Bei WWE Raw hat sich die Dreier-Auseinandersetzung um den WWE-Titel zugespitzt! Ein neuer Superstar unterschrieb einen Vertrag. Und eine weibliche Persönlichkeit kündigte ihre Rückkehr an. Alle Ergebnisse, alle Entwicklungen.

WWE Raw – 3. Mai 2021 – ThunderDome (Tampa, Florida)

EIN MÜNZWURF ENTSCHEIDET ÜBER DEN MAIN EVENT

Ein Match mit dem All-Mighty WWE-Champion gegen einen seiner Backlash-Rivalen ist uns direkt zu Beginn von WWE Raw in Aussicht gestellt worden: In Anwesenheit von MVP sollte die Münze im Büro von Adam Pierce und Sonya Deville geworfen werden. Braun Strowman und Drew McIntyre ließen sich das nicht entgehen. Strowman gewann den Münzwurf – und McIntyre setzte mit großen Worten nach, sich beim Pay-Per-View den Titel zurückzuholen.

Später stellte Bobby Lashley in einem Interview erneut klar: „Bei WrestleMania Backlash kann ich meinen Titel verlieren, ohne gepinnt zu werden. Und das werde ich nicht geschehen lassen!“ MVPs Plan: „Heute wird der Strowman Train entgleisen!“

MVP schlug in einem weiteren Interview im Laufe der Show vor: „Vielleicht tun sich Lashley und McIntyre heute sogar zusammen, um Braun auszuschalten. Damit sie das Einzel-Match erhalten, das beide verdient haben!“

Und ein Interview mit Drew McIntyre gab es auch noch. „Warum haben Mace und T-Bar ihre Masken verloren, aber ihre dummen Namen behalten?“, fragte sich der Schotte. McIntyre blieb weiterhin überzeugt davon, bald den WWE-Titel zurück zu haben. Braun Strowman kam hinzu: „Ihr glaubt, dass ich hier nicht rein gehöre!“ Er habe sich seine Chance aber verdient – und Backlash werde er als WWE-Champion verlassen. Drew meinte drohend: „Vielleicht ja, vielleicht nein. Aber jetzt solltest du besser weggehen!“

ERFOLGREICHE RÜCKKEHR DER TAG TEAM CHAMPIONS

(1) Raw Tag Team Champions AJ Styles & Omos bes. The New Day (Kofi Kingston & Xavier Woods); Styles pinnte Woods per Phenomenal Forearm

„Habt ihr uns vermisst?“, erkundigte sich AJ Styles beim virtuellen Publikum. Vor einem WrestleMania-Rückmatch nahmen The New Day ihre Münder einmal mehr sehr voll. Beide Herren hatten die Niederlage im April wohl bereits verdrängt.

Dabei verlief das Match nun ähnlich wie bei WrestleMania: Als Omos ins Match kam, hatten Kingston und Woods nichts mehr zu melden. Zur Entscheidung sprang Styles mit dem Phenomenal Forearm von den Schultern seines Partners auf Woods, um das Match zu gewinnen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Später wollten Elias und Jaxson Ryker die Verlierer ärgern. Faule Tomaten flogen durch den Backstage-Bereich! Der Plan ging jedoch schief! Randy Orton war zur falschen Zeit am falschen Ort und bekam das Gemüse ab. Das gefiel der Viper so gar nicht, wie sich ein jeder vorstellen kann!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

EVA MARIE KEHRT ZURÜCK

„Hab‘ ich eure Aufmerksamkeit?“, wollte Eva Marie wissen, während sie sich auf der Motorhaube eines flinken Gefährts räkelte. „Ich bin wieder dort, wo meine Reise begann.“

Mit anderen Worten: Eva Marie kehrt zu Raw zurück. Bereits seit einigen Monaten bereitet sich die rothaarige Wrestling-Diva auf ihr Comeback im Performance Center vor. Nun erwartet uns die: „Eva-lution“.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

CHARLOTTE KRIEGT, WAS SIE WILL!

(2) Charlotte Flair bes. Dana Brooke mit dem Figure-8-Leglock

Dana erlebte ihren besten Moment mit der Swanton Bomb zum Near-Fall. Als sie dann einen Handspring Elbow versuchte, sprang ihr Charlotte in die Kniekehle, setzte den Figure-8-Leglock an und gewann.

Weil Charlotte den Griff nicht löste, spurtete Mandy Rose in den Ring und beförderte die Siegerin mit einem Kniestoß durch die Seile. Das rief Sonya Deville auf den Plan.

Charlotte folgte nach einer Pause mit einem langen Vortrag, warum sie im Titel-Match bei WrestleMania Backlash stehen müsse. Vor Raw war bereits ein Rückmatch zwischen Asuka und Raw Women’s Champion Rhea Ripley für den Pay-Per-View angekündigt worden. „Alles ist besser mit Charlotte“, gab sie uns zu verstehen und bat Sonya: „Sei fair zu Flair!“

Sonya Deville ließ sich breitschlagen und setzte tatsächlich das Triple Threat Match fest. Nach dieser Planänderung folgten sowohl Rhea Ripley als auch Asuka in den Ring. Rhea gab Sonya zu verstehen, die falsche Entscheidung getroffen zu haben. Charlotte ging hinterrücks auf Ripley los. Doch Asuka war zur Stelle und stand nach einem kurzen Handgemenge als letzte Person im Ring.

Adam Pierce war später über den Alleingang von Sonya Deville erneut nicht begeistert: „Ich war gezwungen, diese Entscheidung auf die Schnelle zu treffen. Aber du hast Recht: Wir sollten solche Entscheidungen gemeinsam treffen!“, lenkte Deville ein. „Korrekt“, ergänzte Pearce.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

DIE RACHE FÜR FAULE TOMATEN?

(3) Damian Priest best. John Morrison per Hit The Lights

The Miz & John Morrison waren wegen der faulen Tomaten, von denen sie in der Vorwoche getroffen worden waren, immer noch ziemlich stinkig. Miz nutzte die Gelegenheit gleich, um auf seine vielen Errungenschaften hinzuweisen und sich in einem Atemzug mit Cena, Rock und Hogan zu feiern.

Das anschließende Match verbesserte die Laune nicht: John Morrison gelang gegen Damien Priest nach einer Spanish Fly zwar der Beinahe-Sieg. Und auch nach einem Ablenkungsmanöver und dem Einroller von Morrison sah alles noch ganz gut aus. Als Priest dann aber seinen Hit The Lights brachte, gab es die nächste klare Entscheidung in dieser Rivalität.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

DAS ENDE DES TAG TEAMS, DAS EINST TEIL DES HURT BUSINESS WAR

(5) The Lucha House Party (Gran Metalik & Lince Dorado) bes. Shelton Benjamin & Cedric Alexander; Metalik pinnte Benjamin per Springboard Elbow Drop

Dieses Tag Team Match lief bereits, als Raw aus seiner Werbepause zurückkehrte.

Am Ende des flotten Tag-Team-Duells schaltete erst Lince Dorado mit einem Springboard Splash Cedric Alexander außerhalb des Rings aus. Gran Metalik folgte mit dem Elbow Drop von den Seilen auf Shelton Benjamin zur Entscheidung.

Jetzt hatte Cedric Alexander genug: Er beschuldigte Shelton Benjamin, für die wiederholten Niederlagen und das Ausscheiden aus dem Hurt Business verantwortlich zu sein. „Wie viele Chancen sind dir immer und immer wieder eingeräumt worden? Ich bin – im Gegensatz zu dir – in meiner besten Verfassung. Und was dieses Team angeht? Ich bin fertig damit!“ Traurig.

Shelton stellte im Interview später klar: „Ich sah bereits viele Superstars kommen und gehen. Ich habe überlebt, weil ich Treffer wegstecken kann!“ Cedric sei nur wegen ihm ins Hurt Business aufgenommen worden: „Ich habe in ihm etwas gesehen, das auch Bobby und MVP nicht erkannten. Wenn er auf diesem Weg weitermachen will, wird er in Vergessenheit geraten wie so viele andere Superstars vor ihm!“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

EINE ROSE IN DEN HINTERN GESTECKT

(5) Angel Garza bes. Drew Gulak per Wing Clipper

Drew Gulak hatte sich im Backstage-Bereich über Angel Garza lustig gemacht. Angel lungerte wieder mit einer Rose in der Hand herum – und Gulak lachte ihn aus, weil er mit seiner Masche keine Frauen abbekäme. Man verständigte sich auf ein Match. Und Garza drohte, Gulak die Rose in den Hintern zu stecken.

Das Match verlief dann kurz und eindeutig zugunsten von Angel: Er brachte unter anderem einen Double-Underhook Backbreaker, eine harte Clothesline und schließlich den Wing Clipper zum 1-2-3.

Garza ließ den benommenen Gulak an seiner Rose riechen, steckte sie ihm dann aber hinten in die Hose und verpasste Drew anschließend einen ordentlich Tritt in den Allerwertesten. Damit wurde die Drohung zur Realität: Gulak war die Rose in den Hintern gesteckt worden. Unangenehm!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

DER ZWEITE SIEG FÜR TEAM RK-BRO

(6) Randy Orton & Riddle bes. Elias & Jaxson Ryker nach dem RKO + Floating Bro

Orton kam sein ungewöhnlicher Team-Partner aus der Vorwoche ganz gelegen. Nachdem er im Vorbeigehen die Tomaten abbekommen hatte, wollte er sich jetzt an Elias und Ryker rächen. „Wir sind unbesiegt!“, analysierte Riddle. Randy sah das etwas nüchterner: „Wir haben gerade einmal ein Match bestritten!“

Allerdings ist in dieser Woche die Siegesserie verlängert worden. Denn erneut funktionierte die Zusammenarbeit gut – und nach einem RKO von Randy gegen Ryker ließ die Viper den Bro mit dem Floating Bro nachlegen. Der nächste Erfolg für RK-Bro! Dieses Mal lief Randy nach der Entscheidung nicht gleich weg.

MANSOOR UNTERSCHREIBT RAW-VERTRAG

(7) Sheamus bes. Mansoor durch Disqualifikation nach dem Eingriff durch Humberto Carrillo

Der Saudi-Superstar Mansoor unterschrieb im Büro von Adam Pearce einen Raw-Vertrag. Nachdem Sheamus bereits Humberto Carrillo hinterrücks attackiert hatte, meinte er zu Pierce, heute keinen Gegner für seine „Open Challenge“ zu haben. In diesem Moment lernte Sheamus den kleineren Mansoor kennen, nahm ihn nicht ernst und bot ihm das Match an.

Mansoor gab sein Bestes. Doch nach einem White Noise bereitete Sheamus den Brogue Kick vor. Soweit kam es allerdings nicht: Humberto Carrillo flog heran und ging auf den keltischen Krieger los. Doch der United States Champion spielte seine Erfahrung aus. Er konnte den Brogue Kick gegen Carrillo bringen und mit weiteren weiteren Tritt mitten ins Gesicht den Neuling Mansoor zusammenfalten. Autsch!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ALEXA UND LILY HABEN EIN OPFER AUSGEMACHT

Alexa Bliss schaukelte auch in dieser Woche wieder auf ihrem persönlichen Spielplatz und unterhielt sich währenddessen mit der Puppe Lily. Eine bestimmte Person sei Lily aufgefallen. Doch um wen es sich handelte, blieb ein kleines, schmutziges Geheimnis.

„Wie ich euch bereits gesagt habe: Gebt nicht mir die Schuld für das, was bald passiert!“, untermauerte die bösartige Bliss.

Im Verlauf der Sendung tauchte die Lily-Puppe versteckt im Hintergrund in Backstage-Segmenten auf. Einmal bei Sonya Deville sowie bei Angel Garza und Drew Gulak.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

TAG-TEAM-TITEL AUF SEM SPIEL!

(8) WWE Women’s Tag Team Champions Nia Jax & Shayna Baszler bes. Naomi & Lana; Baszler brachte Lana mit dem Kirifuda Clutch zur Aufgabe

Eine tolle Titel-Entscheidung versteckte sich in der dritten Raw-Stunde! Lana und Naomi brachten ihren Double-X-Factor gegen Baszler. Doch Nia Jax zog Naomi aus dem Ring und verhinderte eine mögliche Entscheidung.

Reginald lenkte den Ringrichter ab, so dass Lanas Cover gegen Shayna nicht gezählt wurde. Lana entkam nun erst dem Kirifuda Clutch, geriet dann aber doch in den Submission-Move und verlor das Match.

DER DRITTE MANN BRINGT DIE ENTSCHEIDUNG

(9) WWE-Champion Bobby Lashley bes. Braun Strowman in einem Non-Title Match mit dem Spear

Drew McIntyre schaute sich das Geschehen im Main Event eigentlich nur als Kommentator an. Bis Braun Strowman um den Ring rannte und an Fahrt aufnahm, um Lashley zu treffen. Doch die Aktion ging daneben … und Braun stürzte auf Drew!

Eine Auseinandersetzung entbrannte – und als Strowman zurück im Ring landete, war seine Aufmerksamkeit weiter bei McIntyre. Das nutzte Lashley, der mit dem Spear heranflog und gegen Strowman den eindeutigen Sieg holte.

Drew war jetzt erst warmgelaufen! Der Schotte folgte in den Ring, um erst Lashley und dann Braun den Claymore Kick zu verpassen.

Noch bevor Raw endete, setzte Adam Pearce für nächste Woche Drew McIntyre vs. Bobby Lashley in einen Einzelmatch an!

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden


WRESTLEMANIA BACKLASH – DAS BISHERIGE LINE-UP:

Triple Threat Match um die WWE Championship:

BOBBY LASHLEY (c) vs. DREW McINTYRE vs. BRAUN STROWMAN

Triple Threat Match um die Raw Women’s Championship:

RHEA RIPLEY (c) vs. ASUKA vs. CHARLOTTE FLAIR

Match um die SmackDown Women’s Championship:

BIANCA BELAIR (c) vs. BAYLEY

WWE WrestleMania Backlash läuft in der Nacht vom 16. auf den 17. Mai ab 1 Uhr live und exklusiv auf dem WWE Network.


WIE ES MIT WWE 2021 IN DEUTSCHLAND WEITERGEHT:


WWE RAW IM PODCAST-REVIEW

Natürlich wird es zu dieser Raw-Ausgabe auch wieder unseren Podcast „Endlich wieder Raw“ geben. Diesen könnt ihr hier abonnieren: