WWE WrestleMania 37 findet über zwei Abende statt. Hier gibt es unseren Live-Ticker zur Night #1 – mit WWE-Champion Bobby Lashley und Bianca Belair vs. SmackDown Women’s Champion Sasha Banks im Main Event! Alle Ergebnisse, alle Entwicklungen.

WWE WrestleMania 37 – Erster Abend – 10. April 2021 – Raymond James Stadium – Tampa Bay, Florida

HIER GIBT ES DEN LIVE-TICKER ZU ABEND 2 !!!

Update 0:00 Uhr: Unwetter in Florida! In der vergangenen Stunde ist ein Gewitter über das Raymond James Stadium hinweggezogen. Die Wettervorhersage gibt an, dass es noch zu Beginn der Veranstaltung nass sein könnte. Im Laufe des Abends klart es weiter auf. Wir werden euch an dieser Stelle bis zum Start der Show weitere Updates liefern.

Update: 0:25 Uhr: Mittlerweile werden die Fans wieder ins Stadion gelassen. Noch vor rund 30 Minuten waren ankommende Zuschauer gebeten worden, in ihren Autos zu warten. Jetzt stellt das Gewitter keine Gefahr mehr da.

Allerdings regnet es rund 90 Minuten vor Beginn immer noch stark.

WWE muss sich nun um kleinere Schäden am Set und bei der Bestuhlung bemühen.

Update: 0:40 Uhr: Weiterhin sagt die Prognose Regen zu Beginn der Show voraus (2 Uhr). Das wäre das erste Mal, dass WrestleMania durch Regen beeinträchtigt wird.

Übrigens verwendet WWE auf der Gegenseite der Hauptkameras Pappaufsteller mit Gesichtern, die die leeren Plätze füllen. Ähnlich wie es beim Super Bowl gemacht worden ist.

*** Wetter-Update – 1:15 Uhr: Von Enrico Ahlig, der für BILD vor Ort ist: Der Regen hat aufgehört. Einige Schäden sind am Set allerdings entstanden:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

*** Die Vorgabe, dauerhaft eine Maske im Stadion tragen zu müssen, wird von den Besuchern im Raymond James Stadium laut dieser Stichprobe aus der Kickoff-Show großzügig ausgelegt:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

*** In der Kickoff-Show findet erwartungsgemäß kein Match statt, so dass Drew McIntyre den ersten Entrance vor Fans erhält!



>> TIPP: TRAG DICH HIER FÜR UNSEREN NEWSLETTER EIN UND ERHALTE REGELMÄSSIG WRESTLING-NEWS UND NEUIGKEITEN VON UNS! <<


HIER GEHT’S LOS!

Vince McMahon eröffnet den Abend auf der Stage, gemeinsam mit dem gesamten Kader. „Das Wichtigste hat uns im vergangenen Jahr gefehlt, das WWE-Universum. Jetzt, wo wir diese Pandemie hinter uns lassen, möchten wir einfach eines sagen: Danke und herzlich Willkommen zu WrestleMania!“

*** Popmusikerin Bebe Rexha trägt „America The Beautiful“ vor.  

WEATHER DELAY.

Nach dem Cold Open wird die Show wegen einem drohenden Gewitter abgebrochen!

Die Kommentatoren informieren die TV-Zuschauer über die Situation und sprechen über die bevorstehende Card. Die Fans im Stadion werden über die Situation vor Ort vom Ringsprecher informiert.

*** WWE überbrückt die Sendezeit nun mit Interviews. Shane McMahon spricht über sein Match. Bobby Lashley kommt als Nächster. MVP hält eine Promo. Eigentlich sollte das Titel-Match bereits gestartet sein.

*** Drew McIntyre konfrontiert Bobby Lashley. „Wenn wir unser Match hinter den Kulissen machen müssen, dann so. Mich wird niemand aufhalten!“ Hier wird munter improvisiert von allen Beteiligten.

*** Weiter geht es mit Kayla Braxton und JBL im Kickoff-Panel.

*** The New Day kriegen in ihrem Interview Besuch von Big E. Eine Reunion dank schlechter Witterung.

*** Die Show geht mit improvisierten Interviews weiter. Nach Braun Strowman hält Kevin Owens einen längeren Vortrag über seine Vergangenheit mit Sami Zayn. Währenddessen fällt das Mikro aus und ein Ton ist plötzlich zu hören, der an einen Bohrer beim Zahnarzt erinnert.

*** Im Stadion schüttet es. Und dennoch spricht Michael Cole davon, dass es in fünf Minuten losgeht. #

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

*** Vor Ort regnet es weiterhin stark. Dennoch soll es weitergehen, während Seth Rollins ein Interview gibt. Womöglich wurde nur wegen einer Gewittergefahr unterbrochen, nicht aber wegen Regen. Man wird sehen.

*** Die Fans kehren (auch bei Regen) ins Stadion zurück. In den nächsten Minuten geht es weiter. Während noch einmal das Video-Package zu Lashley vs. McIntyre läuft, bleiben versehentlich die Mikros von Kayla Braxton und JBL auf…..

*** Die Kommentatoren überbrücken noch etwas Zeit, währen die Fans ins Stadion kommen. Jetzt werden die Gastgeber Titus O’Neil und Hulk Hogan auf die Bühne geschickt und versuchten die Fans anzustacheln. Das ging mehr oder weniger gut.

JETZT GEHT ES WIRKLICH LOS, MIT 40 MINUTEN VERSPÄTUNG!

(1) WWE-Championship Match: Bobby Lashley (c) bes. Drew McIntyre mit dem Hurt Lock

Die Kommentatoren machten ihren Job im Stehen vor ihrem Pult. Wahrscheinlich, um vom Regen verschont zu werden.

Der Herausforderer zeigte sich dominant, kam sogar in die Position, einen Cross-Armbreaker anzusetzen. Lashley wehrte sich dagegen. Auch einen Future Shock DDT brachte der Herausforderer nicht ins Ziel. Dafür konnte der Champion seine Kraft ausspielen. Es gab dem Dominator. Drew antwortete mit dem Glasgow Kiss, den Bobby aber einfach wegsteckte und Drew mit einem gewaltigen Chokeslam auf die Matte schickte.

Beide Männer landeten auf den Ringseilen. Lashley verhinderte einen Superplex. Der Kampf ging auf den Seilen weiter, bis McIntyre seinen Gegner mit einem German Suplex in den Ring warf. Drew dachte bereits an den Claymore, fing sich aber einen nächsten Chokeslam ein. Doch Drew ließ sich nicht unterkriegen. Seine Entschlossenheit war in seinem Gesicht abzulesen – und jetzt konnte Drew gleich drei Future Shock DDTs in Folge ins Ziel bringen!

„This is Awesome“, riefen die Fans. Der Claymore wurde angezählt. Drew stürmte heran, doch MVP zog seinen Schützling aus dem Ring. McIntyre disponierte und sprang mit einem klassischen Undertaker-WrestleMania-Dive über die Seile auf den Champion und seinen Manager.

McIntyre wollte auf dem Weg zurück in den Ring von den Seilen kommen, wurde aber von Lashley abgefangen. Der Champion wollte den Hurt Lock anbringen. Doch Drew warf sich in die Ringecke, um sich seines Gegners zu entledigen.

Wieder ging Lashley in Richtung des Hurt Locks, doch Drew setzte den Konter und brachte einen Kimura-Armhebel, den er zuvor bereits versucht hatte. Lashley rettete sich in die Ringseile.

Der Fight tobte weiter. Nach einem Superkick wollte Drew den Claymore probieren. MVP rief von draußen und sorgte so für Ablenkung. Der Claymore verfehlte – und jetzt konnte Lashley den Hurt Lock endlich komplett ansetzen.

