Die letzte Ausgabe vor WrestleMania Backlash! Bei WWE Raw erhielt Braun Strowman ein verlockendes Angebot. Alexa Bliss erschreckte die gesamte Konkurrenz. Und die Verletzung eines Superstars führte zu einem ungeplanten Match-Abbruch. Alle Ergebnisse, alle Entwicklungen.

WWE Raw – 10. Mai 2021 – ThunderDome (Tampa, Florida)

ALEXA BRINGT ALLE ZUM FÜRCHTEN

(1) Asuka + Dana Brooke & Mandy Rose bes. Charlotte Flair + WWE Women’s Tag Team Champions Nia Jax & Shayna Baszler; Asuka pinnte Baszler per Shining Wizard

Vor einer Werbeunterbrechung im Eröffnungsmatch von WWE Raw schaukelte plötzlich Alexa Bliss mit Lily im Eingangsbereich. Sämtliche Beteiligte am Match blickten sich fragend an. Alexa meinte lachend: „Wir wollen nur ein Auge auf SIE haben!“ Wen Bliss und Lily ins Visier genommen haben, erschien weiterhin unklar.

Im Verlauf des Matches wollte Shayna einen Wechsel machen, doch ihr Knie gab unerwartet nach. Baszler schaffte es nicht in ihre Ringecke. Asuka wurde auf der Gegenseite eingewechselt. Sie fegte Nia Jax vom Ringrand und setzte mit dem Shining Wizard gegen Baszler nach. Der Sieg!

Doch sofort nach der Entscheidung war Charlotte zur Stelle – und fegte Asuka mit einem Kick um.

Und nun lachte Alexa Bliss wieder. Charlotte Flair und die übrigen Damen blieben lieber auf Distanz – noch mehr Skepsis und Unbehagen ob der durchgedrehten jungen Frau auf der Schaukel!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

EHEMALIGER WWE-CHAMPION MIT NEUEM TEAM

(2) Jinder Mahal bes. Jeff Hardy mit dem Khallas

Dieses Match hatte es bereits in der Vorwoche bei Main Event gegeben: Es debütierten Veer und Shanky an der Seite des früheren WWE-Champions Jinder Mahal. Veer ist Rinku Singh aus dem Team Indus Sher. Dessen bisheriger Partner (Saurav) fehlt in dieser neuen Formation. Dafür ist mit Shanky der hünenhafte Dilsher Shanky mit dabei, den wir im Januar beim Special Event „Superstar Spectacle“ gesehen haben.

Mahal blockierte nach rund drei Minuten den Versuch zum Twist of Fate, brachte nach einem Kniestoß dann den Khallas zum Sieg.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

RANDY ORTON ENTGEHT OMOS

(3) Riddle & Randy Orton + The New Day (Kofi Kingston & Xavier Woods) bes. Raw Tag Team Champions AJ Styles & Omos + Elias & Jaxson Ryker; Orton pinnte Elias nach dem RKO

Riddle freute sich auf die Zusammenarbeit mit The New Day. Alle fanden, Randy habe in der Vorwoche nach dem Tomatentreffer lustig ausgesehen. Orton fand das jedoch nicht witzig: „Was mich amüsiert? Karrieren beenden! Leuten gegen den Kopf treten! Und sie anzuzünden! Was ich nicht lustig finde? Faule Tomaten!“ Orton trat widerwillig mit New Day an, während ihm Riddle schon gefällt – auch wenn er das bisher nicht zugeben will.

Styles und Omos hatten Elias und Ryker mitgeteilt, zu diesem Tag Team Match die faulen Tomaten nicht mitzubringen. Omos wollte die Konkurrenz lieber wie Tomaten zerquetschen. Wer sich im Match von Omos lieber fern hielt: Randy Orton.

Das tat der „Legend Killer“ auch in der Schlussphase: Er hatte sich zwar eingewechselt, wartete dann aber ab, als Omos aus dem Ring kletterte, um AJ Styles gegen New Day zu helfen. Randy überraschte derweil Elias mit dem RKO und holte den Sieg.

Riddle freute sich, auch Kofi und Xavier wollten mit Randy abklatschen. Auf das freundliche Abklatschen reagierte Orton aber allergisch: Erst kassierte Woods, dann Kingston den RKO. Orton verließ den Ring – und Riddle blieb halb grinsend bei den gefallenen New-Day-Jungs zurück.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

MATCH ENDET MIT VERLETZUNG

(4) US-Champion Sheamus bes. Humberto Carrillo in einem Non-Title Match nach Abbruch durch den Offiziellen

Sheamus hatte nach den jüngsten Frechheiten endgültig genug von Humberto Carrillo und gestand ihm die Open Challenge zu, in der es wieder nicht um den Titel ging.

Das Match endete unplanmäßig: Als Carrillo durch die Seile zum Hallenboden eine Sunset Flip Powerbomb bringen wollte, landete Sheamus unglücklich auf seinem linken Knie. Carrillo signalisierte eine Verletzung. Das verstand prompt jeder, außer die Regie und der Ringrichter. Sheamus wurde zum Sieger erklärt, was auch nur bedingt Sinn ergab. Aber sei’s drum: Hauptsache Carrillos Verletzung ist nicht allzu schlimm! (Update, 11.5., 14:00 Uhr: Carrillo hat laut WWE-Informationen den unglücklichen Bump ohne schwere Verletzung überstanden.)

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

BACKSTAGE-BEGEGNUNG

Drew Gulak war sauer, weil ihm Angel Garza in der Vorwoche nicht nur eine Rose in die Hose gesteckt, sondern ihm dann auch noch den Tritt in den Hintern verpasst hatte. Gulak drohte Angel, beim nächsten Mal würde das anders ausgehen. Angel nahm Drew jedoch nicht ernst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ach … und Eva Marie hat in dieser Woche auch wieder zu uns gesprochen. Ist das nicht prima?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Außerdem steht die Lucha House Party vor einem Push. Die Jungs ziehen sich ab sofort ordentlich an und sind deshalb Lucha Lit! Toi, toi, toi für den nächsten Anlauf:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

DIE ERFAHRUNG SETZT SICH DURCH

(5) Shelton Benjamin bes. Cedric Alexander per Exploder Suplex

Gerade noch Tag-Team-Partner, jetzt schon erbitterte Rivalen! Cedric Alexander bewies in einem viereinhalbminütigen Match zwar ein großes Mundwerk, hatte am Ende dann aber nicht mehr viel zu melden.

Cedric überstand einen Sharpshooter, konnte Shelton danach außerhalb des Rings in die Barrikade befördern. Bejamins Paydirt verfehlte. Cedric zeigte den Neutralizer, doch Shelton brachte kurz darauf einen Konter und gewann mit einem Exploder Suplex.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

CHARLOTTE SETZT SICH EIN

(6) Raw Women’s Champion Rhea Ripley bes. Asuka in einem Non-Title Match per Riptide

Eigentlich hatte Asuka für den Abend bereits ihren Dienst getan. Doch nach einem Gespräch zwischen Charlotte und Sonya Deville, rückte plötzlich ein weiteres Match zwischen Asuka und Rhea Ripley in die Sendung. Die Raw Women’s Champion meinte zu ihrer japanischen Gegnerin: „Ich werde dich heute besiegen, so wie ich am Sonntag Raw Women’s Champion bleibe!“

Charlotte schaute sich das Match als Gast-Kommentatorin an. Mittendrin suchte Ripley die Konfrontation mit ihr. Asuka nahm derweil über den Kommentatorentisch Anlauf und traf Rhea mit der Hip Attack. Zurück im Ring folgte der Missile Dropkick von Asuka zum 2-Count. Eine weitere Hip Attack wehrte Ripley ab. Sie brachte einen Kick ins Ziel und pinnte Asuka klar nach dem Riptide.

Bissige Blicke wurden zwischen Ripley und Charlotte, die höflich Beifall klatschte, nach dem Match ausgetauscht.  

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

THE MIZ IST ZUM LETZTEN MAL GEFLÜCHTET

(7) Damian Priest bes. John Morrison mit dem Hit The Lights

Für WrestleMania Backlash war bereits Priest vs. Miz angekündigt worden. Und wie Priest in einer Begegnung im Büro von Adam Pearce klarstellte, konnte er bisher eigentlich jede Begegnung für sich entscheiden. Priest schlug vor, heute gegen John Morrison anzutreten – und der Sieger dürfe die Regel für das Match am Sonntag festlegen. Miz schien von den Siegeschancen seines Kumpels nicht überzeugt und wollte bereits abwinken. Doch Johnny Drip Drip fuhr Miz in die Parade und nahm an.

Während des Matches versuchte Miz dann Einfluss auf den Matchausgang zu nehmen. Nur alle Versuche fruchteten nicht wie erhofft. Priest behielt die Übersicht – und siegte per Hit The Lights.

Jetzt war Miz mächtig sauer: Er ging auf Priest los und wollte das Skull-Crushing Finale bringen. Doch Priest entkam und schlug Miz in die Flucht. Er musste mit ansehen, wie es für Morrison erneut den Hit The Lights hagelte.

Später meinte Priest beim WWE-Offiziellen Adam Pearce: „Ich will am Sonntag ein Lumberjack Match gegen Miz – damit er nicht mehr weglaufen kann!“ Pearce gefiel der Vorschlag.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

DER STROWMAN TRAIN LÄSST DIE KONKURRENZ ENTGLEISEN

(8) Drew McIntyre bes. WWE-Champion Bobby Lashley in einem Non-Title Match durch Disqualifikation nach einem Eingriff von Braun Strowman

Im Vorfeld zum heutigen Main Event hatte MVP – ganz mutig – das Gespräch mit Braun Strowman in dessen Umkleide gesucht. Der All-Mighty WWE-Champion und sein Berater wollten ein Bündnis mit Strowman eingehen, um McIntyre zu schwächen. Ähnlich wie man in der Vorwoche das Bündnis mit Drew wollte. „Wenn Bobby den Titel verliert, dann wärst du der würdigere Champion“, teilte MVP Strowman mit. Drew gab später in einem Interview zu: „Wenn Lashley und Strowman zusammenarbeiten, wird es knapp für mich!“

McIntyre und Lashley lieferten sich einen würdigen Main Event. Als es nach einem Erfolg für Drew aussah, versuchte MVP ein ähnliches Ablenkungsmanöver wie bei WrestleMania. Dieses Mal war Drew aber schlauer. Das Match gipfelte im geglückten Claymore … als die Musik von Braun Strowman ertönte!

Drew blickte gen Eingangsbereich, wurde aber hinterrücks von Strowman attackiert. Die DQ!

Nach einem Powerslam gegen McIntyre, half Braun dem WWE-Champion auf die Beine. War Strowman bereit zum Bündnis? Nein! Auch Bobby wurde attackiert und schließlich mit einem Powerslam außerhalb des Rings durch die Barrikade gehämmert. Doch auch Drew wurde von einem wildgewordenen Strowman weiterhin nicht verschont: Es hagelte einen weiteren Powerslam im Ring!

Braun Strowman machte damit eine gewaltige Ansage beim letzten Raw vor der Triple-Threat-Titel-Entscheidung bei WrestleMania Backlash. Ob das „Monster Among Men“ erstmals WWE-Champion wird?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


DIE CARD FÜR WRESTLEMANIA BACKLASH UND WEITERE INFOS:

WWE WrestleMania Backlash läuft in der Nacht vom 16. auf den 17. Mai ab 1 Uhr auf dem WWE Network.


AEW BRINGT DIE FANS ZURÜCK, SCHNELLER ALS WWE: