Bei WWE SmackDown am 22.10.21 mussten Becky Lynch und Charlotte Flair widerwillig ihre Titel tauschen. / Foto: © 2021 WWE. All Rights Reserved.
Bei WWE SmackDown am 22.10.21 mussten Becky Lynch und Charlotte Flair widerwillig ihre Titel tauschen. / Foto: © 2021 WWE. All Rights Reserved.

Die Titelübergabe bei SmackDown war eines der unangenehmsten WWE-Segmente des Jahres. Warum danach die beiden Titelträgerinnen hinter den Kulissen aneinandergerieten…

Weil Becky Lynch als SmackDown Women’s Champion zu Raw und Charlotte Flair als Raw Women’s Champion zu SmackDown gedraftet wurde, hat es bei WWE SmackDown am Freitagabend einen „Titelwechsel“ gegeben: Die Champions tauschten im Main-Event-Segment der Show in Wichita (Kansas) ihre Gürtel aus.

Das unsinnige Vorgehen brachte WWE im zweiten Jahr in Folge: Im Oktober 2020 wechselten The New Day und The Street Profits die Tag-Team-Titel ihrer Brands hin und her. Diese Übergabe passierte damals in einer Backstage-Szene, bei den Frauen wurde dem Moment im Ring deutlich mehr Aufmerksamkeit beigemessen.

CHARLOTTE FLAIR MIT DER IDEE UNZUFRIEDEN

Die Interaktion zwischen Flair und Lynch im Ring wirkte recht unangenehm. Unter anderem fielen beide Gürtel zu Boden, was so allem Anschein nach nicht geplant war.

Flair soll sich im Vorfeld grundsätzlich gegen diese Idee der Titelübergabe ausgesprochen haben. Ihr Anliegen im Vorfeld: Sie habe verhindern wollen, dass sie oder ihre Championship in diesem Segment schlecht rüberkommen würden.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Nach dem merkwürdigen Ablauf des Segments kam es im Backstage-Bereich dann zu einer Konfrontation zwischen Lynch und Flair, wie Mike Johnson von PWInsider berichtet. Beide Frauen gerieten verbal aneinander, zu einer körperlichen Auseinandersetzung soll es aber nicht gekommen sein.  

Flair unterstellte ihrer Kollegin, Lynch habe mit Absicht versucht, sie vor laufenden Kameras schlecht aussehen zu lassen.

Charlotte habe dann die TV-Produktion verlassen ohne mit Vince McMahon über die Vorgänge zu sprechen, was beim WWE-Boss nicht gut angekommen sein soll. Die „Nature Boy“-Tochter reist heute von Wichita nach Orlando (Florida), um ihren Verlobten Andrade, der für AEW in den Ring steigt, zu unterstützen. Das berichtet Talksport.

FLAIR HÄTTE TITELWECHSEL BEVORZUGT

Zudem soll sich Flair Anfang der Woche bereits dafür eingesetzt haben, ihren Raw-Titel stattdessen lieber an Bianca Belair zu verlieren. Das Match am vergangenen Montag endete allerdings mit einer unbefriedigenden Disqualifikation.

Tatsächlich hätte WWE mit Titelwechseln bei Raw am Montag und beim Pay-Per-View am Donnerstag eine solche Übergabe verhindern können. Man empfand es allem Anschein nach aber als die bessere Idee, das Problem auf diese Weise zu lösen.

PERSÖNLICHES VERHÄLTNIS ABGEKÜHLT

Charlotte Flair und Becky Lynch pflegten über Jahre ein freundschaftliches Verhältnis miteinander. Doch die persönliche Beziehung sei seit einiger Zeit abgekühlt, wie Flair kürzlich in einem Interview bestätigte.

Lynch hatte bei einem TV-Auftritt Flair als „plastic“ in Bezug auf mögliche Schönheitsoperationen bezeichnet, was bei der Tochter des „Nature Boy“ nicht gut angekommen sein soll.

Zur nächsten Begegnung zwischen Flair und Lynch könnte es am 21. November bei der Survivor Series kommen. Bei der Show in Brooklyn werden wieder die Champions der beiden Brands aufeinandertreffen.


HIER GIBT ES WEITERE WRESTLING-NEWS VOM WOCHENENDE:

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.