Der frühere ROH-Champion Jay Briscoe starb eine Woche vor seinem 39. Geburtstag / AEW
Der frühere ROH-Champion Jay Briscoe starb eine Woche vor seinem 39. Geburtstag / AEW

Vor einer Woche starb der ROH-Tag-Team-Champion bei einem Autounfall. Jetzt darf Jay Briscoe endlich bei AEW gewürdigt werden.

Unverständnis. Trauer. Zorn. 

So reagierten viele Wrestling-Fans auf eine fehlende Gedenkminute für Jay Briscoe (Jamin Pugh) am vergangenen Mittwoch bei AEW Dynamite. 

Tags zuvor war der 38-jährige ROH-Tag-Team-Champion bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Seine beiden Töchter erlitten bei dem Crash schwere Verletzungen. 

AEW/ROH-Besitzer Tony Khan veröffentlichte die traurigen Nachrichten auf Twitter. Khan konnte am nächsten Abend bei Dynamite dann mit einer Grafik zu Beginn der Übertragung an Briscoe erinnern. Viele der Wrestler trugen schwarze Armbänder, zudem fiel sein Name im Kommentar. 

Mehr ging aber nicht! 

Nicht weil AEW nicht wollte. Vielmehr durfte die Promotion nicht! 

Der Grund: Jay Briscoe stand wegen eines kontroversen Tweets, den er vor mehr als einem Jahrzehnt veröffentlichte, auf der schwarzen Liste beim ausstrahlenden Sender TBS. Und das, obwohl Briscoe für seine damals gemachten homophoben Äußerungen wiederholt Reue gezeigt hatte und sich viele Fürsprecher aus allen Kreisen der Wrestling-Community für ihn einsetzten. 

Verantwortliche von Warner-Discovery lenkten ein: Mark Briscoe darf für seinen Bruder antreten

Zahlreiche AEW-Fans gingen wegen des Briscoe-Banns mit Warner-Discovery in den sozialen Medien hart ins Gericht. Und auch Tony Khan versuchte ein Umdenken anzustoßen – und das mit Erfolg! 

Am Dienstag verkündete Khan überrascht, dass Jays Bruder Mark in dieser Woche sein AEW Dynamite-Debüt feiern darf und in Lexington (Kentucky) auf Jay Lethal trifft. 

Das Match am heutigen 25. Januar findet an Jay Briscoes Geburtstag statt – er wäre an diesem Tag 39 Jahre alt geworden. Beide Männer, Jays Bruder Mark und Lethal, Briscoes langjähriger Freund und Rivale, hatten um diese Konstellation gebeten, so Khan.

Im „Battleground Podcast“ ergänzte Khan, hart dafür gekämpft zu haben, diese Ansetzung an Jay Briscoes Geburtstag auf die Card zu bekommen: „Ich finde es großartig, dass sie (Mark/Lethal) nun in der Lage sein werden, das Vermächtnis von jemandem zu ehren, vor dem jeder im Pro-Wrestling so viel Respekt hat.“

Briscoes Töchter haben lange Reha vor sich

Jay Briscoes Töchter, Gracie (12) und JJ (9), die sich beim Unfall auf der Rückbank des Fahrzeugs befanden, erlitten zum Teil schwere Verletzungen. Die ältere Tochter musste am Tag nach dem Unfall am Rücken operiert werden. Nach Lähmungserscheinungen hat sie mittlerweile das Gefühl in ihren unteren Extremitäten wiedererlangt. Jetzt steht ein langer Weg der Genesung bevor.

Nach unschönen Kommentaren über die 27-jährige Frau, die den Unfall verursachte, bat Jay Briscoes Witwe Ashley derweil um Rücksichtnahme: „Wir dürfen nicht zornig sein. Das war alles Gottes Zeitplan. Jamins Leben hatte eine große Bestimmung und wir sehen zu, wie sie sich erfüllt. Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie viel Liebe und Unterstützung wir erfahren haben. Wir sind so dankbar und gesegnet!“ 

Die junge Mutter, die mit Briscoes Pick-Up-Truck frontal kollidierte und auch an der Unfallstelle verstarb, hinterlässt zwei Kinder. 

Bei einer Spendenaktion sind für die Briscoe-Familie bereits über 300.000 US-Dollar zusammengekommen. Viele Wrestling-Kollegen spendeten größere Summen, Chris Jericho allein 15.000 US-Dollar. Zudem soll sich Tony Khan im Hintergrund sehr für die Familie einsetzen.

Mit dem Match zwischen Mark Briscoe und Jay Lethal bekommen nun alle Wrestling-Fans die Möglichkeit, Jay Briscoe angemessen zu gedenken.


Hier gibt es den Bericht zu AEW Dynamite mit dem Tribute-Match: