Er war schon WWE- und ECW-Champion: Rob Van Dam / AEW Dynamite vom 2. August 2023
Er war schon WWE- und ECW-Champion: Rob Van Dam / AEW Dynamite vom 2. August 2023

AEW Dynamite #200 – 2. August 2023 – Ergebnisse, Entwicklungen, Videos – Tampa, Florida

Über 4.300 Zuschauer ließen sich die 200. Ausgabe von AEW Dynamite nicht entgehen. 

Anlässlich dieses Jubiläums wurden einige historische Szenen aus den vergangenen vier Jahren gezeigt.

Im Main Event sollte der AEW-Women’s-Titel auf dem Spiel stehen. Dazu gab es das Debüt eines ECW-Originals. Und die Ankündigung des AEW-Titel-Matches für die Mega-Show im Wembley-Stadion.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Don Callis zieht Chris Jericho auf die dunkle Seite 

(1) Chris Jericho & Konosuke Takeshita bes. Sammy Guevara & Daniel Garcia; Jericho pinnte Garcia

Im Eröffnungsmatch bei AEW Dynamite landete Sammy Guevara in der heißen Phase mit einer Shooting Star Press vor dem Ring auf Takeshita. 

Derweil setzte Daniel Garcia seinen Dragon Tamer gegen Chris Jericho an. Aubrey Edwards bekam dann nicht mit, wie Don Callis den Baseball-Schläger gegen Garcia einsetzte. 

Jericho war zuerst mit der Aktion nicht zufrieden. Immerhin hatte Callis den Baseball-Schläger gegen seinen langjährigen Schützling eingesetzt. Dann coverte Jericho aber doch Garcia und holte den Sieg. Don hatte Chris auf die dunkle Seite gezogen. 

Guevara und Garcia waren im Anschluss entsprechend sauer. Und Matt Menard stellte Jericho im Backstage-Bereich zur Rede. Nächste Woche werde es ein Team-Treffen der J.A.S. geben, so seine Anweisung. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Jerry Lynn präsentiert Rob Van Dam 

Für diese Woche war die Konfrontation zwischen FTW-Champion Jack Perry und Jerry Lynn angekündigt. Perry schien bereit, Lynn verhauen zu wollen. 

Doch Jerry erklärte, aufgrund seiner gesundheitlichen Situation so einen Fight nicht bestreiten zu können. Stattdessen präsentierte er an dieser Stelle einen alten Freund! 

Der frühere ECW- und WWE-Champion Rob Van Dam feierte sein AEW-Debüt!

Jack Perry wich zurück, die Fans feierten die ECW-Originale zur Musik von Pantera („Walk“, RVDs ECW-Theme-Song). 

Als Perry dann doch noch einmal zurückkam und einen Stuhl in Händen hielt, reagierte RVD und wollte den Van Daminator durchbringen. Doch Perry wich im letzten Moment aus. 

Später forderte RVD Jack Perry zu einem Match um den FTW-Titel in der kommenden Woche bei AEW Dynamite heraus. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Der Parking-Lot-Brawl wird neu aufgelegt

(2) Trent Beretta bes. Jon Moxley sowie Penta in einem Triple-Threat-Anything-Goes-Match 

In diesem Match ging es brutal zur Sache! Tische, Reißzwecken und Blut durften nicht fehlen. 

Als Moxley das muntere Spektakel gegen Penta mit dem Death Rider beenden wollte, war plötzlich Trent zur Stelle. Er brachte ein Flying Knee gegen Penta ins Ziel und trug den Sieg davon. 

Das ärgerte Jon Moxley! Er nahm Trent in einen Chokehold. Derweil kamen Claudio Castagnoli und Wheeler Yuta durchs Publikum zum Ring gelaufen. Plötzlich waren aber auch Orange Cassidy und Chuck Taylor da, die auf den BCC losgingen. 

Es gab schließlich einen wilden Brawl im Ring. Cassidy brachte seinen Orange Punch gegen Mox durch! 

Und dann legten die Best Friends noch einen drauf: Sie forderten den BCC zu einem Parking Lot Brawl in Jacksonville am Freitag bei Rampage heraus. Damit will man eine Neuauflage zum gleichnamigen (legendären) Match bringen, das während der Pandemie-Ära von AEW Dynamite stattfand (Best Friends vs. Santana & Ortiz). Eine schöne Überraschung für Rampage am Freitag! 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

MJF gibt Adam Cole ein Titel-Match bei „All In“ in London

MJF erzählte im Ring eine Geschichte aus seiner Kindheit, mit der er erklären wollte, warum er so ein fieser Kerl geworden sei. Aber seine neue Freundschaft mit Adam Cole habe ihn verändert. Zu den Fans meinte MJF: „Ich bin immer noch ein Dreckskerl – aber euer Dreckskerl!“ 

Dann rief er seinen besten Freund Adam Cole in den Ring – und machte sein Versprechen wahr. 

MJF: „Ich glaube nicht, dass du ein Titel-Match verdient hast. Irgendein Titel-Match. Sondern das Titel-Match vor der größten Kulisse aller Zeiten!“ 

Friedman holte einen Vertrag in den Ring und gab Adam Cole das Match um den AEW-Titel bei „All In“ im Wembley-Stadion. Beide feierten gemeinsamen diesen triumphalen Erfolg. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

The Elite und kein Ende bei AEW Dynamite in Sicht 

(3) The Elite (Kenny Omega + Nick & Matt Jackson) bes. Jeff Jarrett, Jay Lethal, Satnam Singh

Zum AEW Dynamite-Jubiläum durfte The Elite nicht fehlen. 

Als Jeff Jarrett mit seiner Gitarre gegen Kenny zuschlagen wollte, kam „Hangman“ Adam Page in den Ring und brachte die Buckshot Lariat gegen Double J. 

Jay Lethal wollte jetzt mit der Gitarre ausholen, doch Kenny Omega spielte da nicht mit. 

Lethal wurde kaltgestellt: Kenny brachte den One-Winged Angel zum Sieg. 

Im Anschluss sprachen The Elite über ihre Verlängerung bei AEW. (Mehr hier.) Kenny meinte, man werde in den kommenden Jahren mehr von The Elite sehen – bei AEW Dynamite, Ring of Honor, Rampage und sogar bei Collision. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Die Mogul Embassy überfiel Nick Wayne bei seinem Wrestling-Training. AR Fox und Swerve Strickland zerschlugen ein gerahmtes Bild von Nick und seinem Vater Buddy Wayne auf dem Kopf des 18-jährigen Nachwuchsstars. Wayne blutete massiv. Mit Nicks Handy wurde Darby Allin angerufen, der auf diesem Weg von dem brutalen Angriff erfuhr. 

Aussie Open bleiben ROH-Tag-Team-Champions

(4) ROH-Tag-Team-Champions Aussie Open (Kyle Fletcher & Mark Davis) bes. Komander & El Hijo del Vikingo 

Die beiden mexikanischen Maskenmänner überzeugten mit einem Double-Springboard-Moonsault auf die ROH-Tag-Team-Champions. 

Kurz darauf folgte ein gemeinsamer 450 Splash auf Davis. Fletcher unterbrach das anschließende Cover im letzten Moment. 

Für Vikingo und Fletcher ging es anschließend raus aus dem Ring. Komander versuchte seine Rope-Walk-Shooting-Star-Press, verfehlte aber sein Ziel. Jetzt waren Aussie Open zurück und brachten ihr Coriolis zur Titelverteidigung. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Überraschender Titelwechsel im Main Event von AEW Dynamite #200 

(5) Hikaru Shida bes. AEW-Women’s-Champion Toni Storm

Hikaru Shida, die AEW-Women’s-Champion der Pandemie-Ära, wollte die Jubiläumsausgabe von AEW Dynamite dazu nutzen, an alte Erfolge anzuknüpfen. 

Zuletzt war Shida kaum in Erscheinung getreten. Umso größer die Überraschung, als sie an diesem Abend überraschend zum zweiten Mal in ihrer Karriere den AEW-Women’s-Titel gewinnen konnte. 

Shida wehrte die Machenschaften der Outcasts (Saraya und Ruby Soho) ab: Ein Kendo-Stock kam ins Spiel, mit dem Shida Soho, die auf dem Ringrand herumhampelte, schlagen konnte.

Als Ringrichter Paul Turner nun den Kendo-Stock wegbrachte, griff Toni zur Spraydose und sprühte Hikaru ins Gesicht. Der Storm Zero folgte, doch die Herausforderin blieb im Rennen! 

Toni versuchte einen zweiten Storm Zero zu bringen. Aber Shida konterte und brachte schließlich den High-Stack-Einroller zum 1…2…3! 

Sekunden später stand Hikaru Shida im Konfettiregen mit dem AEW-Women’s-Titel im Ring! 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Zur 200. Ausgabe veröffentlichte AEW tolle Neuigkeiten – gleich vier Top-Stars haben neue Verträge unterschrieben. Mehr hier:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.