Drew versuchte sich aus dem Ring herauszukämpfen. Doch den Ausweg fand er nicht. In der Mitte des Rings wurde McIntyre schwach. Die Kraft beim Schotten ließ nach. McIntyre ging K.o. und der Ringrichter beendete das Match!

Die All-Mighty-Ära geht weiter!

DING DONG! HELLO!

Hulk Hogan und Titus O’Neil unterhielten sich mit den Mitgliedern der New World Order. Sie informierte uns über Talkshow „Ding Dong! Hello!“. Bei den alten Herren der nWo kam Bayley aber nicht so gut an. Titus wollte zum Catering, der Hulkster folgte ihr. Die nWo dackelte davon und Bayley blieb allein zurück. Das arme Mädchen.

(2) Tag Team Turmoil, die Siegerinnen erhalten ein Titel-Match am nächsten Abend:

NATALYA & TAMINA bes. LANA & NAOMI, DANA BROOKE & MANDY ROSE, RUBY RIOTT & LIV MORGAN,CARMELLA & BILLIE KAY, die Entscheidung fiel mit einem Superfly Splash von Tamina gegen Riott

Naomi & Lana vs. Carmella & Billie Kay lautete die erste Paarung. Billie versuchte beim Entrance ähnlich sexy zu wirken wie ihre Partnerin. Das gelang ihr nicht durchgehend. Nach einem kurzen Auftritt von Carmella, geriet Billie Kay zwischen die Räder. Sie kassierte bald den Finisher der Gegenseite, einen Double-X-Factor. Carmella rettete Billie. Es wurde im Ring chaotisch, was Billie nutze und Naomi überraschend einrollen konnte!

Weiter ging es mit der Riott Squad, die für das Ausscheiden von Carmella und Billie Kay sorgen konnten.

Mandy Rose und Dana Brooke legten einen denkwürdigen Auftritt hin, denn Mandy rutschte auf der noch feuchten Stage weg und fiel auf den Hintern.

Liv Morgan konnte Mandy Rose pinnen. Der Ringrichter sagte allerdings zuerst die falschen Siegerinnen durch. Ein schwieriger Abend…

Natalya und Tamina durften nun ran. Ruby Riott kassierte die Hart Attack. Natalya wollte dann den Sharpshooter bringen. Doch bevor die Aktion angesetzt wurde, wechselte sie Tamina ein. Sie brachte einen gewaltigen Superfly Splash auf Ruby, die beinahe zerquetscht wurde. Natalya und Tamina siegten dieses Turmoil Match, was im Großen und Ganzen eine einzige Katastrophe war.

(3)Singles-Match:

CESARO bes. SETH ROLLINS mit dem Neutralizer

Seth Rollins wollte nicht lange fackeln, nachdem er über Wochen von Cesaro respektlos behandelt fühlte. Cesaro fing sich eine Bucklebomb ein. Dann sahen wir einen Superplex von den Ringseilen. Rollins legte sogleich mit einem Falcon Arrow nach – eine starke Kombination.

Als Cesaro ins Match zurückfand, dachte er bereits frühzeitig an seinen Swing. Dies wusste Rollins zu verhindern. Der Stomp ging genauso wenig ins Ziel. Und nachdem er die Aktion mehrfach verhindert hatte, brachte Cesaro den Swing jetzt! Allerdings gelangen ihm nur neun Swings, dann gab sein bereits lädiertes Bein nach. Cesaro brachte den Sharpshooter, doch Seth rettete sich in die Seile.

Der Neutralizer wurde von Rollins verhindert, der erst einen Kniestoß von den Seilen ins Ziel brachte, gefolgt von einem Top-Rope Corkscrew Splash, den wir so von ihm noch nie bei WWE gesehen hatten.

Cesaro überraschte jetzt mit einem Konter zum Neutralizer, der allerdings nur für den 2-Count reichte. Wieder wollte der Schweizer die Aktion bringen. Doch Rollins gelang eine Antwort und zog einen Pedigree durch, aus dem Cesaro allerdings auskickte.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

„Ich habe den Neutralizer überlebt! Und den Swing! Ich bin ein Gott!“, rief Seth Rollins, der mit einem harten Forearm in Cesaros Nacken überzeugte und dann noch einen Kick an den Hinterkopf platzierte. Der Stomp sollte folgen, doch Cesaro konterte mit dem European Uppercut. Mit einem Airplane Swing, dem UFO, drehte er nun Rollins durch den Ring.

Und jetzt das Zeichen zum Swing! 23 Swings funktionierten. Zumindest laut Zählung der Zuschauer, die aber großzügig ausgelegt war. Noch ein Neutralizer folgte. Und diese Aktion brachte ihm den ersten Singles-Match bei einer WrestleMania ein! Ein emotionaler Moment für den Schweizer und alle seine Fans in Europa.

(4) Tag Team Match um die Raw Tag Team Championship:

AJ SYLES & OMOS bes. THE NEW DAY (KOFI KINGSTON & XAVIER WOODS); Omos pinnte Kingston nach einem Tree Slam

The New Day hatten bereits im Vorfeld festgehalten, dass AJ Styles und Omos überhaupt kein eingespieltes Tag Team sind. Und das wurde hier offensichtlich. Lange konnten New Day Styles auf ihrer Seite des Rings halten, ein Wechsel für AJ wurde unmöglich gemacht. Omos stand derweil in seiner Ringecke und konnte einfach nicht eingewechselt werden. Beim Versuch zu einem Double-Team-Move ging allerdings auf Seiten von New Day etwas schief – und Styles konnte endlich Omos zum ersten Mal überhaupt in den Ring schicken.

Jetzt sahen wir plötzlich ein ganz anderes Match. Woods und Kingston hatten nichts mehr zu lachen. Omos, in schwarzer Anzughose und mit einem feinen Hemd, ließ beiden Rivalen keine Chance. Backbreaker sorgten dafür, dass Woods und Kingston beinahe in zwei Hälften zerbrachen. Über die Schultern von Omos kam AJ dann mit seinem Phenomenal Forearm angeflogen.

Kofi Kingston wurde schließlich von Omos mit einem Tree Slam auf die Matte gehämmert. „Omos! Nur ein Fuß!“, brüllte AJ. Und genauso kam es: Omos platzierte seinen Stiefel auf Kingston und setzte den Pin zum EINDEUTIGEN Titelwechsel.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

(5) Steel Cage Match:

BRAUN STROWMAN bes. SHANE McMAHON mit einem Running Powerslam

Drohnen brachten ein Dollar-Zeichen beim Entrance von Shane McMahon am Abendhimmel von Tampa zum Erleuchten.

„Warum würde sich Shane mit Strowman in einen Käfig sperren lassen“, fragte Kommentator Michael Cole. Um sich einen Vorteil zu verschaffen, attackierte Elias den Riesen auf dem Weg in den Käfig mit einem Stuhl. Diesen Stuhl entfernte Braun später aus dem Käfig. Er wollte die Angelegenheit lieber mit seinen Fäusten klären.

McMahon bekam stattdessen eine dünne Metallplatte aus dem Käfigkonstrukt in die Finger und setzte diese Platte kurzerhand als Waffe ein. Und den erstbesten Moment, als Braun kurz am Boden lag, wollte Shane-O-Mac aus dem Käfig flüchten. Doch der Plan ging nicht auf.

Was sich Shane zum Vorteil machen konnte, war ein angeschlagene Knie seines Rivalen. So konnte er Braun in die Knie zwingen und dann Coast-to-Coast durch den Ring springen. Shane wollte aus dem Käfig klettern. Elias und Jaxson Ryker waren zur Stelle, um Shane aus dem Käfig zu ziehen. Braun war aber zur Stelle und sorgte auch für einen bösen Absturz der bärtigen Helferlein.

