WWE Extreme Rules 2022 - SmackDown Women's Champion Liv Morgan vs. Ronda Rousey
WWE Extreme Rules 2022 - SmackDown Women's Champion Liv Morgan vs. Ronda Rousey

Ein Abend nur mit Sonderregeln: WWE Extreme Rules. Alle Ergebnisse und Entwicklungen in unserem Live-Bericht.

WWE Extreme Rules 2022 – 8. Oktober 2022 – Philadelphia, Pennsylvania

*** Los ging die Übertragung aus der ECW-Geburtsstadt mit einem Video, dem Paul Heyman seine Stimme geliehen hat:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Michael Cole (SmackDown) und Corey Graves (Raw) eröffneten die Show. Cole erklärte, beide werden unter der neuen Kommentatoren-Aufstellung in Zukunft sämtliche Premium Live Events gemeinsam kommentieren. Hier gibt es also keine Wechsel im Laufe der Shows mehr.

*** Beim ersten Ring-Entrance wurde plötzlich das „White Rabbit“-Video eingespielt, das wir auch schon bei SmackDown gesehen haben. Die Auflösung des Geheimnisses kommt gefühlt immer näher!

Die Brawling Brutes revanchieren sich für den Vorabend

(1) Good-Old-Fashioned-Donnybrook-6-Mann-Tag-Team-Match:

THE BRAWLING BRUTES (SHEAMUS, BUTCH, RIDGE HOLLAND) bes. IMPERIUM (GUNTHER, LUDWIG KAISER, GIOVANNI VINCI); Sheamus pinnte Vinci nach einem Brogue Kick

Mit einem wüsten Volksfestgerangel, dem „Donnybrook“-Match, ging es gleich richtig los!

Eine massive Theke (mehr ein alter Eckschrank aus Omas Altenheimwohnung) und ein paar Bierfässer aus der Prohibitionszeit waren um den Ring aufgestellt worden.

Anfangs legten die Brawling Brutes schwungvoll los, doch bald übernahm Imperium die Kontrolle.

Kaiser brachte einen Flying Uppercut vom Ringrand gegen Ridge Holland, der von Vinci gehalten wurde und hart auf den Hallenboden knallte.

Zuvor war bereits Sheamus ausgeschaltet worden. Er landete in der digitalen Ringabsperrung, die zerstört wurde. Und dann hielt auch Butch der Dreier-Attacke nicht stand. Ein klares Bild, das sich abzeichnete.

Aber Sheamus wäre nicht Sheamus, wenn er nicht die zweite Luft bekommen hätte! Der Ire fegte außerhalb des Rings Vinci und Kaiser beiseite. Dann gab es wieder Sheamus vs. Gunther – und das liebten die Fans.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Es gab die 10 (und mehr) Faustschläge in den Ringseilen. Dann brachte Sheamus den Brogue Kick ins Ziel. Vinci unterbrach das Cover, indem er im letzten Moment mit einem hohen Splash von den Seilen angesprungen kam.

Wieder lief es auf Sheamus vs. Gunther hinaus. Wie auch am Vorabend konnte Sheamus den Cloverleaf gegen den IC-Champion ansetzen. Kaiser kam in den Ring, schlug mit der Shillelagh auf Sheamus’ Rücken ein. Die Shillelagh zerbrach – und der Ire löste den Griff!

Die Teams formierten sich im Ring, erneut entbrannte die wilde Auseinandersetzung.

Außerhalb des Rings angekommen, überraschte Butch mit einem Moonsault von den aufgestapelten Bierfässern auf die Konkurrenz.

Im Ring meldete sich Gunther mit einer noch längeren Shillelagh in Händen zurück. Wie am Vorabend nutzte er das Holz für eine verstärkte Clothesline. Doch dieses Mal überlebte Sheamus die Aktion!

Butch und Ridge kamen in den Ring. Sie hielten Gunther fest. Jetzt konnte Sheamus Rache nehmen und mit der Shillelagh auf Gunthers Schädel einschlagen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Während sich Butch und Ridge mit eigenen Shillelaghs um Vinci und Kaiser kümmerten, konnte Sheamus außerhalb des Rings Gunter hochhieven und mit einem massiven Celtic Cross durch den Kommentatorentisch befördern.

Im Ring wurde Vinci von Ridge und Butch festgehalten. Jetzt kam Sheamus mit einem gewaltigen Brogue Kick angesprungen. Vinci wurde von den Beinen geholt und gepinnt.

Der Sieg für die Brawling Brutes!

Ein großer Fight zum Auftakt des Abends.

*** The Miz gab ein Backstage-Interview. Plötzlich sah er Gritty, das Maskottchen der Philadelphia Flyers (Eishockey!). Gritty wollte Miz ein spezielles „Extreme Rules x Gritty“-Shirt schenken. Doch Miz war undankbar. Er weigerte sich, das Shirt über seinen 10.000-Dollar-Anzug zu ziehen, ließ das Shirt zu Boden fallen und trat mit seinem Fuß darauf. Das gefiel den Zuschauern nicht. Der arme Gritty. Das hatte er wirklich nicht verdient!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Ronda holt sich den SmackDown-Titel zurück

(2) Extreme-Rules-Match um die SmackDown Women’s Championship:

RONDA ROUSEY bes. SmackDown Women’s Champion LIV MORGAN durch Referee-Stoppage

Liv Morgan hatte sich in den vergangenen Wochen von ihrer extremen Seite gezeigt. Dazu gehörte ein Baseball-Schläger, den sie mit zum Ring brachte.

Aber nicht nur das: Sie nutzte in der frühen Phase auch einen Feuerlöscher, mit dem sie Ronda überraschte. Rousey bekam die Ladung Löschschaum in die Augen. Doch trotz Sichtproblemen konnte Rousey außerhalb des Rings ihr Piper’s Pit bringen. Und dann kassierte Morgan auch noch einen Treffer mit dem Baseball-Schläger, gerade als Liv über die Ringtreppe auf Ronda angesprungen kam.

Nicht nur das, prügelte Ronda später auch noch mit ihrem schwarzen Gürtel (im Judo) auf die Titelträgerin ein. Und wieder kam Rousey mit dem Baseball-Schläger an und kloppte ihn Liv wiederholt gegen die Beine.

Die Fans hatten schon im ersten Match „We Want Tables“ gerufen. Das wurde hier wiederholt, und Liv Morgan reagierte drauf. Ein Tisch kam ins Spiel, der gegen eine Ringecke gelehnt wurde.

Ein Stuhl wurde ebenfalls eingebaut. Morgan klemmte diesen zwischen die Ringseile. Doch beim ersten Kontakt fiel der Stuhl nach draußen. Nun wurde Ronda in die Ringecke befördert und flog gegen den Ringpfosten (weil sich der Stuhl bereits verabschiedet hatte).

Die SmackDown Women’s Champion holte den Stuhl zurück zwischen die Seile und schlug wiederholt auf Ronda ein.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Liv baute den Tisch auf. Ronda wurde auf eben diesem abgelegt. Jetzt kletterte Morgan auf die Ringseile und knallte mit einer Senton Bomb auf Ronda und durch den Tisch.

Rousey hielt an Morgans Arm fest und wollte den Armhebel durchziehen. Liv wehrte sich dagegen und ließ Rousey erneut auf die Reste des Tisches knallen.

Ronda blieb aber dran und konnte Morgans Kopf nun zwischen ihre Beine klemmen. Es gab eine sehr unkonventionelle Aufgabetechnik, den Biceps Crusher. Morgan ging die Luft aus und reagierte bald nicht mehr. Der Ringrichter läutete das Match ab und erklärte Ronda zur neuen Titelträgerin.

Das Finish kam nur mäßig beim Publikum an.   

Aber der Schmerz hat Liv selbst in der Aufgabe Freude bereitet:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

>>

WEITER GEHT ES AUF SEITE 2 – HIER KLICKEN!

<<

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.