Paul Levesque (Triple H) - Foto: (c) 2022 WWE. All Rights Reserved.
Paul Levesque (Triple H) - Foto: (c) 2022 WWE. All Rights Reserved.

Nach dem Rückzug von Vince McMahon an der Unternehmensspitze, offenbart eine Pressemitteilung vom heutigen Montag Neuigkeiten zum kreativen Prozess: Triple H wird die inhaltliche Gestaltung des Produkts fortan leiten.

Diese Nachricht dürfte vielen Fans gelegen kommen: Paul Levesque erbt ein wichtiges Amt seines Schwiegervaters Vince. Fortan wird der frühere WWE-Star die kreative Ausrichtung der Shows managen.

Bruce Prichard organisiert weiterhin den kreativen Prozess, wie US-Reporter Dave Meltzer zur Pressemitteilung ergänzt hat. Prichard hatte diese Rolle bis zuletzt unter Vince McMahon inne, nun berichtet er direkt an Levesque.

Levesque war erst am Freitag wieder in das Amt des Head of Talent Relations berufen worden. Der 52-jährige trug bis 2020 bereits den Jobtitel des „Vice President of Talent, Live Events & Creative“ und war seitdem „Vice President of Global Talent Strategy & Development“. Hier war er unter anderem für das Rekrutieren und Ausbilden neuer Talente im WWE Performance Center in Orlando (Florida) verantwortlich. Gleichzeitig gestaltete Levesque mit seiner Mannschaft von 2013 bis 2021 das NXT-Produkt inhaltlich autark vom Raw/SmackDown-Autorenteam.

Im Sommer 2021 war NXT an den kreativen Prozess von Raw und SmackDown eingegliedert und die Präsentation grundlegend verändert worden. Über die vergangenen zwei Jahre hatte Levesque allem Anschein nach deutlich an Einfluss eingebüßt. Hinzu kam im September 2021 ein gesundheitlicher Rückschlag, der eine mehrmonatige Pause nach sich zog.


PODCAST ZUM VINCE-RÜCKZUG:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Hier abonnieren:


KOMMT JETZT EINE KREATIVE WENDE?

Wahrscheinlich ist nun, dass mit der neuen kreativen Spitze um Levesque in Zukunft Talente in den Fokus rücken können, die unter dem McMahon-Regime keine Chance hatten. Mit NXT zeigte sich das Levesque-Team in den vergangenen Jahren zumindest offener für unterschiedliche Persönlichkeiten, während McMahon ein starres Bild von seinem Typ „WWE-Superstar“ behielt.

Inwiefern nun neue Impulse bei Raw und SmackDown gesetzt werden, bleibt abzuwarten. Fans, die in den vergangenen Jahren unzufrieden mit dem WWE-Produkt waren, dürfen aber zumindest vorsichtig optimistisch sein, dass in den kommenden Wochen und Monaten neue Ideen Einzug halten.

Mit Stephanie McMahon als Co-Geschäftsführerin und Vorstandsvorsitzende, Nick Khan als Co-Geschäftsführer sowie Paul Levesque als Talentkoordinator und Aufseher des kreativen Produkts hat sich in der Post-Vince-Ära rasch eine neue Führungsspitze herauskristallisiert.

Die Börse hat am Montagmorgen positiv auf die Veränderungen reagiert. Der Aktienkurs ist im vorbörslichen Handel um rund 3 US-Dollar gestiegen.

MEHR ZU VINCE UND WARUM ES JETZT DOCH GANZ SCHNELL GING:


WEITERE NEWS – WANN SEHEN WIR BAYLEY WIEDER?

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.