Triple H versucht seine Angestellten zu bändigen - WWE Raw vom 31. Oktober 2022
Triple H versucht seine Angestellten zu bändigen - WWE Raw vom 31. Oktober 2022

WWE Raw vom 31. Oktober 2022 aus Dallas, Texas – Ergebnisse, Entwicklungen, Videos – rund 8.500 Zuschauer im American Airlines Center

Fünf Tage vor „Crown Jewel“ hatten mit Roman Reigns und Brock Lesnar die absoluten Superstars ihr Erscheinen bei WWE Raw angekündigt. Johnny Gargano gab sein enthüllendes Interview zur Miz/Lumis-Kontroverse. Und im Main Event sollte es – durchaus überraschend – einen Titelwechsel geben!

Damage CTRL mischt sich ein

(1) Raw Women’s Champion Bianca Belair bes. Nikki Cross in einem Non-Title Match mit dem KOD

Vor einer Woche ist Nikki Cross bei Raw zurückgekehrt und hat für Chaos gesorgt. Die Begegnung nahm Bianca Belair persönlich. Ein Match zum Auftakt der Halloween-Ausgabe war das direkte Resultat.

Cross ging ungestüm zur Sache, Belair hielt mit ihrer Power dagegen. Als sich das Match vor den Ring verlagerte, tauchten Iyo Sky und Dakota Kai auf. Sie lenkten den Ringrichter ab. Das nutzte Bayley, die sich angeschlichen hatte, um Bianca gegen den Ringpfosten zu stupsen.

Nikki Cross, die sich allem Anschein nach mit niemandem verbünden wollte, ging auf Bayley, dann den Rest von Damage CTRL los. Danach kehrte Nikki in den Ring zurück. Doch hier wurde sie von Bianca mit dem KOD überrascht und sogleich gepinnt.

Im Anschluss gab es den Angriff von Damage CTRL auf Belair. Asuka und Alexa Bliss, die Freundinnen, der Raw Women’s Champion, kehrten zurück und sorgten für den Ausgleich.

*** Im Backstage-Interview kurze Zeit später stellte Bianca klar, die persönliche Angelegenheit mit Nikki Cross zu einem späteren Zeitpunkt wieder ins Auge fassen zu wollen. Nun stünde erstmal das Titel-Match gegen Bayley im Fokus. Unterdessen forderten Asuka und Alexa noch am heutigen Abend ein Titel-Match von Iyo und Dakota. Die Ansetzung wurde kurz darauf offiziell bestätigt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Brock Lesnar hat kein Interesse an einer Unterhaltung

Eigentlich sollte es jetzt zum Sit-Down-Interview mit Brock Lesnar und Bobby Lashley kommen. Dazu war geplant, die „Crown Jewel“-Rivalen von unterschiedlichen Orten zusammenzuschalten.

Lesnar erschien aber nicht zum Interview. Er kam stattdessen in die Halle. Mit Cowboy-Hut und Megadeth-Shirt stellte Brock fest, kein Interesse an einer Unterhaltung zu haben. Er forderte Lashley auf, sich mit ihm in Texas zu kloppen: „Ich frage mich, ob Bobby meine Nachricht nicht erhalten hat. Und falls er sie doch erhalten hat, konnte er sie eh nicht lesen!“

Es dauerte nicht lange, bis der „All-Mighty“ im Eingangsbereich erschien. „The Beast“ lief ihm entgegen. Lashley wurde von Lesnar zu Boden gerissen. Rasch waren viele Offizielle und einige Wrestler da, um die Hünen zu trennen.

Paul Levesque stellte sich dazwischen und drohte: „Wenn das jetzt nicht aufhört, wird es kein Match geben!“ Das soll der WWE-CCO mal dem Saudi-Scheich beibringen.

Brock ließ sich nicht bändigen und stürmte nach einer ersten Trennung erneut auf Lashley los.

