Drew McIntyre hat den Champion Big E ausgeschaltet - WWE Raw vom 11. Oktober 2021
Drew McIntyre hat den Champion Big E ausgeschaltet - WWE Raw vom 11. Oktober 2021

Drew McIntyre ist wild entschlossen! Geht die Big E-Regentschaft bereits nächste Woche in Saudi-Arabien zu Ende? Bei WWE Raw wurden zudem zwei Turniere fortgesetzt, ein Bündnis zerbrach und vier Frauen gerieten völlig außer Kontrolle! Alle Ergebnisse, alle Entwicklungen.

WWE Raw – 11. Oktober 2021 – San Francisco, Kalifornien

In der Arena der Golden State Warriors ist das Licht für WWE Raw deutlich runtergedreht worden. Ein Zeichen für viele freie Plätze. „WrestleTix“ zählte am Montag nur knapp 4.000 ausgegebene Karten auf Ticketmaster – in jedem Fall das am schlechtesten besuchte Raw seit der Rückkehr der Fans im Juli.

DREW WILL SICH BEI RAW MIT DEM TITEL VERABSCHIEDEN!

Drew McIntyre versprach zum Start der Show, sich bei Crown Jewel den WWE-Titel zurückzuholen. Wer etwas dagegen hat? Korrekt: Der Champion höchstpersönlich.

Nachdem Big E nun auf den Geschmack gekommen ist, wie sich das Leben als Titelträger anfühlt (er sprach vom süßen Nektar, der ihm auf seine Nippel getropft ist), solle sich Drew besser keine Chancen einräumen.

Einen Einwand äußersten die SmackDown-Stars Jimmy & Jey Uso. Die Brüder waren als Reigns-Spitzel bei Raw eingeschleust worden. Die Usos meinten, Roman Reigns würde sich im Falle eines Sieges von McIntyre den WWE-Titel holen. Und sollte Big E sich durchsetzen, werde er bei der Survivor Series gegen den „Head of the Table“ seinen Niedergang erleben.

Man einigte sich schließlich auf ein Tag Team Match – und bevor die Usos den Ring verließen, konnten sie eine leichte Verstimmung zwischen Drew und E nutzen, um beide mit Superkicks auf die Ringmatte zu hämmern.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

DAS KING OF THE RING GEHT WEITER

(1) King of the Ring – erste Runde: Xavier Woods bes. Ricochet per Elbow Smash von den Seilen

Bei SmackDown ist das King-of-the-Ring-Turnier mit den SmackDown-Viertelfinals gestartet: Sami Zayn besiegte Rey Mysterio, Finn Bálor setzte sich gegen Cesaro durch. Damit gibt es diesen Freitag Zayn vs. Bálor im SmackDown-Halbfinale.

Auf der Raw-Seite bestand die Möglichkeit, dass Xavier Woods und Kofi Kingston im Halbfinale aufeinandertreffen sollten. Nach dieser Möglichkeit der direkten New-Day-Kollision befragt, gab es eine ausweichende Antwort der Jungs … man lachte einfach.

Nachdem Ricochet zuletzt bei den 24/7-Chaoten mitspielen musste, bekam er an diesem Abend mal wieder eine seltene Gelegenheit, sein Talent unter Beweis zu stellen.

Ricochet ging zu motiviert worden. Zur Entscheidung versuchte er gleich mehrfach den Dive durch die Seile. Doch beim wiederholten Anlauf wich Woods aus. Ricochet krachte in die Absperrung. Woods beförderte einen Gegner zurück in den Ring, ließ den Top-Rope-Elbow-Smash folgen und zog ins Halbfinale ein.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

NIE DURCHGESTARTET UND SCHON AM ENDE

(2) Cedric Alexander & Shelton Benjamin bes. Mustafa Ali & Mansoor; Alexander pinnte Ali per Michinoku Driver

Dieses Match dauerte gerade mal anderthalb Minuten. Und während Shelton Mansoor daran hinderte, in den Ring zu gelangen, sorgte Alexander gegen Ali für ein flottes Ende.

Nach wiederholten Misserfolgen ließ der frustrierte Ali seinen Partner Mansoor allein im Ring zurück.

Im Backstage-Bereich bezeichnete Ali Mansoor später als einen wertlosen Verlierer: „Ich bin der Einzige, der dich hier am Leben gehalten hat.“ Mansoor reagierte nicht auf diese Worte: „Wir werden später darüber reden!“ Plötzlich setzte Ali eine fiese Attacke gegen Mansoor und verabreichte ihm böse Kicks auf den Brustkorb.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

DER ERWARTETE AUSGANG

(3) Queen’s Crown – erste Runde: Shayna Baszler bes. Dana Brooke per Knee Strike

In der Vorwoche hatte Brooke bereits keine Chance gegen Baszler gehabt. Als Turnier-Match ging es ähnlich aus. Das Match schloss sich an die extrem kurzen QC-Matches bei SmackDown an und dauerte nicht einmal zwei Minuten.

