Mit diesen Worten von MJF hat Adam Cole nicht gerechnet! AEW Dynamite vom 26. Juli 2023
Mit diesen Worten von MJF hat Adam Cole nicht gerechnet! AEW Dynamite vom 26. Juli 2023

AEW Dynamite #199 – 26. Juli 2023 – Ergebnisse, Entwicklungen, Videos – Albany, New York 

Nur rund 3.200 Zuschauer ließen sich die 199. Ausgabe von AEW Dynamite in der MVP Arena in Albany (New York) nicht entgehen. Nach „Blood & Guts“ in der Vorwoche, hatte die Promotion kein sonderlich spektakuläres Line-Up für diese Folge angekündigt. 

Vor dem ersten Match bei AEW Dynamite war ein Video mit Darby Allin zu sehen. Er erzählte aus den frühen Tagen seiner Karriere, als er ohne einen Cent in der Tasche eine Wrestling-Schule besuchte und mittellos in der Tiefgarage übernachtete. AR Fox bekam das mit und ließ Darby umsonst bei sich Zuhause wohnen. 

Aus diesem Grund hatte sich Allin nun für seinen alten Freund AR Fox eingesetzt und Orange Cassidy in der Vorwoche gebeten, ihm eine Chance um die AEW-International-Championship einzuräumen. 

Orange Cassidy wird gleich zwei Mal böse überrascht

(1) AEW-International-Champion Orange Cassidy bes. AR Fox per Mouse-Trap-Einroller

AR Fox überzeugte in der Schlussphase mit einer Senton auf dem Apron und einem DDT zurück im Ring. Ein 450 Splash von den Seilen sollte folgen, aber der International-Champion wich aus. Cassidy überrumpelte Fox kurz darauf mit seinem Mouse-Trap-Einroller und holte den Sieg. 

Orange würdigte seinen Gegner, indem er ihm im Anschluss seine Sonnenbrille auf die Nase setzte. Doch Fox nahm die Brille in die Hände, zerstörte sie hinter dem Rücken von Cassidy und überraschte den Champion mit einem Faustschlag mitten ins Gesicht. 

Darby Allin kam auf die Rampe gelaufen und stellte AR Fox zur Rede: „Was sollte das? Das war peinlich!“ Allin war ganz offensichtlich sauer, dass sich Fox so präsentierte, nachdem er ihm dieses Titel-Match überhaupt erst besorgt hatte. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Moxley reagiert auf Entwicklungen bei ROH „Death Before Dishonor“

Damit aber nicht genug der schlechten Nachrichten für Orange Cassidy: Er wurde plötzlich auch noch von Jon Moxley attackiert und mit dem Death Rider ausgeschaltet. Mox rächte sich für seinen BCC-Teamkollegen Claudio Castagnoli. Cassidy war bei ROH „Death Before Dishonor“ (dem Pay-Per-View am vergangenen Freitag) mit dem Schweizer aneinandergeraten. 

Castagnoli hatte seinen ROH-Titel gegen PAC verteidigen können. Im Anschluss kamen die Lucha Brothers in den Ring, die ihren Death-Triangle-Kollegen PAC gegen Castagnoli und Yuta unterstützten. Das rief auch die Best Friends auf den Plan, gefolgt von Orange Cassidy. Er wollte den Orange Punch gegen Yuta bringen. Doch Yuta duckte sich ab und Castagnoli kassierte den Treffer. 

*** Don Callis meinte gegenüber Chris Jericho, so viel Feedback für eine zukünftige Zusammenarbeit erhalten zu haben. Callis schlug Chris vor, er solle in der kommenden Woche ein Team mit Konosuke Takeshita bilden. Jericho ließ sich von diesem Angebot überzeugen. Als Gegner nannte Don allerdings Daniel Garcia & Sammy Guevara: „Du hast selbst gesagt, dass die Jungs lernen sollen, allein klarzukommen!“ Jericho ging schließlich darauf ein – auch nachdem Callis ihm ein Gemälde schenkte, das Don und Chris mit langen Haaren Mitte der Neunzigerjahre zeigt und ihr Mentor Bad News Allen vom Himmel auf sie hinabblickt. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Der BCC machte eine Kampfansage an die Lucha Brothers und die Best Friends nach den Ereignissen bei „Death Before Dishonor“. 

Jerry Lynn konfrontiert Jack Perry 

Der neue FTW-Champion Jack Perry kam wieder mit den Klängen von Beethoven (und kaum Zuschauerreaktionen) zum Ring. Er erklärte Tony Schiavone: „Der FTW-Gürtel ist sicher nicht die Championship, die ich meinte, als ich von meinem Plan sprach, einen Titel zu gewinnen!“

Perry redete die zweitklassige Liga (ECW) und deren Performer, wo der Gürtel entstanden war, schlecht: „Ich bin der beste Wrestler, der auch nur in die Nähe dieses Gürtels gekommen ist!“ 

Das rief AEW-Agent Jerry Lynn auf den Plan. Er nannte Perry „Jungle“ und wollte den jungen Mann zurechtweisen. Perry solle aufpassen, da er sich ansonsten bald eine böse Abreibung einhandeln würde.

Der frühere „Jungle Boy“ meinte, er sei heute zwar nicht bereit für einen Fight, aber Jerry Lynn solle ruhig nächste Woche noch mal aufkreuzen. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Dr. Britt Baker rief auf dem AEW-Sender TBS „The Britt Show“ aus und machte eine Kampfansage an ihre heutige Gegnerin Taya Valkyrie. 

PAC erdet Gravity

(2) PAC bes. Gravity durch Aufgabe mit dem Brutalizer 

PAC hieß zu WWE-Zeiten mal Neville und trug den Beinamen: „The Man That Gravity Forgot“ („Der Mannn, den die Schwerkraft vergessen hat“) Basierend darauf setzte AEW nun PAC gegen den jungen Luchador Gravity an. Ein Schenkelklopfer, der zu einem Match führte. 

Gravity lernte in diesem Match die Schwerkraft allerdings ganz deutlich kennen, denn PAC dominierte das Match eindeutig. 

In der Schlussphase fanden sich beide Männer auf den Seilen wieder. PAC brachte von ganz oben einen Avalanche Brainbuster. Danach ging PAC gleich in den Brutalizer über und ließ Gravity aufgeben. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

MJF gibt Adam Cole ein AEW-Titel-Match-Versprechen

Adam Cole und MJF waren in einem Interview zu sehen, das bereits in der Vorwoche aufgenommen worden war. MJF machte eine Kampfansage an FTR und meinte, Dax Harwood werde CM Punks Suspensorium ausspucken, wenn er ihm mit seiner geschlossenen Faust treffen würde. 

Cole sprach den Moment an, als er nach dem Tag-Team-Finale den AEW-Gürtel in seinen Händen hielt. Er versicherte, MJF brauche sich angesichts ihrer Freundschaft keine Sorgen zu machen. MJF erwiderte: „Ich weiß, wie viel dir der AEW-Titel bedeutet. Und ich werde dir auch ein Rück-Match um den Titel geben!“ 

„Meinst du das ernst?“, wollte Cole wissen. In diesem Moment stürmte Roderick Strong ins Bild. Er schubste MJF zur Seite und meckerte herum. Friedman zog sich zurück und meinte zu Cole, Strong habe Glück, mit ihm befreundet zu sein.

„Bist du noch ganz dicht?“, wollte Cole von Strong wissen. „Du verhältst dich wie ein Verrückter. Ich liebe dich wie einen Bruder. Aber du sorgst dafür, dass ich mich von dir entferne, weil du mir nicht vertraust!“ 

Im Anschluss waren FTR in einem aufgezeichneten Interview zu sehen, die über ihr Titel-Match am Samstag bei Collision sprachen. Harwood versprach: „Am Samstag gibt es keinen Tanzwettbewerb, sondern einen Fight. Dort werde ich dir gehörig in den Hintern treten, Max!“ 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Übrigens: Die unerwartete Liebesgeschichte zwischen Adam Cole und MJF hat AEW mit einem ausführlichen Video hier zusammengefasst: 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

AR Fox tritt der Mogul Embassy bei

(3) Swerve Strickland bes. Darby Allin mit dem JML Driver 

Swerve Strickland hatte kürzlich Darbys Allin Chancen im Blind-Eliminator-Tag-Team-Turnier ruiniert. Allin rächte sich am vergangenen Freitag, als er „Royal Rampage“ in der Schlussphase gegen Swerve gewann. Jetzt gab es das One-one-One. Allin wurde am Ring von Neuling Nick Wayne unterstützt, der kürzlich in seinem AEW-Debüt von Strickland besiegt wurde. 

Strickland war in der Vergangenheit von Darby mit dem Last-Supper-Cradle gepinnt worden. Dieses Mal entkam Swerve der Aktion. Dafür überlebte Allin den Swerve Stomp und schaffte den Kickout. 

Als Swerve auf dem Ringrand lag, dachte Darby an den Coffin Drop. Doch Strickland konnte diesen Gedanken rechtzeitig unterbinden. Stattdessen packte sich Swerve nun seinen Gegner auf den Seilen und brachte einen brutalen Death Valley Driver auf den Ringrand. 

Der Ringrichter wurde derweil abgelenkt, als Prince Nana in den Ring klettern wollte. Nick Wayne verhinderte das. Gleichzeitig wurde Darby außerhalb des Rings von einer Person im Kapuzenpulli attackiert und gegen den Ringpfosten geschleudert. 

Strickland konnte jetzt im Ring den JML Driver nachsetzen und den Pinfall-Sieg gegen Darby holen. 

Der Unbekannte kam in den Ring und entpuppte sich als: AR Fox. Er nutzte Darbys Skateboard, um Darby und Nick Wayne zu attackieren. 

Prince Nana übergab Fox ein T-Shirt der Mogul Embassy, das er gern entgegennahm. Ganz offensichtlich hat sich AR damit dem Stable angeschlossen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Matt Menard, Angelo Parker, Anna Jay und die schwangere Tay Conti waren die nächsten Mitglieder der Jericho Appreciation Society, die Chris Jericho unzufrieden zur Rede stellten. Anna Jay meinte: „Wir haben dich jetzt lange Zeit wertgeschätzt. Aber wann wirst du uns endlich wertschätzen?“ Jericho solle eine Entscheidung für die Zukunft fällen. „Und am besten schnell“, so Menard. Die vier unzufriedenen Mitglieder der J.A.S. ließen Jericho allein mit seinem neuen Callis/Jericho-Gemälde zurück. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Dr. Britt greift wieder bei AEW Dynamite an 

(4) Dr. Britt Baker bes. Taya Valkyrie durch Aufgabe mit dem Lockjaw 

Nachdem beide Frauen in der Vorwoche Einzelsiege verbuchen konnten, forderte Valkyrie Dr. Britt zu einen Match heraus. 

Taya verhinderte in der Schlussphase den Lockjaw erst und brachte Britt in die Position zur Road to Valhalla. 

Doch die Aktion konnte Valkyrie nicht durchziehen. Stattdessen wurde Taya zu Boden gerungen: Jetzt setzte Dr. Britt den Lockjaw an und holte den Sieg. 

Damit hat sich Baker nach einigen Wochen ohne große Aufmerksamkeit mit einem eindeutigen Erfolg zurückgemeldet. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die nächste Niederlage für den BCC

(5) The Lucha Brothers (Penta & Fenix) bes. BCC (Claudio Castagnoli & Jon Moxley) sowie Best Friends (Chuck Taylor & Trent Beretta); Penta pinnte Trent nach einem Fear Factor 

Orange Cassidy ließ es sich im Main Event von AEW Dynamite nicht nehmen, nach den bisherigen Ereignissen auch noch einen Auftritt zu machen. 

Cassidy fegte gleich Wheeler Yuta im Eingangsbereich mit einem Orange Punch von den Beinen. Dann legte sich Jon Moxley außerhalb des Rings mit ihm an. 

Trent Beretta wollte derweil nach seinem Crunchie das Match gegen Claudio Castagnoli beenden. Doch Ringrichter Paul Turner musste Trent leider mitteilen, dass Claudio nicht der legale Mann in der chaotischen Schlussphase war. 

Das war ein gefundenes Fressen für die Lucha Brothers. Für Trent hagelt es den Fear Factor, Penta folgte mit dem Pinfall zum Sieg. 

Die Kommentatoren unterstrichen, dass der BCC schon wieder ein Match verloren hatten. Für die Lucha-Brüder war es derweil ein dringend notwendiges Statement in der Tag-Team-Division. 

Die Auseinandersetzung mit allen Beteiligten ging im Anschluss weiter. Deshalb setzte Tony Khan kurzerhand ein Match mit drei AEW-Originalen für die Jubiläumsausgabe in der kommenden Woche an: Jon Moxley vs. Trent Beretta vs. Penta.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

AEW-Vorschau: Am Samstag kommt das große Tag-Team-Titel-Match

Am Freitag lebt bei AEW Rampage eine alte Rivalität neu auf: Nyla Rose nimmt es mit Hikaru Shida auf. Dazu: Scorpio Sky vs. Kip Sabian. Und das Kingdom (Mike Bennett & Matt Taven) ist in Action.

Außerdem werden mit einer Tag-Team-Battle-Royal die kommenden Gegner für die AEW-Tag-Team-Champions ermittelt. Folgende Duos sind am Start: Brian Cage & Big Bill, Matt Menard & Angelo Parker, Matt & Jeff Hardy, Christopher Daniels & Matt Sydal, The Butcher & The Blade, Jay Lethal & Satnam Singh, Brother Zay & Ethan Page, Serpentico & Luther. 

Und welches Team geht als Tag-Team-Champions in den August? Am Samstag kriegen Adam Cole & MJF (die Gewinner des Blind-Eliminator-Tag-Team-Turniers) bei AEW Collision ihre Chance gegen die Titelträger FTR (Dax Harwood & Cash Wheeler). 

Zudem steht Andrades Maske in einem Leiter-Match zwischen Buddy Matthews und Andrade el Idolo auf dem Spiel. Und: El Hijo del Vikingo, Action Andretti sowie Darius Martin vs. Bullet Club Gold (Juice Robinson, Colten und Austin Gunn). 

Am 2. August kommt die 200. Ausgabe von AEW Dynamite aus Tampa, Florida. Chris Jericho und Konosuke Takeshita tun sich gegen Daniel Garcia und Sammy Guevara zusammen. Zudem ist ein ein Face-to-Face mit Jack Perry und Jerry Lynn angekündigt. 

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.