gegen Grayson Waller bei WWE NXT einen Muskelriss im linken Bein zugezogen, der operiert werden musste. 

Dieser Dive beim NXT-Gastauftritt ist R-Truth zum Verhängnis geworden / Foto: (c) WWE. All Rights Reserved.
Dieser Sprung über die Ringseile ist R-Truth beim NXT-Gastauftritt am 1. November 2022 zum Verhängnis geworden / (c) WWE.

Rund neun Monate später kam nun endlich ein positives Update des zweifachen United-States-Champions. 

Ob Kreativchef Paul Levesque einen Platz für den erfahrenen Wrestler auf seinen Cards frei hat?


Entlassenes Tag Team auf der Comeback-Liste

Unterdessen gibt es bei WWE Gespräche über ein Comeback der Authors of Pain mit Manager Paul Ellering.

Das berichtete in dieser Woche zuerst „PWInsider“

Die Authors of Pain – bestehend aus Akam (Sunny Dhinsa) und Rezar (Gzim Selmani) – waren erstmals 2016 bei NXT in Erscheinung getreten. 2018 folgte der Wechsel zu Raw, wo das Duo die Raw-Tag-Team-Titel gewann.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Im Rahmen der umfangreichen Entlassungswelle infolge der COVID-Pandemie waren beide Männer im September 2020 gefeuert worden. 

Seitdem war das Team lediglich für einen Auftritt bei einer Independent-Show angekündigt worden. Ein geplanter England-Event im Mai 2022 der neuen Gruppe „Wrestling Entertainment Series“ fand jedoch nie statt.

Das letzte Match der Authors of Pain liegt nun also bereits dreieinhalb Jahre zurück: Am 9. März 2020 gewannen Akam und Rezar an der Seite von Seth Rollins und Murphy bei der Raw-Ausgabe am 9. März 2020 (der letzten Live-Show vor der einsetzenden Pandemie). Die vier Männer standen damals in Washington gegen die Street Profits und die Viking Raiders im Ring.

Jetzt könnte das Team, das Paul Levesque allem Anschein nach bereits vor einer Weile zurückbringen wollte, wieder bei WWE angreifen.


Was wurde eigentlich aus Carlito? 

In Sachen Comebacks bleibt derweil ein Fragezeichen hinter Carlito. 

Der Wrestling-Veteran war nach seinem Überraschungsauftritt bei „Backlash“ am 6. Mai wieder in den Fokus gerückt. Laut US-Berichten sollte der 44-jährige dann im Juli bei einer SmackDown-Ausgabe seine reguläre Rückkehr in den WWE-Kader feiern. 

Carlito und die LWO feiern Bad Bunny bei "Backlash" 2023 / Foto: (c) WWE
Carlito und die LWO feiern Bad Bunny bei „Backlash“ 2023 / Foto: (c) WWE

Daraus ist bis heute ganz offensichtlich nichts geworden.

Allerdings hat der Sohn des Hall-of-Famers Carlos Colón seit Ende Juni keine Auftritte für andere Promotions mehr gemacht. Carlitos Zusammenarbeit mit WWE liegt also weiterhin in der Luft. Mal abwarten! 

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.