"Kann ich auch mal in dein Puppenhaus kommen?"

News zu WWE Raw is XXX: Bray Wyatt und der Undertaker kommentieren Gänsehaut-Aufeinandertreffen ++ Bellas unzufrieden ++ Großes TV-Interesse

WWE hat mit „Raw is XXX“ zum Wochenstart für einige denkwürdige Szenen gesorgt. Ganz besonders gefiel den Fans die Begegnung zwischen dem Undertaker mit Bray Wyatt. 

Der „American Badass“ gab dem „Eater of Worlds“ Schützenhilfe in der laufenden Auseinandersetzung mit LA Knight. Und nachdem Knight von Wyatt mit Sister Abigail ausgeschaltet worden war, flüsterte der Totengräber a. D. Bray noch ein paar Worte ins Ohr. 

Was der Undertaker dem 22 Jahre jüngeren Kollegen mit auf den Weg gab, blieb allerdings geheim – auch wenn viele Fans dazu hinterher ihre Tweets und Memes mit nicht so ernsten Vermutungen veröffentlichten. 

Gewissermaßen wirkte die Szene wie eine Fackelübergabe. Hinterher hielt der Undertaker auf Twitter fest: „Momente definieren diese Branche. Dieser war besonders!“ 

Und Wyatt holte mit einem Tweet noch weiter aus: „Dieser Moment rechtfertigte für mich ein ganzes Leben voller Entbehrungen. Ein Leben lang haben Menschen meine Einzigartigkeit behandelt, als wäre sie eine Krankheit. In all den schlechten Zeiten habe ich mich nie verändert, um mich jemandem anzupassen. Darauf bin ich stolz. Danke, Taker.“ 

Ganz sicher war das die erinnerungswürdigste Szene zwischen diesen zwei schaurigen Superstars unterschiedlicher Generationen seit ihrem direkten Aufeinandertreffen im März 2015: Bei WrestleMania 31 in Kalifornien holte der Undertaker damals den Sieg über Wyatt.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Waren die Frauen unterrepräsentiert? Die Bellas sind unzufrieden! 

Doch die dreistündige Geburtstagsshow aus Philadelphia erhielt nicht nur Zuspruch. 

Kritik gab es von Nikki und Brie Bella, die in einem Instagram-Video über die von Männern dominierte Übertragung sprachen. Zwar waren die Bella-Zwillinge zur Show eingeladen worden, mussten aufgrund eines Terminkonflikts jedoch kurzfristig absagen. 

Abseits der Bellas fiel auf Seiten der weiblichen Legenden tatsächlich nur Alundra Blayze ins Auge. 

Überdies wurde das angesetzte Steel-Cage-Match zwischen Becky Lynch und Bayley kurzfristig gestrichen und in einen Angle verwandelt, weil die TV-Produktion nach einem zu langen Eröffnungssegment mit der Bloodline im Zeitverzug war. 

Im Instagram-Video erwähnten die Bellas Sasha Banks (Mercedes Moné) und Paige (Saraya) als zwei weibliche Stars, die WWE im langen Eröffnungsvideo der Sendung nicht zeigen wollte. 

Den Eindruck, dass die Frauen in dieser Raw-Ausgabe eine untergeordnete Rolle spielten, teilten Nikki und Brie Bella in jedem Fall nicht allein. 

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Starke Einschaltquoten für WWE Raw is XXX 

Die männliche Dominanz beim Raw-Geburtstag hat den Einschaltquoten allerdings nicht geschadet. 

WWE Raw erreichte am Montag im Schnitt über die drei Sendestunden 2,34 Millionen Zuschauer im US-Fernsehen (908.000 Zuschauer zwischen 18 und 49, was einem sehr starken 0,7-Rating in der werberelevanten Zielgruppe entspricht). 

Die Jubiläumsshow war die meistgesehene Raw-Ausgabe seit dem 17. Februar 2020 und die stärkste in der Zielgruppe (18-49) seit dem 6. April 2020. 

Zur Vorwoche steigerte Raw die Zuschauerzahl um beachtliche 57 Prozent. 

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die werbefreie erste Stunde hat die Zuschauerzahl angehoben. 2,64 Millionen Fans schauten hier zu. Die zweite Stunde erreichte 2,37 Millionen und die dritte Stunde noch 2,02 Millionen Zuschauer. 

Die zweite Hälfte der halbstündigen Verhandlung um Sami Zayn (20:15 Uhr bis 20:30 Uhr) schauten 2,77 Millionen Zuschauer, die zweite Hälfte des Tag-Team-Titel-Matches (20:45 Uhr bis 21:00 Uhr) 2,76 Millionen Zuschauer – die beiden erfolgreichsten Segmente des Abends. 

Nach 90 Minuten (21:30 Uhr: Beginn des Matches zwischen Imperium vs. Rollins/Street Profits) sackte das Zuschauerinteresse dann auf 2,2 Millionen. In den letzten 15 Minuten (22:45 Uhr bis 23:00 Uhr), mit dem Titel-Match zwischen Austin Theory vs. Bobby Lashley und der Rückkehr Brock Lesnars, guckten dann nur noch 1,94 Millionen Fans zu. 

Auch die Raw-Follow-Up-Ausgabe zum WWE Royal Rumble dürfte am Montag ein überdurchschnittlich hohes Zuschauerinteresse auslösen. Das kommende Wochenende um den Royal Rumble muss WWE demnach nutzen, mit einem positiven Momentum auf die Road to WrestleMania einzubiegen. 

Den ausführlichen Bericht zu WWE Raw is XXX mit allen Videos findest du hier.


Hier gibt’s unser Podcast-Review zu WWE Raw is XXX:

Direkt streamen:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spreaker zu laden.

Inhalt laden

Hier den Podcast abonnieren:

Apple Podcasts | Spotify | Android | Google Podcasts | Deezer | Amazon Music | YouTube