Mit dieser Unterstützung für Adam Cole hat Chris Jericho nicht gerechnet! / AEW Dynamite vom 24. Mai 2023
Mit dieser Unterstützung für Adam Cole hat Chris Jericho nicht gerechnet! / AEW Dynamite vom 24. Mai 2023

AEW Dynamite – 24. Mai 2023 – Ergebnisse, Entwicklungen, Videos – Las Vegas, Nevada 

4.500 Zuschauer kamen vier Tage vor „Double or Nothing“ in die MGM Grand Garden Arena in Las Vegas, Nevada. 

Kyle Fletcher verliert und unterschreibt

(1) AEW-International-Champion Orange Cassidy bes. Kyle Fletcher per Einroller

Kyle Fletcher vom Team Aussie Open hatte sich mit einem Backstage-Angriff auf Orange Cassidy für dieses Titel-Match ins Gespräch gebracht. 

In der Schlussphase brachte Fletcher zwei Mal den Tombstone Piledriver. Orange blieb im Rennen. So verlagerte Fletcher seinen nächsten Angriff aufs Seil – von ganz oben gab es den Michinoku Driver, wieder nur zu einem 2-Count. 

Fletcher wollte seinen Grim Stone bringen, Cassidy konterte mit einem DDT. Er bereitete sich auf den Orange Punch vor. Fletcher hielt dagegen, wollte wieder den Grim Stone bringen, wurde aber eingerollt und gepinnt. 

Somit kann Cassidy – wie geplant – seinen International-Titel an diesem Sonntag in einer Blackjack-Battle-Royal gegen 20 Gegner aufs Spiel setzen. 

Trotz der Niederlage brauchte Fletcher nicht traurig sein, denn AEW-Chef Tony Khan verkündete auf Social Media die Verpflichtung von Aussie Open.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Ricky Starks meinte im Backstage-Interview, genug von dem ständigen Ärger mit dem Bullet Club Gold zu haben. Stattdessen wolle er in der Blackjack-Battle-Royal am Sonntag die International-Championship gewinnen. Plötzlich stürmte Juice Robinson heran, Jay White war bald auch da. Starks landete auf einer Transportkiste und wurde festgehalten. White meinte, der Bullet Club Gold sei noch nicht damit fertig, Starks’ Leben zur Hölle zu machen. 

Mark Briscoe ist mächtig angefressen

FTR versprachen mit einer Stellungnahme im Ring, dass sie die Tag-Team-Titel am Sonntag nicht an die TNA-Umtauschware (Jarrett und Lethal) abgeben würden. 

Mark Briscoe, der das Titel-Match am Sonntag als Ringrichter leitet, kam hinzu. Dax Harwood entschuldigte sich für den Piledriver, den er Briscoe in der Vorwoche versehentlich zugefügt hatte. Briscoe nahm die Entschuldigung aber nicht an und schlug Dax sogar ins Gesicht. Wheeler musste daraufhin seinen Partner zurückhalten. 

Als Briscoe nun auf der Rampe Sonjay Dutt und Jeff Jarrett begegnete, beförderte er beide zur Seite. Zu Jay Lethal meinte er: „Du bist mein Freund. Aber ich habe langsam genug von diesen Clowns!“ 

Briscoe wird das Titel-Match am Sonntag allem Anschein nach ohne Verbundenheit zu einem der Teams leiten. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Das House of Black hat Heimvorteil

(2) House of Black (Malakai Black, Buddy Matthews, Brody King) bes. AR Fox, Blake Christian, Gran Metalik in einem „House Rules“-Match; AR Fox gab gegen Buddy Matthews auf 

Unter den „House Rules“ gab es in der Arena wieder eine dunkle Beleuchtung. 

Die Auseinandersetzung startete actionreich. Als es um die Entscheidung ging, zeigten sich die Mitglieder vom House of Black allerdings unbarmherzig. 

Buddy Matthews nahm AR Fox in einen Inverted Cloverleaf. Er griff in die Ringseile, doch unter den Regeln des House of Black brachte ihm das nichts. Gleichzeitig setzte Malakai Black gegen Metalik einen Beinhebel an. Und Brody King ließ Blake Christian im Schwitzkasten auf dem Ringrand baumeln.

AR Fox klopfte schließlich ab – ein klares Statement vom House of Black.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Der Blackpool Combat Club meldete sich mit einer Kampfansage vor dem heutigen ROH-Tag-Titel-Match und natürlich vor der großen Aufgabe gegen The Elite beim Pay-Per-View. 

Jon Moxley: „An diesem Sonntag werden wir in einem Sturm der Gewalt ruhig dastehen, bereit sein, zielen und schießen. Und ihr werdet den Unterschied zwischen Profis … und Amateuren sehen.“ 

Jungle Boy darf kurz mal den AEW-Titel halten

AEW-Champion MJF spielte in einer Promo auf seinen angeblich bald auslaufenden Vertrag an.

Über seine drei Gegner bei „Double or Nothing“ äußerte Friedman generell eine hohe Meinung: „Wir sind nicht nur ein Teil von AEW. Wir sind AEW!“ Aber niemand sei „auf einem Level mit dem Devil“. 

Während sich Jungle Boy bereits zuvor in einem Videoclip geäußert hatte und Sammy Guevara in einem Backstage-Interview zu sehen war, stellte sich Darby Allin nun MJF gegenüber. 

Allin meinte: „AEW erlaubt es mir, der zu sein, der ich wirklich bin!“ Jetzt müsse er den AEW-Titel gewinnen und bei „Double or Nothing“ werde er das womöglich sogar mit dem Headlock-Takeover schaffen.

Das wollte MJF nicht hören: Er trat Darby zwischen die Beine. Sammy Guevara kam in den Ring gelaufen, MJF ergriff die Flucht. Doch auf der Rampe bekam er plötzlich Besuch von Jungle Boy. MJF wollte flüchten, wurde aber von Jack Perry zu Boden geschickt.

Jungle Boy hielt nun den AEW-Titel in die Höhe. Ein Vorgeschmack auf Sonntag? In der Fantasie geht alles!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Mit einem Video wurde Wardlow vs. Christian für Sonntag aufgebaut. 

Jade Cargill steht vor ihrem schwierigsten Titel-Match

(3) Taya Valkyrie bes. Lady Frost mit der Road to Valhalla 

Jade Cargill kam mit Leila Grey und Mark Sterling auf die Stage, um ein Auge auf ihre kommende Gegnerin zu werfen. 

Lady Frost machte unter anderem mit einem Twisting Splash von den Seilen auf sich aufmerksam. 

In der Schlussphase war es dann aber eine eindeutige Angelegenheit: Nach einem Knee Strike kassierte Lady Frost die Road to Valhalla von Taya Valkyrie. 1…2…3! 

Cargill blieb nach Valkyries Sieg auf Distanz zu ihrer Challengerin. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

AEW „Collision“ in Chicago 

AEW-Chef Tony Khan hat die Location für die erste Ausgabe von „Collision“ am 17. Juni angekündigt. Die Premiere kommt aus dem United Center in Chicago (Illinois). 

Damit sollte das Comeback von CM Punk sicher sein, auch wenn er an dieser Stelle nicht genannt wurde. Das Publikum in Las Vegas reagierte auf die Location lautstark – wohlwissend, was Khan damit implizierte. 

Mehr zur aktuellen Situation um CM Punk gibt es hier. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** „Hangman“ Adam Page erklärte, der BCC werde für seine Taten am Sonntag mit Blut bezahlen müssen. 

Sabu kommt als Unterstützung für Adam Cole 

Adam Cole und Chris Jericho setzten sich an einem langen Tisch im Ring gegenüber, um für das Unsanctioned-Match am Sonntag zu unterschreiben. 

Mit dem Vertrag bestätigten beide Teilnehmer, dass AEW rechtlich nicht für das verantwortlich sei, was am Sonntag passieren werde. 

Jericho, unterstützt von der J.A.S., versuchte Adam Cole (mit Roderick Strong) zu provozieren. Dabei hatten sich beide im Vorfeld darauf verständigt, heute auf eine körperliche Auseinandersetzung zu verzichten.

Cole versprach, Jericho die Beine, die Hände und den Kiefer brechen zu wollen. Er hatte allerdings bereits durchschaut, gegen die Jericho Appreciation Society in Unterzahl dazustehen.

Deshalb präsentierte Cole an dieser Stelle Rückendeckung, mit der niemand gerechnet hatte: Das ECW-Original Sabu kam in den Ring. Cole warf Sabu einen Stuhl zu, den Matt Menard ins Gesicht bekam. Da ging die J.A.S. besser rasch flüchten. 

Am Sonntag werde Sabu Cole in der Ringecke unterstützen, so die Ankündigung.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Toni Storm erklärte in einem Video, Jamie Hayter hätte den AEW-Women’s-Titel nur dank der Unterstützung von Dr. Britt Baker gewinnen können. Am Sonntag habe sie Unterstützung in Form der Outcasts dabei und versicherte, Hayter den Titel abzunehmen. 

