Alte Bekannte treffen aufeinander: WWE Raw - 5. Dezember 2022 / Foto: (c) WWE. All Rights Reserved.
Alte Bekannte treffen aufeinander: WWE Raw - 5. Dezember 2022 / Foto: (c) WWE. All Rights Reserved.

WWE Raw vom 5. Dezember 2022 aus Washington, D.C. – Entwicklungen, Ergebnisse, Videos

Kevin Owens ersetzt Elias im Tag-Team-Titel-Match

Eine Änderung gab es gleich zum Start von WWE Raw!

Eigentlich sollten Elias und Matt Riddle gemeinsam die Uso-Brüder um die Undisputed-WWE-Tag-Team-Championship herausfordern. Doch in einem Backstage-Angle, der vorab aufgezeichnet worden war, erhielt Elias eine Abreibung von Solo Sikoa und der Bloodline.

Wie die Bloodline dann im Ring bestätigte, könne es heute das angekündigt Match nicht geben. Riddle trat allerdings auf die Stage und präsentierte einen Ersatzmann an seiner Seite. Einen alten Bekannten der Gruppierung um Roman Reigns: Kevin Owens…

Die 505-tägige Titel-Regentschaft geht weiter

(1) Undisputed WWE Tag Team Champions Jimmy & Jey Uso bes. Kevin Owens & Matt Riddle; Jimmy pinnte Riddle nach dem 1-D

Kevin Owens kam in die Position zur Pop-Up Powerbomb, die von Jimmy mit einem Superkick abgewehrt wurde.

Auf der Gegenseite wurde Matt Riddle ins Rennen geschickt. Riddle beförderte Jey über die Seile. Draußen starrten sich Owens und Solo Sikoa ganz böse an.

Derweil versuchte Riddle beide Usos in Schach zu halten. Matt sprang über die Seile, Sami zog Jey rettend aus dem Weg. Als Matt dann kurz seine Aufmerksamkeit auf Zayn lenkte, konnten sich Jimmy und Jey im Ring in Position bringen.

Die Usos überraschten Riddle jetzt mit dem One-and-Done. Jimmy folgte mit dem Pinfall zur Titelverteidigung.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Solo Sikoa zerstört Matt Riddle

Als die Usos und Zayn den Angriff gegen Riddle nach der Entscheidung fortsetzten, schnappte sich Owens einen Stuhl und vertrieb die drei Männer aus der Halle.

Jetzt lauerte allerdings Solo Sikoa Riddle auf. Er setzte seinen Daumen ein und rammte ihn Matt – im Umaga-Style – in den Hals. Damit war Solo aber längst nicht fertig. Riddle wurde – in der Ringecke liegend – ein Stuhl um den Hals gewickelt. Sikoa warf sich mit Anlauf auf sein Opfer.

Riddle schien schwer angeschlagen. Ersthelfer mussten eingreifen, die Riddle auf einer Trage aus der Halle beförderten.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Becky Lynch spricht mit Bayley über alte Zeiten

In dieser WWE Raw-Ausgabe sollte es zwei Triple Threat Matches geben. Die Gewinnerinnen würden dann, so die Ankündigung, nächste Woche in einem Singles-Match die nächste Herausforderin auf Raw Women’s Champion Bianca Belair unter sich ausmachen.

Nachdem Bayley zum ersten dieser beiden 3-Ways in den Ring gekommen war, wurde sie von Becky Lynch überrascht. Becky schlenderte durchs Publikum in den Ring und erinnerte an alte Zeiten: „Weißt du, dass wir beide schon seit drei Jahren nicht mehr gegeneinander angetreten sind?“ Bayley wollte von alledem nichts wissen: „Ich blicke in die Zukunft – das tue ich für euch Idioten und den Locker Room. Bei Becky dreht sich alles nur um sie selbst!“

Becky wünschte ihr viel Glück: „Vielleicht gibt es dann wieder ein One-one-One zwischen uns – falls du Frau genug bist, es mit ‚The Man‘ aufzunehmen!“

