Sami Zayn hat der Bloodline wieder einen Gefallen getan - WWE SmackDown vom 3. Juni 2022 - Foto: (c) 2022 WWE. All Rights Reserved.
Sami Zayn hat der Bloodline wieder einen Gefallen getan - WWE SmackDown vom 3. Juni 2022 - Foto: (c) 2022 WWE. All Rights Reserved.

Sami Zayn unterstützte die Bloodline. Drew McIntyre sprach eine Titel-Herausforderung aus. Ronda Rousey erhielt ihre nächste Gegnerin. Und ein Superstar kehrte zurück! Alle Ergebnisse, alle Entwicklungen.

WWE SmackDown – 3. Juni 2022 – Columbus, Ohio

McINTYRE MIT TITEL-CHALLENGE FÜR SEPTEMBER

The New Day eröffneten WWE SmackDown auf dem Gelände der Ohio State University vor rund 6.500 Zuschauern. Ihre Botschaft: „Wir sind zurück auf der Siegerstraße – und das haben wir einem Mann zu verdanken: Drew McIntyre!“

Drew McIntyre folgte in den Ring. Er sendete einen besonderen Gruß an Big E und hatte noch eine besondere Mitteilung zu machen: Bei „Clash at the Castle“ werde er Roman Reigns Anfang September um die Unified-WWE-Universal-Championship herausfordern.

Für den Moment bedankten sich New Day bei Drew erst einmal mit einem neonfarbenen Kilt – mit der Aufschrift „Big D“.

So viel Zuneigung konnten die Brawling Brutes nicht ertragen. „Wir hatten keine Chance, uns letzte Woche auf das Match vorzubereiten“, erklärte Sheamus. So startete SmackDown mit einem Rückmatch zur Vorwoche.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

DIE REVANCHE DER BRAWLING BRUTES

(1) The Brawling Brutes (Sheamus, Ridge Holland, Butch) bes. Drew McIntyre + The New Day (Kofi Kingston & Xavier Woods); Butch pinnte Woods per Bitter End

Woods überraschte in der Schlussphase mit einem Torture Rack.

Der Brawl verlagerte sich vor den Ring, wo Sheamus Drew mit einem Brogue Kick traf.

Sheamus sorgte dann auch für ein Ablenkungsmanöver: Er störte Woods, der gegen Butch im Ring stand. Butch nutzte den Moment, zog das Bitter End durch und holte den Sieg.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Riddle und Shinsuke Nakamura wurden vor ihrem heutigen Match um die Undisputed-Tag-Team-Championship interviewt. Riddle erklärte: „Die Bloodline hat möglicherweise Randys Karriere beendet. Für den Schmerz, den sie ihm zugefügt haben, werden ich ihnen einen doppelt so schlimmen Schmerz zufügen. Heute geht es nicht nur um die Titel, sondern um Vergeltung. Das heute mache ich für Randy!“  

WER IST DUPRIS ERSTER KLIENT?

Max Dupri teilte dem WWE-Offiziellen Adam Pearce mit: „Ich habe meinen ersten Klienten gefunden. Einen ungeschliffenen Diamanten.“ Jemand, der es nicht nur bis zu WrestleMania, sondern auch auf die großen Laufstege der Welt schaffen könne.

Doch wer der erste Klient von „Maximum Male Models“ ist, wollte uns Dupri an dieser Stelle noch nicht verraten. Dafür müssen wir uns eine weitere Woche gedulden.

Ist das nicht aufregend?

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

ZUM SIEG GETANZT

(2) Jinder Mahal bes. Humberto per Einroller

Der tanzende Shanky machte in dieser Woche wieder den Unterschied!

Erst brachte Jinder einen Kick gegen Humberto ins Ziel, dann sollte der Khallas folgen. Doch Mahal ärgerte sich über Shanky, der mal wieder zu tanzen begann.

Jinder meckerte ihn an, was Humberto für einen Einroller nutzte. Shanky kletterte auf den Ringrand, so dass der Offizielle Humbertos Count gegen Mahal nicht zählte.

Der „Los Lothario“ ärgerte sich: Shanky solle den Apron verlassen, brüllte er! Da kam Jinder seinerseits mit dem Einroller gegen Humberto und holte den Sieg!

Shanky tanzte vor Freude. Jinder wollte damit weiterhin nichts zu tun haben. Shanky war das egal. Er nahm Ringsprecherin Samantha Irvin ins Visier. Er dancte wie ein Wilder. Das gefiel Samnatha, die ebenfalls die Hüften kreisen ließ.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

NATALYA WIRD #1-HERAUSFORDERIN

(3) Natalya bes. Aliyah, Shotzi, Raquel Rodriguez, Xia Li, Shayna Baszler in einem #1-Herausforerer-Match; Natalya pinnte Shotzi

Shotzi schloss Aliyah vor dem Match in der Umkleide ein. Doch Aliyah schaffte es zum Start des Matches rechtzeitig heraus.

SmackDown Women’s Champion Ronda Rousey war zum #1-Herausforderer-Match am Ring anwesend.

Raquel beeindruckte mit ihren Power-Moves. Sie beförderte Shotzi per Suplex auf Natalya. Es folgte ein Twisting Elbow von den Ringseilen.

Jetzt zeigte Rodriguez ihre Chingona Bomb gegen Shotzi. Doch daraus konnte sie nicht profitieren, weil Shayna Baszler auf Raquels Rücken sprang und den Kirifuda Clutch ansetzte.

Stattdessen staubte jetzt Natalya ab, die den Pin gegen Shotzi setzte und den Sieg holte.

Blickkontakt gab es im Anschluss zwischen Natalya (der neuen #1-Herausforderin) und Titelträgerin Ronda Rousey. Die beiden Frauen stellten sich in der Mitte des Rings gegenüber.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** In einem Video ist Lacey Evans‘ Auftritt bei WWE Raw zusammengefasst worden. Doch nun ist Lacey Evans doch wieder bei SmackDown. Und nächste Woche werden wir sie wiedersehen.

MADCAP MOSS IST ZURÜCK!

Nach der brutalen Attacke durch Happy Corbin vor drei Wochen ist Madcap zurück – ohne Hosenträger, ohne Witze!

Madcap erklärte: „Corbin hat Recht behalten. Madcap Moss ist Vergangenheit. Ich habe ihn begraben.“ Der Witzeerzähler gehöre der Vergangenheit an, nun erlebten wir einen ernsteren Moss!

Happy trat auf die Stage du versuchte Madcap einzureden, dass er gar kein Match gegen ihn bestreiten wolle. Madcap sah das anders – genauso wie der WWE-Offizielle Adam Pearce, der ebenfalls herauskam und spontan ein Match anordnete.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

(4) Happy Corbin bes. Madcap Moss durch Disqualifikation

Corbin versuchte vor Madcap zu flüchten. Außerhalb des Rings nahm Happy einen Stuhl in die Hand. Doch Madcap wich aus, schnappte sich diesen Stuhl und schlug damit auf Corbin ein. Die Disqualifikation wurde ausgerufen.

Jetzt wollte Madcap Corbins Hals verletzten! Doch bevor er das mithilfe des Stuhls und der Ringtreppe anstellen konnte, gingen die Offiziellen dazwischen.

Später wollte der angeschlagene Corbin von Adam Pearce wissen, was er nun mit Madcap machen wolle. Mit der Reaktion rechnete Happy nicht: Pearce setzte ein „No Holds Barred“-Match zwischen Corbin und Moss für das Premium Live Event am Sonntag fest.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

SAMI ZAYN HILFT DER BLOODLINE

(5) Undisputed-WWE-Tag-Team-Champions Jimmy & Jey Uso bes. Shinsuke Nakamura & Riddle; Jey pinnte Riddle per Superfly Splash

Shinsuke Nakamura fiel im Laufe des Matches aus. Er versuchte außerhalb des Rings den Kinshasa, knallte aber ungebremst in die Ringtreppe. Nakamura musste von Helfern aus der Halle geholfen werden.

Riddle wollte nun allein die Tag-Team-Titel zurückholen – auch für seinen Freund Randy Orton.

Der Versuch zum RKO wurde in der Schlussphase von den Usos abgewehrt. Der Samoan Drop gegen Riddle brachte ebenso wenig den gewünschten Erfolg.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Riddle folgte Jimmy auf das Top-Rope. In diesem Moment wurde Roman Reigns‘ Musik eingespielt. Riddle war kurz irritiert. Jey nutzte diesen Moment für den unbeachteten Wechsel mit Jimmy.

Der RKO von den Ringseilen wurde jetzt von Riddle gegen Jimmy durchgezogen. Doch Jey folgte sogleich mit dem Superfly Splash gegen Riddle und pinnte ihn.

Warum war Reigns‘ Musik eingespielt worden? Wir sahen in der Auflösung, wie Sami Zayn in den Produktionstruck gestiefelt war, um eigenhändig für diese Irritation zu sorgen!

Zayn kam nun auf die Stage und freute sich für die Usos. Riddle ließ das nicht auf sich sitzen und stürmte auf Sami los. Chaos brach aus, Offizielle gingen dazwischen.

„Das ist noch nicht das Ende“, brüllte der wütende Riddle!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

NÄCHSTE WOCHE GEHT ES UM DEN IC-TITEL!

In der kommenden SmackDown-Ausgabe kann ein österreichischer Intercontinental-Champion gekrönt werden: Gunther fordert IC-Champion Ricochet!

„Der Titel bleibt auf meiner Schulter“, versprach Ricochet in einer Promo. Das deutsch-österreichische Duo hielt dagegen: „Der Intercontinental-Titel steht für Respekt und Integrität. Ricochet, deine Zeit ist vorbei!“, erklärte Ludwig Kaiser. Gunther ergänzte: „Der Ringgeneral wird neuer Intercontinental-Champion!“


DAS KOMPLETTE LINE-UP ZU „HELL IN A CELL“ GIBT ES HIER:

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.