Danielson hilft Omega auf die Beine / Adam Cole siegt / AEW Dynamite - 29. März 2023
Danielson hilft Omega auf die Beine / Adam Cole siegt / AEW Dynamite - 29. März 2023

AEW Dynamite – 29. März 2023 – Ergebnisse, Bericht, Videos – St. Louis, Missouri

Jack Perry bleibt im Spiel 

(1) „Jungle Boy“ Jack Perry bes. Matt Hardy mit Eröffnungsmatch von AEW Dynamite per Running Forearm in den Hinterkopf 

Sammy Guevara schaute sich das Match mehr oder weniger interessiert auf dem Backstage-Monitor an. Er war währenddessen mit Tay Melo beschäftigt. Aus einer anderen Ecke des Backstage-Bereichs paste Darby Allin derweil schon genauer auf. Beide Männer hatten sich, genau wie Jungle Boy, kürzlich ins Gerede gebracht, MJF auf den AEW-Titel herausfordern zu wollen.

Als Hardys Begleiter Ethan Page ins Match eingreifen wollte, kam HOOK an den Ring und klärte die Situation.

Jungle Boy wehrte den Twist of Fate ab, dann auch den Side Effect.

Perry folgte mit einem Running Forearm aus den Ringseilen. Diesen bekam Hardy an den Hinterkopf und wurde sogleich gepinnt. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

MJF und Jungle Boy begegnen sich…

MJF folgte in den Ring – und es folgte ein längeres Wortgefecht zwischen Jungle Boy und dem AEW-Champion. 

MJFs Standpunkt: Perry könne nur von sich selbst enttäuscht sein, noch nicht so weit gekommen zu sein wie er.

Jungle Boy meinte, Friedman habe ihm damals den Ratschlag gegeben, auf sich allein zu setzen. Stattdessen habe er, so MJF, seine Zeit mit Marko Stunt, dem Dinosaurier und Christian Cage vergeudet: „Und wie ist das für dich gelaufen?“

Jungle Boy gestand ein, gerne das Selbstvertrauen und die Redegewandtheit eines MJF haben zu wollen. Aber er wolle nicht ein narzisstisches, egoistisches Arschloch sein, nur um solche Erfolge feiern zu können.

MJF lobte Perry dafür, endlich seine Stimme gefunden zu haben. Aber er sei ein Schwächling: „Ich habe deine Freundin Anna Jay gefragt. Sie meinte, du bist auch zwischen den Knien schwach!“

Da hatte Jungle Boy genug gehört – und ein Brawl entbrannte. Als Perry in die Position kam, Friedman seinen Running Elbow in den Hinterkopf zu rammen, wich MJF im letzten Moment aus, flüchtete aus dem Ring und lief die Rampe hinauf. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Don Callis erklärte gegenüber Kenny Omega seinen ominösen Sturz in der Vorwoche. Er habe das Gleichgewicht verloren, als er den starken „Hangman“ am Handgelenk packte. Don versprach, Page ausfindig machen zu wollen, um die Sache zu klären. 

*** Matt Menard und Angelo Parker hatten The Acclaimed und Daddy Ass zu einem vergnüglichen Tag in St. Louis eingeladen. Nach dem Besuch einer Sportveranstaltung gab es ein großes Abendessen. Die Rechnung ging auf Chris Jerichos Nacken. Der Hintergrund: Die J.A.S. will Max Caster und Anthony Bowens ins Team holen. An dieser Stelle verstanden sich alle Herren augenscheinlich gut. Doch die Entscheidung über einen möglichen J.A.S.-Beitritt vertagten Caster und Bowens auf die kommende Woche. 

Blackpool Combat Club weiter auf Zerstörung aus 

(2) BCC (Jon Moxley, Claudio Castagnoli, Wheeler Yuta) bes. Dalton Castle & The Boys; Castagnoli pinnte einen der Boys nach der Ricola Bomb 

Castle und seine Boys wurden bereits beim Entrance hinterrücks vom BCC attackiert. 

Der brutale Überfall mündete in einem kurzen Match.

Mox setzte außerhalb des Rings einen Choke gegen Castle an. Im Ring wurde einer der Boys von Castagnoli nach einer Ricola Bomb gepinnt. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** „Hangman“ Adam Page erklärte im Interview, Nick Jackson habe in der Vorwoche beim Angriff eine Schulterverletzung davongetragen. Matt Jackson habe sogar einen Muskelriss im Trizeps erlitten.

Don Callis tauchte auf. Er wollte die Angelegenheit mit dem „Hangman“ klären. Don streckte Page die Hand entgegen. In diesem Moment flog der BCC ins Bild. Moxley und Co. prügelten „Hangman“ nieder. Dann stellte sich Mox Callis gegenüber. Auch Don bekam einen Schlag ab. Callis ging zu Boden und blutete. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Vor seinem nächsten Match informierte Tony Schiavone nun Kenny Omega über den Angriff auf Don Callis. Die Information half Kenny nicht gerade, sich auf sein anstehendes Titel-Match zu fokussieren. 

Omega gelingt erste Titel-Verteidigung 

(3) IWGP-United-States-Champion Kenny Omega bes. Jeff Cobb per One-Winged Angel 

Omega sicherte sich den IWGP-US-Titel am 4. Januar von Will Ospreay. An dieser Stelle stand das Gold erstmals auf dem Spiel – in einem sehenswerten Match! 

In der Schlussphase dachte Cobb mal kurz daran, sich am One-Winged Angel zu probieren. Doch er bekam Kenny nicht auf die Schultern. Omega versuchte die Aktion daraufhin selbst. Cobb wehrte sich, wollte nun seine Tour of the Islands durchführen. Doch auch das klappte nicht.

Kenny zeigte einen V-Trigger und konnte jetzt Cobb zum One-Winged Angel auf die Schultern nehmen, die Aktion durchziehen und die Titelverteidigung perfekt machen. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Danielson stellt sich zwischen Omega und den BCC – doch dann…

Kenny Omega hockte angeschlagen im Ring. Da kam der BCC in die Halle und umkreiste den Ring. Ganz offensichtlich planten Mox & Co. den nächsten Angriff auf Omega. 

Doch in diesem Moment kehrte Bryan Danielson zurück. Er kam in die Halle gelaufen und stellte sich an Kennys Seite. Die drei Herren außerhalb des Rings hielten sich zurück. 

Danielson half Omega auf die Beine. Kenny zögerte erst, schließlich gehörte Danielson bisher ebenfalls dem BCC an. 

Bryan schien es ernstzumeinen. Als Kenny wieder auf den Beinen war, rannte er los, um Wheeler Yuta abzuwehren. 

Nun offenbarte Danielson jedoch sein wahres Gesicht! Er flog mit dem Busaiku Knee heran und überraschte Omega. Kenny wurde brutal niedergestreckt und in den LeBell-Lock genommen.  

„Du bist alles, was falsch am Wrestling ist“, brüllte Bryan den IWGP-US-Champion an. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Die Gemengelage zwischen den Gunns und FTR wurde mit einem Video zusammengefasst. Der Hintergrund: FTR haben angekündigt, AEW zu verlassen, sollten sie Colten und Austin nicht besiegen können.

„FTR, ihr wart mal unsere Helden. Dann haben wir euch getroffen. Und nun hassen wir euch“, erklärten die Gunn-Brüder anschließend in einer Promo. Das Titel-Match gibt es in der kommenden Woche. 

Feindliches Brecheisen verhilft Orange zum Sieg 

(4) AEW-International-Champion Orange Cassidy bes. The Butcher per Orange Punch 

Butchers Partner Blade hatte ein Brecheisen dabei. Das wollte er gegen den International-Champion einsetzen, noch bevor es richtig losging. Der Offizielle warf Blade prompt aus der Halle. Allerdings nutzte der Butcher diese Zeit, um brutal auf Orange einzutreten. 

Als das Match nun offiziell angeläutet wurde, ging Butcher mit einem Vorteil ins Rennen. 

Später kam Blade wieder in die Halle. Und dieses Mal konnte er das Brecheisen sogar in Oranges Rücken donnern. Verstärkung für Cassidy kam jetzt dank der Best Friends. Chuck und Trent kümmerten sich außerhalb des Rings um Blade. 

Butcher bekam seinerseits von Chuck die Brechstange in die Rippen. Orange folge mit dem Beach Break und einem Orange Punch zum Sieg.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Jade Cargill und Mark Sterling drohten wieder rechtliche Konsequenzen gegen Taya Valkyrie an, sollte sie erneut „ihren“ Move verwenden. 

*** Juice Robinson sprach über sein Match gegen Action Andretti, das es bei Rampage gibt. Diese Ansetzung sei allerdings nur die Vorbereitung auf Ricky Starks in der kommenden Woche. 

Jamie Hayter vertreibt den Outcast

(5) Ruby Soho bes. Willow Nightingale per Einroller mit Hilfe der Ringseile

Die Outcasts erschienen in der Komplettbesetzung: Saraya und Toni Storm begleiteten Soho an den Ring. 

Nightingale dominierte in den ersten Minuten. Doch Saraya nutzte die erstbesetzte Gelegenheit, Willow mit Kniestößen zu attackieren. 

Willow fand nach einer Weile – trotz es Ärgers mit den übrigens Outcasts – in die Offensive zurück. Mit einem Death Valley Driver kam sie dem Sieg nahe. 

Als Willow nun auf die Seile kletterte, rüttelte Toni am Rope. Soho nutzte den Moment für zwei No-Future-Kicks. 

Willow überlebte die Aktion. Kurz darauf schickte sie Ruby mit einem massiven Pounce in die Ringseile. Die Doctor Bomb sollte folgen. Wieder sorgten die Outcasts für Ablenkung. Toni half dabei, dass Ruby ihre Gegnerin einrollen konnte und beim Pin die Füße aufs Ringseil legte. 

Jetzt sollte Willows Knöchel mit einem Stuhl verletzt werden. Riho und Skye Blue kamen angerannt, gerieten aber auch in Probleme. 

Schließlich war es Women’s Champion Jamie Hayter, die in den Ring stürmte und die Outcasts vertreiben konnte. 

Riho und Hayter standen sich daraufhin gegenüber. Die Japanerin gab das Zeichen, gerne wieder den Women’s-Title tragen zu wollen. Die Paarung gibt’s nächste Woche bei Dynamite aus Long Island!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** „Der TNT-Titel wird meine Hüften niemals verlassen“, versprach Powerhouse Hobbs. Mit einem Video wurde auf seine ersten erfolgreichen Titelverteidigungen zurückgeblickt.

Adam Cole feiert emotionales Comeback

(6) Adam Cole bes. Daniel Garcia per Boom

Eine schwere Gehirnerschütterung brachte im vergangenen Sommer seine Karriere in Bedrängnis. Nun kehrte Adam Cole endlich in den Ring zurück – sein erstes Match seit Juni 2022. 

Kopf und Nacken von Cole wurden in seinem Comeback-Match gleich auf den Prüfstand gestellt. Bei einem German Suplex legte Cole eine äußerst unsanfte Landung hin.

Cole kam zurück und wollte mit seinem Running Knee (Boom) landen. Garcia wich aus und zeigte Ellbogen-Strikes. Auch den Panama Sunrise wusste er kurz darauf abzuwehren. Stattdessen geriet Cole in den Dragon Tamer. Der Griff in die Seile sollte den Rückkehrer retten. 

Garcia schaffte einen Double-Underhook Piledriver, wieder nur zu einem 2-Count. 

Jetzt machte Daniel einen Fehler. Cole reagierte sogleich mit dem Panama Sunrise. Im zweiten Anlauf funktionierte die Aktion. Der Boom wurde nachgelegt und damit der Sieg perfekt gemacht. 

Welcome back, Adam Cole. 

Eine Dame freute sich darüber ganz besonders: Dr. Britt Baker kam in den Ring und nahm ihren Freund in die Arme. Ein Kuss und viel Lametta rundeten die Rückkehr ab. 

Ein schlecht gelaunter Chris Jericho kam in die Halle gelaufen. Er würdigte Cole keines Blickes. Jericho sammelte den angeschlagenen Garcia ein und half ihm aus dem Ring. Auf dem Weg aus der Halle schien Jericho noch kurz in den Ring blicken zu wollen, lief dann aber ohne Anerkennung für Cole zurück in den Backstage-Bereich. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die AEW-Vorschau: 

AEW Rampage vm 31. März aus St. Louis, Missouri:

  • Sammy Guevara vs. Konosuke Takeshita
  • Best Friends (Chuck & Trent) vs. House of Black (Brody King & Malakai Black)
  • Taya Valkyrie vs. Marina Shafir
  • Juice Robinson vs. Action Andretti

AEW Dynamite vom 5. April aus Long Island, New York:

  • Match um die AEW-Tag-Team-Titel, The Gunn Club (c) vs. FTR – Die AEW-Karriere von Cash Wheeler & Dax Harwood steht auf dem Spiel
  • Jamie Hayter vs. Riho
  • Juice Robinson vs. Ricky Starks 
  • Der Blackpool Combat Club spricht
  • Der MJF Day in Long Island wird gefeiert 

Die wöchentlichen Berichte zu AEW Dynamite findest du hier. Um keinen AEW-TV-Bericht zu verpassen, kannst du hier unserem Telegram-Channel folgen oder den täglichen 17-Uhr-PW-Newsletter abonnieren.

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.