Beide Männer kämpften sich bald den Käfig hinauf. Dort fand Shane in einer Montagetasche einen Werkzeugkoffer, den er Braun auf den Kopf donnerte. Strowman flog in den Ring. Shane wollte hinausklettern. Auf dem Weg zum Sieg machte sich Shane aber weiter über Braun lustig. Ein Fehler! Strowman kam zurück und packte sich Shane durch den Cage. Dann riss Braun sogar die Käfigwand auf und zog Braun so zurück auf die Ringseile. Eine glitschige Angelegenheit bei sehr viel Männerschweiß.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die Herren standen bald wieder hoch oben auf dem Käfig. Dort packte sich Strowman seinen Gegner und warf ihn von ganz oben im hohen Bogen auf die Ringmatte! Ein harter Bump für Shane-O-Mac. Strowman kletterte zurück in den Käfig, klatschte Shane noch einmal mit einem Running Powerslam auf die Matte und setzte den eindeutigen Pin!

*** Nach der Vorstellung der Hall-of-Fame-Klasse 2020 ist der Termin für die nächste WrestleMania in Texas genannt worden. „April 2022“. Bisher lautete der Termin: 3. April 2022. Also stattdessen wieder zwei Abende?

(6) Tag Team Match:

BAD BUNNY & DAMIAN PRIEST bes. THE MIZ & JOHN MORRISON; Bunny pinnte Miz nach einem Crossbody von den Seilen, mit dem er seinen Gegner von Damien Priests Schultern holte

Miz & Morrison trugen nicht nur „Hey Hey Hop Hop“ vor, sondern brachten auch gleich ein dreckiges Dutzend Menschen in Hasenkostümen mit. Ein WrestleMania-Entrance, der sich gewaschen hat.

Bad Bunny ließ sich gleich von einem Truck ins Stadion fahren. Bunny hielt sich dabei allerdings oben auf dem Container des Trucks auf, wo er sich schön an einer Stange festhielt. Im Zweifel hätte er auch einfach beim Fahrer zusteigen können, das wäre sicherer gewesen. Für den waghalsigen Entrance gab es eine riesige Ladung Pyro obendrauf.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Damien Priest wollte das Match starten. Miz forderte stattdessen aber Bad Bunny. Der Musiker in seinem WWE-Debüt ließ sich drauf ein. Und wie schon kürzlich bei Raw, konnte er Miz wiederholt mit Faustschlägen überraschen.

Miz wurde wiederholt vom Wrestling-Anfänger ausgetrickst. Es wurde schon richtig peinlich für den zweifachen WWE-Champion. Nach einer Headscissors gegen Miz, wollte mal Morrison sein Glück versuchen. Und  Morrison nahm mit einem überraschenden Ellbogen Bunny den Wind aus den Segeln.

Die Heels übernahmen die Kontrolle. Bunny versuchte sich zwar immer wieder zu wehren, brauchte aber den dringen den Wechsel. Jetzt wollten Miz & Morrison den ungebetenen WWE-Gast verhöhnen. Morrison machte sich auch noch über Booker T lustig, der als Bunny-Freund im Kommentar anwesend war, und brachte den Spinaroonie.

Bunny gelang der Befreiungsschlag nach einem Fehler von Miz, der einen Tornado DDT aus den Seilen kassierte. Jetzt konnte Bunny den Wechsel mit einem frischen Damian Priest machen.

Priest übernahm die Kontrolle gegen beide Gegner. Dann kam Bunny zurück. Er und Priest zeigten simultan Falcon Arrows gegen MIz & Morrison. Priest flog über die Seile nach draußen auf beide Gegner. Und dann ließ sich auch Bunny nicht zwei Mal bitten. Es gab den Crossbody nach draußen!

Zurück zwischen den Seilen überraschte Miz Priest mit dem Skull-Crushing Finale. Bunny lfog im letzten Moment zur Rettung heran. Und noch besser: Bunny brachte einen Canadian Destroyer gegen Morrison außerhalb des Rings. Miz konnte nicht glauben, was er da sah.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Jetzt landete Miz auf den Schultern von Damian Priest. Bunny kam mit einem Crossbody gsprungen und holte Miz von den Schultern auf die Ringmatte. Damit gelang der Pin.

