MJF ist seine Freundschaft wichtig / RVDs Einsatz zahlt sich nicht aus / AEW Dynamite vom 9. August 2023
MJF ist seine Freundschaft wichtig / RVDs Einsatz zahlt sich nicht aus / AEW Dynamite vom 9. August 2023

AEW Dynamite – 9. August 2023 – Ergebnisse, Entwicklungen, Videos – Columbus, Ohio 

Nur rund 3.600 Zuschauer kamen zur drittletzten Ausgabe von AEW Dynamite in der Nationwide Arena (Columbus, Ohio) vor „All In“ in London. 

Jerichos Gefolgschaft wendet sich endgültig ab 

Mit dem Teamtreffen der Jericho Appreciation Society ist AEW Dynamite eröffnet worden.

Die Mitglieder der J.A.S. warteten bereits auf Chris Jericho im Ring. Und als der Anführer des Teams hinzukam, ließen ihn seine Untertanen nicht lange zu Wort kommen. 

Vielmehr nutzten die Mitglieder der Jericho Appreciation Society diese Bühne nun, um ihren Frust von der Seele zu reden. Sie alle sprachen ein paar Worte – und ließen Jericho dann nach und nach im Ring zurück. Von Daniel Garcia und Jake Hager über Anna Jay und Tay Conti bis zu Matt Menard und Angelo Parker. 

Am Ende hielt sich Jericho nur noch mit Sammy Guevara im Ring auf. Sammy hatte Chris seit dem ersten Tag bei AEW zur Seite gestanden, er war bereits Teil seines Inner Circle gewesen. 

Guevara: „ Ich stand dir immer loyal zur Seite, weil ich tief im Herzen dachte, du wärst auch mir gegenüber loyal, sollte es einmal darauf ankommen. Doch nun bin ich mir nicht mehr so sicher.“ Falls Jericho sich richtig entscheiden würde, vielleicht werde ihm Sammy dann in Zukunft wieder zur Seite stehen. 

Guevara ließ Jericho also allein im Ring zurück. Im Gegensatz zum Rest der Apprecication-Society-Belegschaft blieb eine Zusammenarbeit zwischen Sammy und seinem langjährigen Mentor für die Zukunft offen. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Chris Jericho will sich zu seiner Zukunft äußern 

Nachdem AEW Dynamite nicht gerade gut für Chris Jericho gestartet war, traf er im Backstage-Bereich auf seinen alten Freund Don Callis. Jericho teilte ihm mit, er habe nun die Entscheidung über seine Zukunft getroffen und wolle sie in der kommenden Woche bekanntgeben. 

Callis wirkte freudig erregt und meinte, er werde alles für die Verkündigung in der nächsten AEW Dynamite-Ausgabe vorbereiten. 

Doch wird sich Chris Jericho tatsächlich der Familie um Don Callis anschließen? 

Young Bucks bestätigen Match gegen FTR 

(1) The Young Bucks (Nick und Matt Jackson) bes. The Hardy Boyz (Matt und Jeff Hardy) mit dem BTE Trigger gegen Matt Hardy

Am vergangenen Freitag haben die Young Bucks bei AEW Rampage die Ankündigung gemacht, nach ihrer Zeit im Trios-Team mit Kenny Omega jetzt wieder in der Tag-Team-Division angreifen zu wollen. 

Einen Abend später, bei AEW Collision, äußerten die Tag-Team-Champions FTR (Dax Harwood und Cash Wheeler) das Interesse, gegen die Young Bucks beim Wembley-Event „All In“ antreten zu wollen. 

Zuvor boten sich die Hardy Boyz als Prüfsteine für die Young Bucks beim Comeback in die Tag-Team-Division an. 

Zwischen den zwei großen Teams unterschiedlicher Generationen gab es an dieser Stelle ein neuerliches Match, in dem es für die Hardy Boyz kurzzeitig nach einem Sieg aussah. 

Beide Hardy-Brüder brachten Twists of Fate ins Ziel, Jeff folgte mit der Swanton Bomb gegen Nick. Im letzten Moment unterbrach Matt das Cover allerdings. 

Kurz darauf hagelte es zwei weitere Twists of Fate gegen Nick Jackson. Jeff kletterte zum Whisper in the Wind auf die Ringseile. Doch jetzt war Matt Jackson zur Stelle, der Jeff einen Superkick gegen sein Bein verabreichte. Jeff legte eine Bruchlandung hin.

Matt Jackson versuchte einen Backslide gegen Matt Hardy, der sich aus dem Cover befreite. Nun hagelte es allerdings den BTE Trigger der Bucks gegen Matt, der die endgültige Entscheidung brachte. Zwischen beiden Teams kam es im Anschluss zu einer Respektsbekundung. 

Die Bucks sprachen nun die Herausforderung von FTR an. Dax Harwood und Cash Wheeler kamen sogleich in den Ring und stellten sich den Jackson-Brüdern gegenüber. Nick erwähnte lautstark „All In“ und damit war das Match für Wembley offiziell. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Adam Cole nahm MJF mit in eine Trampolinanlage. Friedman war genervt von dieser Freizeitbeschäftigung. Während Cole auf dem Trampolin herumsprang, wäre der AEW-Champion lieber in eine Bar gegangen und hätte Frauen aufgerissen. Als MJF dann aber erfuhr, er könne auch Völkerball spielen, nahm er das zum Anlass, Kinder brutal mit einem Ball abzuwerfen. Das machte ihm sichtlich Freude. „Was macht ihr Nerds auf dieser Anlage für Kinder?“, wollte dann ein junges Mädchen von beiden Männern wissen. Cole fühlte sich so gekränkt, dass er MJF seinen Segen gab, auch das Mädchen mit einem Ball abzuwerfen. 

*** Der Blackpool Combat Club äußerte sich zu einem anstehenden Tag-Team-Match gegen die Lucha Brothers. Penta und Fenix meldeten sich mit Alex Abrahantes auch noch zu Wort. Die Lucha-Brüder wollten heute Rache für ihren Freund PAC nehmen, der vom BCC verletzt worden war und nun allem Anschein nach für „All In“ ausfällt. 

Jack Perry rettet sich mit einem Tiefschlag bei AEW Dynamite über die Runden 

(2) FTW-Champion Jack Perry bes. Rob Van Dam per Einroller nach einem Tiefschlag 

Jerry Lynn hatte Jack Perry in der Vorwoche überrascht und das ECW-Original Rob Van Dam als Herausforderer für den FTW-Champion-Titel präsentiert. 

RVD überzeugte an dieser Stelle mit einem guten Match, er zeigte sich körperlich in sehr ordentlicher Verfassung und brachte auch seine bekannten Manöver wie Rolling Thunder und den Van Daminator. 

Doch beim fliegenden Stuhl des Van Daminator duckte sich Perry ab, dafür bekam der Ringrichter Bryce Remsburg den Stuhl gegen den Kopf. 

Jetzt fehlte der Offizielle, als RVD mit dem Five Star Frog Splash einschlug und den Pin landen wollte. 

Als Ersatz kam Ringrichterin Aubrey Edwards dazu. In der Konfusion nutzte Perry in diesem regellosen Match die Gelegenheit, RVD einen Tiefschlag zu verpassen.

Perry folgte nun mit einem Einroller und schaffte die Titelverteidigung gegen RVD. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Adam Cole mit Tag-Team-Match-Idee für „All In“ 

An dieser Stelle überraschte Adam Cole seinen Freund und Tag-Team-Partner MJF mit einer Idee für „All In“. So wolle Cole in der „Zero Hour“ vor dem Pay-Per-View mit Friedman noch Titel gewinnen, die er in der Vergangenheit nie halten konnte – die ROH-Tag-Team-Titel. 

Friedman schien erst nicht begeistert davon, dass er an einem Abend gleich zwei Mal arbeiten solle, für seine Freund Cole ließ er sich aber doch darauf ein. Die Herausforderung an die ROH-Tag-Team-Champions Aussie Open wurde gestellt. 

Wer sich über diesen Plan furchtbar aufregte: Roderick Strong. Er trat auf die Stage und wollte wissen, warum Cole nicht mit ihm antreten wolle: „Vielleicht hatte das Kingdom Recht – und du bist nur ein guter Freund, wenn es für dich zum Vorteil ist!“ 

MJF hatte sich über Strong lustig gemacht, was wiederum Cole missfiel. Kurz drohte die Stimmung zwischen Adam und Max zu kippen, dann gab es aber doch die Umarmung.

Cole lief in den Backstage-Bereich, um die Sache mit Strong zu klären. Friedman blieb währenddessen im Ring zurück und präsentierte den Fans seinen AEW-World-Title. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Maske vom Kopf gezogen!

(3) Blackpool Combat Club (Jon Moxley & Claudio Castagnoli) bes. The Lucha Brothers (Penta & Fenix); Mox pinnte Penta per Einroller 

Die Lucha-Brüder kamen in diesem Match in die Position zu ihrem Fear-Factor-Double-Team-Mannöver. Doch Fenix sprang stattdessen von den Seilen nach draußen, um den eingreifenden Wheeler Yuta von den Beinen zu holen. 

Penta wollte seine Aktion nun gegen Castagnoli durchziehen, doch Claudio zog dem Luchador seine Maske vom Schädel. 

Jetzt musste Penta sein Gesicht verdecken, was Moxley zum Anlass nahm, ihn hinterrücks einzurollen und zu pinnen. 

Nach dem Sieg ging der Angriff des BCC auf Penta noch weiter. Um den Luchador komplett zu verhöhnen, zog sich Castagnoli Pentas Maske über den Kopf. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Kenny Omega freute sich im Backstage-Interview für die Young Bucks, dass sie in London auf die Tag-Team-Titel angreifen werden. Wie es nun mit Kenny weitergehen werde, konnte er an dieser Stelle nicht offenbaren. Omega verwies auf ein persönliches Interview mit Jim Ross, das in der nächsten Woche laufen werde.  

Sting kehrt als Unterstützung für Darby Allin zurück 

Die Mogul Embassy protzte im Ring nach dem blutigen Angriff auf Nick Wayne in der Vorwoche. Mit diesem Überfall war eine Nachricht an Darby Allin geschickt worden. 

Allin trat jetzt auf die Stage und stellte klar, seinen damaligen Freund AR Fox nicht im Stich gelassen zu haben. Darby habe Fox versucht zu helfen, aber letztlich konnte Fox nur sich selbst helfen. Er habe es schließlich von allein zu AEW geschafft. Darby konnte es nicht verstehen, warum Fox es persönlich genommen habe, dass er sich für Nick Wayne beim AEW-Management einsetzte.

Darby hatte an dieser Stelle eine besondere Überraschung parat: „Ich habe auch Freunde!“ Sting erschien mit seinem Baseball-Schläger. Gemeinsam setzten Darby und die Wrestling-Legende ein Zeichen gegen die Mogul Embassy.

Der Stinger stellte sich Swerve Strickland im Ring gegenüber und zeigte auf das „All In“-Logo. 

Später erfuhren wir, dass Sting und Darby Allin einem Coffin-Match gegen Swerve Strickland und AR Fox antreten werden. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Shida und Storm stehen für Titel-Match fest, zwei weitere Anwärterinnen kommen dazu

(4) AEW-Women’s-Champion Hikaru Shida bes. Anna Jay per Kniestoß

In dieser Ausgabe von AEW Dynamite ist bekanntgegeben worden, dass der AEW-Frauen-Titel bei „All In“ in einem 4-Way ausgekämpft wird. 

Hikaru Shida stand mit dem heutigen Sieg als eine Teilnehmerin fest, zudem hat die vorherige Titelträgerin Toni Storm ihre Rückmatch-Klausel dafür eingelöst. Zwei weitere Qualifikations-Matches wird es geben: Saraya vs. Skye Blue sowie Dr. Britt Baker vs. The Bunny. Wie diese beiden Matches ausgehen werden, kann sich wohl jeder ausmalen, der auch nur ganz oberflächlich AEW verfolgt…

Im Main Event von AEW Dynamite überstand Anna Jay, die Unterstützung von Matt Menard und Angelo Parker erhielt, den patentierten Falcon Arrow der Titelträgerin. Zuvor hatte Hikaru erfolgreich gegen Annas Queenslayer angekämpft. 

Shida brachte nun ihren Katana-Kniestoß ins Ziel und schaffte die eindeutige Titelverteidigung.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Was jetzt bei AEW Dynamite, Rampage und Collision ansteht… 

Bei AEW Rampage gibt es am Freitag das Qualifikations-Match für den „All In“-4-Way zwischen Saraya und Skye Blue. Zudem nimmt es Darby Allin mit Brian Cage auf. Und Orange Cassidy setzt seinen AEW-International-Titel gegen Johnny TV aufs Spiel. 

Bei AEW Collision stehen am Samstag in Greensboro (North Carolina) die AEW-Trios-Titel des House of Black (Malakai Black, Buddy Matthews, Brody King) auf dem Spiel. Als Herausforderer tun sich CM Punk und FTR zusammen. Zudem gibt es ein Match mit The Acclaimed. Und Kris Statlander & Willow Nightingale treffen nach den Entwicklungen in der Vorwoche auf Mercedes Martinez & Diamante. 

Bei AEW Dynamite versuchen sich am 16. August Dr. Britt Baker und The Bunny für den 4-Way bei „All In“ zu qualifizieren. Jim Ross führt ein Interview mit Kenny Omega. Darby Allin und Nick Wayne tun sich gegen die Gates of Agony von der Mogul Embassy zusammen. Zudem sprechen MJF und Adam Cole über ihren großen Titel-Main-Event bei „All In“. 


Das gab’s am Samstag bei Collision:

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.