Nächster Erfolg für Strong

(4) Roderick Strong bes. Daniel Garcia per End of Heartache 

Strong überzeugte auch in dieser Woche bei AEW Dynamite. In der Vorwoche hatte er Chris Jericho (mit Unterstützung von Adam Cole) pinnen können. 

Dieses Mal konnte sich Roderick gegen Daniel Garcia und seinen Dragon Tamer zur Wehr setzen. 

Strong kam mit dem Death by Roderick zurück und siegte dann mit dem End of Heartache. 

*** Am vergangenen Sonntag gelang es Willow Nightingale, einen Sieg gegen Mercedes Moné davontragen. Willow wurde mit dem erfolgreichen Pinfall erste NJPW-Strong-Women’s-Champion. Ein Video mit ihrer Reaktion wurde an dieser Stelle gezeigt:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die Young Bucks tricksen den BCC aus 

(5) ROH-Tag-Team-Champions The Lucha Brothers (Penta & Fenix) bes. BCC (Claudio Castagnoli & Wheeler Yuta) mit dem Double-Foot-Stomp-Fear-Factor gegen Yuta 

Claudio Castagnoli hatte kürzlich bei „Dynamite“ einen Einzelsieg gegen Fenix davongetragen und sich damit diese Chance auf die Tag-Team-Titel verdient. 

In der Schlussphase stieß Claudio Penta von den Seilen und beförderte seinen Partner Yuta mit dem Rocket Launcher auf Fenix – zu einem 2-Count. 

Als kurz darauf Alex Abrahantes auf den Ringrand kletterte und mit dem Offiziellen diskutierte, arbeiteten die Lucha Brothers gegen Yuta zusammen. 

Castagnoli versuchte von draußen in den Ring zu gelangen. Doch er wurde von den Young Bucks, die sich unter dem Ring versteckt hatten, an den Füßen festgehalten. 

Die Lucha Brothers brachten ihren Double-Stomp/-Fear-Factor gegen Yuta und holten den Sieg. 

Nun kamen die Mitglieder des BCC in den Ring, die Bucks zogen sich deshalb ins Publikum zurück. 

Jon Moxley griff zum Mikro und kündigte für Sonntag ein blutiges Spektakel an. Er versprach mit „Anarchy in the Arena“ nicht weniger als „das wildeste, gewalttätigste Match in der AEW-Geschichte.“

Na, das kann was werden! 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die AEW-Vorschau:

Samstag, 27. Mai: „Rampage“ aus Las Vegas, Nevada:

  • The Acclaimed (Max Caster & Anthony Bowens) + Daddy Ass vs. Rush, Dralistico, Preston Vance
  • Hikaru Shida & Dr. Britt Baker vs. Nyla Rose & Marina Shafir
  • Big Bill & Lee Moriarty vs. Best Friends (Chuck Taylor & Trent Beretta)
  • Ethan Page + Austin & Colten Gunn in Action

Sonntag, 28. Mai: „Double or Nothing“ in Las Vegas, Nevada:

  • 4-Way-Match um die AEW-World-Championship: MJF (c) vs. Sammy Guevara vs. „Jungle Boy“ Jack Perry vs. Darby Allin 
  • Tag-Team-Match um die AEW-Tag-Team-Championship: FTR (Dax Harwood & Cash Wheeler) (c) vs. Jeff Jarrett & Jay Lethal – Gast-Ringrichter: Mark Briscoe 
  • Leiter-Match um die AEW-TNT-Championship: Wardlow (c) vs. Christian Cage 
  • Match um die AEW-Women’s-Championship: Jamie Hayter (c) vs. Toni Storm
  • Match um die AEW-TBS-Championship: Jade Cargill (c) vs. Taya Valkyrie
  • 21-Mann-Blackjack-Battle-Royal um die AEW-International-Championship: Orange Cassidy (c) vs. 20 Gegner
  • Unsanctioned-Match: Chris Jericho vs. Adam Cole
  • Verliert Ethan Page, kriegt Matt Hardy seinen Vertrag: Matt & Jeff Hardy + Brother Zay vs. Austin & Colten Gunn + Ethan Page
  • Anarchy in the Arena: BCC (Bryan Danielson, Claudio Castagnoli, Jon Moxley, Wheeler Yuta) vs. The Elite (Kenny Omega, „Hangman“ Adam Page, Nick & Matt Jackson)

Mittwoch, 31. Mai: „Dynamite“ aus San Diego, Kalifornien:

(noch keine Ankündigungen)

Die wöchentlichen Berichte zu AEW Dynamite findest du hier. Um keinen AEW-TV-Bericht zu verpassen, kannst du hier unserem Telegram-Channel folgen oder den täglichen 17-Uhr-PW-Newsletter abonnieren

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.