Auf dem Weg zurück in die Kabine, traf Becky auf Rhea Ripley. Lynch und Ripley starrten sich eine Weile an. Becky wünschte ihr dann etwas verächtlich: „Viel Glück!“

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Bayley kommt eine Runde weiter

(2) Qualifikation für ein #1-Contender-Match: Bayley bes. Rhea Ripley sowie Asuka in einem Triple Threat Match; Bayley pinnte Asuka mit dem Rose Plant

Bayley versuchte zwischenzeitlich Rhea für sich zu instrumentalisieren. Das ließ Ripley aber nicht mit sich machen. Die Probleme zwischen den beiden Frauen nutzte Asuka für sich. Sie kam erst von den Seilen auf beide Gegnerinnen gesprungen. Kurz darauf erneut mit einem Missile Dropkick auf Bayley. Der Asuka Lock wurde jetzt angesetzt. Ripley unterbrach den Griff, um selbst im Rennen zu bleiben.

Es folgten mehrere Near-Falls für alle drei Teilnehmerinnen. Als Ripley draußen über die Ringtreppe einen Cannonball Splash gegen Bayley versuchte, legte sie eine Bruchlandung hin und knallte auf den Hallenboden.

Das Finale wurde zwischen Bayley und Asuka entschieden: Die Japanerin versuchte sich mit Back Fists und einem Missile Dropkick. Doch im Anflug wurde Asuka von Bayley abgewehrt. Der Rose Plant folgte zum Sieg für Bayley.

Rhea Ripley erwies sich als schlechte Verliererin und ging im Anschluss noch einmal auf Asuka los. Es hagelte den Riptide!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Rollins/Lashley-Brawl gerät außer Kontrolle

In der kommenden Woche findet bei WWE Raw ein #1-Herausforderer-Match für United States Champion Austin Theory statt.

Seth Rollins kam aus diesem Anlass in den Ring. Seine These: „Seit Crown Jewel ist Bobby Lashley nicht mehr derselbe.” Damit spielte Rollins auf Lashleys Niederlage gegen Brock Lesnar an.

Der „All-Mighty“ war heute Abend ebenfalls anwesend und stellte sich Rollins gegenüber.

Seth provozierte weiter: „Brock Lesnar hatte die Karriere, die du gern gehabt hättest!“ Lashley stellte klar: „Hier geht’s nicht um Brock. Sondern um dich, mich und den US-Titel, den ich eigentlich tragen sollte.“ Doch Rollins stocherte einfach weiter: „Der US-Titel wird nicht die Lücke in deinem Herzen füllen, die dort ist, weil du weißt, Brock Lesnar nicht besiegen zu können.“

Jetzt hatte der „All-Mighty“ genug gehört. Ein wilder Brawl entbrannte. Sicherheitskräfte und Offizielle gingen dazwischen. Als es danach aussah, als sei für den Moment der Waffenstillstand hergestellt worden, stürmte Lashley erneut in den Ring. Wieder waren Offizielle da. Im Tumult kassierte der Producer Petey Williams einen Spear von Lashley, der eigentlich für Rollins gedacht war.

*** Später in der Show suchte der WWE-Offizielle Adam Pearce das Gespräch mit Bobby Lashley. Pearce sprach mit ihm über den Vorfall mit dem verfehlten Spear: „Ich will dir dein #1-Herausforderer-Match nicht wegnehmen. Aber wenn so etwas noch einmal passiert, dann sind mir die Hände gebunden!“

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Dolph Ziggler unterbricht Titel-Match

Austin Theory nahm die Aussicht, entweder gegen Rollins oder Lashley antreten zu müssen, gelassen. „Sie wollen nicht wahrhaben, dass das Business an ihnen vorbeizieht“, so Theory. Beide würden der Vergangenheit angehören. Theory repräsentiere das Hier und Jetzt.

Mustafa Ali bekam das mit. Es fielen Worte zwischen Theory und ihm. Ali wurde eine weitere Chance auf die United States Championship eingeräumt. Danach solle Ali aber niemals wieder nach einem Titel-Match fragen.

(3) United States Champion Austin Theory bes. Mustafa Ali durch Disqualifikation nach dem Eingriff von Dolph Ziggler

Das Match wurde von einem äußerst aggressiv agierenden Theory dominiert. Ali hing kopfüber in den Ringseilen und konnte sich nicht wehren.

In diesem Moment flog überraschend Dolph Ziggler heran. Er attackierte Theory und schleuderte ihn über die Ringseile. Die DQ wurde ausgerufen.

Ali war entsprechend sauer über Ziggler, hatte er ihm doch die Chance auf den Titel gekostet. Die Diskussion zwischen Ziggler und Ali nutzte Theory für sich. Er ging auf beide Männer los. Ali wurde mit der Schulter voran gegen den Ringpfosten geschleudert und fiel auf den Hallenboden. Für Ziggler folgte der A-Town-Down.

Der dominante Theory präsentierte den Fans seine United States Championship.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Pokerturnier läuft aus dem Ruder

JBL veranstaltete sein „Open Invitational“-Pokerturnier, an dem einige Superstars an zwei Tischen teilnehmen. Tamina, Baron Corbin, The O.C., Otis, Akira Tozawa, Dominik Mysterio, Dana Brooke und Shelton Benjamin mischten mit. Dann kam Dexter Lumis, der eine Tasche mit Bargeld mitbrachte. Es waren die Scheine, die er in der Vorwoche Miz abnehmen konnte.

Miz versuchte später auch noch in den Pokerraum zu gelangen. Doch er hatte kein Cash vorzuweisen. Deshalb konnte Layfield ihn nicht mitspielen lassen. Miz bot an, seine Rolex einzusetzen. JBL warf einen Blick auf die Uhr und stellte fest: „Das ist keine echte Rolex!“ Miz lief beschämt davon.

Ärger gab es beim Poker zwischen Dominik Mysterio und Akira Tozawa. Dominik erwies sich als schlechter Verlierer. Als sich Tozawa gegen ihn auflehnte, drohte die Situation zu entgleisen. Mysterio zog sich zurück, meinte aber: „Du bist fast so klein wie mein Versager-Vater!“

Als auch Baron Corbin schummeln wollte, nahm AJ Styles Anstoß daran. Die Situation eskalierte. Weil JBL den Frieden in seinem Pokerzimmer wahren wollte, wurde kurzerhand ein 6-Mann-Tag-Team festgemacht. Unterdessen blieb nur Dexter Lumis (mit Johnny Gargano) zurück. Beide ließen sämtliche Dollarscheine und Gewinne in ihrer Ledertasche verschwinden.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Gelungene Revanche für versuchte Poker-Mogelei

(4) The O.C. (AJ Styles, Karl Anderson, Luke Gallows) bes. Baron Corbin + The Alpha Academy (Chad Gable & Otis); Gallows pinnte Gable nach dem Magic Killer

Hinterrücks versuchte das Team um Baron Corbin fiese Tricks. Corbin brachte, obwohl der nicht der legale Mann war, den Deep Six. Der Ringrichter war gerade abgelenkt. Gable versuchte den Pin – aber nur zum 2-Count!

In der Schlussphase konnte Otis Gallows durch die Luft befördern. Styles brachte den Phenomenal Forearm gegen Otis. Gable folgte mit dem German Suplex gegen AJ.

Gallows verhinderte Gables Chaos Theory gegen Anderson. Stattdessen konnten die Good Brothers jetzt zusammenarbeiten. Es hagelte den Magic Killer gegen Gable zur Entscheidung.

Damit war Baron Corbins Poker-Betrug vergessen!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Candice LeRae erfuhr, nach ihrem Sieg über Dakota Kai nächste Woche gegen Iyo Sky antreten zu müssen. LeRae stellte klar: „Ich bin jetzt Mama – und muss für so viel mehr kämpfen!“ Ihr Ehemann Johnny Gargano tauchte gemeinsam mit Dexter Lumis und dem Pokergewinn auf. Candice machte große Augen beim Anblick der Dollarscheine. Das Trio verschwand – womöglich um die Moneten direkt verprassen zu können. Oder zumindest einen Teil davon.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Street Profits retten Tozawa

(5) Dominik Mysterio bes. Akira Tozawa mit dem Frog Splash

Noch mehr Pokerabend-Ärger mündete in einem Match. Tozawa sah nach einem Shining Wizard die beste Chance auf einen Sieg gekommen.

