Carlito und die LWO feiern Bad Bunny bei
Carlito und die LWO feiern Bad Bunny bei "Backlash" 2023 / Foto: (c) WWE

Die Fans dürfen sich in diesem Sommer auf ein unterhaltsames Comeback freuen.

Sein Auftritt bei „Backlash“ im Mai hat sich als das beste Bewerbungsschreiben für eine zweite WWE-Karriere herausgestellt. 

Der frühere Intercontinental-Champion Carlito (Carlos Colón jr.) steht vor einer Rückkehr in den WWE-Kader. 

Und laut „PWInsider“ ist intern bereits der Comeback-Termin festgelegt worden. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Demnach soll Carlito am Freitag, den 7. Juli bei „SmackDown“ erstmals wieder in Erscheinung treten. An diesem Tag kommt die Freitagsshow von WWE aus dem New Yorker Madison Square Garden. Demnach würde Carlito in Zukunft also in der blauen Brand ein neues Zuhause finden.

Zuletzt soll Carlito seine Independent-Bookings eingestellt haben, was bereits als Indiz für ein WWE-Engagement gedeutet wurde.

Umjubelter Auftritt in San Juan 

Auslöser für das neuerliche Interesse von WWE an ihrem früheren Superstar war Carlitos Gastauftritt bei „Backlash“ am 6. Mai in Puerto Rico. 

Im Match zwischen Damian Priest und Bad Bunny machte der Lokalmatador einen überraschenden Auftritt und erhielt von den Fans einen regelrechten Heldenempfang. 

Mehr noch, zeigte sich der 44-jährige in körperlich bestechender Form. Das dürfte Carlito noch mehr geholfen haben, die Aufmerksamkeit der Verantwortlichen auf sich zu ziehen. 

Carlito war bereits im Januar 2021 zu einem Gastauftritt beim „Royal Rumble“ in Erscheinung getreten und am darauffolgenden Abend bei „Raw“ in einem Tag-Team-Match eingesetzt worden. Schon damals hatte es Spekulationen gegeben, ob WWE den gebürtigen Puertorikaner wieder dauerhaft verpflichten könnte. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Carlito legte sich zu seinem WWE-Debüt mit John Cena an

Bald 19 Jahre ist es her, als Carlito Caribeean Cool im Herbst 2004 erstmals bei WWE zu sehen war. 

Als Sohn des früheren Wrestlers und Promoters Carlos Colón wurde Carlito in das Familien-Business hineingeboren und stieg im Sommer 1999, mit 20 Jahren, erstmals vor Publikum in den Ring. 

Bei WWE wurde ein Apfel, den er ständig mitbrachte, zum Markenzeichen. Das Obst spuckte Carlito allen Rivalen ins Gesicht, die er nach eigener Aussage nicht cool fand. 

Neben dem Intercontinental-Titel, den Carlito im Juni 2005 von Shelton Benjamin gewann, hielt er zuvor auch die United-States-Championship. Den Titel gewann er bei seinem SmackDown-Debüt im Oktober 2004 von John Cena. Einige Tage später musste Carlito die US-Championship allerdings wieder an das spätere Sports-Entertainment-Aushängeschild zurückgeben. 

Bewahrheiten sich die Comeback-Gerüchte, dann wird ab Juli spannend zu beobachten sein, wie WWE den Wrestling-Veteranen in ihren Shows einsetzen wird. 


MEHR – Alles zu SmackDown in dieser Woche:

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.