Auch nach der Entscheidung wollte sich Shayna über Dana hermachen, doch der Ringrichter schritt ein.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

OUT OF NOWHERE!

(4) Omos bes. Riddle per Slam

Riddle hatte Randy Orton mit der Nachricht überrascht, Omos zu einem Match herausgefordert zu haben. Okay, Riddle wollte das nicht zugeben, doch Randy durchschaute rasch das Spiel seines Tag-Team-Partners. Dann hatte die Viper jedoch schlechte Nachrichten für seinen naiven Freund: Der Plan würde nicht so aufgehen wie letzte Woche, Riddle müsse die Dinge heute wohl allein regeln. Riddle konnte nicht glauben, dass Orton ihn ganz allein das Match bestreiten lassen würde. Er versuchte im Ring noch Zeit zu schinden, doch Randy tauchte selbst nach dem gesanglichen Vortrag seiner Einzugsmusik nicht in der Halle auf.

AJ Styles kommentierte das einseitige Match für das gesamte Publikum. Er forderte Omos auf, einen Roundhouse Kick gegen Riddle zu bringen, der dann auch beeindruckend ins Ziel traf. Omos folgte mit einem Chokeslam und holte den klaren Pinfall-Sieg.

Styles wollte nach dem Match mit einem Styles Clash nachlegen. Da ertönte Ortons Musik. AJ war ganz aufgeregt. Er schickte Omos aus dem Ring, falls Orton sich durchs Publikum anschleichen würde. Sowohl AJ als auch Omos verpassten die Viper aber bei der Ankunft: Plötzlich stand Randy hinter Styles im Ring und verabreichte ihm – wie auch in der Vorwoche – wieder den RKO.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

„DER ALTE HUND MUSS ZUR RUHE GEBETTET WERDEN!“

Lashley war mit Goldbergs Wortwahl aus der Vorwoche nicht einverstanden. Bobby erklärte, für einen WWE-Superstar würde es sich nicht gehören, ihm mit dem Tod in Saudi-Arabien zu drohen.

Goldberg sei nicht mehr der Superstar, der er einmal war – sondern nur noch ein alter Hund, der den Gnadenschuss bräuchte: „Ich werde Goldbergs Karriere beenden. Den All-Mighty kannst du nicht umbringen!“

Das Interesse des Publikums an dieser Promo für das Match bei Crown Jewel fiel äußerst überschaubar aus. Aber auch generell blieb Publikum in San Francisco bis zu diesem Zeitpunkt eine harte Nuss.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

VON DEN 24/7-VÖGELN DURCHEINANDERGEBRACHT

(5) Austin Theory bes. Jeff Hardy per Einroller

Mitten im Match liefen Reggie und seine 24/7-Verfolger bis in den Ring. Theory, der gerade das Match dominierte, wurde aus dem Konzept gebracht.

Kurz sah es danach aus, als würde Hardy aus der Situation profitieren können. Doch seine Swanton Bomb ging nicht ins Ziel. Theory brachte den Einroller mit dem Griff an die Hose des Gegners zum 1…2…3.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

DAS NEW-DAY-INTERNE-MATCH FÄLLT AUS

(6) King of the Ring – erste Runde: Jinder Mahal bes. Kofi Kingston per Khallas

Die interessanteste Paarung des KOTR-Turniers hätte ein Match zwischen Kingston und Woods werden können. Und deshalb bekommen wir das nicht.

Das letzte Match des KOTR-Viertelfinals lief rund 9 Minuten, bot aber keine Spannung. Als Kingston eine Aktion von den Seilen verfehlte, geriet er direkt in den Khallas. Das Ende der Kronen-Träume für Kingston.

Dafür setzte sich Kingston schon mal vorsichtshalber auf den Thron und setzte die Krone auf. Dabei sah Jinder erwartungsgemäß ziemlich albern aus.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

4 FRAUEN AUSSER KONTROLLE!

(7) Raw Women’s Champion Charlotte Flair & SmackDown Women’s Champion Becky Lynch vs. Bianca Belair & Sasha Banks endete mit einem No Contest

Schon bevor das Match losgehen konnte, gab es Knatsch zwischen den Teilnehmerinnen. Bianca und Sasha wollten beide für ihr Team starten. Schließlich sorgte Becky dafür, dass sie miteinander kollidieren. Als auch noch Charlotte unerwartet aus dem Ring stürzte, wurde die bisher abwartende „Queen“ wütend. Ein Brawl entwickelte sich mit allen vier Frauen, Offizielle gingen dazwischen. Adam Pearce und Sonya Deville forderten die Frauen auf, sich zusammenzureißen.

Nach einer Werbeunterbrechung lief das Match dann einigermaßen sortiert. Bis Becky und Charlotte miteinander diskutierten. Und Bianca ihre Partnerin mit einem Glam Slam in die Ringecke beförderte. Sasha schlug gegen Bianca zurück. Und Lynch lachte zuletzt, nämlich mit einem Manhandle-Slam gegen Sasha.

Das Match war zu diesem Zeitpunkt vom Ringrichter schon längst zu einem No Contest erklärt worden.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

DOUDROP IM HALBFINALE

(8) Queen’s Crown – erste Runde: Doudrop bes. Natalya per Einroller

Dieses Match dauerte immerhin drei Minuten und war für die bisherigen Verhältnisse im QC-Turnier damit ein Iron Man Match.

Doudrop wehrte einen Sharpshooter ab, indem sie Natalya ins Gesicht schlug. Es folgte ein Einroller zum Sieg.

Im Turnier sieht es demnach wie folgt aus: Zelina Vega oder Carmella (gibt’s am Freitag) vs. Doudrop oder Shayna Baszler (gibt’s am Montag)

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Derweil kamen Nikki A.S.H und Rhea Ripley mit John Morrisons Lifestyle nicht klar:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

ES KRACHT ZWISCHEN CHAMPION UND HERAUSFORDERER

(9) Jimmy & Jey Uso bes. WWE-Champion Big E & Drew McIntyre durch Countout

Anfänglich hatte der WWE-Champion seine Probleme. Da schaute sein kommender Herausforderer ganz genau hin.

Später legte McIntyre los. Als er in die Position zum Claymore Kick kam, wechselte sich Big E einfach ein. Dies war die Revanche zur Vorwoche, als Drew dieses Spiel mit E getrieben hatte.

McIntyre wollte die Situation mit E klären. Nun fing sich der WWE-Champion wiederholt Superkicks ein. Dann sorgte E auch noch versehentlich dafür, dass sein Partner Drew vom Ringrand stürzte.

Big E machte weiter. Als er ein Cover versuchte, zog sein Partner ihn jedoch nach draußen: Drew war sauer wegen der Kollision. Bisher waren beide Männer noch einigermaßen respektvoll miteinander umgegangen, doch jetzt kippte die Stimmung endgültig – und ein Brawl entbrannte.

Beide wurden ausgezählt, die Usos siegten. Jimmy und Jey setzten Dives gegen ihre Gegner. Doch McIntyre und Big E konnten sich um die Usos kümmern.

Dann ging es zwischen den Hauptdarstellern weiter: McIntyre brachte den Claymore Kick gegen Big E. Der WWE-Champion lag ausgeschaltet im Ring – und die Kommentatoren spielten mit dem Gedanken, dass die Regentschaft von Big E in der kommenden Woche in Saudi-Arabien enden könnte!  

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

NÄCHSTER PAY-PER-VIEW: CROWN JEWEL 2021

Ein besonderer Ort an einem besonderen Tag zu einer besonderen Uhrzeit: Die Oktober-Großveranstaltung kommt aus Saudi-Arabien und findet an einem Donnerstag statt. Am 21. Oktober (nächste Woche!) startet die Übertragung aus Riad um 18 Uhr dt. Zeit (live, exklusiv und hinterher jederzeit auf Abruf auf dem WWE Network).

Diese Matches sind derzeit angekündigt:

Match um die WWE Championship:

BIG E (c) vs. DREW McINTYRE

Match um die Universal Championship:

ROMAN REIGNS (c) vs. BROCK LESNAR

Triple Threat Match um die SmackDown Women’s Championship:

BECKY LYNCH (c) vs. SASHA BANKS vs. BIANCA BELAIR

Match um die Raw Tag Team Championship:

RANDY ORTON & RIDDLE (c) vs. AJ STYLES & OMOS

No Holds Barred:

BOBBY LASHLEY vs. BILL GOLDBERG

Hell in a Cell:

EDGE vs. SETH ROLLINS

King of the Ring – das Finale:

Rey Mysterio oder Finn Bálor vs. Xavier Woods oder Jinder Mahal

Queen’s Crown – das Finale:

Zelina Vega oder Carmella vs. Doudrop oder Shayna Baszler


EINE ENTFÜHRUNG, NEUE GESICHTER IN IHREN ERSTEN MATCHES UND EIN TITELWECHSEL – NXT 2.0 IN DIESER WOCHE:

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.