Die COVID-19-Pandemie macht im zweiten Jahr in Folge den ursprünglichen WrestleMania-Plänen einen Strich durch die Rechnung. Was WWE jetzt plant …

Das Coronavirus macht den WWE-Freunden weltweit erneut Ärger. Bereits 2020 war WrestleMania wenige Wochen vor der Durchführung vom nahezu ausverkauften Stadion in Tampa (Raymond James Stadium) ins menschenleere WWE Performance Center nach Orlando verschoben worden.

Damals erweiterte WWE die Veranstaltung auf zwei Abende. Gleichzeitig wurden Pläne für das große Comeback vor Zuschauern am 28. März 2021 geschmiedet.

Doch diese ursprünglichen Pläne sind längst schon wieder ins Wasser gefallen!

>> UPDATE: WWE hat mittlerweile die Daten und Locations für die nächsten drei WrestleManias (bis inklusive 2023) veröffentlicht. Hier gibt es alle Informationen!

WWE PLANT MIT DURCHFÜHRUNG IM APRIL

Bereits seit Monaten plant WWE nicht mehr mit der Durchführung des Events im brandneuen SoFi Stadium in Inglewood, Kalifornien. Auch wenn bisher nichts offiziell ist, scheint die Hollywood-Ausgabe von WrestleMania auf 2022 verschoben worden zu sein.

Und auch der ursprüngliche Termin wackelt seit Monaten: Nun hat Fightful.com die Terminverschiebung auf den 11. April ins Spiel gebracht – zwei Wochen nach der ursprünglichen Ansetzung für den 28. März. Als Alternativtermin fiel auch bereits der 18. April.

Das wäre der späteste Termin für die Show seit Einführung im Jahr 1985. Die bisher späteste WrestleMania war die 34. Ausgabe in New Orleans (8. April 2018).

Becky Lynch bei WWE WrestleMania 35 (Bild: (c) 2019 WWE)
Becky Lynch bei WWE WrestleMania 35 (Bild: (c) 2019 WWE)

KEHRT EIN LIVE-PUBLIKUM ZURÜCK?

WWE hofft, durch einen möglichst späten Termin, der immer noch im Rahmen der regulären WrestleMania-Ansetzungen zwischen März und April liegt, die Möglichkeit zu schaffen, ein limitiertes Live-Publikum für die Show zurückzubringen. Dies könnte zum Beispiel in einem Stadion in Florida realisiert werden, wo die gesetzlichen COVID-Einschränkungen sehr lasch gehalten werden. Eine WrestleMania mit Fans wäre die erste Show mit einem größeren Live-Publikum seit der Raw-Ausgabe vom 9. März 2020.

WWE schweigt weiter zum Termin und dem Austragungsort – sicher deshalb, weil die Entscheidungen noch ausstehen. Sicher ist aber: Eine WrestleMania in einem vollbesetzten Stadion wird es wohl erst frühestens 2022 wieder geben können.

Zwischen dem Royal Rumble (31.1.) und WrestleMania wird es traditionell eine weitere Großveranstaltung geben. WWE Elimination Chamber ist für den 21. Februar terminiert. Ursprünglich war dafür der 28. Februar vorgesehen, berichtet PWInsider. Ferner gibt es vor WrestleMania am 21. März noch WWE Fastlane.


PODCAST ZUR WRESTLEMANIA-VERSCHIEBUNG + WEITERE THEMEN DER WOCHE

Hier sprechen wir im Podcast über die WrestleMania-Verschiebung. Zusätzlich gibt es weitere News-Themen der Woche:

Hier den Podcast abonnieren:

Hier direkt anhören:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spreaker zu laden.

Inhalt laden


SMACKDOWN IN DIESER WOCHE:


VERPASSE NICHT UNSER POWER-WRESTLING 1/21 *** ALLE INFOS ZUM HEFT *** HIER DIREKT BESTELLEN

Power-Wrestling Januar 2021
Power-Wrestling Januar 2021

MEHR: