WWE-News nach dem Royal Rumble: SmackDown hat einen Superstar verloren +++ Mehr von Christian und Carlito +++ Edge stattet NXT einen Besuch ab +++ und mehr!

LARS SULLIVAN IST RAUS

Seit Herbst hatten wir ihn nach einem Kurz-Comeback nicht mehr gesehen, nun ist der WWE SmackDown-Superstar Lars Sullivan (Dylan Miley) endgültig Geschichte. Mike Johnson von PWInsider hat am Dienstag berichtet, dass sich Miley und WWE im Januar endgültig getrennt haben.

Der 32-jährige stand seit 2013 bei WWE unter Vertrag, bei Raw tauchte er am Abend nach WrestleMania 36 auf. Kurze Zeit später machten mehrere Jahre alte rassistische wie homophobe Äußerungen von einem Internet-Messageboard die Runde, die Miley zugeordnet werden konnten. Miley erhielt eine Geldstrafe von WWE. Kurz darauf, im Juni 2019, setzte ihn eine Knieverletzung außer Gefecht. Der Versuch zum Comeback im Oktober 2020 wirkte wie ein Rohrkrepierer.

Jetzt muss WWE ihr Projekt Lars Sullivan als komplette Fehlinvestition abschreiben.

Lars Sullivan / (c) 2021 WWE. All Rights Reserved.
Lars Sullivan: Hier ist schlechte Laune Programm! / (c) 2021 WWE. All Rights Reserved.

WEITERE WWE-NEWS:


MEHR VOM BAD BUNNY

Den Bad Boy ist WWE losgeworden, den Bad Bunny will man hingegen unbedingt behalten: Wie ebenfalls Mike Johnson von PWInsider berichtet, plant WWE mehr mit dem populären Hip-Hop-Künstler.

Das Mitwirken des Wrestling-Fans hat in den USA, wo Bad Bunny zu einem großen Namen in der lateinamerikanischen Musikszene herangewachsen ist, bereits für einige Schlagzeilen gesorgt.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

WWE wird gewiss darauf abzielen, Bunny bestenfalls in einem WrestleMania-Match zu platzieren. Nach den Entwicklungen beim Rumble und bei Raw wäre eine Tag-Team-Zusammenarbeit mit Damian Priest gegen The Miz & John Morrison naheliegend.


CHRISTIAN UND CARLITO HÄUFIGER IM RING

Christian will es nicht bei einem Match belassen. Der Royal-Rumble-Rückkehrer plant nun wieder häufiger Matches bei WWE zu bestreiten. In welcher Frequenz wir den 47-jährigen sehen werden, bleibt noch abzuwarten.

Einen durchaus guten Eindruck hat auch Carlito hinterlassen, der nach über 10 Jahren wieder bei WWE aktiv war. Auch er scheint nach überzeugenden Darbietungen im Rumble und bei Raw vor einem neuen Vertrag zu stehen. Sollte es so kommen, erinnert das an MVP, der im Vorjahr aus seinem Rumble-Auftritt eine neue WWE-Karriere machte.

Damian Priest ist mit dem Rumble-Einsatz offiziell vom NXT- zum Raw-Superstar geworden. Auch Rhea Ripley wird nun NXT hinter sich lassen. Noch ist unklar, ob die Australierin in der roten oder der blauen Brand landet.

Unterdessen konnte Jey Uso aufgrund einer gesundheitlichen Situation nicht am Rumble teilnehmen, so wie er es eigentlich bei SmackDown angekündigt hatte.

Vater und Sohn Mysterio haben indes in einem Podcast-Interview verraten, im Dezember eine COVID-19-Infektion auskuriert zu haben. Das Coronavirus traf bis auf Aalyah die gesamte Mysterio-Familie.  

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden


EDGE ZU NXT

Der Royal-Rumble-Sieger stattet NXT einen Besuch ab. Das hat Edge am Dienstag auf Twitter angekündigt. Bei NXT trifft er seine Ehefrau: Beth Phoenix gehört zum Kommentatoren-Team der Show.

Das Timing des Gastauftritts ist sicher kein Zufall: NXT-Konkurrenz AEW bietet mit dem Special „Beach Break“ einen großen Main Event (Kenny Omega + The Good Brothers vs. Jon Moxley, PAC und Fenix) sowie weitere Top-Matches. Da passt aus Quotensicht die Edge-Ankündigung perfekt ins Bild für die schwarz-goldene Brand.

UPDATE: Wie Edges Auftritt bei NXT ablief und ob er womöglich gegen den NXT-Champion bei WrestleMania antreten will, gibt es hier nachzulesen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden


NACHWUCHS BEI NXT-STAR

Und dann darf noch gratuliert werden! NXT-Star Joaquin Wilde hat auf Twitter bekanntgegeben, am Wochenende Vater einer Tochter geworden zu sein.

„Als sie endlich auf die Welt kam, habe ich ganz sicher mehr geweint als sie“, schrieb Wilde in seinem Tweet und lieferte dazu auch noch ein süßes Beweisfoto:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden


FRÜHERER WWE-STAR VERSTORBEN:


VERPASSE NICHT UNSER POWER-WRESTLING 2/21 *** ALLE INFOS ZUM HEFT *** HIER DIREKT BESTELLEN

Power-Wrestling Februar 2021
Power-Wrestling Februar 2021