Schon wieder Ärger bei AEW!
Schon wieder Ärger bei AEW!

Sammy Guevara und Andrade El Idolo sind nach einem Twitter-Beef körperlich aneinandergeraten. Das hat Konsequenzen…

AEW kommt nach dem Chaos-Sommer nicht zur Ruhe!

Am Mittwoch hat sich hinter den Kulissen der „Dynamite“-Produktion in der US-Hauptstadt Washington erneut ein Zwischenfall ereignet: Sammy Guevara und Andrade El Idolo gerieten körperlich aneinander.

„TMZ“ meldet: „Quellen berichten uns, dass Worte fielen, dann wurde es körperlich. Sammy hat angeblich Andrade geschubst, dann mehrmals zugeschlagen. Uns wurde gesagt, dass Andrade mit einem Schlag geantwortet hat.“

Ursprünglich hieß es im „TMZ“-Bericht, beide Wrestler seien nach diesem Vorfall nach Hause geschickt worden. Tatsächlich verließ aber nur Andrade die Arena. Guevara blieb und stand wenig später im Main Event der „Dynamite“-Übertragung. Aus diesem Grund wird die Darstellung im „TMZ“-Bericht mit Guevara als Auslöser der körperlichen Auseinandersetzung mittlerweile von vielen Seiten stark angezweifelt.

Bevor der Zwischenfall an die Öffentlichkeit geriet, hatte AEW-Boss Tony Khan bereits ein geplantes Maske-gegen-Karriere-Mach zwischen Andrade und „10“ von der Dark Order für „Rampage“ abgesagt.

Will Andrade zurück zu WWE?

Der Ärger zwischen Guevara und El Idolo war seit Montag hochgekocht. Andrade hatte sich in einem Interview über Guevara ausgelassen. Demnach habe sich Sammy über zu harte Schläge in einem Match beschwert. Nach dem Interview ging die Auseinandersetzung öffentlich auf Twitter weiter.

Guevara bezeichnete Andrade als einen Lügner, der nur wegen seines Schwiegervaters (Ric Flair) einen Job habe: „Bist du wirklich sauer auf mich oder sauer auf dich selbst, weil du es auch ein zweites Mal nicht geschafft hast, over zu kommen. Geh doch einfach zurück zu WWE – so wie du es doch eh willst, wie wir alle wissen –, und fuck off.“

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Tatsächlich kursiert bereits seit einer Weile das Gerücht, Andrade El Idolo wolle nach etwas mehr als einem Jahr bei AEW wieder zurück zu WWE und dort unter Paul Levesque und im Umfeld seine Ehefrau Charlotte Flair arbeiten.

Demnach könnte dieser heraufbeschworene Konflikt ein kurioser Versuch gewesen sein, um eine Entlassung zu provozieren. US-Reporter Dave Meltzer berichtet in diesem Zusammenhang, beide Wrestler seien am Dienstag vor der Show aufgefordert worden, sich professionell zu verhalten. Andrade soll explizit die Ansage bekommen haben, etwaige Spielchen würden ihm nicht die vermutlich erhoffte Freistellung aus seinem noch mehrere Jahre laufenden Vertrag bringen.

Andrade veröffentlichte mittlerweile diese Worte auf Twitter: „Respektiere mich, dann werde ich dich respektieren!“

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Backstage-Prügeleien bei AEW häufen sich

Sammy Guevara war bereits Anfang August in einen körperlichen Konflikt mit Eddie Kingston verwickelt. Guevara hatte sich – ohne Absprache – negativ in einer Promo über Kingstons Gewicht geäußert. Kingston wollte Guevara daraufhin im Backstage-Bereich verprügeln und wurde infolge für mehrere Wochen suspendiert. (Mehr dazu hier.)

Für noch größere Schlagzeilen sorgte die Auseinandersetzung zwischen CM Punk und Ace Steel mit den Young Bucks und Kenny Omega nach „All Out“ am 4. September. Sämtliche Beteiligte wurden nach dem Vorfall suspendiert. AEW-Chef Tony Khan erklärte diese Woche in einem Interview, die interne Untersuchung in dieser Sache laufe immer noch.

Wie Khan jetzt auf das jüngste Backstage-Drama reagiert, bleibt abzuwarten. Alle Beteiligten hätten sich aber gewiss einen friedvolleren dritten „Dynamite“-Geburtstag gewünscht.

Alles zu Dynamite gibt’s hier im großen Bericht:

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.