Bad Bunny brachte die beste Promi-Performance, die es jemals bei WrestleMania gegeben hat.

(7) Singles-Match um die SmackDown Women’s Championship:

BIANCA BELAIR bes. SASHA BANKS (c) mit dem KOD -> Titelwechsel

Große Emotionen bei der Vorstellung der Akteurinnen zum Main Event. Erstmals zwei schwarze Frauen, die Wrestlemania headlinen. Bianca schien generell überwältigt von der Situation. Banks wollte dagegen ihre langjährige Erfahrung ausspielen.

Einen Fehler wollte keine der beiden Protagonistinnen machen. Bianca beweis wiederholt, die Stärkere zu sein. Vor allem, als Banks mit Dive durch die Seile schoss. Doch Bianca fing ihre Gegnerin auf, stemmte sie in die Luft und trug sie dann mit einem Gorilla Press die Ringtreppen hinauf, um sich letztlich zwischen den Seilen abzuladen.

Banks konnte einen Moonsault abblocken, mit dem Bianca aus den Ringseilen kam. „The Boss“ übernahm die Kontrolle“, bis sie beim Versuch zum Double Knee aus den Ringseilen abgefangen wurde. Banks wurde hart auf die Matte gehämmert. Außerhalb knallte Sasha dann mit der Ringtreppe zusammen, als sie Bianca am Zopf zog und hatte noch mehr Pech, als sie in die Ringabsperrung krachte. Belair blieb dominant und stemmte Banks wiederholt mit einem Vertical Suplex in die Luft, ehe die Aktion durchgezogen wurde.

Belair überzeugte nicht nur mit ihrer Kraft, sondern auch mit Schnelligkeit. Nach einer Standing Shooting Star wollte Belair von den Seilen kommen! Beim Versuch zum 450 Splash zog Banks allerdings die Knie an.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Banks ging in die Offensive, wurde aber von Bianca abgefangen und wiederholt mit Powerbombs auf die Matte befördert. Beim dritten Versuch konterte Sasha mit einem X-Factor. Sie ging auf die Seile und brachte einen Frog Splash. Außerhalb des Rings landete Bianca in der Ringtreppe, zwischen den Seilen gelang das Bankstatement. Dabei nutzte die Titelträgerin auch den Zopf der Gegnerin zu ihrem Vorteil. Bianca rettete sich schließlich in die Seile.

Beide Frauen kämpften sich auf die Ringseile. Banks‘ Idee ging nicht auf, so dass sie schließlich auf der Ringmatte landete. Bianca setzte mit dem 450 Splash nach und brachte die Aktion dieses Mal ins Ziel. Doch es reichte nur zum 2-Count!

Der KOD wurde angesetzt, doch Banks landete auf den Beinen. Banks zog an Biancas Zopf. Jetzt hatte Belair genug und schlug mit ihren Haaren zu! Dieser Peitschenhieb schallte durch das Stadion. Der KOD wurde von Sasha abgewehrt. Bianca ließ den Backstabber nicht zu. Jetzt bekam Belair ihre Gegnerin doch zum KOD hoch und zog die Aktion durch. 1…2…3. Und der Titelwechsel!

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Bianca feierte, ihre Eltern und ihr Bruder freuten sich im Publikum gemeinsam mit dem Rest WWE-Universums.

Eine sehr gelungene erste Hälfte von WrestleMania ist damit zu Ende gegangen. Laut WWE-Pressemitteilung waren übrigens 25.675 Zuschauer anwesend (ausverkauft bei der gegebenen Konfiguration).

HIER GIBT ES UNSER WRESTLEMANIA-REVIEW IM PODCAST:

Abonnieren:

Direkt streamen:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spreaker zu laden.

Inhalt laden


NXT TAKEOVER-ERGEBNISSE: