Cody ist zurück, Austin feiert wieder, Bianca gelingt die Revanche / WWE WrestleMania 38 Saturday / (c) 2022 WWE. All Rights Reserved.
Cody ist zurück, Austin feiert wieder, Bianca gelingt die Revanche / WWE WrestleMania 38 Saturday / (c) 2022 WWE. All Rights Reserved.

Die WrestleMania-Doppelshow im texanischen Dallas brachte am ersten Abend Mega-Überraschungen: Stone Cold Steve Austin bestritt sein erstes Match seit 19 Jahren. Und Seth Rollins‘ Gegner feierte nach sechs Jahren seine WWE-Rückkehr. Alles Wichtige zusammengefasst.

Eigentlich wollte Kevin Owens den WWE Hall of Famer Stone Cold Steve Austin am WrestleMania-Samstag im AT&T Stadium (Dallas, Texas) in seiner Talkshow maximal beleidigen. Doch nach einer feierlichen Rückkehr der „Texas Rattlesnake“ offenbarte Owens seine wahren Beweggründe. Er wollte auf der Stelle ein Match gegen Austin bestreiten! Das Publikum entschied mit einem „Hell Yeah!“.

Was WWE im Vorfeld maximal angedeutet hatte, wurde jetzt durchgezogen: Stone Cold Steve Austin bestritt sein erstes Match seit dem 30. März 2003 – 19 Jahre nach WrestleMania XIX.

Unter „No Holds Barred“-Regeln gab es einen munteren Brawl quer durch das AT&T Stadium. Austin nahm mehrere Treffer hin, unter anderem einen Suplex auf den Betonboden. Doch die meiste Zeit musste Kevin Owens einstecken. Er wurde am Ende des Abends mit dem Stone Cold Stunner gepinnt.

Die Bierdusche durfte nicht fehlen: Stone Cold Steve Austin feierte mit den texanischen Fans und TV-Zuschauern weltweit (zu sehen auf dem WWE Network), die unerwartet ein weiteres echtes Austin-Match erlebt hatten.

Der wilde Abschluss für den ersten Abend, wie er besser nicht hätte ausfallen können.

CODY RHODES FEIERT SEINE RÜCKKEHR

Erstmals nach rund sechs Jahren hat am WrestleMania Saturday Cody Rhodes ein WWE-Match bestritten. Der „American Nightmare“ war der von Mr. McMahon auserkorene Gegner für Seth Rollins.

Rhodes, der sich optisch und beim Entrance-Theme nicht von seinem bisherigen AEW-Look unterschied, sorgte mit Rollins für ein dramatisches Match, das die Fans in Texas feierten.

Zur Entscheidung packte Cody die berühmten Faustschläge und den Bionic Elbow seines Vaters Dusty aus und zog insgesamt drei Mal in Folge die Cross Rhodes durch, um sein Rückkehr-Match in einen Sieg zu verwandeln.

Jetzt wird es spannend zu beobachten sein, was WWE mittelfristig mit Cody Rhodes vorhat. Das Comeback ist in jedem Fall voll und ganz gelungen.

BIANCA BELAIR WIEDER RAW WOMEN’S CHAMPION

Beim SummerSlam im August 2021 war Bianca Belair von der zurückkehrenden Becky Lynch vorgeführt worden. An diesem Tag verlor sie binnen weniger Sekunden ihre SmackDown Women’s Championship.

Die Rivalität beider Frauen gipfelte in diesem WrestleMania-Duell, dem besten Match des ersten Abends. Nachdem Belair bereits vor einem Jahr im besten Samstags-Match stand (gegen Sasha Banks), gelang auch gegen die frisch frisierte Becky Lynch eine Top-Performance.

Lange hatte sich Becky Lynch gegen den KOD gewehrt. Als die Aktion dann endlich durchging, gab es jedoch für „Big Time Becks“ kein Entkommen mehr.

Bianca Belair gewann die Raw Women’s Championship erstmals in ihrer Karriere.

Dagegen blieb Charlotte Flair SmackDown Women’s Champion: Das Match gegen Ronda Rousey endete allerdings nicht ohne Kontroverse. Eigentlich klopfte Flair nämlich bereits in Rouseys Armbar ab. Doch kurz zuvor war der Ringrichter K.o. gegangen. Als Ronda den Offiziellen aufwecken wollte, kam Flair mit einem Big Boot angeflogen, streckte Rousey nieder und siegte. Keine Frage: Diese Auseinandersetzung wird weitergehen müssen.

DIE WEITEREN ERGEBNISSE

The Miz & Logan Paul gewannen ihr Tag-Team-Match gegen Rey & Dominik Mysterio. The Miz rettete in der Schlussphase seinen Partner und pinnte Rey nach einem Skull-Crushing Finale. Im Anschluss turnte Miz überraschend gegen seinen eigenen Partner und fertige ihn ab. Logan Paul hatte zuvor im Match zu seinem WWE-Einstand eine überzeugte Leistung gebracht.

Drew McIntyre rächte sich für alle Frechheiten bei Happy Corbin und holte den Sieg mit dem Claymore Kick. Im Anschluss holte Drew mit seinem Schwert Angela gegen Madcap Moss aus. Madcap entkam, dafür durchtrennte McIntyre die Ringseile!

Jimmy & Jey Uso blieben gegen Shinsuke Nakamura und Rick Boogs die SmackDown Tag Team Champions. Nakamura wurde nach dem 1-D gepinnt. Rick Boogs verletzte sich im Match-Verlauf und fiel aus. Er brach sich die Kniescheibe und zog sich einen Muskelriss zu, als er beide Usos zu einem Samoan Drop auf die Schultern laden wollte. Bitter!

WAS AUSSERDEM WICHTIG WAR …

Vor offiziell 77.899 Zuschauern wurde die diesjährige Hall-of-Fame-Klasse gewürdigt. Der Undertaker erhielt seinen eigenen Auftritt mit einem ausführlichen Sonderapplaus. Mehr zur Hall of Fame gibt es hier.

Das Match zwischen The New Day und Sheamus & Ridge Holland wurde aus Zeitgründen kurzfristig von der Card gestrichen.

Die nächstjährige WrestleMania (SoFi Stadium; Los Angeles, Kalifornien) wird wieder über zwei Abende gezogen, am 1. und 2. April 2023 steigt die 39. Ausgabe.

Zuvor gibt es aber erstmal den zweiten Abend der diesjährigen WrestleMania. Im Main Event trifft Universal Champion Roman Reigns auf WWE-Champion Brock Lesnar. Das komplette Line-Up ist hier nachzulesen.


Hier gibt es unseren Live-Ticker zum WrestleMania Saturday mit vielen weiteren Details zu den Matches und mehr: