SmackDown ist von einer weiteren Entlassung überrascht worden. Ein früherer WWE-Star outet sich als transgender. Edge kann NXT gegen AEW nicht helfen. Und: Ihre Eltern feiern Bianca Belairs bravourösen Erfolg!

SMACKDOWN-WRESTLER ENTLASSEN

Steve Cutler (Steven Kupryk) hat keine Zukunft bei SmackDown. WWE hat am Donnerstag über seine Entlassung informiert.

Cutler schrieb auf Twitter: „Unglücklicherweise bin ich heute entlassen worden. Das war ein Schock, um es milde auszudrücken. Aber ich bin aufgeregt darüber, was die Zukunft für Möglichkeiten bereithält. Danke für die fortwährende Unterstützung.“ Cutler wird in 90 Tagen anderweitig in den Ring steigen können, so lange wird der 33-jährige noch von WWE bezahlt.

Cutler war seit 2014 bei WWE. Bei NXT tat er sich nach einem Start im Einzelbereich mit Jaxson Ryker und Wesley Blake zu The Forgotten Sons zusammen. Das Trio debütierte vor einem Jahr, kurz nach WrestleMania 36, bei SmackDown. Wenige Wochen später nahm WWE das Gespann aber aus den Sendungen, nachdem Jackson Ryker einen unpassenden Tweet im Zusammenhang mit dem Mord an George Floyd veröffentlicht hatte.

Cutler kam gemeinsam mit Blake im Dezember bei SmackDown zurück – als „Knights of the Lone Wolf“ an der Seite von Baron Corbin. Derweil sahen wir Jaxon Ryker bei Raw neben Elias wieder. Blake und Cutler waren nur für wenige Wochen im TV und verschwanden dann wieder – weil sich Cutler das Coronavirus eingefangen hatte. Jetzt kam die Entlassung.

Was die Zukunft bringt? Vielleicht ist IMPACT Wrestling eine Option, Cutlers Freundin Deonna Purrazzo hält dort bereits die IMPACT Knockouts Championship.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden


FRÜHERER WWE-WRESTLER OUTET SICH ALS TRANSGENDER

Der frühere WWE-Wrestler Tyler Reks lebt jetzt als Gabbi Alon Tuft. Das hat Tuft der Öffentlichkeit mit einem Instagram-Beitrag und einem TV-Interview verraten. Tuft sprach über den schwierigen Prozess, auch im Angesicht der Ehefrau Priscilla und der neunjährigen Tochter des Paares:

„Das emotionale Durcheinander transgender zu sein und damit der Welt gegenüberzutreten, hat mir mehrere Male beinahe ein Ende bereitet. Doch es kam der Tag, an dem es mir egal war, was andere Leute denken. Das war der Tag, an dem es keine Einschränkung mehr gab, mein authentisches Ich kam ans Tageslicht.“

Im TV-Interview zeigte sich auch Tufts Ehefrau an ihrer Seite, die den Wandel unterstützt und begleitet hat. Tuft ergänzte auf Instagram: „Ich erwarte nicht, dass jeder mich versteht oder mir zustimmt. Es liegt nicht an mir, den Kernglauben anderer zu ändern. Jeder soll nur wissen, dass die Seele dieselbe bleibt, auch wenn die äußere Hülle sich ändert.“  

Tyler Reks startete 2008 unter WWE-Vertrag bei Florida Championship Wrestling, wurde ab 2009 bei der ECW-Brand eingesetzt, später dann bei SmackDown. Die heute 42-jährige stand bis 2012 bei WWE unter Vertrag.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden


EDGE KANN WWE NXT NICHT HELFEN

Nachdem beide Sendungen in der Vorwoche auf Augenhöhe lagen, hatte WWE NXT am Mittwoch in den Quoten keine Chance gegen das AEW Dynamite-Special „Beach Break“.

AEW kam auf 844.000, NXT nur auf 610.000 Zuschauer. Besonders bitter: In der werberelevanten Zielgruppe der 18- bis 49-jährigen kam NXT nicht mal auf die Hälfte des AEW-Publikums.

Dabei hat WWE mit einem Auftritt von Edge versucht, dem „Beach Break“ etwas gegenzusetzen. Doch der Royal-Rumble-Sieger funktioniertet nicht als ergänzendes Zugpferd.

Hier gibt es unseren NXT-Bericht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


MAMA UND PAPA FREUEN SICH

Der Sieg von Bianca Belair im Royal Rumble Match am vergangenen Sonntag war einer er emotionalsten Momente, den WWE seit einigen Jahren übertragen hat.

Belair dankte im Sieger-Interview ihrer Mama und ihrem Papa, die Zuhause vor dem Fernseher saßen und kräftig mitfieberten, wie dieses sympathische Video belegt:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden


FRÜHERER WWE-STAR VERSTORBEN:


VERPASSE NICHT UNSER POWER-WRESTLING 2/21 *** ALLE INFOS ZUM HEFT *** HIER DIREKT BESTELLEN

Power-Wrestling Februar 2021
Power-Wrestling Februar 2021