WWE Raw nach dem Royal Rumble brachte uns das letzte Aufeinandertreffen zwischen Randy Orton und Edge. Der Rumble-Sieger ließ seine WrestleMania-Entscheidung offen. Derweil zerbrach eine langjährige Freundschaft. Alle Ergebnisse und Entwicklungen.

WWE Raw – 1. Februar 2021 – ThunderDome (St. Petersburg, Florida)

EDGE LÄSST ENTSCHEIDUNG OFFEN

WWE-Champion Drew McIntyre begrüßte uns auf der Road to WrestleMania. Er habe sich am Vorabend den Respekt von Goldberg verdient. McIntyre dankte der WCW-Legende.

Edge machte einen Auftritt. Drew McIntyre nannte ihn einen Mentor aus früherer Zeit und hatte nur positive Worte für den Royal-Rumble-Sieger übrig. Edge fragte sich, warum McIntyre ihm Komplimente machen würde, statt ihn als Bedrohung wahrzunehmen.

Plötzlich kam auch noch Sheamus hinzu, der Edge kritisierte. „Wo warst du, als Drew diese Firma durch unsichere Zeiten führte?“ Der keltische Krieger kritisierte die Verletzungspause von Edge inmitten der Pandemie.

Drew wollte endlich erfahren, gegen welchen Champion Edge bei WrestleMania antreten werde. Doch der Rated-R Superstar ließ diese Antwort offen – er wolle erst die Situation genau betrachten. „In jedem Fall werde ich WrestleMania als Champion verlassen!“, erklärte Edge. Drew habe eine große Zielscheibe auf dem Rücken.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

SHEAMUS BEENDET FREUNDSCHAFT

Edge verließ den ThunderDome. Doch plötzlich war die Aufmerksamkeit wieder bei Sheamus, der aus dem Nichts einen Brogue Kick gegen Drew McIntyre zeigte!

„Ich bin nicht länger Drews Freund“, erklärte er hinterher im Backstage-Interview. Bevor sich Sheamus sein Gepäck von Drew Gulak geben ließ, kündigte Sheamus an: „Ich will den WWE-Champion-Titel!“

BOBBY LASHLEY IST AUFGEBRACHT

(1) Riddle bes. United States Champion Bobby Lashley durch Disqualifikation

Dieses Match war gerade erst angelaufen, da setzte Lashley den Hurt Lock gegen Riddle an, als ich sich beide noch am Ringrand und in den Seilen befanden. Entsprechend musste Lashley den Griff beim 5-Count lösen, tat es aber nicht. Das führte zur DQ.

Lashley setzte den Full Nelson weiter an. MVP wollte von Lashley wissen, warum er so explodiert war. Schließlich warf Lashley Riddle sogar über die Ringabsperrung und lief wütend davon.

MVP schien dieser aufgebrachte Lashley zu gefallen. Die Kommentatoren erklärten, dass es am Vorabend vier Männer gebraucht hatte, um den United States Champion aus dem Rumble zu eliminieren.

Mehrere Helfer kümmerten sich unterdessen um Riddle. Er schien nach dem Aufprall hinter der Absperrung sein Gedächtnis verloren zu haben. „Wer war mein Gegner?“, wollte Riddle wissen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ORTON VS. EDGE ANGEKÜNDIGT

Randy Orton beglückwünschte Edge zu seinem Comeback. „Du hast mich aber wie ein Dummkopf aussehen lassen, weil ich ankündigte, du würdest nie wieder zurückkehren können.“

Orton versicherte: „Du wirst es nicht in den Main Event von WrestleMania schaffen, weil du mich übersehen hast. Heute wird es keine Gnade geben, kein Mitgefühl.“

Für den Main Event von Raw wurde ein drittes Orton-Edge-Match angekündigt. Übrigens das erste Singles-Match von Edge bei Raw seit dem 31. Januar 2011 (gegen The Miz).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

KOFI KINGSTON IST ZURÜCK

(2) Xavier Woods bes. Mustafa Ali per Einroller

Kofi Kingston unterstützte Xavier Woods dieses Mal am Ring. Und Kofi konnte T-Bar sowie Slapjack in Schach halten. Entsprechend ließ sich Woods auch nicht austricksen und konterte ein überraschendes Cover von Ali zu einem Einroller, der ihm den Sieg einbrachte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

BAD BUNNY UNTERSTÜTZT DAMIAN PRIEST

Das Raw-Debüt von Damian Priest ist mit einer „MizTV“-Ausgabe eingeleitet worden. Zu Gast: Popstar Bad Bunny. Nach den Ereignissen am Vorabend wollten Miz und Morrison mit ihm Frieden schließen.

Sie hatten gehört, dass Bunny davon träumte, selbst ein WWE-Superstar zu werden. Deshalb wollten Miz und Morrison ihn hier bei WWE unterstützen, im Gegenzug zu seiner Hilfe für einen Schallplattendeal!

Miz und Morrison trugen bereits ein Liedchen auf Spanisch vor. Das nahm kein gutes Ende. Und Bad Bunny ergänzte: „Ich bin heute nur hier, weil ein Freund mich gebeten hat.“ Das führte uns zum Auftritt von Damian Priest …

(3) Damian Priest bes. The Miz mit The Reckoning

Im Verlauf wollte Miz zum MITB-Koffer greifen, Bad Bunny verhinderte das. John Morrison schlug Bunny mit seinem Mikrofon. Derweil zeigte Priest seinen Finisher (The Reckoning) gegen Miz und holte den Sieg.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

TAG TEAM CHAMPIONS SIND ZURÜCK

(4) Raw Tag Team Champions Shelton Benjamin & Cedric Alexander bes. Lucha House Party; Benjamin pinnte Metalik mit dem Pay Dirt

Die Tag Team Champions vom Hurt Business hatten seit einigen Wochen ihren Titel nicht mehr aufs Spiel gesetzt.

Hier gelang ihnen ein eindeutiger Sieg, allerdings wieder mit Problemen im eigenen Team. Nach deinem Knee Strike von Alexander, wechselte sich Benjamin selbst ein und fertigte Gran Metalik mit dem Paydirt ab.

Alexander gefiel es nicht, dass ihm sein Partner das Spotlight gestohlen hatte. Dabei hatte Cedric so zuletzt immer wieder selbst gehandelt. MVP brachte sein Team aber wieder zusammen und man bestätigte das eigene Bündnis mit Fistbumps.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

CHARLOTTE VERLIERT DIE KONTROLLE

(5) Naomi & Lana bes. Asuka & Charlotte Flair sowie Mandy Rose & Dana Brooke in einem #1-Herausforderer-Tag-Team-Match; Naomi pinnte Asuka mit dem Rear View

Charlotte bestätigte vorab im Interview, die Tag-Team-Titel zurückgewinnen zu wollen. Die Titel habe man überhaupt nur wegen Lacey Evans und Ric Flair verloren.

Auch in diesem Match, mit dem die nächsten Gegnerinnen für Nia Jax und Shayna Baszler gesucht wurden, funkten Lacey Evans und Ric Flair dazwischen. Beide betraten irgendwann die Stage. Das machte Charlotte Flair so sauer, dass sie den Ring verließ und die Rampe hinauflief. Asuka wirkte in diesem Moment überrascht und bekam nicht mit, wie Naomi mit dem Rear View heranflog. Dieser Treffer brachte die Entscheidung.

Naomi und Lana waren bereits vorab mit einer Promo als neues Team aufgebaut worden. Lana will gegen Nia Jax und Shayna Baszler Rache nehmen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

SHEAMUS KANN SEIN TITEL-MATCH HABEN

WWE-Champion Drew McIntyre kommentierte die neuesten Entwicklungen in einem Interview:

„Gegen Edge bei WrestleMania anzutreten, wäre mir eine Ehre.

Was Sheamus angeht: Kämpfe innerhalb einer Familie gibt es häufig. Aber das hier war jetzt anders. Sheamus, du willst eine zwanzigjährige Freundschaft wegwerfen? Du willst ein Match? Du bekommst es!“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

RÜCKKEHR NACH ÜBER 10 JAHREN

(6) Jeff Hardy & Carlito bes. Elias Jaxson Ryker; Hardy pinnte Elias mit der Swanton Bomb

Für Carlito war es das erste Match bei Raw nach über 10 Jahren. In diese Show mit den vielen Catchern, die bereits auch schon vor einer Dekade und mehr Jahren eingesetzt wurden, passt er ohne Probleme rein. Zumal Carlito, wie schon am Vorabend, einen mehr als soliden Eindruck hinterließ.

