Mustafa Ali möchte sein Leben ohne WWE fortsetzen / Bilder: (c) 2022 WWE. All Rights Reserved.
Mustafa Ali möchte sein Leben ohne WWE fortsetzen / Bilder: (c) 2022 WWE. All Rights Reserved.

WWE-News vom 16. Januar 2022: Mustafa Ali will eine Zukunft ohne WWE +++ Raw-Ankündigungen +++ Royal-Rumble-Update +++ Turnierbaum veröffentlicht: Dusty-Tag-Team-Classic-Turnier startet

MUSTAFA ALI WILL WEG

SmackDown-Superstar Mustafa Ali (Adeel Alam) hat WWE überraschend um eine Freistellung aus seinem Vertrag gebeten. Das machte er am Sonntag über Twitter öffentlich.

Im Statement des 35-jährigen heißt es: „Ich habe eine Botschaft, die viel größer ist als meine Träume im Pro-Wrestling. Trotz meiner besten Bemühungen werde ich nicht in der Lage sein, diese Botschaft zu überbringen, während ich für WWE arbeite.

Aus diesem Grund beantrage ich meine WWE-Entlassung.“

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

FIGHTFUL: KRACH UMS KREATIVE MIT VINCE McMAHON

Wie „Fightful“ ergänzt, nahm Ali im November eine kurze Vaterschafts-Auszeit. Seitdem war er aber auch nicht mehr hinter den Kulissen bei den Shows anwesend. Auch nicht im Dezember, als SmackDown in seiner Heimatstadt Chicago aufgenommen wurde. Zudem soll es vorher eine hitzige Auseinandersetzung mit WWE-Boss Vince McMahon gegeben haben. Ursprünglich hatte Ali ein neues Gimmick bringen wollen – dabei ging es um ein „neues Amerika“.

WWE akzeptierte die Idee doch nicht und machte einen Gegenvorschlag, der zur Auseinandersetzung mit McMahon geführt haben soll. „Fightful“ hat erfahren, dass diese Idee ein Vorschlag war „auf den Mustafa Ali niemals eingegangen wäre“. Unklar ist allerdings, ob diese Auseinandersetzung zur kreativen Ausrichtung in Zusammenhang mit seiner Bitte um die Entlassung steht.

Mustafa Ali, der zuvor in Chicago Polizist arbeitete, startete im Rahmen des „Cruiserweight Classic“-Turniers 2016 bei WWE.

2018 folgte der der Sprung zu SmackDown. Im Sommer 2020 tat er sich als Anführer der „Retribution“-Gruppierung hervor – ein Gimmick, das bei WWE nur wenige Wochen überlebte.

Zuletzt sahen wir Ali in einer Partnerschaft mit Mansoor. Daraus ging ein Match beider Männer beim Oktober-Event „Crown Jewel“ in Saudi-Arabien hervor.

Kurz darauf wurde Ali nicht mehr eingesetzt. Sein bisher letztes Match bestritt er am 29. Oktober bei SmackDown – eine 2-Minuten-Niederlage gegen Drew McIntyre.

In der Woche nach Weihnachten hatte bereits die SmackDown-Wrestlerin Toni Storm während einer laufenden Tour das Handtuch geworfen. WWE gab ihrem Antrag auf eine Entlassung direkt statt.


RAW ANSCHEINEND OHNE BROCK LESNAR

Für Raw am Montag hat WWE einen Auftritt von Raw Women’s Champion Becky Lynch angekündigt. „Big Time Becks“ wird auf die neue #1-Herausforderin Doudrop reagieren. Doudrop und Lynch treffen beim Royal Rumble aufeinander.

Nachdem er am vergangenen Montag von Brock Lesnar am Mikrofon vorgeführt wurde, wird sich zudem Bobby Lashley zu Wort melden. Lesnar vs. Lashley gibt es ebenfalls beim Royal Rumble.

RK-Bro werden auf den Verlust der Raw Tag Team Championship reagieren.

Raw findet am Montag in Tulsa (Oklahoma) statt. Die Ausgabe läuft in den USA gegen ein NFL-Playoff-Spiel (Arizona Cardinals vs. Los Angeles Rams), dürfte es also in der Zuschauergunst besonders schwer haben. Gut möglich, dass man deshalb auch in dieser Woche einen Einsatz von WWE-Champion Brock Lesnar aussetzt und ihn stattdessen noch einmal in der letzten Folge vor dem Rumble bringt. Zumindest ist kein Lesnar-Auftritt angekündigt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

ROYAL-RUMBLE-ERGÄNZUNGEN

Für das Royal-Rumble-Match der Herren sind in dieser Woche weitere Teilnehmer bestätigt worden: Happy Corbin, Madcap Moss, Sami Zayn, Kofi Kngston, AJ Styles, Big E und Damian Priest.

16 Plätze sind noch frei, bei den Frauen sind bereits 19 Positionen offiziell vergeben worden.

Die aktuelle Card für den Royal Rumble gibt es hier.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

DUSTY TAG TEAM CLASSIC STARTET

Bevor im Februar das gleichnamige Turnier in der weiblichen Version startet, beginnt NXT das Wrestling-Jahr mit der Männer-Ausgabe des „Dusty Tag Team Classic“.

Die Teilnehmer sowie die Erstrunden-Matches hat WWE am Wochenende veröffentlicht:

  • MSK (Wes Lee & Nash Carter) vs. Jacket Time (KUSHIDA & Ikemen Jiro)
  • Malik Blade & Edris Enofé vs. Legado del Fantasma (Joaquin Wilde & Raul Mendoza)

Die Gewinner dieser beiden Matches treffen im Halbfinale aufeinander. Auf der anderen Seite des Turnierbaums geht es los mit diesen Ansetzungen:

  • Joseph Briggs & Brooks Jensen vs. The Creed Brothers (Julius & Brutus)
  • Grizzled Young Veterans (Zack Gibson & James Drake) vs. Andre Chase & Bodhi Hayward

Das bisher letzte Dusty-Classic gewannen MSK im Februar des vergangenen Jahres. Lee und Carter wurden daraufhin Anfang April bei „TakeOver: Stand & Deliver“ zu den Tag Team Champions.


MEHR – DIESER WELTREKORD IST BEI SMACKDOWN AUFGESTELLT WORDEN:

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.