WWE-News zu Big E, den Bella-Zwillingen und Ridge Holland. / Fotos: (c) WWE
WWE-News zu Big E, den Bella-Zwillingen und Ridge Holland. / Fotos: (c) WWE

Das WWE-Update mit bösartigen Nachrichten für Ridge Holland, ein Update zu Big E ein Jahr nach seinem Unfall und ein Namenswechsel bei den Bellas.

Nikki und Brie machen ohne WWE, dafür mit neuem Namen weiter

Nikki und Brie Bella sind bei WWE endgültig Geschichte. 

In der neuesten Ausgabe ihres Podcasts („The Nikki & Brie Show“) haben die Wrestling-Schwestern über den beruflichen Einschnitt gesprochen. 

„Als sich unser WWE-Vertrag dem Ende neigte, wussten wir alle, dass wir in dieses neue Kapitel aufbrechen mussten“, erklärte Nikki Bella. 

Mit dem Abschied geht auch eine Namensänderung einher, da WWE das „Bella“-Trademark hält. Fortan werden die 39-jährigen Schwestern als Nikki und Brie Garcia firmieren – gebürtig heißen sie Garcia-Colace. 

Zum Imagewechsel veröffentlichen die Garcias einen kurzen Clip. Darin treten die Zwillinge symbolisch durch die nächste Tür, um ein neues Kapitel zu beginnen: 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Nikki und Brie Bella unterschrieben 2007 bei WWE. Mehr noch als durch ihre Errungenschaften im Ring, prägten sie die „Total Divas“-Reality-Show-Ära und wurden dadurch abseits des Wrestling-Publikums bekannt. 

Die letzte Reality-Serie („Nikki Bella Says I Do“), die Nikkis Hochzeit mit ihrem heutigen Ehemann Artem Chigvinetsev zeigt, holte im Februar nur magere Quoten (im Durchschnitt 218.000 Zuschauer über vier Folgen). 

Ihre regulären Wrestling-Karriere beendeten beide Bella-Schwestern bereits im Herbst 2018. Im Januar 2022 kamen sie für einen Royal-Rumble-Auftritt zurück. 

Im Januar hatte Nikki Bella in einem Instagram-Video WWE dafür kritisiert, die weiblichen Talente in der Raw-Ausgabe zum 30. Geburtstag der Show nicht prominent genug eingesetzt zu haben. Die Entscheidung für eine Zukunft ohne die WWE-Verbindung, dürfte zu diesem Zeitpunkt womöglich schon festgestanden haben. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Instagram. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Nach Big E-Unfall: Ridge Holland erhielt Morddrohungen

Am Samstag hat sich ein trauriges Ereignis gejährt: Vor 12 Monaten erlitt Big E in einem Match bei WWE SmackDown eine Nackenverletzung. Bis heute hat der 37-jährige seinen Wrestling-Job nicht fortsetzen können. 

Die Verletzung passierte, als ihm Ridge Holland außerhalb des Rings einen Overhead-Belly-to-Belly-Suplex verabreichte – und Big E auf Kopf und Nacken krachte. 

Am Montag hat Holland auf Reaktionen hingewiesen, mit denen er sich dem vergangenen Jahr auf Social Media konfrontiert sieht: „Todesdrohungen. Drohungen gegen meine Familie. Lobbyarbeit, damit ich meinen Job verliere. Als rassistisch abgestempelt werden. Tolle Sachen. Macht weiter so.“

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Rückendeckung erhielt Holland gleich von Big Es New-Day-Kollegen Xavier Woods: „Pro-Wrestling ist extrem gefährlich. Alle Beteiligten verstehen das. Ridge und seine Familie haben es nicht verdient, auf diese Weise behandelt zu werden. Bitte sendet ihnen keinen Hass entgegen. Verwendet eure Energie stattdessen für etwas Positives. Sendet zum Beispiel Liebe an (Big) E. Seid freundlich.“ 


Ein Jahr nach dem Unfall: So geht es Big E heute…

Unterdessen bleibt unklar, ob Big E jemals wieder die Freigabe für den Ring erhält.

Bereits im vergangenen Sommer erklärte er, die Ärzte müssten bis März 2023 abwarten. Erst dann könnten Scans Erkenntnisse bringen, wie sich die Knochenbildung beim verletzten C1-Halswirbel entwickeln würde. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Gegenüber „TMZ“ unterstrich Big E vor einigen Tagen, in keiner Eile zu sein. Vielmehr wolle er sich Zeit nehmen, um zur richtigen Entscheidung für seine Zukunft zu kommen: „Ich muss abwarten, was die Scans ergeben, mit den Ärzten sprechen und dann weitersehen.“ 

Big E ist mit sich und seiner ungewissen WWE-Zukunft im Reinen: „Nicht alles ist von Dauer. Wenn es zu einem Ende kommt, cool. Wenn nicht, auch gut. Ich komme mit allem klar, was passiert.“ 

*** DU WILLST KEINEN BEITRAG HIER AUF POWER-WRESTLING.DE VERPASSEN? Dann melde dich hier für unseren Telegram-Channel an. Abonniere den PW-Newsletter. Und folge uns auf diesen Kanälen: Facebook | Twitter | Instagram

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.