Aber Dominik meldete sich zurück und konnte den Sack nach einem Frog Splash bald zumachen.

Als das Judgment Day den Verlierer im Anschluss weiter mobben wollte, kamen die Street Profits zum Ring geeilt. Das Judgment Day entschloss sich, diesem Ärger heute lieber aus dem Weg zu gehen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Iyo Sky und Dakota Kai verhindern möglichen Becky-Erfolg

(6) Qualifikation für ein #1-Contender-Match: Alexa Bliss bes. Becky Lynch sowie Nikki Cross; Bliss pinnte Cross per Twisted Bliss

Bianca Belair wurde im Vorfeld zu ihrer möglichen nächsten Titel-Herausforderin befragt. Die Raw Women’s Champion sah mehrere ernstzunehmende Optionen.

Die Favoritin im Main Event von WWE Raw war allerdings Becky Lynch. Sie wurde in der Schlussphase von Nikki Cross mit einem Crossbody von den Seilen in Bedrängnis gebracht.

Alexa Bliss unterbrach das Cover. Cross und Bliss prügelten in der Ringecke aufeinander ein, Nikki brachte einen Running Bulldog.

Der Fight ging bald außerhalb des Rings weiter. Zurück zwischen den Seilen wollte Nikki einen DDT gegen die in den Seilen hängende Alexa bringen. Becky sprang Alexa gleichzeitig mit einem Legdrop in den Rücken.

Lynch und Cross bekämpften sich jetzt auf dem Ringrand. Becky verhinderte einen Versuch zum Piledriver, stattdessen zog sie den Manhandle-Slam auf dem Apron durch.

Als Becky mit dem Cover nachlegen wollte, griffen Iyo Sky und Dakota Kai in das Match ein! Sie packten sich Lynch und beförderten sie mit einer Powerbomb durch den Kommentatorentisch.

Alexa Bliss nutzte die Gelegenheit zum Twisted Bliss, der ihr gegen Cross den Sieg einbrachte.

Damit trifft Bliss nächste Woche im #1-Herausforderer-Match auf Bayley.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Programmänderung bei WWE SmackDown

Eigentlich hätten Sheamus und Drew McIntyre am Freitag bei SmackDown ein Titel-Match gegen Jimmy und Jey Uso erhalten sollen. Doch Drew McIntyre fällt aus. Mehr dazu (hier klicken):

Nächste Woche bei WWE Raw aus Milwaukee, Wisconsin:

  • #1-Herausforderer-Match für US-Champion Austin Theory: Seth Rollins vs. Bobby Lashley
  • #1-Herausforderer-Match für Raw Women’s Champion Bianca Belair: Alexa Bliss vs. Bayley
  • Candice LeRae vs. Iyo Sky

*** DU WILLST KEINEN BEITRAG HIER AUF POWER-WRESTLING.DE VERPASSEN? Dann melde dich hier für unseren Telegram-Channel an. Abonniere den PW-Newsletter. Und folge uns auf diesen Kanälen: Facebook | Twitter | Instagram


Nächster WWE Premium Live Event: „Royal Rumble”

Die kommende Großveranstaltung von WWE ist der „Royal Rumble“ und findet am Samstag, den 28. Januar 2023 in San Antonio (Texas) statt. In Deutschland gibt es die Veranstaltung live und exklusiv in der Nacht auf Sonntag (29.1.) ab 2:00 Uhr auf dem WWE Network (Abo erforderlich).

Das bisherige Line-Up:

Royal-Rumble-Match der Männer:

Gemeldete Teilnehmer: Kofi Kingston

Royal-Rumble-Match der Frauen:

(Bisher stehen noch keine Teilnehmerinnen fest.)

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.