Carlito brachte in der Schlussphase eines kurzen Matches seinen Backstabber und kümmerte sich dann um Jaxson Ryker, während Jeff Hardy zum Sieg die Swanton Bomb brachte.

Ob sich Carlito – wie MVP im Vorjahr – über den Rumble-Gastauftritt einen neuen WWE-Vertrag verdient?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ALEXA BLISS VERWANDELT SICH

(7) Alexa Bliss bes. Nikki Cross mit einer modifizierten Sister Abigail

Erneut verwandelte sich die kindische Alexa mitten im Match in eine andere Version! Nikki Cross erschrak, als plötzlich die ursprüngliche Alexa (vor dem Fiend-Spuk) im Ring stand. Doch Nikki fiel auf diese Nummer nicht rein und ging auf Angriff!

Von einem Moment zum nächsten verwandelte sich Bliss wieder in die Funhouse-Alexa. Bliss langte kräftig zu und zeigte alsbald eine abgewandelte Version von Sister Abigail zum Sieg!

Während Alexa Bliss den ThunderDome verließ, machte Randy Orton seinen Auftritt zum Main Event. Randy würdigte Alexa jedoch keines Blickes…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

EDGE NUTZT BLISS-ABLENKUNG IM MAIN EVENT

(8) Edge bes. Randy Orton mit einem Spear

Dieser große Main Event sollte die Rivalität zwischen Edge und Randy Orton endgültig abschließen. „Heute werde ich für mich einen Schlusspunkt setzen können“, hatte Edge vorab in einer längeren Promo erklärt, mit der die Auseinandersetzung aus dem Vorjahr noch einmal zusammengefasst wurde.

Das Match: Edge gelang der erste große Near-Fall mit dem Edgecution (DDT), den er am Abend zuvor gegen Orton auf dem Kommentatorentisch gezeigt hatte. Orton revanchierte sich mit einem Powerslam und schleuderte Edge dann außerhalb des Rings gegen die Treppe.

Nach der Pause kontrollierte Randy Orton. Beide Männer kämpften sich auf die Seile. Edge schüttelte seinen Gegner ab und brachte eine Flying Clothesline gegen Orton.

Edge konterte den Versuch zu einem RKO. Dann wurde Orton vom Ringrand in die Barrikade befördert. Außerhalb des Rings beförderte Orton seinen Gegner auf das Kommentatorenpult, dann ging es zurück zwischen die Seile. Der Draping DDT sollte den RKO vorbereiten.

Doch auf einmal wurde es düster im ThunderDome. Alexa Bliss saß in einer Ringecke auf den Seilen. Aus ihrem Mund lief Blut. Randy Orton blickte rüber, starrte sie an und ließ sich ablenken … plötzlich war Edge zur Stelle, der Randy Orton mit dem Spear von den Beinen holte. 1-2-3 … und Edge konnte das dritte Match der Serie (nach WrestleMania und dem Greatest Match Ever) zu seinen Gunsten entscheiden.

Was haben wir aus dieser Show für WrestleMania gelernt? Universal Champion Roman Reigns vs. Edge?! Der Rated-R Superstar wird jedenfalls in dieser Woche bei SmackDown auftreten. Wäre dagegen WWE-Champion Drew McIntyre vs. Sheamus ein würdiges WrestleMania-Match für die Raw-Brand? Oder ist das doch eher was für einen der beiden Pay-Per-Views, die vor noch anstehen?! Und: Randy Orton vs. Fiend scheint auf ein letztes Duell hinauszulaufen, auch bei Mania?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


WWE RAW IM PODCAST-REVIEW:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


VERPASSE NICHT UNSER POWER-WRESTLING 2/21 *** ALLE INFOS ZUM HEFT *** HIER DIREKT BESTELLEN

Power-Wrestling Februar 2021
Power-Wrestling Februar 2021