Ein intensiver Appetitanreger für das Match diesen Samstag in Riad!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Rollins bleibt „King of the Cash-In”

(2) WWE United States Champion Seth Rollins bes. Austin Theory in einem Non-Title Match per Stomp

In der Vorwoche hat der teilweise erblondete Rollins dem Mr. Money in the Bank noch für seinen Sieg über Mustafa Ali gratuliert. Hier gab es nun ein durchaus sehenswertes Match zwischen den beiden Herren.

Theory nahm Rollins übel, dass er sich als „King of the Cash-In“ bezeichnete. Tatsächlich muss Austin noch den Beweis antreten, das Einlösen des Koffers königlich hinzubekommen.

Theory überzeugte in der Schlussphase mit einem Rolling Blockbuster. A-Town-Down sollte es geben, Rollins verhinderte die Aktion. Sein Ellbogen in den Rücken von Theory traf nicht, dafür folgte Austin mit einem Superkick und einem Forearm-Treffer.

Jetzt wollte sich Theory an den Waffen seines Gegners versuchen und setzte einen Pedigree an. Doch Mr. Money in the Bank zögerte zu lange. Rollins brachte den Backbody Drop, gefolgt vom Stomp zum Sieg.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Für Für „Crown Jewel“ ist die Anwesenheit von Bray Wyatt angekündigt worden. Ob Onkel Howdy auch in Saudi-Arabien einreisen darf, ist allerdings unklar. (Die komplette Card für „Crown Jewel“ folgt am Ende des Raw-Berichts.)

Endet das Championship Mach mit einem Knockout?

„KEEP IT UCEY MY DOG“, teilte ein Zuschauer per Plakat zum Erscheinen von Undisputed-Champion Roman Reigns mit.

Reigns erklärte, Sami und die Usos würden gerade irgendwo auf der Welt daran arbeiten, wieder mehr „ucey“ zu werden. Reigns zeigte sich guter Dinge für ein geschmeidigeres Bloodline-Verhältnis nach „Crown Jewel“.

Romans Erscheinen bei Raw hatte allerdings andere Promo-Gründe. Über das anstehende Match gegen Logan Paul wollte er aber gar nicht sprechen: „Ich smashe die Konkurrenz seit zwei Jahren. Er hat gerade einmal zwei Matches gewonnen.“

Anstelle von Reigns übernahm Paul Heyman die Aufgabe, einige Worte über Logan Paul zu verlieren. Heymans Erkenntnis: „Wenn Roman Reigns auf der Insel der Relevanz eine Sache nicht tolerieren kann, dann ist es ein Außenseiter!“

The Miz unterbrach den „Tribal Chief“, weil er Roman helfen wollte. Miz sprach über seine Erfahrung mit Logan Paul, der Schrauben in der rechten Hand habe, die seine Treffer noch gefährlicher machen würden. Reigns solle nur Jey Uso fragen, der diese Faust kürzlich zu spüren bekam. Miz bot an, Reigns zu unterstützen. Dafür solle Roman ihm bei seinem Problem (Dexter Lumis) behilflich sein.

Bevor sich Roman auf einen Deal einließ, wollte er von Miz wissen, warum jeder darüber sprechen würde, dass Logan Paul ihn ausknocken könne. In diesem Moment zückte der „Tribal Chief“ den Superman Punch und schaltete Miz aus.

Jeder solle davon sprechen, wie Roman Reigns am Samstag Logan Paul ausknocken werde, teilte der Champion gelassen mit.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** The Miz wurde kurze Zeit später im Trainer-Raum interviewt. Er musste sich seinen Kiefer kühlen. Im Gespräch mit Cathy Kelley wurde Miz auf ein enthüllendes Interview mit Johnny Gargano zum Miz-Geheimnis angesprochen. Dieses Interview sollte später am Abend gezeigt werden.

Miz bezeichnete das als schlechten Journalismus. Er versuchte stattdessen sein bevorstehendes Match gegen Mustafa Ali absagen zu lassen. Als Ali aber aufkreuzte und einen obligatorischen Spruch über die „Tiny Balls“ brachte, war Miz plötzlich doch angestachelt, sich auf dieses Match trotz seines „gebrochenen Kiefers“ einzulassen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Rhea Ripley macht den Unterschied

(3) Karl Anderson bes. Damian Priest per Backslide

Anderson legte einen guten Start hin. Im typischen Chaos mit der Anwesenheit vom Judgment Day und The O.C., sorgte Rhea Ripley für Ablenkung. Priest kam jetzt mit einem Flatliner. Als er mit dem Reckoning den Sack zumachen wollte, konterte Anderson mit dem Backslide zum schnellen Sieg.

Hinterher schlug Ripley schon wieder tief! Sie traf Luke Gallows zwischen den Beinen. Die Provokation gegen die Männer des O.C. nutzte das Judgment Day dann zum hinterhältigen Angriff auf AJ Styles und Karl Anderson. Es hagelte den Coup de Grace. Dominik Mysterio provozierte die Fans, indem er Eddie Guerrero imitierte und den Frog Splash zeigte.

Mehr denn je brauchen die O.C.-Knaben jetzt weibliche Unterstützung.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** MVP (mit Omos an seiner Seite) versicherte erneut, dass Braun Strowman keine Chance gegen den nigerianischen Riesen haben werde. Für SmackDown versprach MVP dem Monster aller Monster unterdessen eine Überraschung. (Die SmackDown-Spoiler für Freitag gibt es hier.)

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

JBL und Baron Corbin machen Stunk

John „Bradshaw“ Layfield sprach über sein geliebtes Texas und bedeutende Texaner der Wrestling-Geschichte. Die anwesenden Zuschauer aus der Snowflake-Generation fand JBL hingegen erbärmlich. Die Reaktion auf diese Worte blieb aus. Für besonders „woke“ hielten sich die Fans wohl nicht.

Baron Corbin folgte in den Ring und brachte eine ähnlich uninteressante Promo, die den Auftritt von R-Truth nach sich zog.

Truth kam auf einem (Spielzeug-)Pferd in die Halle geritten. Das Segment mündete in einem Angriff auf Truth, der sich erst gegen Corbin behauptete, dann aber nach Ablenkung von JBL doch Corbins End of Days schlucken musste.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Riddle gewinnt das Halloween-Match

(4) Matt Riddle bes. Otis im Trick-or-Street-Fight mit dem RKO

Riddle, begleitet von Elias, kam verkleidet als Ezekiel.

Otis und Chad Gable gaben sich als Chippendale-Tänzer aus.

Im typischen Comedy-Hardcore-Match zu Halloween fanden in diesem Jahr auffällig viele Süßwaren aus dem Mars-Konzern Verwendung. Auch darüber hinaus wurde reichlich Halloween-Deko eingesetzt.

Um das Match zu gewinnen, stülpte Elias Otis einen ausgehöhlten Kürbis über die Birne. Riddle legte mit dem RKO zum Sieg nach.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** DU WILLST KEINEN BEITRAG HIER AUF POWER-WRESTLING.DE VERPASSEN? Dann melde dich hier für unseren Telegram-Channel an. Abonniere den PW-Newsletter. Und folge uns auf diesen Kanälen: Facebook | Twitter | Instagram

Schon wieder Dexter!

(5) Mustafa Ali bes. The Miz mit dem 450 Splash

Zuletzt war Dexter Lumis nicht in Erscheinung getreten, doch in diesem Miz-Match tauchte er wieder auf!

Gerade als sich Ali und Miz außerhalb des Rings bekämpften, stand Lumis plötzlich hinter der Absperrung. Dexter packte sich Miz, musste dann aber bald flüchten, da Security angelaufen kam.

Ali nutzte die Unaufmerksamkeit seines Gegners: Er brachte einen Superkick ins Ziel, dann gab es den 450 Splash zur Entscheidung.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Gargano mit wilder Theorie … oder der Wahrheit!

Johnny Gargano gab bei Byron Saxton sein Enthüllungs-Video zu The Miz und Dexter Lumis.

Gargano behauptete: Lumis sei nach seiner WWE-Entlassung in finanzielle Probleme geraten. The Miz habe sich das zu nutzen gemacht. Er habe ursprünglich Dexter engagiert, um Angriffe auf ihn zu setzen. So wollte Miz angeblich Schlagzeilen generieren.

Dann habe The Miz, so Garganos Theorie, nicht mehr das Abkommen eingehalten: Die Bezahlung an Lumis sei ausgeblieben. Nun würde Dexter auf Rache sinnen, bis er das bekäme, was ihm zustehen würde.

Garganos Beweisführung gibt es in diesem Video:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Titelwechsel im Main Event von WWE Raw

(6) Asuka & Alexa Bliss bes. WWE Women’s Tag Team Champions Damage CTRL (Dakota Kai & Iyo Sky); Bliss pinnte Sky nach dem Twisted Bliss

Dakota hatte im Vorfeld zum Main Event die Frage gestellt, warum Asuka und Alexa überhaupt ein Titel-Match bekommen sollten. Bayley meinte noch, man solle sich nicht zu große Sorgen machen.

Doch tatsächlich wechselten die Tag-Team-Titel im Main Event!

In der Schlussphase dieses über fünfzehnminütigen Matches gerieten die Begleiterinnen aneinander. Gerade als Asuka den Asuka Lock anbringen konnte, kletterte Bayley zur Ablenkung auf den Ringrand. Das rief Bianca auf den Plan.

Belair und Bayley flogen über die Absperrung beim Zeitnehmer. Es folgte ein spektakulärer Moment: Bayley und Bianca kämpften sich auf eine hohe Transportbox, die hinter der Absperrung stand. Von dort brachte Bayley den Bayley-to-Belly. Beide Frauen flogen durch zwei Tische.

Derweil arbeiteten die Herausforderinnen effektiv zusammen. Dakota Kai wurde von Alexa Bliss außerhalb des Rings ausgeschaltet. Iyo Sky verfehlte mit ihrem Moonsault. Kurz darauf kam Bliss in die Position, ihren Twisted Bliss ins Ziel zu bringen.

1…2…3!

Der Titelwechsel am Ende der Halloween-Ausgabe.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Nächster WWE Premium Live Event: „Crown Jewel”

Die kommende Großveranstaltung von WWE heißt „Crown Jewel“ und findet diesen Samstag (5. November 2022) in Riad (Saudi-Arabien) statt. In Deutschland gibt es die Veranstaltung live und exklusiv bereits um 17:00 Uhr auf dem WWE Network (Abo erforderlich).

Die Matches:

Match um die Undisputed-WWE-Universal-Champion:

ROMAN REIGNS (c) vs. LOGAN PAUL

Last-Woman-Standing-Match um die Raw Women’s Championship:

BIANCA BELAIR (c) vs. BAYLEY

Match um die SmackDown Tag Team Championship:

JIMMY & JEY USO (c) vs. THE BRAWLING BRUTES (RIDGE HOLLAND & BUTCH)

Einzel-Match:

BROCK LESNAR vs. BOBBY LASHLEY

Monster gegen Riese:

BRAUN STROWMAN vs. OMOS

Steel-Cage-Match:

DREW McINTYRE vs. KARRION KROSS

6-Mann-Tag-Team-Match:

THE O.C. (AJ STYLES, LUKE GALLOWS, KARL ANDERSON) vs. THE JUDGMENT DAY (FINN BÀLOR, DOMINIK MYSTERIO, DAMIAN PRIEST)

+ Bray Wyatt wird in Erscheinung treten

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.